Bucket List für Wanderer – alle Nationalparks der Niederlande

Wander-Collection von Sabina Knezevic

Wer denkt, dass es in den Niederlanden wenig oder gar keine Natur gibt, der irrt sich. Unser dicht besiedeltes Land darf nicht weniger als 20 offizielle Nationalparks sein Eigen nennen. Der aufmerksame Wanderer hat natürlich schon gesehen, dass diese Collection 21 Touren enthält. Das liegt daran, dass ein brandneuer Nationalpark dabei ist: der Nationalpark Hollandse Duinen.

In den Nationalparks sind alle Besonderheiten der niederländischen Natur zu finden: Dünen, Wälder, Heideflächen, Gezeitenlandschaften, Bachtäler, Moore und vieles mehr. Zusammen bedecken die Parks etwa 120.000 Hektar, das sind fast drei Prozent der Niederlande. Das klingt vielleicht nach nicht so viel. Aber diese Collection enthält nicht weniger als 323 Kilometer an Wanderwegen.

Der Nationalpark Hoge Veluwe ist einer der bekanntesten. Es ist leicht zu verstehen, warum: Mit seinen 5.400 Hektar Wald, Heide und Sandhügeln ist dieser Park einer der größten in den Niederlanden. Einer meiner persönlichen Favoriten ist der Nationalpark Drentsche Aa. Hier findest du blühende Heuwiesen und schöne Bachtäler. Nirgendwo sonst gibt es so viele prähistorische Stätten – darunter Hünengräber und Grabhügel – zu entdecken wie in dieser Gegend.

Ein weiterer persönlicher Favorit meinerseits ist der Schiermonnikoog-Nationalpark, der auf der gleichnamigen Watteninsel liegt. Trotz seiner kleinen Fläche findest du hier eine große Vielfalt an Landschaften und mehr als 300 Vogelarten. Und dann wären da auch noch die endlosen Sandebenen der Loonse und Drunense Dünen oder die unendlich weiten Grasflächen im Nationalpark Nieuwland, auch bekannt als die Oostvaardersplassen.

Statt einer Top-10-Liste präsentiere ich dir diese Collection mit 21 Wanderungen, die jeweils einen anderen Nationalpark erkunden. Jeder Park hat seine eigene, einzigartige Identität. Ich selbst kann sieben Nationalparks von dieser Bucket List für Wanderer streichen. Ich habe auf jeden Fall vor, die anderen Parks noch zu besuchen. Diese Collection hilft dir auch auf der Suche nach den schönsten Flecken in den Niederlanden.

Die Collection ist eine vielfältige Mischung aus anspruchsvollen, mehrtägigen Ausflügen für den ambitionierten Wanderer und schönen Tagesausflügen für die ganze Familie. Hoffentlich wirst du bei der Lektüre von der Schönheit der Niederlande inspiriert sein. Und ob du diese Bucket List in einer Saison, einem Jahrzehnt oder einem ganzen Leben komplettierst, liegt ganz bei dir. Es ist Zeit, die Stiefel anzuziehen. Viel Spaß beim Wandern!

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Mittelschwer
    03:50
    12,7 km
    3,3 km/h
    10 m
    10 m
    Fähre
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Willkommen in Fryslân! Heimat des Nationalparks De Alde Faenen, Friese für die alten Moore. Dieser Bereich wurde früher als wenig nützlich angesehen. Wegen all dem Wasser konnte man mit dem Land nichts anfangen. Zum Glück dachte die Natur anders.Die Provinz hat ihr Möglichstes getan, um dieses Gebiet für Enthusiasten zugänglich zu machen, ohne die Natur zu sehr zu belasten. Es ist eine ruhige Gegend und zieht nicht so viele Besucher an wie zum Beispiel das beliebte Veluwe. In De Alde Faenen kommen Sie, um allem zu entkommen.Diese Route beginnt nicht auf dem Campingplatz, aber auf dem Parkplatz von Earnewâld ist es so einfach. Das Parken ist auch im Besucherzentrum in Koaidyk 8 möglich. Die Route verläuft ebenfalls hier und ist rund, sodass Sie zum selben Ort zurückkehren. Auf dem Weg passieren Sie die wunderschönen Schilffelder Wikelslaân und den Bildungswald It Pettebosk.Die Alde Faenen stehen ganz oben auf meiner Liste. Ich weiß auch schon, wo ich campen möchte. Ich bin ein Fan von Naturcampingplätzen und De Reidplûm liegt mitten in De Alde Faenen. Ein kleiner Naturcampingplatz ausschließlich für Zelte. Es ist nur ein kleines Feld, daher müssen Sie im Voraus buchen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:41
    14,6 km
    4,0 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ich habe immer gedacht, dass der Biesbosch nur mit dem Boot einen Besuch wert ist, aber dieser Spaziergang ist ein Abenteuer für sich. Sie gehen in einem wunderbar langsamen Tempo. Auf diese Weise können Sie die Natur noch besser bewundern.Ziehen Sie übrigens Ihre wasserdichten Gehhilfen an. Dank des einzigartigen Auf- und Ab-Süßwassers wollen die Wanderwege immer noch mit Wasser überfluten. Ein großer Spaß, so wird es ein echter Spaziergang. Tipp: Ziehen Sie keine weißen Socken an.Das Jantjesplaat ist die westlichste Platte des Biesbosch und handelt von Brücken und Schlammwegen. Gehen Sie den ersten Teil entlang des Ufers des Nieuwe Merwede. Der Biesbosch liegt im Delta dieses Flusses und der Beneden-Merwede.Der nächste Teil der Tour befasst sich mit dem Waldgebiet Brabander mit einzigartigen