© FOCUS Bikes

Start riding FOCUS’ finest – die besten Touren des Teams

Rennrad-Collection von FOCUS Bikes

Wir bei FOCUS bauen nicht nur mit Begeisterung Fahrräder, wir fahren diese auch mit derselben Begeisterung. Alle im Team sind waschechte Rennrad-Aficionados oder wagemutige Mountainbiker. Herausfordende Alpenpässe, irrwitzig steile Singletrails, 100 Kilometer lange Feierabend-Ausfahrten oder Höhenmeter in den katalanischen Bergen – wir sind in ganz Europa unterwegs.

Brand Director Moritz, Brand Manager Martin und Lead Engineer Fabi haben ihre Köpfe zusammengesteckt und hier präsentieren wir dir die FOCUS finest selection: Drei Rennrad-Touren auf feinstem Asphalt – von unserer Stuttgarter Heimat über die französischen Alpen bis ins sonnige Girona. Dazu kommen drei Mountainbiketouren der Extreme – Erstklassige Trails im Schwarzwald, unendliche Höhenmeter in Finale Ligure und ein atemberaubende Flow-Trails in Südtirol.

Wenn du dich auf dem Sattel genau so heimisch fühlst wie wir, dann werden diese Touren dein Herz höher schlagen lassen – viel Spaß auf deinen zwei Rädern.

Willst du noch mehr FOCUS Fahrradabenteuer miterleben? Einmal hier entlang bitte: komoot.de/user/focusbikes/collections

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    07:52
    161 km
    20,5 km/h
    4 220 m
    4 220 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Moritz – Brand Director
    „Die drei größten rund um Alpe d'Huez. Das bedarf keiner großen Worte. Ein Muss für jeden Rennrad-Enthusiasten.“
    Fällt der Name „Alpe d’Huez“, denkt wohl jeder Rennradfahrer an die legendären 21 Kehren rauf in den französischen Wintersportort in den Dauphiné-Alpen, die irgendwie sinnbildlich für das große Spektakel der Tour de France sind, gleichzeitig dem ein oder anderen schlichtweg etwas zu „mainstream“ erscheinen mögen. Und weil die Gegend hier durchaus mehr zu bieten hat, lassen wir diesen Rennrad-Mythos heute einfach mal links liegen und zeigen dir stattdessen ein paar andere Pässe, die ebenfalls echte Klassiker sind und die sich zu einer wunderschönen, aber richtig fordernden Tour zusammenstellen lassen. Wenn du dir diese Tour vorknöpfst, solltest du früh aufstehen, dir ein reichhaltiges Frühstück gönnen und bereit für eine schweißtreibende Prüfung mit 161 Kilometer Länge und mehr als 4.200 Höhenmetern sein. Der Lohn dafür: fantastische Ausblicke, atemberaubende Abfahrten und eine stolzgeschwellte Brust, wenn du am Abend dein Ziel erreicht hast. Unser Tipp, wenn du es etwas ruhiger angehen lassen möchtest: Du kannst die Tour in zwei Abschnitte unterteilen und nach rund 85 Kilometern in Valloire übernachten. So wird die Tour etwas leichter, das Abenteuer dafür umso größer.

  • Schwer
    06:26
    135 km
    20,9 km/h
    1 600 m
    1 600 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Moritz – Brand Director:
    „Das war ein Mega-Ride! Raus aus dem Kessel geht es über Botnang und an den Bärenseen entlang Richtung Magstadt. Highlight der Tour ist das Würmtal. Wunderschöne Abfahrt.
    Einmal im Jahr ist diese komplett für Autos gesperrt und wir haben den Tag zufällig erwischt! Lasst noch ein paar Körner übrig. Danach schlängelt sich der leicht hügelige und minimal ansteigende Nagoldtalradweg durchs Tal. Entweder man genießt ihn oder man drückt aufs TT-Pedal.So oder so würde ich in Calw eine kurze Pause einlegen und einen Kuchen genießen. Danach kommt nochmal ein ordentlicher Anstieg bevor man sich Richtung Stuttgart auf mehr oder weniger schönen Straßen zurück schlängelt. Am Ende kommt mit der neu gepflasterten Panzerstraße nochmal ein Highlight. Danach sind alle Körner verbraucht und man kann voll in den Kessel zurück rollen.”

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    04:44
    94,7 km
    20,0 km/h
    1 000 m
    990 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Mit rund 95 Kilometer Länge und einem ordentlichen Anstieg gibt’s auf dieser Tour nichts geschenkt. Auf der „Kaffeefahrt“ kannst du dich also durchaus auspowern – hast aber zwischendurch zahlreiche Möglichkeiten, dich neu zu motivieren oder einfach ein wenig auszuruhen. Diese Runde führt dich westlich von Girona in Richtung Mittelmeer: Am Wendepunkt in Torroella de Montgrí kannst du die Wellen beinahe rauschen hören. Auf dem Rückweg nimmst du den wohl bekanntesten Anstieg vor den Toren von Girona in Angriff, den Els Angels. Zwischendurch kommst du immer wieder durch malerische Ortschaften, teils mit romantischen, mittelalterlichen Ortskernen. Klar, dass du hier auch zahlreiche Locations für eine gemütliche Kaffeepause findest. Und selbst, wenn du lieber eine schnelle Runde ohne Stopps drehst, brauchst du auf den schwarzen Wachmacher nicht zu verzichten: In Girona warten bekanntlich gleich mehrere Kult-Cafés darauf, deinem Gaumen zu schmeicheln.

