Start riding in Finale Ligure – Trails mit Meerblick

Mountainbike-Collection von FOCUS Bikes

Wenn du viel Mountainbike fährst, ist dir Finale Ligure sicherlich schon länger ein Begriff. Das italienische Bike-Wunderland an der ligurischen Küste zieht schon seit Jahren Biker aus nah und fern an. Spätestens, seitdem die Enduro World Series (EWS) hier jedes Jahr einen Stopp einlegt, hat Finale Ligure seinen Platz auf der internationalen MTB-Bühne gefunden. Völlig logisch also, dass auch wir von FOCUS uns dem Bann der über 100 Trails der Region nicht länger entziehen konnten, unsere Bikes eingepackt haben und hingefahren sind.

Was wir gefunden haben, hat uns sofort das Finale-Fieber gepackt: Die Kombination aus absolut genial gebauten Flowtrails und naturbelassenen, alten Bergwegen sucht weltweit seinesgleichen. Dazu kommt das unwiderstehliche italienische Flair, das wir in Finale Ligure, im mittelalterlichen Finalborgo und der ganzen Gegend erleben durften. Ein paar Ruhetage an einem Mittelmeerstrand werten einen actiongeladenen Outdoor-Urlaub einfach um Klassen auf – genauso wie das italienische Essen.

In dieser Collection stellen dir Fabi, Matze und Marco ihre Lieblingstouren vor, die sowohl mit dem MTB als auch dem E-MTB gut gefahren werden können. In Finale ist es üblich, sich mit einem Shuttle von Trail zu Trail transportieren zu lassen. Hartgesottene Biker treten die mitunter recht steilen Uphills auch gerne selbst oder holen sich Unterstützung durch ein E-Mountainbike. Wir haben zum Testen einfach beides mitgenommen und sind einen Teil der Touren mit E-Bikes gefahren. Dennoch sind die Touren auch wunderbar ohne elektrischen Antrieb zu schaffen.

Nach Ligurien reisen ist von Deutschland aus denkbar einfach: Entweder du nimmst einen Zug, der dich bis nach Finale Ligure bringt oder du reist mit dem Auto über den Brenner oder die Schweiz an. Beide Varianten sind bequem und komfortabel. Falls du etwas weiter weg wohnst, kannst du auch nach Mailand oder Genua fliegen und von dort aus mit dem Zug weiterreisen.

Willst du noch mehr FOCUS Fahrradabenteuer miterleben? Einmal hier entlang bitte: komoot.de/user/focusbikes/collections

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    02:52
    33,2 km
    11,6 km/h
    750 m
    760 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Matze – Mechaniker:
    „Diese (für Finale-Verhältnisse) entspannte Tour durch das unmittelbare Hinterland von Finale Ligure bringt dich auf den Spuren grandioser MTB-Rennen mitten hinein ins ligurische Bergidyll.
    Los geht's in Finale Ligure, wo du zunächst hoch zum Startpunkt des legendären 24-Stunden-Rennens pedalierst. Von dort aus geht es noch ein kleines Stück weiter und dann endlich auf einen bekannten Abschnitt des Rennens, die Toboga. Dieser Trail erreicht auf der Singletrailskala eine Wertung von S1 und ist eine schön flowige, entspannte Angelegenheit. Danach geht es einen Teil des Weges zurück zum Einstieg in die Briga, wieder ein lustiger S1-Trail, der bereits Teil der Enduro World Series (EWS) war. Sobald du wieder in Finale angekommen bist , steht der nächste Uphill an. Die Ruggetta ist einer der bekanntesten Trails Finales, da sie schnell und bequem ohne Shuttle erreichbar ist. Sowohl die Briga als auch die Ruggetta lassen sich ohne Probleme auch als einzelne Halbtagestouren fahren, wenn du den Vormittag oder Nachmittag lieber am Strand verbringen möchtest.Du beendest deine Tour wieder an der Promenade von Finale Ligure, wo ein kalter Aperol Spritz auf der Piazza bereits auf dich wartet.”

  • Schwer
    05:41
    59,0 km
    10,4 km/h
    1 590 m
    2 520 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Fabi – Lead Engineer:
    „Diese große Runde in Finale verbindet einige meiner Lieblingstrails. Los geht es mit einem One-Way-Shuttle zum Din. Von dort aus zum Aufwärmen einmal den Roller Coaster runter. Anschließend wird es mit Kill Bill II technischer und enger.
    Als letzter Trail der ersten Abfahrt wartet dann Cacciatore, da ist nochmal volle Konzentration gefragt. Der nächste Anstieg auf Asphalt Richtung Nato Base zieht sich eine Weile, ist aber nicht super steil.Ein kurzer Trail zwischendurch lockert die Beine. Wir fahren nicht ganz hoch zur Nato Base sondern biegen auf den Schotterweg ab, der geradewegs zum Einstieg des meiner Meinung nach besten Trails in Finale führt: Ingenere! Flowig aber zwischendurch auch mal technisch, endet der Trail an einer Straße, die geradewegs nach Orco führt. Hier empfiehlt es sich, eine kleine Verschnaufpause einzulegen und die Energiespeicher wieder zu füllen. Um wieder in Schwung zu kommen geht es hoch in Richtung Nato Base. Allerdings biegen wir recht schnell ab und nehmen den Casa Bianca Trail. Wieder durch Orco durch, wartet der letzte Anstieg des Tages. Zurück auf Asphalt fahren wir in Richtung Hinterland. In diese Gegend kommt man nicht so super oft. Ziel ist der Trail, der zu Ciapin Lodge führt. Dieser Trail war eine Stage der EWS 2015 und macht mega Laune. Auch hier endet der Trail wieder Nahe einer Straße, die durch eines der unzähligen Täler zurück nach Finale führt, wo man sich das wohlverdiente Eis schmecken lassen kann.”