Hochwasserwäldern. Die Bäume, die gekippt und gekippt werden, sind typisch für den Biesbosch. Gehen Sie in Richtung Gat van den Kleinen Wil und machen Sie eine Schleife über den ehemaligen Polder von Hooge Hof.In dieser Route habe ich auch eine Tour durch das Deeneplaat mit dem wunderschönen Hochwasserwald aufgenommen, aber Sie können diese auch überspringen und für ein anderes Mal speichern. Es ist auch ein langer, aber sicherlich schöner Weg zurück zum Parkplatz, auf dem Sie angefangen haben.Auf dem Jantjesplaat finden Sie keine Catering-Betriebe. Aber umso schöner Orte für ein Picknick. Bringen Sie also Ihre eigenen mit und genießen Sie Ihr Mittagessen im Freien. Vergessen Sie nicht, Ihren Müll mitzubringen, damit Sie keine unerwünschten Spuren hinterlassen und wir die Natur sauber halten.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:28
    13,7 km
    4,0 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Dieser 14 Kilometer lange Wanderweg führt durch Sümpfe, Heiden und große offene Teiche des De Groote Peel National Park. Trotz des Namens ist dies der kleinste Nationalpark in den Niederlanden, aber nicht weniger schön. Wasserdichte Gehhilfen werden ebenfalls empfohlen. Die Wanderung beginnt im Außenzentrum De Pelen. Hier finden Sie ein Informationszentrum, ein Reformhaus und Catering.Sie wandern entlang des Hertogenpads an der wunderschönen Peel Farm mit ihrem speziellen Glasdach vorbei. Ein schöner Ort für ein Mittagessen oder eine Kaffeepause. Der erste See, dem Sie begegnen, ist der Meerbaansblaak. Ein idealer Ort, um Vogelbeobachter mit einer Aussichtsplattform, einer Vogelbeobachtungshütte und einem Aussichtsturm zu beobachten. Bringen Sie also Ihr Fernglas mit!Historiker glauben, dass der Name De Peel vom römischen Namen Locus paludosus abgeleitet ist, was "sumpfige Region" bedeutet.Entlang des Meerbaansblaak genießen Sie nicht nur die ganze Natur und die Vögel. Sie gehen auch an einem besonderen Beispiel vorbei. Dieses Kunstwerk symbolisiert treffend den starken Einfluss, den der Mensch auf diese Naturlandschaft hat. In De Groote Peel sind die Spuren der Torfschneidezeit noch deutlich sichtbar.Der Wanderweg führt direkt durch den Aan 't Elfde See, das Herz von De Groote Peel. Sie laufen den ganzen Weg um den See herum. Der letzte Teil des Weges führt teilweise über die Fledermausbrücken: spezielle Plattformen aus der Römerzeit. Glücklicherweise wurden die Fledermausbrücken in dieser Wanderung etwas jünger gebaut, so dass Sie die Feuchtgebiete hoch und trocken überqueren können.Achten Sie bei der Planung dieser Wanderung darauf. Während der Brutzeit und der Vogelwanderungszeit ist ein Teil des Nationalparks für die Öffentlichkeit gesperrt. Es gibt Parkplätze am Startpunkt der Route. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie zur Bushaltestelle Moosdijk auf der Meijelsedijk.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:53
    15,1 km
    3,9 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Hoge Veluwe National Park besteht aus welligen Grasebenen, bunten Mooren und dichten Wäldern. Die Route beginnt mit einer zwei Kilometer langen Allee: einer geraden Strecke mit wunderschönen Eichen, die eine der monumentalsten Alleen in den Niederlanden darstellt.Das Hoge Veluwe ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet mitten in den Niederlanden. Die Wanderroute ist ca. 15 Kilometer lang und beginnt und endet in Hoenderloo.Die Route führt weiter nach Westen über das Heidefeld De Bunt und die Wildbeobachtungsstelle Millelamel. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie auf dem Weg hierher auf Hirsche oder Wildschweine treffen. Wenn Sie diesen Spaziergang im September und Oktober machen, haben Sie auch die Chance auf ein auffälliges Paarungsritual. Männliche Hirsche suchen in dieser Zeit nach einem geeigneten Weibchen. Lauschen Sie dem Klappern eines Geweihs.Die Wanderung lässt sich leicht mit einem Besuch des Kröller-Müller-Museums kombinieren. Hier finden Sie die zweitgrößte Sammlung von Van Gogh-Kunstwerken der Welt. Darüber hinaus werden Kunstwerke von Monet, Picasso und Mondrian ausgestellt. Auf dem Rückweg von der Wanderroute kommen Sie an einem Aussichtspunkt vorbei, von dem aus Sie einen schönen Blick auf den französischen Berg und das Museum haben.Bitte beachten Sie: Sie benötigen eine Eintrittskarte, um De Hoge Veluwe zu besuchen. Sie kaufen ein Ticket im Voraus über die Website oder am Eingang des Parks. Hoenderloo ist nur mit dem Bus erreichbar. Es gibt auch genügend Parkplätze für diejenigen, die mit dem Auto kommen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    02:38
