Grafschaft Bentheim

Grenzenlos Rad fahren – Fietsen in der Grafschaft Bentheim

© Grafschaft Bentheim

Grenzenlos Rad fahren – Fietsen in der Grafschaft Bentheim

Fahrrad-Collection von Grafschaft Bentheim

In der Grafschaft Bentheim radelst du auf schönen Strecken durch eine herrlich flache Landschaft, vorbei an weiten Wiesen, romantischen Gewässern und durch urige Wälder. Typische Wallhecken, eindrucksvolle Burgen und kleine Dörfer mit idyllischen Wind- und Wassermühlen setzen entlang des Weges unvergessliche Akzente.

Es ist ein einzigartiges Erlebnis, die Grafschaft Bentheim mit dem Rad zu entdecken, schließlich warten hier über 1.000 Kilometer gut ausgebaute und ausgeschilderte Radwege auf dich. Direkt an der niederländischen Grenze im Nordwesten Deutschlands und im südwestlichen Niedersachsen gelegen, bietet dir der Landkreis grenzüberschreitenden Fahrradspaß. Auch die Sprache überschreitet Grenzen ober besser gesagt: Sie kennt keine. Darum heißt das Radfahren hier in der Grafschaft, wie in den Niederlanden, „Fietsen“.

In dieser Collection zeigen wir dir die sieben schönsten Fietsentouren in der Grafschaft Bentheim. Die Rundtouren sind zwischen 28 und 64 Kilometer lang und für die ganze Familie geeignet. Auf den abwechslungsreichen Radtouren genießt du wunderbare Natur, historische Altstädte und einzigartige Mühlen. Von kleinen Hügeln und Aussichtstürmen genießt du faszinierende Aussichten über die Grafschaft, bis in die Niederlande, ins Münsterland und das Emsland. Einige der Touren führen dich natürlich auch über die Grenze in die Niederlande.

In den Startpunkten und entlang der Strecken kannst du dich auf viele Serviceangebote rund ums Rad freuen: Neben fahrradfreundlichen Gastbetrieben und Fahrradservicestationen steht dir auch der Fietsenbus zur Verfügung. Der Fahrradbus ist mit einem Anhänger ausgestattet und nimmt dich und dein Rad mit, falls du eine Tour abkürzen möchtest. Bei so viel Komfort für Radfahrer ist es kein Wunder, dass die Grafschaft Bentheim schon mehrfach als „Fahrradfreundlich(st)er Landkreis Niedersachsens“ ausgezeichnet wurde. Du kannst dich also auf Radfahren ohne Grenzen freuen oder wie man hier sagt: „Fietsen ohne Grenzen“!

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Leicht
    01:57
    30,6 km
    15,7 km/h
    110 m
    110 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Startpunkt der Rundtour ist in Gildehaus an der Ostmühle. Von hier aus radelst du durch einen alten Hohlweg zu den Sandsteinbrüchen, wo der bekannte Bentheimer Sandstein abgebaut wird. Im Anschluss führt dich die Strecke am Ferienresort und Badepark Bad Bentheim vorbei, wo du eine erste Pause einlegen kannst.Über eine kleine Steigung, von der du herrliche Aussichten ins Münsterland genießt, gelangst du zum Gildehauser Venn. Das größte Naturschutzgebiet der Grafschaft Bentheim verzaubert mit unvergleichlichen Moor- und Heideflächen und vielen kleinen Seen.Vorbei am Franziskanerkloster Bardel erreichst du Losser in den Niederlanden, wo du bei einer Rast in einem der gemütlichen Cafés „een koppje koffie drinken“ kannst. Über den Grafschafter Pad radelst du wieder Richtung Deutschland. Nachdem du den Fluss Dinkel überquert hast, fährst du auf einem naturnahen Radweg durch den fürstlichen Wald. Dann folgt eine Steigung, die dich zum Friedrich-Hartmann-Museum in der Lukas-Mühle und anschließend zurück zum Ausgangspunkt an der Ostmühle bringt.

