Von der Quelle bis zur Mündung – Der Oste-Radweg

Fahrrad-Collection von Hannah
2-3 Tage
3-4 Std / Tag
145 km
410 m
460 m

Saftig grüne Deichwege, die idyllische Weite der Geestlandschaft, nordseefrische Brisen und norddeutsche Heimatgeschichte erwarten dich auf deinem Kurzurlaub entlang der Oste. Man spricht sie übrigens Oh-ste aus, nicht etwa Osste. Zwischen Lüneburger Heide und Zevener Geest entspringt die Oste, der längste Nebenfluss der Elbe. Auf 145 Kilometern führt dich der Oste-Radweg vom Quellgebiet bis zur Elbmündung. Der Radweg verläuft durch wunderbare Auen- und Wiesenlandschaften entlang des Osteufers durch diese besonders idyllische Region Norddeutschlands. Touristisch ist dieses Gebiet keineswegs überlaufen. Wenn du dich nach einem Kurzurlaub mit Ruhe, Entschleunigung und Natur sehnst, so wird dich das Osteland verzaubern.

In dieser Collection habe ich den Oste-Radweg von insgesamt 145 Kilometern in vier Etappen für dich unterteilt. Die Etappen sind zwischen 25 und 40 Kilometer lang, so kannst du ganz gemütlich radeln und die Perlen in der Umgebung für dich entdecken. Die Auen, Wiesen und Geestlandschaften verlaufen durchgehend flach und können von Groß und Klein erradelt werden.

Die Tour beginnt in Tostedt, wo die Oste entspringt. Vom Quellgebiet aus plätschert sie geruhsam durch das wenig besiedelte Land über Heeslingen bis Bremervörde, wo sie zum gezeitenabhängigen „Gewässer erster Ordnung“, also mit erheblicher Bedeutung für die Wasserwirtschaft, heranwächst. Du radelst vorbei an Feldsteinkirchen, traditionellen Bauernhäusern, historischen Wasser- und Windmühlen, die auf eine Rast oder Erkundungstour einladen. Je weiter du nun flussabwärts radelst, desto stärker wird sich der Tidenhub bemerkbar machen. Die Strecke führt dich bis zur über 100-jährigen Schwebefähre bei Hemmoor und Osten, ein beeindruckendes technisches Bauwerk. Von hier aus fehlt nicht mehr viel bis zur Elbmündung, wo du in der Wiesen- und Wattenwelt des Elbe-Küstenparks den Blick auf die Elbe genießen und deine Tour ausklingen lassen kannst.

Während deiner Tour radelst du durch zahlreiche kleine Ortschaften, wo du dich mit Verpflegung versorgen kannst und eine Auswahl an hübschen Ferienwohnungen oder anderen Übernachtungsmöglichkeiten findest. Die Tour verläuft weitgehend auf befestigten Wegen, mit dem ein oder anderen unbefestigten Abschnitt. Mit einem Tourenrad bist du sicherlich solide unterwegs. Der Startpunkt in Tostedt ist mit der Bahn von Hamburg oder Bremen gut erreichbar. Von der Elbmündung aus kannst du mit der Regionalbahn von Cadenberge oder Otterndorf Richtung Cuxhaven oder Hamburg fahren. Auch stehen dir viele Möglichkeiten offen, deine Reise mit dem Rad an der Elbe fortzusetzen. Zum Beispiel nach Cuxhaven an der Nordsee sind es mit dem Fahrrad entlang der Elbe nur 25 Kilometer.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:38
    42,6 km
    16,2 km/h
    130 m
    160 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Heute startet deine Tour, die sich durch die wunderbar ruhige, ländliche Region zwischen Elbe und Weser schlängelt. Los geht’s am Tostedter Bahnhof, der von Bremen oder Hamburg aus mit der Regionalbahn gut angebunden ist. Du musst nur gut zwei Kilometer radeln, bis die Oste deinen Weg kreuzt. Hier liegt ihr Quellgebiet, insgesamt sieben Quellen speisen das zunächst noch kleine Bächlein, das hier seinen Lauf nimmt. Vorbei am Aussichtspunkt Otterberg führt dich der Weg entlang hübscher Obstgärten bis in die beschauliche Gemeinde Wilsted.

    Ab hier führt dich der Weg weiter durch die Felder und du gelangst zum Klostergut Burgsittensen, wo du Bauernhofpädagogik, Kuhstallkino und vieles mehr erleben kannst. Als nächstes radelst du nach Sittensen und überquerst die Oste an einer besonders schönen Stelle, dem von der Oste gespeisten Mühlenteich. In unmittelbarer Nähe findest du hier das Handwerkermuseum an der Wassermühle, sowie die St. Dionysius-Kirche und ein Heimatmuseum.