    10,3 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser schöne Spaziergang durch De Loonse und Drunense Duinen beginnt in der Nähe von Loop op Zand. Die Tour verläuft größtenteils durch losen Sand. Das Gebiet ähnelt daher dem größten Sandkasten in den Niederlanden und wird scherzhaft manchmal als niederländische Sahara bezeichnet. Gute Wanderschuhe werden empfohlen.Die Route beginnt in Richtung Landgoed Bosch en Duin. Der erste Teil besteht aus asphaltierten Wanderwegen. Erst wenn Sie das Denkmal von Bosch und Düne passiert haben, wird die treibende Sandebene sichtbar.Der Nationalpark De Loonse en Drunense Duinen besteht aus Wald, Heidekraut und vor allem Sand. Es ist eines der größten treibenden Sandgebiete in Westeuropa. Der Wind hat hier freies Spiel und kann an vielen Stellen ungestört wehen. Dadurch sieht die Landschaft immer anders aus.Die Route verläuft diagonal durch die Sandebene. Da es hier keine Wanderwege gibt, ist die Verwendung von Komoot hier eine Lösung. Sie können sich leicht in allen südlichen Dünen verirren. Im nördlichen Teil des Parks führt die Route wieder etwas durch Waldgebiete. An der Kleinen Vlakte biegt die Route nach Süden ab. Der Rückweg führt über einen leichter zu gehenden Weg zurück zum Ausgangspunkt.Der Park kann mit dem Bus vom Hauptbahnhof Tilburg erreicht werden. Es ist jedoch einfacher mit dem Auto zu erreichen. Es gibt viele Parkplätze in der Nähe des Startplatzes. Unterwegs werden Sie auf keine Catering-Einrichtungen stoßen. Bringen Sie also Ihr eigenes Lunchpaket und ein Getränk mit. Die Strecke ist mit rund zehn Kilometern für die ganze Familie geeignet.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:08
    16,1 km
    3,9 km/h
    60 m
    70 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Wanderweg durch den Nationalpark De Maasduinen beginnt am Besucherzentrum, das sich in einem Schleusenkomplex befindet. Der Ausgangspunkt der Route ist am einfachsten mit dem Auto zu erreichen. In ca. 16 Kilometern laufen Sie gegen den Uhrzeigersinn um das schöne Reindersmeer und entlang sandiger Heiden. Der Maasduinen ist der längste Flussdünengürtel der Niederlande. Der Park liegt in Nord-Limburg direkt neben der deutschen Grenze.Sie haben von Anfang an einen Blick auf das Reindersmeer. In der Gegend wird seit 1963 Sand ausgegraben. Die Sandgewinnung wurde 2001 eingestellt, wonach der ehemalige Sandteich in ein Naturschutzgebiet umgewandelt wurde. Schwimmen und Angeln sind verboten, aber der See hat eine wunderschöne natürliche Schönheit. Sie können auch spezielle Amphibien und Reptilien beobachten.Nördlich des Sees biegt der Weg nach ca. 3 Kilometern nach Osten ab. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick auf Moore und Nadelwälder. Nach dem Wezerweg folgen Sie einer mit grünen Pfosten markierten Route. Die Landschaft verwandelt sich langsam in eine andere Umgebung mit sandigen Böden und Dünen. Hier haben Sie auch einen atemberaubenden Blick auf die Maasduinen, den Namensgeber dieses Nationalparks.Die Route führt weiter nach Süden mit einer zusätzlichen Schleife durch ein Waldgebiet. Sie können die Strecke verkürzen, indem Sie mit der Fähre über die Reindersmeer zurück zum Besucherzentrum fahren.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:40
    17,9 km
    3,8 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Nationalpark De Meinweg liegt im zentral gelegenen Teil von Limburg. Dieser Park ist dank seiner Terrassen unterschiedlicher Höhe ein einzigartiges Gebiet. In einer fernen Vergangenheit haben Maas und Rhein Sedimente abgelagert und Land in der Erdkruste verschoben. Dies hat drei verschiedene Terrassen mit einem Gesamthöhenunterschied von 50 Metern geschaffen. Heute werden Sie auch die für niederländische Verhältnisse erforderlichen Höhenmesser herstellen.Neben der abwechslungsreichen Landschaft ist dies das einzige Naturschutzgebiet in Limburg, in dem die Viper noch vorkommt. Während des Spaziergangs können Sie auch Wildschweinen, Füchsen, Iltis, Steinmardern und Hermelinen begegnen.Der Startort der Wanderroute liegt östlich von Roermond. Die Route wechselt zwischen Waldwegen, durch Sumpfwälder mit Erle und Birke und durch Heidelandschaften mit Mooren. Die Strecke führt teilweise durch deutsches Gebiet. Im ersten Teil geht es durch den bewaldeten Luzenkamp. Auf halber Strecke passieren Sie feuchte Gebiete. Hier kommen Sie an den Rolvennen und den Melickerven vorbei. Dies sind wunderschöne flache Pfützen in kargen Wiesen und feuchten Heiden. Vom Aussichtsturm aus haben Sie einen schönen Blick über einen großen Teil des Nationalparks.In der Nähe des „Wanderparkplatzes“ passieren Sie erstmals die alte Eisenbahnlinie zwischen Antwerpen und dem industrialisierten Ruhrgebiet. Die Eisenbahn ist seit 1991 nicht mehr in Betrieb. In den vergangenen Jahrhunderten wurde die Strecke jedoch für den Güterverkehr genutzt. Der Startort ist am besten mit dem Auto zu erreichen. Es gibt viele Parkmöglichkeiten.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    02:06
