TOUR Magazin

Einsame Cevennen: Der schöne Süden Frankreichs

© TOUR Magazin | René Müller

Einsame Cevennen: Der schöne Süden Frankreichs

Rennrad-Collection von TOUR Magazin

Bergig, abgelegen, karg: Im Süden Frankreichs finden gestresste Radler auf hohen Plateaus und in tiefen Schluchten die Ruhe der Landstraße.

GPS-Daten gibt's hier, die ganze Geschichte in TOUR 4/2020.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    05:45
    106 km
    18,5 km/h
    2 140 m
    2 140 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Zu Beginn die Schönheit des oberen Tarn-Tals, dann der lange, niemals unangenehme Anstieg zum Col de Finiels (20 Kilometer mit durchschnittlich vier Prozent Steigung) aufs Plateau des Mont Lozère, gefolgt von einer rasenden Abfahrt, einem kurzen Blick auf die gotische Kathedrale von Mende und natürlich dem spektakulär steilen Tour-de-France-Anstieg hinauf zum Flugplatz der Stadt (Montée Laurent Jalabert, 2,8 Kilometer mit durchschnittlich elf Prozent Steigung). Zum Schluss bezaubern die Flusstäler von Nize und Bramont.Rast-Tipp: Le Tipaza in Mende (bei Km 76,4 links) serviert mediterrane und marrokanische Spezialitäten zum kleinen Preis. Mehr Infos: facebook.com/pages/Le-Tipaza/227524833970044

    Schwer
    03:31
    72,8 km
    20,7 km/h
    1 030 m
    1 030 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Nach lockerem Einrollen am Tarnufer folgt die einzige Schwierigkeit des Tages: der 5,7 Kilometer lange und durchschnittlich acht Prozent steile Anstieg von Florac hinauf auf die Causse Méjean. Anschließend rollst du über die karge Hochebene, ehe der Rückweg durch die Schlucht des 
Tarn zu einer kühlenden Pause im Fluss einlädt.Rast-Tipp: La Tendelle in der Rue du Front du Tarn in Sainte-Énimie (Km 55,0) serviert eine feine Küche; eher was für eine etwas längere Pause. (Telefon 0033/466479477)

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:54
    131 km
    18,9 km/h
    2 420 m
    2 420 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren.

    Anspruchsvolle Tour über die Corniche des Cévennes, eine Panoramastraße über eine dünn besiedelte Hochebene. Zu den Anstiegen kommen viele Rhythmuswechsel und lange, schattenlose Passagen. Aber der Ausblick von der Corniche ist jede Anstrengung wert.Rast-Tipp: Le Bistro in der Rue Pellet de la Lozère 4 in Saint-Jean-du-Gard (bei Km 68,9 kurz rechts) serviert günstige Speisen und guten Kaffee; für eine kurze Rast genau richtig. (Telefon 0033/430381934)

    Schwer
    07:24
    141 km
    19,1 km/h
    2 520 m
    2 520 m
    Schwere Rennrad-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Wer Tim Krabbés Radsportklassiker „Das Rennen“ gelesen hat, muss diese Tour fahren. Auf der Originalroute des früheren Amateurrennens führt der Weg mal durch Flusstäler, mal über längere Anstiege. Nach der Hälfte, ehe es in den langen, aber sanften Anstieg hinauf zum Mont Aigoual geht, bietet sich in Meyrueis eine Rast im L’Imprévu an. Dort serviert man solide, leckere französische Küche zu fairen Preisen (3 Place Sully, Telefon 0033/466410015).

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    451 km
  • Zeit
    23:34 Std
  • Höhenmeter
    8 110 m

Dir gefällt vielleicht auch

TOUR Magazin

Einsame Cevennen: Der schöne Süden Frankreichs