    Leicht
    01:52
    28,7 km
    15,4 km/h
    100 m
    100 m
    Leichte Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Los geht die Fietsentour an der Burg Bentheim. Von hier rollst du durch den historischen Stadtkern aus dem Ort und kommst am Badepark und Ferienresort Bad Bentheim vorbei. Durch eine idyllische Landschaft, die von Landwirtschaft geprägt und von Wallhecken und Wäldern durchzogen wird, radelst du über ruhige Straßen.Am Südhang des Isterbergs vorbei erreichst du die Vechte. Durch das malerische Vechtetal fährst du gemütlich bis nach Schüttorf, wo du eine wohlverdiente Pause auf dem schönen Marktplatz vor dem historischen Rathaus einlegen kannst. Einen Besuch wert ist auch der „Schüttorfer Riese“, der Kirchturm der Evangelisch-reformierten Kirche. Von oben genießt du einen unvergesslichen Blick bis weit in das südliche Emsland und in das Münsterland.Entlang der Stadtmauer verlässt du Schüttorf und tauchst in den Bentheimer Wald ein. Hier radelst du auf naturnahen Wegen bis zum Kurpark am Kurzentrum Bad Bentheim. Du rollst weiter am alten Kurhaus und der Bad Bentheimer Mineraltherme vorbei und erreichst schließlich wieder den Ausgangspunkt Bad Bentheim.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    02:54
    49,8 km
    17,2 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Startpunkt der Tour ist auf dem Neumarkt in Nordhorn. Von hier fährst du am Ufer des Vechtesees entlang bis an die Vechte. Du folgst ihr zunächst direkt am Wasser, dann in einigem Abstand durch eine schöne Feld- und Wiesenlandschaft, die von Wallhecken und Waldstücken geschmückt wird. Nach einer kleinen Steigung erreichst du den Isterberg. Hier kannst du eine wohlverdiente Pause einlegen und den Aussichtsturm erklimmen, von dem du herrliche Aussichten genießt.Anschließend radelst du am Naturschutzgebiet Syen-Venn vorbei und erreichst schon bald die niederländische Grenze. Auf der anderen Seite rollst du durch das wunderschöne Naturgebiet Lutterzand und weiter nach Denekamp. Hier kannst du eine gemütliche Pause einlegen und dir in einem der Cafés einen „Koffie“ gönnen.Ausgeruht geht es über den Molendijk und am Schloss Singgraven mit der alten Wassermühle vorbei, über den Nordhorn-Almelo-Kanal und zurück nach Deutschland. Unterwegs radelst du durch herrliche alte Buchenwälder und idyllische Wasserlandschaften, die diesen Abschnitt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Hinter der Grenze hast du schon die Ausläufer Nordhorns erreicht. Durch die Stadt fährst du entspannt zurück zum Vechtesee.

    Schwer
    02:50
    43,4 km
    15,3 km/h
    80 m
    80 m
    Schwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Du beginnst die Fietsentour in Emlichheim und fährst auf ruhigen Straßen nach Schoonebeek in den Niederlanden. Unterwegs kommst du durch ein Gebiet, in dem seit 75 Jahren Erdöl produziert wird, das macht es zu einem der ältesten Erdölfelder Deutschlands.In Schoonebeek angekommen, radelst du durch denkmalgeschützte Ortsteile und anschließend vorbei an idyllischen Bauernhöfen. Ein gut ausgebauter Radweg führt dich durch ehemalige Moorgebiete und wieder zurück nach Deutschland.Zurück in Niedersachsen passierst du Neugnadenfeld und rollst am Coevorden-Piccardie-Kanal entlang. Über Felder und Wiesen erreichst du Hoogstede, wo du auf die Vechte triffst.Durch das malerische Vechtetal geht es weiter nach Ringe. Hier kannst du eine gemütliche Pause im Biergarten des Alten Landhauses Buddenberg einlegen. Mit neuen Kräften radelst du anschließend die letzten Kilometer zurück nach Emlichheim, dem Ausgangspunkt der Rundtour.