    8,28 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Hollandse Duinen National Park ist ein seltsamer Mann. Der Park ist noch in voller Entwicklung. Zwischen den Stränden der Nordsee und den Dünen Südhollands liegen Strandmauern und Festlanddünen. Die Regierungen sind damit beschäftigt, dem Gebiet den offiziellen Titel eines Nationalparks zu verleihen. Besonders in diesem Teil des Parks sind die vielen Verteidigungsanlagen aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese Route führt an mehreren Bunkern und Festungen vorbei.Das Gebiet verläuft ungefähr von Hoek van Holland nach Noordwijk aan Zee. Die heutige Route führt durch Hoek van Holland, das zwischen der Nordsee und dem Nieuwe Waterweg liegt. Der Beginn dieser Wanderung ist der Atlantikwall, eine deutsche Verteidigungslinie, die eine alliierte Invasion verhindern sollte. Gehen Sie am Ufer des Waterweg entlang zum Pier. Von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den Strand auf der einen Seite und die Rotterdam Maasvlakte auf der anderen Seite.Die Route führt weiter durch den losen Sand in Richtung des Dixhoorn-Dreiecks. Dieses Gebiet wurde in den 1970er Jahren von Rijkswaterstaat zurückerobert. Sie erreichen die Zeetoren am äußersten Punkt der Route. Der Turm diente früher als Radarturm für die Deutschen und wurde später vom KNMI als Klimazentrum genutzt. Über den Strandboulevard, wo Sie auf Bunker stoßen, gehen Sie zu den Dünen und schließlich zurück zum Ausgangspunkt.Hoek van Holland ist mit der brandneuen U-Bahn-Verbindung Hoekse Lijn von Rotterdam aus leicht zu erreichen. Während des Spaziergangs kommen Sie an Dutzenden von Restaurants und Cafés vorbei.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    02:04
    8,10 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Direkt an der Grenze zu unseren südlichen Nachbarn befindet sich das wunderschöne Naturschutzgebiet Grenspark De Zoom. An diesem Teil der belgisch-niederländischen Grenze finden Sie Heidekraut, Moore, Wälder und Landdünen.Diese Wanderung beginnt in Belgien in den Wäldern, die auf der Dünenlandschaft wachsen. Hier finden Sie viele Seekiefern, erkennbar an den extra langen Nadeln und großen Tannenzapfen.Sie können auch sofort erkennen, warum dieses Gebiet die Stoppelberge genannt wird. An einigen Stellen weisen die Stoppeln (abfallende Dünen) und abfallenden Dünen einen Höhenunterschied von 5 bis 10 Metern auf. Haben Sie an den Grenzposten bemerkt, dass Sie jetzt die Grenze zu den Niederlanden überschritten haben?Früher gab es viele Streitereien um diese Grenze. Oberste Herren und lokale Herrscher beanspruchten regelmäßig das Territorium des anderen. Zu dieser Zeit stritten sie sich um Wasser, Weideland, Torfgewinnung, Jagd und Fischerei, Steuererhebung und Justizverwaltung.Die belgischen und niederländischen Gemeinden arbeiten jetzt gemeinsam an der Erhaltung der Natur in diesem Grenzpark. Nach und nach werden Grundstücke aufgekauft, um sie in einem großen Heidebereich wiederherzustellen. Ein gutes Beispiel dafür ist De Koude Heide, wo dieser 8 Kilometer lange Spaziergang größtenteils herumläuft.Dieser Weg ist leicht weiter auszudehnen. Am Startpunkt der Route befindet sich eine Informationstafel mit den markierten Wanderwegen in diesem Bereich. Dies ist der Wanderweg "Eichhörnchen", den Sie mit dem 4,3 Kilometer langen Wanderweg "Specht" erweitern können.Zandvliet ist ein guter Ausgangspunkt für den Spaziergang auf der Kalmthoutse Heide. Hier finden Sie Hotels und Restaurants. Am Anfang dieser Route gibt es auch ein Restaurant, in dem Sie nach diesem schönen Spaziergang entspannen können. Für die Hundeliebhaber kann Fikkie an diesem Spaziergang teilnehmen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:46
    18,6 km
    3,9 km/h
    80 m
    80 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    In den Niederlanden wird hart daran gearbeitet, die natürliche Artenvielfalt wiederherzustellen. In der Drents-Friese Wold ist dies Regierungen und Naturorganisationen bereits sehr gut gelungen. Nach viel harter Arbeit der Ranger bietet der schöne Wald nun auch Platz für Sandverwehungen, Moore, Heiden und Sümpfe.Die Drents-Friese Wold ist nach dem Hoge Veluwe das größte zusammenhängende Waldgebiet, sodass Sie stundenlang hier wandern und sich immer wieder von etwas Neuem überraschen lassen können. Diese lange Wanderung von mehr als 18 Kilometern führt durch das Bachtal des Vledder Aa. Der Bach schlängelt sich durch die Gegend und zieht viele Tiere und Pflanzen an. In den Sommermonaten kann die Gegend sehr trocken und warm sein, daher plane ich meinen Besuch lieber in den (nassen) Wintermonaten.Da die Wege sumpfig und an einigen Stellen wieder sehr trocken und sandig sein können, ist es wichtig, gutes Schuhwerk anzuziehen. Auf diese Weise bleiben Ihre Socken trocken und (so weit wie möglich) sandfrei. Und wenn es zu schlammig ist? Dann gehe ich barfuß durch.Der Nationalpark ist ideal für einen kurzen Inlandsurlaub. Es gibt viele Ferienfarmen, Bed & Breakfasts, Campingplätze und Ferienparks. Appelscha ist ein guter Ausgangspunkt, um diesen Nationalpark zu besuchen. Es ist leicht mit dem Auto zu erreichen und es gibt viele kostenlose Parkplätze. Das Gebiet ist leider mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Leicht
