Grüne Wohnzimmer – mit der S-Bahn zu den schönsten Parks von Berlin

Collection von
S-Bahn Berlin

Vom Frühling bis zum Herbst genießen die Berliner ihr Leben in den Parks der Stadt. Und davon hat Berlin unzählige zu bieten: Neben dem ehrwürdigen Tiergarten, dem beliebten Volkspark Friedrichshain und dem berühmten Mauerpark warten im gesamten Stadtgebiete etliche große und kleine Grünanlagen auf deine Entdeckung. Wir haben für dich acht herrliche Parks herausgesucht, die noch mehr zu bieten haben als schöne Wege und sonnige Liegewiesen. Auf gemütlichen Spaziertouren führen wir dich zu ihren schönsten Orten.

Zwischen Wedding und Charlottenburg locken gleich drei Grünflächen zu ausgedehnten Wochenendausflügen. So kannst du in der Jungfernheide im Kletterwald von Plattform zu Plattform kraxeln, in den Rehbergen Mufflons im Wildgehege beobachten und im gepflegten Lietzenseepark den Blick auf die mondänen Charlottenburger Stadthäuser genießen. In Pankow erwarten dich hingegen der Bürgerpark und die Schönholzer Heide mit Blumenbeeten, Kinderbauernhof und schönen Waldwegen. Ganz im Osten geht es im Kienbergpark mit Berlins einziger Seilbahn hoch hinaus zum Aussichtsturm Wolkenhain. Die Wuhlheide wiederum hat ganz besonders viele Freizeitangebote: Mit Parkeisenbahn, Freibad, Streichelzoo, Klettergarten und Modellpark wird hier niemandem langweilig. Das Tempelhofer Feld hingegen überzeugt nicht mit seiner traumhaften Landschaftsgestaltung, sondern mit der unendlichen Weite des einstigen Flugfelds. Du siehst, bei unserer Auswahl ist für jeden Parkliebhaber die richtige Grünanlage mit dabei.

Für welche Tour du dich auch entscheidest, auf schöne Liegewiesen für Picknick, Ballspiel und Sonnenbad kannst du dich in allen acht Parks jetzt schon mal freuen. Alle acht Touren sind ganz bequem mit der S-Bahn zu erreichen – also raus an die frische Luft und rein in die grünen Wohnzimmer von Berlin!

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Leicht
    01:13
    4,74 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Schöne Liegewiesen, große Spielplätze, nette Biergärten – das haben viele Parks in Berlin. Aber der Treptower Park hat ein echtes Alleinstellungsmerkmal, er befindet sich nämlich direkt am Ufer der Spree. Hier kannst du bei schöner Aussicht auf die gegenüberliegende Halbinsel Stralau flanieren, auf den Wiesen Ball spielen, picknicken oder einfach mal ein gutes Buch in der Sonne lesen. Dazu kommt außerdem die romantische Insel der Jugend, die mit besonders schönen Uferabschnitten und einem idyllischen Biergarten mit Bootsverleih auf dich wartet.Startpunkt für deinen Ausflug in den Treptower Park ist natürlich auch der S-Bahnhof Treptower Park, den du mit den S-Bahnlinien S41, S42, S8, S85 und S9 erreichen kannst. Aus dem Bahnhof raus und schon stehst du mit beiden Beinen im Park – der übrigens ein eingetragenes Gartendenkmal der Berliner Denkmalliste ist. Zunächst geht es über die Puschkinallee und entlang einer großen Liegewiese bis zum Karpfenteich. Hinterm Karpfenteich schwenkt der Weg nach links in Richtung Spreeufer.Kurz nachdem du ein weiteres Mal die Puschkinallee überquert hast, erreichst du die Spree. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Abstecher zur Insel der Jugend. Überquere dazu die romantische Abteibrücke und entspanne auf der Insel ein wenig am Wasser. Zuletzt führt dich unsere Tour durch den Park zurück zum S-Bahnhof Treptower Park.