    Mittelschwer
    02:07
    34,8 km
    16,4 km/h
    170 m
    170 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Am Dinkelufer in Neuenhaus radelst du los, direkt am Wasserlauf entlang, bis du die Kurbelfähre erreichst, die dich über den Fluss bringt. Auf der anderen Seite führt dich die Strecke auf ruhigen Straßen durch romantischen Wald und die eindrucksvolle Eichenallee, die von historischen Heuerhäusern gesäumt wird, bis nach Lage. Hier kannst du bei einer Pause die Wassermühle und die Burgruine bewundern.Anschließend radelst du an Nordbeck's Mühle vorbei und immer leicht ansteigend hinauf zum Lönsberg. Vom Aussichtsturm genießt du hier grandiose Aussichten bis weit in die Niederlande, das Emsland und nach Nordhorn.Durch weite Wiesen und friedliche Wälder gelangst du nach Uelsen, wo du ebenfalls eine alte Wasser- und eine Windmühle findest. Auch ein Abstecher zum Bronzezeithof lohnt sich. Vorbei am Gräberfeld Spöllberg gelangst du an die Vechte und überquerst sie. Jetzt ist es nicht mehr weit bis nach Neuenhaus, dem Ausgangspunkt der Tour.

    Mittelschwer
    03:33
    56,8 km
    16,0 km/h
    150 m
    150 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    An der Windmühle in Veldhausen schwingst du dich auf dein Rad und beginnst mit der Fietsentour. Du durchquerst das Dorf und radelst durch das Vechtetal bis in die Niederlande. Auf dem naturnahen Grenzpfad, der idyllisch von Bäumen gesäumt wird, fährst du nach Süden, wo du das Naturschutzgebiet „Die sieben Seen“ passierst und schließlich den Nordhorn-Almelo-Kanal erreichst. Dem schnurgeraden Ufer folgend, überquerst du die Dinkel, die unter dem Kanal hindurchfließt.Vorbei an weiten Feldern und Wiesen fährst du nach Ootmarsum, dem bekannten Künstlerort. Hier kannst du bei einer Pause das Freilichtmuseum „Los Hoes“ und zahlreiche Galerien besuchen. Auch gemütliche Cafés laden zum Verweilen ein.Durch stille Buchenwälder und malerische Heideflächen geht es weiter. Du überquerst die Grenze zu Deutschland und rollst durch das schöne Dinkeltal nach Lage, wo du die Wassermühle, die Burgruine und die einzigartige Eichenallee genießen kannst. Auf ruhigen Wegen folgst du dem Dinkeltal Richtung Neuenhaus. Seinen Ortskern erreichst du, indem du mit der Kurbelfähre die Dinkel überquerst. Nachdem du Neuenhaus passiert hast, ist es nicht mehr weit bis zurück zum Ausgangspunkt an der Mühle in Veldhausen.

    Mittelschwer
    03:57
    64,3 km
    16,3 km/h
    160 m
    160 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Wietmarschen geht diese Rundtour los. Von hier radelst du durch herrliche Natur Richtung Norden. Kurz hinter dem historischen Schafstall lohnt sich ein Abstecher zur Georgsdorfer Windmühle.Anschließend fährst du über Dalum an die Ems, die du überquerst und bald darauf zum Speicherbecken Geeste gelangst. Hier kannst du eine entspannte Pause einlegen und dich an heißen Tagen im Wasser erfrischen. Auf der Deichkrone umrundest du den Speichersee zur Hälfte und radelst dann auf einer verkehrsarmen Strecke über Biene und Holthausen nach Nordlohne.Im Naherholungsgebiet „Lohner Sand“ erlebst du noch einmal Natur pur, bevor du den Ort Lohne erreichst. Hier kannst du das Heimathaus besuchen oder noch eine erfrischende Rast am Freizeitsee Lohne einlegen. Vom See sind es anschließend nur noch ein paar flache Kilometer bis zurück zum Ausgangspunkt in Wietmarschen.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    308 km
  • Zeit
    19:10 Std
  • Höhenmeter
    880 m

Dir gefällt vielleicht auch

MY RIDE MY ESCAPE
Fahrrad-Collection von
BERGAMONT OFFICIAL
Grafschaft Bentheim

Grenzenlos Rad fahren – Fietsen in der Grafschaft Bentheim