    01:52
    7,31 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser Spaziergang durch den Nationalpark Drentsche Aa macht eine Tour um die Oudemolensche Diep. Der Park liegt östlich von Assen und ist die am besten erhaltene Bachtallandschaft Westeuropas. In der Umgebung finden Sie wunderschöne hohe Eschen und im unteren Bachtal gibt es blumige Heuwiesen.Die Strecke ist mit sieben Kilometern relativ kurz und daher für alle Altersgruppen geeignet. Die Navigation ist einfach, da die Route durch hellblaue Pfosten gekennzeichnet ist. Da das Gebiet etwas niedriger ist, kann es entlang des Baches nass sein. Gute, wasserdichte Wanderschuhe sind daher wünschenswert.Nach dem Start kommen Sie bald an der Mühle De Zwaluw vorbei. Sie können die Mühle über einen idyllischen Sandweg betrachten. Die Mühle ist samstags in Betrieb und Sie können dort Mehl kaufen. Weiter nordöstlich überqueren Sie erstmals die Oudemolensche Diep. Dies ist ein Bachtal, das eines der Kronjuwelen des Parks ist.Kurz nach der Überquerung der Oudemolensche Diep führt die Strecke ein Stück über das berühmte Pieterpad. Dies ist die bekannteste Fernwanderroute in den Niederlanden von Pieterburen nach Sint-Pietersberg.Südlich des Oudemolenseweg führt der Weg weiter in die Oudemolensche Diep. Von diesem bewaldeten Teil des Parks haben Sie einen schönen Blick über die Heuwiesen. Besonders in den Monaten Mai und Juni sieht es von den Blüten lila aus.Zu Beginn des Spaziergangs stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Route ist leicht zu erweitern für diejenigen, die noch nicht genug von dieser schönen Gegend gesehen haben.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:38
    18,5 km
    3,3 km/h
    50 m
    40 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Nationalpark Dunes of Texel befindet sich auf der größten Watteninsel der Niederlande. Das Naturschutzgebiet ist fast 5.000 Hektar groß und der 17 Kilometer lange Wanderweg führt entlang der nördlichen Dünenreihe.Die Route beginnt in De Cocksdorp. Der erste Teil geht entlang des jüngsten Waldes von Texel. Der Krimwald wurde in den 1980er Jahren gepflanzt, als immer mehr Touristen auf die Insel kamen. Wenn Sie weiterhin den blauen Polen folgen, erreichen Sie die Hanenplas. Ein flacher Dünensee, in dem früher wilde Halskrausen existierten.In Zanddijk nickt die Route in Richtung Meer und Strand. Von hier aus haben Sie einen schönen Blick auf die Nordsee und De Slufter. De Slufter ist einer der schönsten Orte auf Texel. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, einen landwirtschaftlichen Polder zu bauen, wurde beschlossen, den Graben zu verlassen. Jetzt ist es ein Vogel- und Brutgebiet, das während eines Sturms überflutet wird.Über den Deich, der De Slufter und De Muy verbindet, geht es zum Bertesnol (Nordholland für Düne). Während der Brutzeit können Sie hier weiße Löffler und schwarze Kormorane beobachten. Darüber hinaus führt die Route über den Strand und entlang des Waldrandes mit Kiefern. Die Bäume schützen das Dorf dahinter vor der Meeresbrise. Die Route endet in Ecomare, dem Besucherzentrum der National Park Dunes of Texel.Texel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Die Überquerung von Den Helder erfolgt mit der Fähre. Die Insel zu erkunden ist am einfachsten mit dem Bus. Dies gilt auch für und von den Start- und Endpunkten. Während des Spaziergangs gibt es viele Möglichkeiten, eine Pause einzulegen und zu Mittag zu essen. Während des Spaziergangs erleben Sie die schöne Vielfalt der Insel; Von Strandmauern und Ebenen bis hin zu jungen Dünenlandschaften und wunderschöner Kulturgeschichte.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    02:25
    9,48 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Um den Tieren in der Natur die nötige Ruhe zu geben, sind die meisten Naturschutzgebiete zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nicht zugänglich. Der Dwingelderveld-Nationalpark ist jedoch offen für nächtliche Forschungen. Natuurmonumenten hat hier eine spezielle Nachtwanderroute im Wald angelegt.Diese zehn Kilometer lange Strecke ist eine Erweiterung der offiziellen Nachtwanderroute von Natuurmonumenten. Ich rate Ihnen, Ihren Spaziergang so zu planen, dass Sie den Sonnenaufgang in der Vogelbeobachtungshütte am Davidsplassen sehen können. Die Farben des Sees um diese Zeit sind wunderschön. Sobald die Sonne aufgeht, scheint es, als ob eine Genehmigung erteilt wurde und alle Vögel sich gleichzeitig bewegen.Wenn Sie die Route ungefähr anderthalb Stunden vor Sonnenaufgang planen, haben Sie genug Zeit, um die Dunkelheit auf den ersten drei Kilometern der Wanderung zu genießen. Hier kann es noch sehr dunkel sein und bei einem