  • Leicht
    01:37
    6,34 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wenn es um die schönsten Parks in Berlin geht, dann darf das Tempelhofer Feld natürlich nicht fehlen. Hier erwarten dich zwar keine barocken Gärten, weitläufige Wälder oder Wildtiergehege, aber die unendlichen Weiten des ehemaligen Flugfelds sind schon Highlight genug. Hier kannst du nicht nur nach Herzenslust spazieren, in der Sonne liegen oder legal grillen, sondern auch Runden auf dem Rennrad drehen, Skaten oder mit dem Kitebuggy über die Startbahn flitzen. Im Gegensatz zu anderen Parks in Berlin, werden am Tempelhofer Feld nachts die Tore geschlossen. Die genauen Öffnungszeiten ändern sich mit der Jahreszeit und du findest sie unter gruen-berlin.de/tempelhofer-feld/besucherinformation.Mit den S-Bahnlinien S41, S42, S45 und S46 fährst du bis zum Bahnhof Tempelhof und beginnst hier deine Tour. Nur wenige Schritte vom Startpunkt entfernt findest du bereits den Eingang zum Tempelhofer Feld. Von hier aus führen wir dich in einer weiten Runde über das alte Flugfeld. Du kreuzt die beiden Start- und Landebahnen, besuchst das Urban-Gardening-Projekt Allmende Kontor und genießt das bunte Treiben.Auf dem Tempelhofer Feld findest du mehrere Aussichtspunkte, ausgewiesene Grillplätze und Sportfelder sowie das Wiesenmeer. Hier brüten nämliche seltene Feldlerchen und du kannst ihr hohes Zwitschern an vielen Stellen auf dem Tempelhofer Feld hören.Nach deiner Runde bringt dich die S-Bahn vom S-Bahnhof Tempelhof wieder nach Hause.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • Mittelschwer
    02:08
    8,38 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Volkspark Jungfernheide gehört zu den ältesten Parkanlagen Berlins. Ursprünglich als Park für die Stadt Charlottenburg geplant, wurde er schließlich erst nach der Eingemeindung nach Groß-Berlin in den 1920er Jahren realisiert. Heute wandelst du hier über breite Alleen, entlang von weitläufiger Liegewiesen und im Schatten großer, alter Bäume. Neben der schönen Natur hat der Volkspark außerdem zahlreiche Freizeitangebote zu bieten: Ein spannender Kletterwald, ein Streichelzoo, ein großer Kinderspielplatz, das Freibad Jungfernheide und den alten Wasserturm mit Sommerbiergarten.Unsere Runde durch den Volkspark Jungfernheide beginnt am S-Bahnhof Jungfernheide, den du mit den Ringbahn-Linien S41 und S42 erreichen kannst. Von hier aus geht es über den Westhafenkanal und dann am Rande einer Kleingartensiedlung bis zum Heckerdamm. Hier wendest du dich nach links und kurz darauf erreichst du den Volkspark. Unter hohen Bäumen schlenderst du am Kletterwald vorbei bis zum Wasserturm. Hier kannst du von März bis Oktober im Biergarten eine Rast einlegen oder gleich einen ganzen Nachmittag verbringen.Vom Wasserturm aus führt dich unser Weg entlang der großen Liegewiese bis zum Jungfernheideteich. Der wird einmal ganz umrundet – alternativ kannst du aber auch über zwei Brücken auf die kleine Insel inmitten des Teichs spazieren. Am Westufer des Teichs befindet sich außerdem das gemütliche Freibad Jungfernheide, dass seine Besucher mit einem großen Sandstrand verwöhnt. Nur wenige Meter vom Teichufer entfernt kannst du dann noch in der Erlebniswelt Jungfernheide ein paar Ziegen streicheln und Hühner füttern. Nach diesem Abstecher geht es schließlich wieder durch die Kleingartenkolonie zurück zum S-Bahnhof Jungfernheide.

