© Ferienregion Lenzerheide | Foto: Nathan Hughes

Feel the Flow – mit dem eMTB im Bike Königreich der Schweiz

Mountainbike-Collection von Bosch eBike Systems

Tauch ein in die Welt des Uphill Flows in Arosa Lenzerheide – diesem sagenhaften Gefühl, auch bergauf mit dem Trail spielen zu können und gleichzeitig mit der Natur verbunden zu sein. Wo, wenn nicht hier findest du den perfekten Spielplatz für dich und dein eBike? Die Region im Kanton Graubünden ist eines der MTB-Zentren der Welt: Seit mehreren Jahren trägt die UCI die Crosscrountry- und Downhill-Weltmeisterschaften in Lenzerheide aus.

Auch abseits der gebauten Strecken des Bikeparks gibt es eine Menge zu entdecken: Die ganze Region ist eine einzige Postkartenidylle. Entdecke historische Walserdörfer, einsame Höhenwege, glasklare Bergseen und traditionelle Köstlichkeiten auf urigen Hütten.

In dieser Collection findest du acht Touren, bei denen das Augenmerk auf dem Uphill Flow liegt. Mit der Unterstützung von deinem Elektroantrieb geht es für dich auch ohne Seilbahn steil nach oben, hinauf zu einsamen Almen und auf felsige Berge – ein einmaliges Erlebnis. Selbstverständlich können auch eingefleischte Mountainbiker die Touren fahren – die brauchen nur vielleicht ein wenig länger als du.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    02:06
    24,7 km
    11,8 km/h
    940 m
    940 m
    Mittelschwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Diese eBike-Runde führt dich von Arosa auf gut zu befahrenen Forst- und Wirtschaftswegen hinauf ins Walserdorf Sapün. Die Tour ist mit einer für die Alpen moderaten Steigung von 940 Höhenmetern auf einer Strecke von 25 Kilometern auch gut ohne Motor machbar – die perfekte Einradeltour bei einem längeren Aufenthalt in Arosa.Von Arosa folgst du dem Forstweg bis nach Litzirüti und weiter bis nach Langwies. Ab jetzt wird es langsam steiler und du radelst bergauf zum Berggasthaus Heimeli. Das hat neben ausgezeichnetem Essen auch eine hauseigene Sage vom Heimeligugg – dem Sapürnerzwerg – zu bieten.Nach einer Stärkung geht's über die Forststrasse zurück bis zum Walserdorf Sapün. Anschliessend folgst du dem schönen und leicht zu fahrenden Sommerwanderweg zurück nach Langwies. Dort fährst du entweder mit der Rhätischen Bahn oder über die Kantonsstrasse zurück nach Arosa.

    Schwer
    01:42
    18,3 km
    10,8 km/h
    550 m
    550 m
    Schwere E-Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Diese traumhafte Rundtour führt dich gleich an vier Bergseen vorbei – ein erstklassiges Naturerlebnis. Dein Bikerherz wird aber mit Sicherheit vor allem auf dem Singletrail oberhalb des Schwellisees höher schlagen.Die Route startet in Arosa. Von hier geht es über die Scheitenböden ins Prätschli und auf dem Arlenwaldweg weiter bergauf zur Mittelstation der Weisshornbahn. Hier lohnt sich ein kurzer Stopp für die spektakuläre Aussicht Richtung Medergen. Besonders bei Sonnenuntergang ist dies ein spezielles Erlebnis, dass du nicht verpassen solltest.Der Weg steigt weiterhin gleichmässig bis zum Sessellift Carmenna an und wechselt hier in eine kurze Abfahrt, die direkt am Restaurant Alpenblick endet. Der perfekte Zeitpunkt für eine kleine Stärkung auf der Terrasse.Ab jetzt wird es anspruchsvoller: Ein schneller Singletrail bringt dich oberhalb des Schwellisees zur Arve. Als Belohnung gibt es nun eine flotte Abfahrt hinab zum Bärenbad, bevor die Singletrails mitten durch den Wald nochmal dein Können herausfordern.Kurz vor den Alteiner Wasserfällen (ein Abstecher lohnt sich in jedem Fall) dreht unsere Route ab und bringt dich direkt zum Stausee Arosa. Ein letzter Schlussanstieg und du bist wieder am Startpunkt in Arosa.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:10
    25,8 km
    11,9 km/h
    1 060 m
    1 060 m
    Mittelschwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Diese Genusstour zum Fondei ist ideal für geübte E-Biker oder Biker mit Ausdauer. Die Tour führt dich durch ein regelrechtes Bilderbuchpanorama der Schweizer Alpen, bevor du das aussichtstechnisch perfekt gelegene Berggasthaus Casanna erreichst. Auch der Trail bergab wird dich voll in den Flow bringen.Du beginnst in Arosa über die Forststrasse nach Litzirüti und kurbelst dann weiter nach Langwies. Von dort aus startet der recht lange Aufstieg bis zum Berggasthaus Casanna. Dich erwarten jedoch keine technischen Schwierigkeiten. Der Aufstieg führt dich nur über Forststrassen. Oben angekommen, wirst du nicht nur mit einem phänomenalen Ausblick belohnt: Die Küche im Berggasthaus Casanna ist so unglaublich gut, dass du dir sofort wieder überlegen wirst, die Tour nochmal zu fahren. Zurück geht es entweder wieder über die Forststrasse oder du folgst unserer Tour über den alten Fondeier Weg – ein schöner Singletrail entlang des Baches mit wenigen schwierigen Stellen. In Langwies kannst du alternativ zur Abfahrt über die Kantonstrasse auch mit der Rhätischen Bahn zurück nach Arosa fahren. Sie fährt stündlich, den Fahrplan findest du hier: rhb.ch/de/service-souvenirs/fahrplan