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    09:59
    92,9 km
    9,3 km/h
    2 770 m
    2 770 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Marco Fontana – Pro Rider:
    „Die ligurische Küste ist so schön, dass man sie eigentlich gar nicht genug erkunden kann. Daher haben wir für entdeckungsfreudige Biker mit guter Kondition die Liguria 90 im Angebot. Auf knapp über 90 Kilometern und fast 2800 Höhenmetern führen wir dich über bekannte Trails und versteckte Perlen durch das bezaubernde ligurische Hinterland.
    Natürlich ist es auch möglich, diese Tour auf mehrere Tage aufzuteilen. Nutze dazu einfach den Mehrtages-Routenplaner und passe deine Etappen genauso an, wie du sie fahren willst.Im Prinzip erwartet dich auf dieser Tour immer das gleiche Muster: Ein paar hundert Höhenmeter Uphill, gefolgt von wunderschönen Trails mit Aussicht, die sich über Bergrücken schlängeln. Der Schwierigkeitsgrad der Trails ist mit Werten zwischen S0 und S2 auf der Singletrailskala relativ moderat angesiedelt. Das bedeuetet, dass du die Tour wahrscheinlich mit einem Hardtail gut bestreiten kannst, was aufgrund der vielen Höhenmeter sicherlich eine gute Nachricht für deine Kondition ist.Vor lauter Bergrausch solltest du außerdem nicht vergessen, dir diese kleinen Dörfer (und die Schlossruine!) etwas näher anzusehen. Sonst entgeht dir ein essenzieller Teil der ligurischen Kulturlandschaft.Bitte denk daran, dir für diese Tour genügend Essen und vor allem zu trinken mitzunehmen. Über einige Strecken wirst du wahrscheinlich nicht die Möglichkeit haben, deine Vorräte aufzufüllen.”

  • Schwer
    03:51
    38,7 km
    10,1 km/h
    1 170 m
    1 160 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Marco Fontana – Pro Rider:
    „Diese Tour ist etwas für Kenner und die, die es werden wollen. Wenn du die Trails rund um Finale Ligure bereits kennst oder dir der Sinn nach einem Abenteuer steht, ist unsere Liguria Unknown-Tour genau das Richtige. Du erkundest auf dieser Tour das Hinterland von Laigueglia, Andora und Cervo.
    Du startest in Laigueglia auf zwei Trails, die zugleich Wanderweg und in beide Richtungen befahrene Trails sind. Daher ist hier Umsicht geboten. Es gibt auch die Möglichkeit, einen Teil dieses Abschnitts auf einer normalen Straße zu umgehen. Wirf hierzu einen Blick auf die Karte, bevor du losfährst. Das Naturerlebnis ist auf dieser Route jedoch schöner.Oben angekommen, steht dir der erste Flow des Tages bevor. Auf drei alten Wanderwegen durch das ligurische Bergland fährst du entlang des Bergrückens zu einer alten Schlossruine, deren Erkundung eine wunderbare Gelegenheit für eine kleine Pause ist.Danach fährst du Richtung Andora ab, um danach den nächsten Climb anzugehen. Auch hier wirst du mit einem flowigen Aussichtstraum belohnt, bevor das kleine Dorf Cervo zum Erkunden (und auf einen Espresso) einlädt. Den Rückweg trittst du zunächst auf der Küstenstraße in Richtung Andora an, wo du jedoch wieder in die Berge eintauchst und über Nebenstraßen zurück in die Region hinter Laigueglia fährst. Zum Abschluss darfst du die ersten beiden Uphill-Trails dann noch ins Tal ballern, wo die Tour direkt am Strand endet.”

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    224 km
  • Zeit
    22:23 Std
  • Höhenmeter
    6 270 m

Dir gefällt vielleicht auch

So viel Neues! Bikevergnügen in Saalfelden Leogang
Mountainbike-Collection von
Saalfelden Leogang
Mit dem E-Bike von Hütte zu Hütte
Mountainbike-Collection von
Davos Klosters
Start riding in Finale Ligure – Trails mit Meerblick
Mountainbike-Collection von
FOCUS Bikes