    Hinter Sittensen radelst du wieder über eine Ostebrücke und genießt herrliches Panorama auf die Streuobstwiesen. Auf deinem weiteren Weg kommst du mit etwas Glück an den Wasserbüffeln vorbei, die hier einen wichtigen Beitrag zu der Entwicklung von Naturflächen leisten. Der Oste-Radweg führt dich nun, dem Verlauf der Oste folgend, in einer Kurve an Groß Meckelsen vorbei. Etwa fünf Kilometer weiter erreichst du den funkelnden, kleinen Birkensee, der dich auf eine Rast am Wasser einlädt.
    Bis zu deinem Etappenziel Heeslingen ist es von hier nur noch ein Katzensprung. Dort kannst du die etwa 1.000 Jahre alte Feldsteinkirche St. Viti besichtigen, die auch zu den Kirchen am Mönchsweg zählt. Die Gemeinde gehört zu der Samtgemeinde Zeven. Du kannst deine Etappe in Heeslingen ausklingen lassen, oder etwa fünf Kilometer weiter bis in die charmante Kleinstadt Zeven fahren. Hier findest du zahlreiche schöne Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen. Wenn du zeltest, findest du direkt an der Oste den wunderschönen Ostetal Campingplatz, wo du im Schatten des Waldgürtels schlafen und sogar in der Oste baden kannst. Bei Zeven findest du direkt neben dem Naturfreibad den Campingplatz Sonnenkamp.

  • Schwer
    02:51
    35,2 km
    12,4 km/h
    140 m
    150 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Heute radelst du von Heeslingen auf etwa 35 Kilometern bis in den von der Oste durchflossenen Erholungsort Bremervörde. Die Strecke führt dich auf schönen Wald- und Feldwegen durch die idyllische Zeevener Geestlandschaft. Die Gegend ist sehr ländlich, wenig besiedelt und du radelst durch wunderbares Ackerland. Nimm dir also etwas Proviant mit, wenn dir nach einem Picknick im Grünen an den Ufern der Oste ist.

    Als nächstes durchquerst du die Einhundert-Seelen-Gemeinde Godenstedt und gelangst an die idyllische Eitzer Mühle, wo du im Café eine Genusspause einlegen kannst. Ab hier radelst du weiter durch die Zevener Geest und gelangst nach Ober Ochtenhausen. Vor Ort kannst du die traditionellen Niedersachsenhäuser, auch genannt Hallenhäuser, bestaunen, die bis ins 19. Jahrhundert weit verbreitet waren und landwirtschaftliche Funktionen mit dem Wohnen vereinten. Ein besonderer Hingucker sind die kleinen Pferdekopfverzierungen an den Giebelspitzen.
    Auf den verbleibenden 15 Kilometern fährst du entlang einer interessanten Streuobstwiese mit Insektenhotel, Nistkästen und Infotafel. Der Weg führt dich weiter bis Sandbostel, hier befindet sich eine Gedenk- und Dokumentationsstätte eines Gefangenenlagers aus NS-Zeiten, die du besichtigen kannst. Danach radelst du an der charmanten Windmühle Sabine vorbei und auf etwa zehn Kilometern durch die weiten Felder und kleinen Wälder bis zu deinem Etappenziel Bremervörde.

    Der Erholungsort Bremervörde ist aus verschiedenen Gründen ein spannendes Ziel. Die Oste, die du bislang als schnuckeligen Wiesenfluss kennengelernt hast, trifft auf das Ostewehr. Ab hier verwandelt sich die Oste in eine Fährstraße, die nun von Ebbe und Flut abhängig ist. Die Nordsee ist nicht mehr fern. Deine Tour endet am Bremervörder Hafen, wo du bereits erste Boote sehen kannst, die nun die Oste befahren. In Bremervörde kannst du noch einiges entdecken, wie zum Beispiel das Bachmann Museum mit Exponaten zur Geologie und Archäologie der Region. Du findest hier zahlreiche hübsche Ferienwohnungen sowie das Jugendhotel “Ostel” mit Waldstück inmitten der Stadt.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    02:38
    42,4 km
    16,1 km/h
    100 m
    110 m
    Fähre
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Auf deiner dritten Etappe fährst du auf gut 40 Kilometern bis zur über 100-jährigen Schwebefähre zwischen Hemmoor und Osten, wo du die salzige Nordseeluft schon riechen kannst. Die Tour beginnt mit einer Schleife um den Vörder See, in den du natürlich auch reinhüpfen darfst. Am Ufer gibt es vieles zu entdecken, denn du radelst durch den kostenlos zugänglichen Natur- und Erlebnispark Bremervörde. Hier kannst du prächtige Themengärten genießen, und auch Kinder kommen auf ihre Kosten und können in den Spiellandschaften toben.Danach fährst du auf wunderbaren Deichwegen durch saftig grünes Wiesenland am Ufer der Oste entlang und folgst ihren sanften Schleifen für die nächsten 30 Kilometer. Wenn dir nach einem Picknick am Deich ist, dann solltest du dich am besten schon in Bremervörde mit ausreichend Proviant ausstatten. Die Strecke führt dich nämlich abseits von großen Straßen und garantiert ohne Motorenlärm durch das herrlich ruhige Osteland. Dabei wirst du an mehreren Pütten vorbeiradeln, so nennt man die norddeutschen Teiche, die beim Deichbau entstanden sind. Kurz vor Hechthausen biegst du von den Osteufern ab und hast nochmal die Möglichkeit, dich in einem schnuckeligen Baggersee mit Sandstrand abzukühlen.Von Hechthausen sind es noch etwa zehn Kilometer bis Hemmoor. Hier kannst du mit der Schwebefähre auf die andere Seite der Oste in die kleine Gemeinde Osten übersetzen. Auf welcher Seite du nun die Etappe ausklingen lassen möchtest, ist dir überlassen. In beiden Ortschaften findest du interessante und außergewöhnliche Ausflugsziele.