kleinen Mond sieht man viele Sterne. Im Dunkeln sind Ihre anderen Sinne nervös. Sie hören und riechen viel mehr als bei einer normalen Tageswanderung.Manchmal möchten Sie immer noch etwas sehen können, nehmen Sie also eine kleine Taschenlampe mit, um sicherzugehen. Versuchen Sie jedoch, es so wenig wie möglich zu verwenden, damit Sie die Dunkelheit gut erleben. Sobald die Sonne aufgegangen ist, ist auch der Rest des Parks frei zugänglich. Vögel und Tiere in den Mooren sind direkt nach Sonnenaufgang sehr aktiv. Halten Sie also Ihre Ohren und Augen offen.Der letzte Teil dieser Wanderung führt durch den Wald. Der Wald sieht manchmal etwas vernachlässigt aus, aber die toten Äste bleiben absichtlich zurück. Der Wald wird langsam immer natürlicher. Abgestorbene Bäume und Äste bieten Lebensraum für Moose, Pilze und alle Arten von Insekten. Die Insekten ziehen wieder Vögel an, die an ihrer Stelle auch zu einer größeren Artenvielfalt beitragen.Wenn Sie nicht mitten in der Nacht zum Ausgangspunkt dieser Route fahren möchten, können Sie auch die Nacht in der Nähe verbringen. Es gibt mehrere Campingplätze und Ferienhäuser und in Dwingeloo finden Sie eine Reihe von Hotels und Restaurants. Das Parken ist auch am Paasbergen-Pool kostenlos, der auch der Start- und Endpunkt dieser aufregenden Nachtwanderung ist.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:07
    10,3 km
    3,3 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In der Lauwerszee flossen in der Vergangenheit Süß- und Salzwasser ineinander. Nach dem Bau eines Staudamms im Jahr 1969 zur Bekämpfung des Wassers entstand auf dem ehemaligen Meeresboden eine völlig neue Landschaft. Dieser Spaziergang führt Sie entlang der Ränder des Lauwersmeers. Ein wahres Vogelparadies.Sie beginnen den Spaziergang am Rande des Kollumerwaards. Riesige Schilfgärten und Graswiesen bieten viele Nistplätze für Sumpfvögel. Sie werden auch viele Greifvögel wie Bussarde, Geländeläufer und Turmfalken sehen.Um das Gebiet schön offen zu halten, setzt der Förster schwere Artillerie gegen Büsche und Bäume ein. 280 schottische Hochländer und 40 Konik-Pferde arbeiten das ganze Jahr über daran, diesen besonderen Panoramablick zu bewahren.Im Zomerhuisbos, dem nächsten Teil der Wanderung, können Sie deutlich sehen, was passiert, wenn das Land nicht beweidet wird. Wenn Sie den Boden in diesem Bereich feucht halten, entsteht ein Sumpfwald.Vom Aussichtshügel haben Sie einen schönen Blick über den Nationalpark Lauwersmeer. Hier können Sie in die Ferne blicken und sich vollkommen entspannen. Sie gehen völlig entspannt zum Kollumeroord, dem südwestlichsten Teil des Kollumerwaards. Die Wälder bestehen hier hauptsächlich aus Pappeln, Pappeln, Erlen und Weiden. Der letzte Teil des Weges führt durch ruhige Schilfgärten, wo Sie die Vögel singen hören können.Die Tour ist zehn Kilometer lang und leicht zugänglich. Nicht alles ist asphaltiert. Betrachten Sie daher gutes Schuhwerk bei Nässe. Der Nationalpark ist auch ein Dark Sky Park, daher ist es auf jeden Fall empfehlenswert, in der Region zu übernachten und abends wiederzukommen, um den Park auf eine ganz andere Art und Weise zu erleben.Der Weg ist nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Geben Sie mit dem Auto die Postleitzahl 9293MJ in Ihr Navigationssystem ein. Hunde sind in diesem Bereich nicht erlaubt.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    05:05
    20,1 km
    4,0 km/h
    30 m
    30 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wie der Name dieses Parks andeutet, ist dieses Gebiet relativ neu. Erst ab 2018 wird dieses Gebiet ein offizieller Nationalpark sein; New Land National Park. Der Park besteht aus verschiedenen Naturschutzgebieten in der Provinz Flevoland. Das Land wurde durch Sprühen von Sand und Ton aus dem Meer zurückgewonnen.Die Route beginnt am Buitencentrum Oostvaardersplassen. In ungefähr 20 Kilometern machen Sie eine Reihe von Schleifen entlang der schönsten Orte in der Region. Denken Sie an einen Panoramablick auf Wasserspiele und Grasland. Und wer weiß, vielleicht sehen Sie heute die niederländischen "Big Five".Die Wanderung beginnt mit einem Besuch der Vogelbeobachtungshütte De Schollevaar. Die Route folgt hier einem Grasweg mit hohem Schilf auf beiden Seiten. Von der Hütte aus haben Sie einen schönen Blick über die Oostvaardersplassen und sehen unzählige Vögel. Sie gehen den gleichen Weg zur Vogelbeobachtungshütte De Zeearend. Hier können Sie den Greifvogel mit einer Flügelspannweite von 2,5 Metern beobachten.Die Route führt zunächst in östlicher Richtung weiter. Halt deine Augen offen. Hier konnte man nur Konikpferde, Füchse, Heckrinder, Rotwild und Rehe sehen. Die Wanderung geht dann mit einer Schleife im nördlichen Teil des Parks weiter und endet wieder am Buitencentrum van de Oostvaardersplassen. Das Zentrum erreichen Sie am besten mit dem Auto oder dem Fahrrad vom Bahnhof Lelystad (ca. 8 km).