    Leicht
    00:49
    9,54 km
    11,6 km/h
    340 m
    340 m
    Leichte E-Mountainbike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Technische Grundkenntnisse genügen.

    Diese Minitour ist wunderbar an einem halben Tag (inklusive ausgiebiger Mittagspause auf der Furggaalp) zu schaffen. Ob mit dem eBike oder einem Mountainbike ohne Motor ist natürlich dir überlassen – für beide Fahrweisen stellt die Tour keine technische Herausforderung dar.Von Arosa aus gehts erst zum nahgelegenen Stausee und anschliessend über eine Forststrasse bergauf bis zum romantischen Grüenseeli. Dort kannst du das Rad kurz anschließen und eine kleine Runde zu Fuß drehen, bevor du zunächst über eine Forsstrasse, anschliessend dann über einen Wanderweg zur Furggaalp abfährst. Dort kannst du das Alpenpanorama in Ruhe genießen.Der Rückweg führt wieder entlang der bereits vom Aufstieg bekannten Forststrasse zurück zum Stausee und anschliessend über die Strasse zurück nach Arosa.

    Schwer
    02:38
    31,5 km
    12,0 km/h
    890 m
    890 m
    Schwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Eine abwechslungsreiche, kurze Tour ins Albulatal. Sie macht vor allem mit dem eBike eine Menge Spaß, da bereits bei der Auffahrt auf den Singletrails ein genialer Uphill-Flow entsteht.Auf dieser Tour durchquerst du den naturbelassenen Föhren- und Lärchenwald unterhalb von Lantsch. Im Herbst färbt sich der Wald wunderschön golden, aber auch zu allen anderen Jahreszeiten ist der Wald ein prächtiges Schmuckstück der Natur. Abgesehen davon lassen die schmalen Singeltrails durch den Wald dein Biker-Herz höher schlagen.Du passierst das kleine Dorf Alvaschein und tauchst danach wieder auf schmalen Wegen in den Wald ein. Ab Tiefencastel verläuft der Weg ganz nah am Ufer der Albula und du kannst das Wasser immer wieder zwischen den Bäumen glitzern sehen. Bei Surava drehst du schließlich um. Es geht bergauf und bei herrlicher Aussicht über offene Wiesen zurück nach Lenzerheide.

    Schwer
    04:51
    54,6 km
    11,3 km/h
    2 010 m
    2 010 m
    Schwere E-Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik notwendig. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die Route von Arosa durch das Urdental nach Lenzerheide und über die Tschiertschen zurück extrem abwechslungsreich und perfekt geeignet für ausdauernde und erfahrene Biker. Knackige Aufstiege, anspruchsvolle Singletrails und rasante Abfahrten machen diese Ausfahrt zur absoluten Traumtour rund um Arosa und Lenzerheide.Startpunkt ist der Obersee in Arosa. Von hier geht es erstmal auf Wald- und Forststrassen zur Carmennahütte. Die noch sanften Anstiege sind ideal, um dich einzufahren. Denn gleich im Anschluss auf dem Weg zur Hörnlihütte wird es schon deutlich steiler: Auf Schotterwegen und Pistenraupen-Trassen sind deine Ausdauer, Kraft und Geschicklichkeit gefragt.Oben angekommen, darfst du erstmal deine Kräfte in der Hörnlihütte wieder aufladen und den Blick ins Tal geniessen. Der erste Anstieg zur Hörnlihütte kann alternativ auch bequem mit dem Hörnli-Express bewältigt werden.Frisch ausgeruht pedalierst du von der Hütte über spannende Singletrails aufs Urdenfürggli. Der Weg durchs einmalige Urdental hat ein paar schwierige Passagen, die auch erfahrene Biker herausfordern – dafür wirst du aber auf jedem Meter mit grandiosen Ausblicken in die Bündner Bergwelt belohnt.An der Bergstation Scharmoin findest du eine Bosch E-Bike-Ladestation sowie den Einstieg in den Bikepark Lenzerheide. Bei den genial konzipierten Freeride-Trails ist für jede Könnensstufe etwas dabei. Nach mehr als 1000 Metern Höhenunterschied kommst du sicher mit viel Adrenalin im Blut und zitternden Unterarmen in Lenzerheide an.Ab Lenzerheide wird es erstmal wieder ein wenig einfacher: Kies- und Asphaltstrassen bringen dich hoch bis aufs Churer Joch, dank eBike ohne größere Ermüdungserscheinungen. Auf dem Joch eröffnet sich dir ein atemberaubendes Panorama vom Churer Rheintal und vom gegenüberliegenden Calanda-Massiv. Als nächstes darfst du dich auf einen weiteren, anspruchsvollen Singletrail in Richtung Tschiertschen freuen.An der Berggaststätte Hühnerköpfe hast du noch einmal die Gelegenheit, dein E-Bike an einer Bosch Ladestation mit frischem Strom zu versorgen. Den könntest du jetzt nochmal gebrauchen: Jetzt geht's über den Löser, mit einer kurzen, aber knackigen Steigung zur Ochsenalp zur finalen Kaffeepause und zum Schluss über die Prätschalp zurück nach Arosa.