    Bei Hemmoor liegt eine Tauchbasis am glasklaren Kreidesee, die für alle Taucher und jene, die es gerne werden wollen, ein absolut empfehlenswerter Abstecher ist. Außerdem findest du hier ein frühgeschichtliches Museum sowie das Deutsche Zementmuseum Hemmoor. Auf der anderen Seite der Oste erwartet dich das Buddelmuseum mit einer einzigartigen Flaschensammlung aus aller Welt sowie ein reizender, historischer Ortskern, wo historische Führungen gegen Spende angeboten werden. In beiden Orten findest du günstige Ferienwohnungen, wobei du in Hemmoor eine deutlich größere Auswahl hast.

  • Leicht
    01:32
    25,0 km
    16,3 km/h
    40 m
    30 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Heute startest du deine vierte und letzte Etappe des Oste-Radwegs. Auf den verbleibenden 25 Kilometern bis zur Elbmündung wird der Einfluss der Gezeiten auf die Oste immer deutlicher. Die Strecke führt dich stets auf Deichwegen am Ufer entlang, sodass du dem Wasser beim Auf- und Ablaufen zusehen kannst.In der kleinen Gemeinde Oberndorf an der Oste kannst du viele, denkmalgeschützte Gebäude bewundern. Auf idyllischen Deichwegen radelst du weiter durch das saftig-grüne Osteland und lässt dir die nordseefrische Brise um die Nase wehen. Etwa zehn Kilometer weiter überquerst du die Oste bei Geversdorf und radelst durch den kleinen Flecken Neuhaus, der bereits im Mündungsgebiet zur Elbe liegt. Neuhaus war ein wichtiges Handelszentrum im Mittelalter. Über seine spannende Geschichte kannst du dich im dortigen Heimatmuseum informieren. Anschließend fährst du am idyllischen, kleinen Hafen vorbei und bist bereits kurze Zeit später bei der Elbmündung.

    Direkt am Sperrwerk findest du das Natureum Niederelbe, wo du spielerisch etwas über die Ökologie der Küstenregion lernen kannst. Beim Aussichtspunkt für die Vogelbeobachtung endet der Oste-Radweg. Hier kannst du deine Reise entlang der Oste, vom Quell bis zum ausgewachsenen Fluss, inmitten der Wiesen- und Wattenwelt der Elbküste Revue passieren lassen.

    Von hier aus hast du tolle Optionen, deine Reise mit dem Rad fortzusetzen. Zum Beispiel führt dich der Elberadweg auf nur 25 Kilometern gen Westen an die Nordseeperle Cuxhaven. Überquerst du hingegen das Ostesperrwerk und fährst südöstlich an der Elbe entlang, dann winken dir die endlosen Weiten des Elbdeichs, und du gelangst nach etwa 30 Kilometern an die Elbfähre zwischen Wischhafen und Glückstadt. Möchtest du indes deine Radtour hier enden lassen, findest du den nächsten Regionalbahnhof in Cadenberge oder Otterndorf, hier fahren Züge Richtung Cuxhaven und Hamburg.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    145 km
  • Zeit
    09:39 Std
  • Höhenmeter
    410 m460 m

Dir gefällt vielleicht auch

Entdecke die Region Utrecht
Fahrrad-Collection von
Utrecht
Herbstwanderungen für Familien im PillerseeTal
Wander-Collection von
PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen
Die schönsten Basler Hausrunden
Rennrad-Collection von
komoot