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    02:29
    9,84 km
    4,0 km/h
    10 m
    10 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Oosterschelde ist ein einzigartiger Ort, an dem das Wasser wirklich Leben erweckt. Sie können es direkt entlang des Havenkanaal sehen. Im Kiekuut können Sie alle Vögel in der Umgebung aus großer Höhe untersuchen.Sie setzen den Weg bis zur Spitze des Harbour Head fort. Der beste Ort für Schweinswale. Wussten Sie, dass Schweinswale überhaupt keine Delfine sind? Sie sind mit den Walen verwandt.Sie laufen etwa drei Kilometer entlang der Oosterschelde auf dem Deich. Auf den ersten zwei Kilometern haben Sie einen guten Blick ins Landesinnere über das Inlay und die Karrenfelder. Dieser Bereich hat früher hart gearbeitet, um uns vor dem Wasser zu schützen. Sie können dies immer noch an den Karrenbahnen im Boden sehen, die heute hauptsächlich von Vögeln verwendet werden, um ihre Nahrung zusammenzukratzen.Das Roggenplaat kommt auf den letzten zwei Kilometern entlang der Oosterschelde in Sicht. Bei Flut ragt nur die weiße Muschel über dem Wasser hervor. Ein Herzmuschelfest, das bei sonnigem Wetter wunderschön leuchtet.Die letzten Kilometer laufen Sie durch das Grasland. Jetzt merkt man wirklich, was für ein einzigartiger Ort das ist. Die salzige Luft weht über die Felder und wirkt sich besonders auf die Natur aus. Hier überleben nur die meisten besonderen Pflanzen mit schönen Farben. Vollständig aufgeladen kehren Sie zum Ausgangspunkt dieser Wanderung in Zierikzee zurück.Sie können den Spaziergang auch mit einem Besuch in Zierikzee kombinieren. Es gibt viele Übernachtungsmöglichkeiten und Catering. Ausgangspunkt dieser Route ist der Parkplatz an der Hoofdpoortstraat. Hier finden Sie auch einen Campingplatz. Die Wanderung ist für die ganze Familie geeignet, obwohl sie für die Jüngsten mit zehn Kilometern etwas lang sein kann. Die Wege sind leicht zu begehen, so dass der Kinderwagen mitfahren kann.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Schwer
    10:38
    41,7 km
    3,9 km/h
    140 m
    150 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Sie gehen diese Strecke von mehr als 40 Kilometern nicht an einem Tag, vielleicht auch nicht in zwei, wenn Sie sich etwas mehr Zeit nehmen möchten. Je nach Fitness sollten jedoch zwei bis drei Tage ausreichen. Sie wandern durch wunderschöne Wälder, durch die Polder, entlang von Gräben und wunderschönen Landgütern. Viele Teile sind unbefestigt und manchmal nicht einmal ein richtiger Weg, sondern nur die Grabenseite!Auf dem Weg stoßen Sie auf mehrere Campingplätze, sodass Sie selbst planen können, in wie vielen Etappen Sie diesen Spaziergang absolvieren werden.Der Sallandse Heuvelrug ist ein wunderschönes Naturschutzgebiet mit langen durchgehenden Heiden. Dank seiner Lage an einer 150.000 Jahre alten Moräne hat die Wanderung eine Reihe von Anstiegen. Dies hat den Vorteil, dass Sie eine großartige Aussicht haben. Neben der wunderschönen Natur stoßen Sie auf interessante Gebäude. Ein Beispiel dafür ist De Palthetoren. Im weißen Turm dieses Gebäudes befand sich früher ein weißes Observatorium.Nehmen Sie nicht zu viel auf Ihrem eigenen Boden mit. Das schleppt nur. Ihre Packliste sollte mindestens Folgendes enthalten: ein leichtes Zelt, einen Schlafsack, eine Zahnbürste, saubere Unterhosen und ein paar zusätzliche Socken. Es ist wichtig, dass Sie Ihre eigenen Speisen und Getränke mitbringen. Vom Informationspunkt am Holterberg gibt es am ersten Tag keine Catering-Einrichtung auf der Strecke. Im nächsten Teil der Route sehen Sie nur wenige Restaurants.Die Salland Sanduhr verläuft von Ost nach West, aber Sie können sie auch umgekehrt laufen. Anfang und Ende der Strecke ist ein Bahnhof. Fahren Sie also mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder kehren Sie am Ende des Spaziergangs mit dem Zug zu Ihrem eigenen Fahrzeug zurück. Sie können auch der Beschilderung der Salland Hourglass folgen. Kann an den rosa und grünen Schildern an den Pfosten des Laufnetzes erkannt werden.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:46
    14,6 km
    3,9 km/h
    80 m
    80 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Der Utrechtse Heuvelrug ist wahrscheinlich der am leichtesten zugängliche Nationalpark in den gesamten Niederlanden. Die Lage in Utrecht ist sehr zentral und Sie können leicht mit dem Zug dorthin gelangen. So beginnen Sie diese Wanderung an der NS-Station Driebergen-Zeist und enden nach weniger als 15 Kilometern an der NS-Station Maarn.Sie können diese Route auch auf 8 Kilometer verkürzen. Dann steigen Sie in den Bus nach Austerlitz bis zur Endstation der Strecke. Überprüfen Sie die aktuellen Abfahrtszeiten im Voraus. In Austerlitz gibt es ein Restaurant, in dem Sie eine Mittagspause einlegen können. Das Mitbringen Ihres eigenen Mittagessens und Picknicks im Moor macht vielleicht mehr Spaß, vorausgesetzt das Wetter ist natürlich schön.Die Route führt Sie über die Landgüter Bornia und Den Treek-Henschoten. Es ist ein wunderschönes Waldgebiet, durchsetzt mit typisch holländischen Sandverwehungen und Heidelandschaften. In dieser Gegend leben auch viele Waldbewohner. Dachs, Eichhörnchen, Rehe, Füchse und sogar Baummarder. Aus diesem Grund sind Hunde nicht überall willkommen.Der Utrechtse Heuvelrug National Park ist eine lange Hügelkette, die während der Eiszeit durch rutschendes Landeis entstanden ist. Neben wunderschöner Natur und alten Landschaften finden Sie hier auch wunderschöne Anwesen. Wohlhabende Familien ließen hier ihre Landhäuser und Burgen bauen. Eine interessante Struktur auf der Strecke ist De Koepel van Stoop, in der sich ein Studio befindet. Ein weiteres schönes Highlight sind die Cow Hills bei Maarn. Dies ist eine offene Sandverwehung, in der Schafe seit Jahrhunderten weiden.Der Zielort ist nur einen Kilometer entfernt im Zentrum von Maarn. Hier können Sie auf einer der Terrassen etwas trinken, bevor Sie mit dem Zug nach Hause zurückkehren.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    03:49