  • Schwer
    05:28
    49,2 km
    9,0 km/h
    1 620 m
    1 620 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Freiburg ist bekannt für seine schöne Altstadt, die herrliche Landschaft des Schwarzwalds drumherum und dafür, dass hier oft die Sonne scheint. Das alles macht Freiburg zu einem Top-Revier für Mountainbiker, das jedoch nur halb so schön wäre ohne das Engagement des Mountainbike Freiburg e.V., der hier mit viel Liebe, Herzblut und Arbeit ein einzigartiges Trailnetz direkt vor den Toren der Stadt geschaffen hat.Und genau das lernst du auf dieser Tour kennen: Wir zeigen dir alle vier Trails, die den Mountainbikern unseres Teams immer wieder ein breites Grinsen in Gesicht zaubern, wenn wir rund um Freiburg unterwegs sind. Mit dabei sind der „Badishmoonrising-Flowtrail“, der „Canadian Trail“, der neue „Baden to the Bone“-Trail und der Boarderline Downhill.Diese Tour ist mit fast 50 Kilometer Länge ein ganz schönes Brett, am besten planst du also etwas Zeit ein – sie ist perfekt für eine lange Tour am Wochenende geeignet. Unser Tipp, falls du mal weniger Zeit hast: Teile sie in zwei kürzere Runden auf, indem du den Teil nördlich beziehungsweise südlich der Dreisam einfach einzeln fährst.

  • Schwer
    05:41
    59,0 km
    10,4 km/h
    1 590 m
    2 520 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Fabi – Lead Engineer:
    „Diese große Runde in Finale verbindet einige meiner Lieblingstrails. Los geht es mit einem One-Way-Shuttle zum Din. Von dort aus zum Aufwärmen einmal den Roller Coaster runter. Anschließend wird es mit Kill Bill II technischer und enger.
    Als letzter Trail der ersten Abfahrt wartet dann Cacciatore, da ist nochmal volle Konzentration gefragt. Der nächste Anstieg auf Asphalt Richtung Nato Base zieht sich eine Weile, ist aber nicht super steil.Ein kurzer Trail zwischendurch lockert die Beine. Wir fahren nicht ganz hoch zur Nato Base sondern biegen auf den Schotterweg ab, der geradewegs zum Einstieg des meiner Meinung nach besten Trails in Finale führt: Ingenere! Flowig aber zwischendurch auch mal technisch, endet der Trail an einer Straße, die geradewegs nach Orco führt. Hier empfiehlt es sich, eine kleine Verschnaufpause einzulegen und die Energiespeicher wieder zu füllen. Um wieder in Schwung zu kommen geht es hoch in Richtung Nato Base. Allerdings biegen wir recht schnell ab und nehmen den Casa Bianca Trail. Wieder durch Orco durch, wartet der letzte Anstieg des Tages. Zurück auf Asphalt fahren wir in Richtung Hinterland. In diese Gegend kommt man nicht so super oft. Ziel ist der Trail, der zu Ciapin Lodge führt. Dieser Trail war eine Stage der EWS 2015 und macht mega Laune. Auch hier endet der Trail wieder Nahe einer Straße, die durch eines der unzähligen Täler zurück nach Finale führt, wo man sich das wohlverdiente Eis schmecken lassen kann.”

  • Schwer
    05:32
    52,6 km
    9,5 km/h
    1 860 m
    2 770 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Martin – Brand Manager:
    „Diese Tour sind wir mit einem Shuttle gefahren. Wir haben dir trotzdem die Transferstücke und die Uphills geplant, solltest du Lust haben, einen Teil davon selbst zu bewältigen. Wir waren auf jeden Fall eindeutig abfahrtsorientiert und wollten uns außerdem das Vinschgauer Flow-Triple (Holy Hansen, Tschilli, Propain) ansehen.
    Los geht's mit dem Holy Hansen-Trail, ein absolutes Must-Do für alle Endurobiker und die, die es werden wollen. Mit einer knackigen S2 auf der Singletrailskala darf dein Bike dich über technisch-verblockte Felspassagen tragen, während es selbstverständlich immer wieder ziemlich steil und eng wird im Wald. Ansonsten herrscht aber auch immer wieder der Flow – herrlich! Im Anschluss erreichst du den ebenfalls flowigen Aigen-Trail (S1-S2), der dich zurück ins Tal bringt.Im Tal holt dich dein Shuttle ab und fährt mit dir zum Einstieg des Tschilli-Trails (S1). Auch hier gilt wieder: Wenn der liebe Gott ein Mountainbiker wäre, würde er im Vinschgau fahren. Der Tschilli-Trail ist fast acht Kilometer lang und läuft im vollendeten Flow ins Tal hinab – und du mit ihm.Um die heilige Dreifaltigkeit zu vervollständigen, fehlt jetzt nur noch der Propain-Trail. Auch hier erwartet dich purer Flow mit bezaubernder Bergkulisse. Am liebsten würden wir die ganze Tour noch einmal fahren, aber nach fast 2800 Tiefenmetern macht auch die härteste Ballermaschine langsam schlapp. So bleibt uns also nur noch der Einkehrschwung ins nächste Café.”

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    6
  • Distanz
    552 km
  • Zeit
    35:45 Std
  • Höhenmeter
    11 870 m

Dir gefällt vielleicht auch

Zu den vergessenen Klöstern Mallorcas
Rennrad-Collection von
komoot
Wochenendtouren im Erzgebirge
Rennrad-Collection von
komoot
Die schönsten Klammen im Alpenvorland
Wander-Collection von
komoot
Start riding FOCUS’ finest – die besten Touren des Teams
Rennrad-Collection von
FOCUS Bikes