Sternfahrt in die Heide: Mit dem Fahrrad auf zum Plan B

Collection von lifeCYCLE Magazin

Was tun, wenn alle Events abgesagt und sämtliche Reisen verschoben wurden? Dann baut man sich eben ein eigenes Abenteuer: Ganz viel Natur, ganz viele Kilometer und endlich mal wieder – wenn auch in ganz kleinem Rahmen – ein paar andere Gesichter sehen. Unser Plan B hatte alles zu bieten, was wir am Radfahren so lieben und zwar gleich aus zwei Richtungen: Martin Donat steuerte aus dem Pott die Heide an, während Martin Staffa in Weimar auf sein Rad stieg. Die letzte Etappe nach Weimar gingen sie dann gemeinsam an.Die Geschichte dazu gibt’s in unserer Ausgabe #11: lifecyclemag.de/produkt/lifecycle-magazine-ausgabe-11.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    15:12
    320 km
    21,0 km/h
    1 550 m
    1 590 m

    Der Plan war mal wieder etwas speziell: In einer Tour vom Pott in die Heide, 320 Kilometer, 1.600 Höhenmeter, pausenlos Gegenwind. Und doch muss ich sagen: Er war absolut gelungen. Ich bin noch nie so schön gen Norden geradelt. Kaum große Straßen, ganz viele tolle Radwege und jede Menge Schotter. Der Teutoburger Wald war steil, aber echt schön. Einzig eine Passage von rund 30 Kilometern nach Überqueren der Weser war nicht so gelungen. Ich habe diese Tour nach dem Kriterium „schön“ geplant. Wenn du zwischendurch ein Café oder nen Supermarkt aufsuchen willst, musst du dir nochmal entsprechende Highlights heraussuchen. Ziel war eine Schutzhütte in der Heide und für die gibt’s beide Daumen hoch! Eine tolle Tour, die man natürlich auch in mehreren Etappen fahren kann.

    05:50
    122 km
    20,9 km/h
    660 m
    770 m

    Nach einer angenehm ruhigen Nacht in einer Schutzhütte mitten in der Heide ging unser kleines Abenteuer weiter. Dieses Mal aber nicht allein, sondern zu dritt. Rund 120 Kilometer warteten auf uns, dann mussten wir pünktlich um 17:30 in Hamburg ankommen: Von dort aus würde jeder von uns per Bahn wieder nach Hause fahren.Diese Tour war wirklich total abwechslungsreich: anfangs ein bisschen Straße, später richtig hügeliges Heidegelände und die ein oder andere Herausforderung in Form von tiefem Sand. Das und die Tatsache, dass es hier echt schön war (= viele Fotostopps) sorgte dafür, dass wir rund 40 Kilometer vor Hamburg die ursprünglich geplante Route ein wenig modifizieren mussten, um rechtzeitig anzukommen. Trotzdem wollten wir nicht nur Straßen ballern, sondern entschieden uns für die Variante durch den Rosengarten. Wir sind noch nie so hügelig in Hamburg eingefahren! Unsere Züge haben wir übrigens alle bekommen. ;)

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • 05:44
    137 km
    23,8 km/h
    1 240 m
    900 m
    07:54
    190 km
    24,1 km/h
    750 m
    1 210 m

Dir gefällt diese Collection?

Collection Statistik

  • Touren
    4
  • Distanz
    769 km
  • Zeit
    34:40 Std
  • Höhenmeter
    4 210 m

Dir gefällt vielleicht auch