Grenzenloses Radfahren im Saarland

Fahrrad-Collection von
Saarland

Das Saarland im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und Luxemburg ist eine abwechslunsreiche Gegend, die du am besten mit dem Fahrrad erkunden kannst. Weinberge, Wälder, ein Biosphärenreservat und die Saar bilden herrliche Naturlandschaften. Dazwischen findest du überall kulturelle Highlights in geschichtsträchtigen Städten.

Auf deinen zwei Rädern kannst du das Saarland ideal erkunden. Wir haben für dich in dieser Collection eine bunte Mischung der schönsten Radtouren in und um das Bundesland zusammengestellt. Die Touren zeigen dir die landschaftliche Vielfalt des Saarlandes, wie sanfte Hügel, dichte Wälder und natürliche Auenlandschaften. Egal, ob mit dem Tourenrad, dem Rennrad oder dem Mountainbike, du wirst auf deine Kosten kommen.

Der anspruchsvolle Saarland-Radweg führt in mehreren Tagen einmal um das Saarland herum. Die mehrtägige Saar-Elsass-Tour beginnt in Trier und folgt größtenteils Flüssen und Kanälen quer durch das Saarland, durch Lothringen bis ins elsässische Straßburg. Auf dem Mühlenradweg folgst du den Spuren von zehn Mühlen in zwei Ländern. Auf der VeloRoute SaarLorLux erkundest du in mehreren Tagen gleich alle drei Länder. Darüber hinaus stellen wir dir noch zwei mittelschwere und eine schwere Rennradrunde vor, eine durch das Biosphärenreservat und zwei im Grenzgebiet zu Frankreich. Für das Mountainbike haben wir dir eine mittelschwere und eine anspruchsvolle Tour ausgesucht, eine um St. Wendel und eine rund um St. Ingbert.

Als Grenzregion profitiert das Saarland von den unterschiedlichen Landschaften und Kulturen, die ineinander übergehen. Während deiner Touren überquerst du diese Grenzen häufig, ohne es zu merken. Das alles macht das Radfahren im Saarland zu einem grenzenlosen Vergnügen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Schwer
    25:09
    360 km
    14,3 km/h
    3 800 m
    3 800 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Der insgesamt 360 Kilometer lange Saarland-Radweg führt dich durch herrliche Landschaften einmal rund um das Saarland. Ein guter Ausgangspunkt für die mehrtätige Tour ist die Landeshauptstadt Saarbrücken.Auf alten Treidelpfaden fährst du entlang der Saar nach Sarrguemines in Lothringen und anschließend auf einer stillgelegten Bahntrasse weiter in das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau.Auf deiner Reise durchquerst du die abwechslungsreichen Landschaften des Naturpark Saar-Hunsrück und die Höhenzüge des Hochwaldes. Der 584 Meter hohe Peterberg ist der höchste Punkt des Saarland-Radweges. Von ihm genießt du einen fabelhaften Ausblick.Du fährst durch grüne Hügellandschaften, bis du wieder die Saar erreichst. Ein kleiner Abstecher zum Wahrzeichen des Saarlandes, der Saarschleife, lohnt sich allemal.Weiter geht es in Richtung Luxemburg, wo du der Mosel bis nach Schengen im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg folgst. Zurück nach Saarbrücken fährst du entlang der Deutsch-Französischen Grenze und durchquerst auf einer der schönsten Radstrecken des Saarlandes das Niedtal.Der Saarland-Radweg erfordert aufgrund der hügeligen Landschaft einiges an Kondition. Du kannst ihn in fünf bis acht Etappen unterteilen, unterwegs findest du genügend Übernachtungsmöglichkeiten und Campingplätze.