    15,1 km
    4,0 km/h
    30 m
    30 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Schiermonnikoog hat nicht nur einen Nationalpark, sondern ist auch von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Es ist daher einer der wildesten Orte in den Niederlanden und meine Lieblingsinsel Watten.Das Beste ist vielleicht, dass die Insel (wie Vlieland) autofrei ist. Sie können Ihr Auto in Lauwersoog parken und dann mit der Fähre nach Schiermonnikoog fahren. Lauwersoog ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Auf der Insel selbst nehmen Sie den Bus, das Fahrrad oder den Kinderwagen.Der Tourismus auf Schiermonnikoog ist immer noch wunderbar klein, daher ist eine frühzeitige Reservierung für Übernachtungen ratsam. Es gibt schöne Restaurants auf der Insel, wunderschöne Strandpavillons und die Weinbar macht immer Spaß.Die Route beginnt und endet am Besucherzentrum. Mit 15 Kilometern ist es ein flotter Spaziergang auf hauptsächlich gut ausgebauten Wegen. Auf halber Strecke erreichen Sie den Strand, wo Sie im Strandpavillon zu Mittag essen können. Bringen Sie also für die ersten 7,5 Kilometer einen Rucksack mit einer Flasche Wasser und etwas Essen mit.Auf dem Weg kommen Sie an wunderschönen Wäldern und Stränden vorbei. Von der Vogelbeobachtungshütte Westerplas am Anfang der Route haben Sie die besten Chancen, alle Arten von Süßwasservögeln zu beobachten. Die Route endet im Dorf Schiermonnikoog. In dem gleichnamigen Dorf der Insel leben weniger als 1.000 Einwohner. Es ist daher die bevölkerungsmäßig kleinste Gemeinde in den Niederlanden und hat auch die niedrigste Bevölkerungsdichte in den Niederlanden. Genießen Sie die Ruhe auf dieser wunderschönen Insel.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:35
    18,2 km
    4,0 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das Weerribben-Wieden ist ein wunderbarer Ort für einen Sommerausflug. Ich bin oft durch dieses Gebiet gefahren, aber ich bin nie hierher gelaufen. Und das muss sich schnell ändern. Deshalb habe ich diese flotte 18 Kilometer lange Wanderung durch die Weerribben geplant.Die Route ist aufgrund der gleichermaßen rechteckigen Landschaft aus Mooren (Torflöchern) und Rippen (Felder zum Trocknen von Torf und Schilf) ein geeignetes Rechteck. Zu intensives Färben in De Wieden führte zu zu engen Regalen, die unter dem Einfluss von Wind und Wellen weggeschlagen wurden und so Unkraut (Seen) bildeten. Dieser Bereich wird daher vollständig von Menschenhand mit ein wenig Anleitung von der Natur gebildet.Etwas mehr als die Hälfte der Strecke passieren Sie De Tjaskermolen. Dieser Mühlentyp ist einer der kleinsten, mit denen früher der Wasserstand gesenkt wurde, damit Torf geschnitten werden konnte.Sie können nur noch sehen, dass das Gebiet in den Mühlen und den Merkmalen der Malerhäuser so intensiv bearbeitet wurde. Als die Torfverarbeitung aufhörte, wechselten einige Einheimische zur Schilfverarbeitung. Ein viel größerer Teil der Einheimischen verdient ihren Lebensunterhalt hier, indem sie sich mit schönen Bootsfahrten und Restaurants um uns Besucher kümmern.Die Wanderung ist mit 18 Kilometern ziemlich lang. Also geh den ganzen Tag aus. Unterwegs gibt es reichlich Gelegenheit, etwas zu essen und zu trinken zu kaufen, sodass eine Tüte mit einem Snack und einer Flasche Wasser ausreicht. Die Wanderung beginnt am Parkplatz in den Niederlanden. Das Dorf der Niederlande.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    Mittelschwer
    04:05
    15,8 km
    3,9 km/h
    80 m
    80 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wie schön ist es, in den Dünen frische Luft zu schnappen. In den Kennemer-Dünen können Sie endlos spazieren gehen. Die Dünen bilden das größte Gebiet des Zuid-Kennemerland-Nationalparks, der sich von Zandvoort bis IJmuiden erstreckt.Die Dünen waren früher ein wichtiges Gebiet für die Wassergewinnung in Nordholland, weshalb auch verschiedene Seen angelegt wurden. Die Trinkwassergewinnung in den Kennemer-Dünen endete 2002. Jetzt können Sie während dieser schönen Wanderung ein schönes erfrischendes Bad in diesen Seen nehmen. Vergessen Sie nicht, Sonnencreme, Wanderschuhe, Wasser und Snacks in diese wunderschöne Gegend zu bringen.Sie können die Route noch weiter verlängern, indem Sie am Vogelmeer vorbei zum Strand Parnassia von Bloemendaal aan Zee gehen. Hier befindet sich auch ein Strandpavillon für eine Mittagspause. Hunde sind am Strand willkommen, aber nicht auf einem großen Teil dieses Spaziergangs durch die Dünen. Der Zuid-Kennemerland-Nationalpark hat hierfür eine handliche Karte erstellt.Sie gehen durch den Wald, über Aussichtspunkte und natürlich durch die Dünen. Die Route beginnt am Besucherzentrum De Kennemerduinen, das auch der Haupteingang zum Nationalpark Zuid-Kennemerland ist. Hier finden Sie auch das Het Duincafé, in dem Sie vor und / oder nach dem Spaziergang etwas essen und trinken können. Sie können (gegen Gebühr) auf dem Parkplatz Koevlak parken oder an der Bushaltestelle Kennemerduinen mit dem Bus 81 von Zandvoort nach Haarlem aussteigen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    21
  • Distanz
    317 km
  • Zeit
    82:44 Std
  • Höhenmeter
    960 m

Dir gefällt vielleicht auch