    Schwer
    03:33
    41,5 km
    11,7 km/h
    1 670 m
    1 670 m
    Schwere E-Mountainbike-Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Weite Ausblicke, einsame Bergwiesen und ein perfekter Mix aus schmalen Singletrails und ruhigen Forststrassen – die MTB-Tour über Hochwang zur Peisteralp ist eine echte Traumtour. Da nur ein geringer Anteil an schwierigen Singletrails vorhanden ist, eignet sich diese Tour optimal für eBiker oder ambitionierte Mountainbiker ohne E-Antrieb.Vom Startpunkt Arosa pedalierst du am Stausee entlang nach Litzirüti und weiter nach Molinis. In Molinis wartet ein steiler Anstieg hinauf in Richtung Skihaus Hochwang – dank eBike-Unterstützung gar kein Problem. Oben angekommen, gibt es erstmal eine Pause und Stärkung im Restaurant Hochwang – die herrliche Aussicht gibt es kostenlos dazu.Ausgeruht radelst du dann weiter Richtung Peisteralp Nach Regen ist auf der folgenden Strecke über die Wiese aufgrund des Hochmoors Vorsicht geboten. Der anschließende Schanfigger Höhenweg verwöhnt dich mit allerfeinsten Singletrails und bringt dich direkt zur Peisteralp. Kleiner Tipp: Der Almkäse ist einfach himmlisch.Zum Abschluss gibt es noch wohlverdiente Abfahrts-Action: Von der Peisteralp rauschst du rasant hinunter nach Langwies. Die letzten Höhenmeter führen dich schließlich durch ein Waldstück zurück nach Arosa.

    Mittelschwer
    02:26
    27,7 km
    11,4 km/h
    1 170 m
    1 170 m
    Mittelschwere E-Mountainbike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig.

    Auf dieser Runde geht es nicht nur sportlich zu: Uralte, immer noch intakte Walserdörfer lassen die Kultur und die Traditionen vergangener Zeiten wieder aufleben. Von Arosa radelst du via Stausee nach Litzirüti. Hier beginnt gleich der lange und recht steile Weg hinauf nach Medergen – dank eBike Unterstützung geht es aber ohne große Anstrengungen nach oben. Schon bei der Auffahrt hast du immer wieder schöne Ausblicke auf die dunkelbraunen Holzhäuser der Walsersiedlungen. Unser Tipp für eine Rast: das Gasthaus Alpenrose im Herzen von Medergen. Lass hier die Aussicht auf die Berge und die rustikalen Häuser auf dich wirken, bevor du gestärkt weiterradelst.Weiter geht’s über offene Almwiesen bis zum Seebjiboden. Dort kannst du den spektakulären Blick ins Sapünertal und auf die wuchtige Chüpfenflue genießen – und dich danach auf herrlichen Singletrails so richtig austoben und deine technischen Skills ausprobieren.In Chüpfen angekommen, steht dir eine längere Abfahrt nach Langwies bevor. Auf Forstwegen rollst du gemütlich 500 Höhenmeter nach unten und geniesst den Blick ins Schanffiggertal.Nach der Überquerung der Plessur steht der Schlussanstieg bevor. Nach den ersten Kilometern im stillen Wald bergauf erreichst du wieder Litzirüti, wo du auf der bereits bekannten Straße zurück nach Arosa rollst.

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    234 km
  • Zeit
    20:15 Std
  • Höhenmeter
    8 630 m

Dir gefällt vielleicht auch

Ein Wochenende in der Lüneburger Heide
Fahrrad-Collection von
komoot
Mountainbiken im Herzen von Dachstein-Salzkammergut
Mountainbike-Collection von
Dachstein Salzkammergut
Feel the Flow – mit dem eMTB im Bike Königreich der Schweiz
Mountainbike-Collection von
Bosch eBike Systems