  • Schwer
    16:30
    279 km
    16,9 km/h
    1 060 m
    1 050 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die familienfreundliche Saar-Elsass-Tour verbindet die Städte Trier und Straßburg miteinander. Die rund 280 Kilometer lange Tour liegt zur Hälfte in Deutschland, zur Hälfte im französischen Elsass.Du startest in Trier, der ältesten Stadt Deutschlands, folgst der Mosel und anschließend der Saar. Dabei führt dich der Moselradweg zum Wahrzeichen des Saarlandes, der wunderschönen Saarschleife.Auf den nächsten Kilometern findest du mehrere historische Höhepunkte, wie die Altstadt von Saarlouis mit der Vauban-Festung. Aber auch Zeugen der jüngeren Geschichte sind durchaus interessant, wie die Völklinger Hütte, die als Industriedenkmal auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.Kurz hinter der sehenswerten Landeshauptstadt Saarbrücken überquerst du die deutsch-französische Grenze. Du fährst dem Saar-Kanal entlang – vorbei an romantischen Schleusen, verträumten Naturlandschaften mit mehreren Weihern und beschaulichen Dörfern.Ab Sarrebourg folgst du dem Rhein-Marne-Kanal, wie er sich bis Saverne durch die hügeligen Ausläufer der Vogesen schlängelt. Am Ende der Tour erwartet dich Straßburg, die Hauptstadt des Elsass. Es lohnt sich, für die schmucke Altstadt mit den vielen Fachwerkhäusern und der Kathedrale noch den einen oder anderen Tag einzuplanen.Insgesamt gibt es auf der Saar-Elsass-Tour nicht viele Steigungen, weshalb sie auch für Familien geeignet ist. Du kannst die Tour in vier bis sechs Etappen unterteilen und unterwegs findest du genügend Unterkünfte. Von Straßburg nach Trier benötigst du mit dem Zug etwa zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    03:00
    50,9 km
    16,9 km/h
    310 m
    310 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dem Europäischen Mühlenradweg passierst du in einer durch Flusstäler geprägten Landschaft zehn Mühlen in zwei Ländern. Du startest deine gut 50 Kilometer lange Tour in Hornbach und fährst durch die Altstadt, die für ihr ehemaliges Kloster bekannt ist.Entlang des Schwalbachs liegen mehrere Mühlen, wie zum Beispiel die Goffingsmühle und die Blumenauer Mühle. Der kleine Bach markiert außerdem die Grenze zwischen Deutschland und Frankreich, die du mehrere Male überquerst.In der Eschweiler Mühle (Moulin d'Eschviller) wurde früher Getreide gemahlen und Holz gesägt. Nach schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde sie wieder aufgebaut und dient heute als Museum.Nachdem du das Tal des Schwalbachs verlassen hast, fährst du auf einen Höhenrücken mit herrlichen Ausblicken weiter. Vorbei an schönen Obstwiesen erreichst du das Tal der Bickenalb. Ab hier radelst du durch eine ruhige Bauernlandschaft über die Grenze und weiter bis kurz vor Zweibrücken. Die letzten Kilometer zurück nach Hornbach fährst du auf einem ehemaligen Bahndamm.Hornbach ist als Start- und Zielort des Mühlenradweges nicht an das Bahnnetz angeschlossen. Wenn du mit dem Zug anreisen möchtest, kannst du bis Zweibrücken fahren und dort die Fahrradtour starten und aufhören.

  • Schwer
    29:35
    483 km
    16,3 km/h
    3 040 m
    3 040 m
    Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die VeloRoute SaarLorLux vereinigt auf knapp 500 Kilometern kulturelle Höhepunkte und landschaftliche Schönheiten des Dreiländerecks Deutschland-Frankreich-Luxemburg. Du durchquerst wunderbare Flusslandschaften und die Weinberge an Saar und Mosel und radelst durch spannende Städte wie Metz, Luxemburg und Trier.Startpunkt der Reise ist Saarbrücken. Der erste Teil der Strecke verläuft durch hübsche kleine Städte entlang der Saar. Nachdem du die Grenze zu Frankreich überquert hast, fährst du durch das Waldgebiet der Lorraine bis zur Mosel und weiter nach Metz. Über Thionville und Remich radelst du durch die Weinberge in die Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg.Durch ländlich geprägtes Gebiet führt dich der Weg nach Echternach im idyllischen Tal der Sauer. Du folgst dem Grenzfluss und der Mosel bis nach Trier, der ältesten Stadt Deutschlands. In Konz mündet die Saar in die Mosel und du folgst der Saar flussaufwärts bis du wieder deinen Startpunkt Saarbrücken erreicht hast. Unterwegs erwarten dich neben geschichtsträchtigen Orten wie Saarlouis und Völklingen auch spektakuläre Naturlandschaften, wie die Saarschleife.Die Tour lässt sich gut in sieben bis zehn Etappen unterteilen. Da du häufig Flüssen folgst, ist die Strecke nicht allzu hügelig. Nur in Luxemburg erwarten dich einige Steigungen.

  • Schwer
    03:53
    86,9 km
    22,4 km/h
    720 m
    720 m
    Schwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die Grenzland-Route ist eine knapp 90 Kilometer lange Rennrad-Runde im Grenzgebiet zwischen dem Saarland und Lothringen.Du startest die Tour in Saarlouis und fährst nach Süden, bis du in Creutzwald die Grenze nach Frankreich überschreitest. Auf den französischen Landstraßen ist weniger los, der Asphalt ist jedoch etwas rauer.Im Grenzort Leidingen fährst du je nach Straßenseite in einem anderen Land. Anschließend folgt eine langgezogene Steigung auf den Gallenberg bei Gisingen, von dem aus du eine herrliche Aussicht genießt.Es folgt noch eine längere Steigung auf den Sauberg. Hier steht seit 1955 die ehemalige Sendehalle und der Funkmast „Europa 1“. Danach kommt eine tolle Abfahrt und bis auf eine kleine Steigung hinter Völklingen ist der restliche Weg zurück nach Saarlouis flach.

