Tamara

In 3 Etappen durch eine fabelhafte Bergwelt – Der Grüne Ring

Laura

In 3 Etappen durch eine fabelhafte Bergwelt – Der Grüne Ring

Wander-Collection von Tamara

2-3

Tage

3-5 Std

/ Tag

27,7 km

1 470 m

2 300 m

Wenn du die herrliche Bergwelt rund um Lech-Zürs von ihrer schönsten Seite erleben möchtest, dann ist diese Rundwanderung genau das Richtige für dich: Entlang des Weges beeindruckt nicht nur die traumhafte Landschaft, sondern du erhältst auch Einblicke in die mysteriöse Sagen- und Fabelwelt. Unterschiedliche Stationen, Rastplätze und Kunstinstallationen erzählen Geschichten zu diesem Thema. In drei Etappen führt dich der Grüne Ring über aussichtsreiche Berge, in idyllische Täler und zu glasklaren Bergseen.

Du startest in Lech und fährst mit der Seilbahn auf den Rüfikopf, wo der eigentliche Startpunkt des Grünen Rings liegt. Begleitet von einem Bergpanorama wie aus dem Bilderbuch wanderst du auf der ersten Etappe über den Monzabonsee und saftige Almen nach Zürs hinunter. An Tag zwei erwarten dich der türkise Zürsersee und ein weiter Ausblick vom 2.240 Meter hohen Madlochjoch. Die Nacht verbringst du im kleinen Ort Zug im Tal der Lech. Die dritte Etappe bringt dich noch einmal hoch hinaus – über den Gipfel des Kriegerhorns und idyllische Alpen mit urigen Hütten geht es zurück nach Lech.

Der Grüne Ring ist einfach zu begehen und erfordert keine alpine Erfahrung. Einige Passagen der zweiten und dritten Etappe sind etwas steiler, für diese kannst du dich in einer der traditionellen Almhütten stärken. Lech erreichst du mit den Buslinien 91 und 92 von den Bahnhöfen Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Wenn du nur eine Tageswanderung unternehmen möchtest, kannst du von Zürs beziehungsweise Zug mit dem kostenlosen Wanderbus zurück zum Ausgangspunkt fahren.

Mehr zum Thema Sagen, Fabeln und Kunst entlang des Grünen Rings erfährst du auf folgender Webseite: lechzuers.com/sommer/der-gruene-ring/sagenhaftes. Außerdem kannst du dir in der Touristeninfo in Lech eine literarische Wanderkarte holen. Das Kunst- und Literaturprojekt wurde 2010 gestartet und soll in Zukunft stetig erweitert werden.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Mittelschwer
    02:29
    7,86 km
    3,2 km/h
    110 m
    650 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Grüne Ring startet im beschaulichen Lech. Mit der Rüfikopfbahn fährst du auf den 2.350 Meter hohen Rüfikopf, dem eigentlichen Startpunkt der ersten Etappe. Der Rundumblick vom Gipfel ist wirklich …

  • Mittelschwer
    04:11
    9,86 km
    2,4 km/h
    720 m
    930 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Ausgeschlafen startest du die zweite Etappe des Grünen Rings in Zürs. Vom Ortszentrum geht es Richtung Süden, wo du nach wenigen Metern rechts auf den Wanderweg zum Zürsersee abbiegst. In …

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    03:46
    9,97 km
    2,6 km/h
    650 m
    710 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Die letzte Etappe beginnt mit dem teils steilen Aufstieg hinauf auf das Kriegerhorn. Durch den Wald und über saftige Almwiesen wanderst du zur idyllischen Balmalp hinauf. Wenn du die Etappe verkürzen möchtest, kannst du auch mit der Zugerbergbahn bis zur bewirtschafteten Balmalp fahren. Von hier ist es nur mehr ein kurzes Stück zum Gipfel des Kriegerhorns. Auf 2.173 Metern kannst du ein 360-Grad-Panorama genießen und dich ins Gipfelbuch eintragen.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    3
  • Distanz
    27,7 km
  • Zeit
    10:26 Std
  • Höhenmeter
    1 470 m2 300 m

Dir gefällt vielleicht auch

Tamara

In 3 Etappen durch eine fabelhafte Bergwelt – Der Grüne Ring