  • Mittelschwer
    04:31
    96,1 km
    21,3 km/h
    700 m
    700 m
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Der Bliesgau ist eine schöne Landschaft mit sanften Hügeln, weiten Streuobstwiesen und wird gerne „Toskana des Saarlandes” genannt. Neben verschiedenen Naturräumen und Naturschutzgebieten befindet sich im Bliesgau auch das Biosphärenreservat der UNESCO.Du startest die knapp 100 Kilometer lange, mittelschwere Runde in Saarbrücken und fährst entlang mehrerer Flüsse und Bäche nach Blieskastel. Das dort beginnende Biosphärenreservat gilt mit seinen gut asphaltierten Wegen, angenehmen Hügeln und der einzigartigen Natur als Geheimtipp unter den Rennradfahrern.Abstecher nach Lothringen und ins Bitscher Land verleihen der Tour noch mehr Abwechslung. Die Landschaft und die Ortsbilder verändern sich ständig. Ab Sarreguemines – die hübsche Grenzstadt lohnt sich für einen kurzen Halt – lässt du die Tour auf dem flachen Saar-Radweg auslaufen. Die Biosphärentour endet in Saarbrücken, wo du dich in der Altstadt oder in einem Biergarten mit Blick auf die Saar nach der Tour entspannen kannst.

  • Mittelschwer
    02:51
    35,0 km
    12,3 km/h
    560 m
    570 m
    Mittelschwere Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Die abwechslungsreiche Tour beginnt am Wendelinushof unweit von Sankt Wendel. Das erste Stück geht bergab in das Naturschutzgebiet Tiefenbachtal. Am Ufer der renaturierten Oster erlebst du eine besondere Tier- und Pflanzenwelt und mit etwas Glück siehst du auch einen Eisvogel.In Saal beginnt der erste knackige Anstieg auf einer asphaltierten Straße. Anschließend fährst du auf einem Singletrail zum Entenweiher. An diesem idyllischen Gewässer lohnt sich eine kurze Rast.Die nächsten Kilometer fährst du teilweise durch Rheinland-Pfalz und entlang deines Weges gibt es mehrere Bäche und Gewässer. An einem Weiher kurz vor Osterbrücken befindet sich ein sehenswerter Natur- und Vogellehrpfad.Nach Osterbrücken und Hoof überwindest du noch einige Hügel, von denen du einen herrlichen Weitblick genießt. Zum Schluss kommt noch eine schöne Abfahrt durch den Wald, bis du wieder den Wendelinushof erreichst.

  • Schwer
    04:46
    51,4 km
    10,8 km/h
    940 m
    940 m
    Schwere Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.

    Die Pur lässt dein MTB-Herz höher schlagen. Über 80 Prozent Singletrails, anspruchsvolle Anstiege und steile Abfahrten sind eine tolle Herausforderung an deine Technik und Ausdauer. Dank dem Untergrund aus Buntsandstein läuft das Wasser auch nach starken Regentagen super ab.Die Pur ist der Name für zwei von Experten ausgearbeitete MTB-Strecken in der Nähe der waldreichsten Stadt des Saarlandes St. Ingbert. Wir stellen dir hier die Variante „Rund um St. Ingbert” vor.Du startest am Parkplatz bei der Autobahnabfahrt St. Ingbert West. Auf gut 50 Kilometern umrundest du die schon seit der Jungsteinzeit besiedelte Stadt. Dabei fährst du fast ausschließlich durch den Wald und immer wieder durch Naturschutzgebiete und an plätschernden Bächen entlang.Für eine Einkehr zwischendurch kannst du ganz einfach einen kleinen Abstecher in die Stadt machen oder du lässt es dir in der Pfalzsternhütte gut gehen.

  • Mittelschwer
    03:58
    89,2 km
    22,5 km/h
    780 m
    780 m
    Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die knapp 90 Kilometer lange, mittelschwere Rennrad-Runde beginnt in Blieskastel, im Herzen des Bliesgaus. Kurz nach Zweibrücken – hier kannst du alternativ starten, wenn du mit dem Zug anreisen möchtest – gelangst du in das Tal des Hornbachs. Du folgst den unzähligen Mäandern nach Frankreich ins „Krumme Elsass”.Das nordwestlichste Eck des Elsass hat seinen Namen wohl von dem buckligen Grenzverlauf. Bucklig wird es auch hinter Bitche, das sich aufgrund der mächtigen Zitadelle für einen Halt lohnt. Nach ein paar Anstiegen und Abfahrten in einer von Landwirtschaft und Mühlen geprägten, idyllischen Hügellandschaft erreichst du wieder Blieskastel.

Collection Statistik

  • Touren
    9
  • Distanz
    1 532 km
  • Zeit
    94:14 Std
  • Höhenmeter
    11 910 m

Dir gefällt vielleicht auch

Grenzenloses Radfahren im Saarland
Fahrrad-Collection von
Saarland