  • Leicht
    01:26
    5,67 km
    3,9 km/h
    10 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Volkspark Schönholzer Heide und der benachbarte Bürgerpark Pankow sind echte Naturkleinode. Während der Bürgerpark der Garten eines einstigen Landsitzes ist und sich durch herrliche Blumenbeete, herrschaftliche Spazierwege und seine Gartenarchitektur auszeichnet, hat sich die Schönholzer Heide ihren Waldcharakter bis heute erhalten. Kleine Lichtungen, schmale Wege, offene Wiesen und alter Baumbestand machen einen Spaziergang durch die Schönholzer Heide zu einem echten Genuss. Besonders für Familien mit Kindern gibt es hier ein reiches Freizeitangebot: Im Bürgerpark Pankow locken ein großer Spielplatz, ein Ziegengehege und der Kinderbauernhof Pinke Panke. In der Schönholzer Heide kannst du Liegewiesen, einen Abenteuerspielplatz und auch einen Fußballplatz genießen.Unsere Tour beginnt am S-Bahnhof Wollankstraße, der von den S-Bahn-Linien S1, S25 und S26 angefahren wird. Von hier aus sind es nur wenige Meter bis in den romantisch angelegten Bürgerpark Pankow. Hier schlenderst du entlang blühender Blumenbeete und kannst auch einen kleinen Stopp im Café Rosengarten einlegen. Nach einem kurzen Abstecher zum Kinderbauernhof Pinke Panke – ein absolutes Highlight für junge Spaziergänger – führt dich die Tour unter hoch aufragenden Bäumen durch den Friedhof Pankow III.Nur noch über die Hermann-Hesse-Straße und schon erwartet dich der Volkspark Schönholzer Heide. Immer im Wechsel schlenderst du über sonnenbeschienene Liegewiesen und durch naturbelassene Waldstücke. Es geht vorbei am Sowjetischen Ehrenmal und am Restaurant Heideröschen, dass für seine vorzügliche Küche bekannt ist. Nach einer kleinen Runde um den Wilhelmsruher See spazierst du bis zum S-Bahnhof Schönholz. Von hier aus bringen dich die Linien S1, S25 und S26 zurück nach Hause.

  • Leicht
    00:56
    3,61 km
    3,9 km/h
    20 m
    10 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Mitten im lebendigen Charlottenburg, gleich neben dem Kaiserdamm und doch ruhig, idyllisch und gemütlich – das ist der Lietzenseepark. Der namengebende Lietzensee ist natürlichen Ursprungs und bestand bereits lange vor dem ersten Haus an seinem Ufer. Heute kannst du hier am Wasser entlang schlendern, die zahlreichen Bronzeplastiken bewundern, den Schatten uralter Lärchen, Weiden und Buchen genießen oder einfach auf der Liegewiese in der Sonne liegen und dabei die Aussicht auf die herrschaftlichen Häuser rund um den See genießen. Im nördlichen Teil des Parks befindet sich außerdem ein Biergarten mit Seeterrasse und ein großer Spielplatz.Startpunkt deiner Tour ist der S-Bahnhof Charlottenburg, der von den Linien S3, S5, S7 und S9 angefahren wird. Von hier aus schlenderst du über die ruhige Rönnestraße bis zur Großen Kaskade am Südufer des Lietzensees. Die ausladende Springbrunnenanlage wurde zuletzt umfangreich saniert und erstrahlt wieder in neuem Glanz. Am Ufer des Lietzensees führt dich unsere Route dann unter großen Bäumen entlang und du genießt den Blick aufs Wasser und auf die gegenüberliegenden Häuser – und wenn du die Gartengrundstücke direkt am Ufer siehst, könntest du auch ein wenig neidisch werden.Kurz darauf geht es auf einem eisernen Steg unter der Brücke der Neuen Kantstraße hindurch und du betrittst den Nordteil des Parks. Hier findest du auch den großen Spielplatz und eine sehr gepflegte Gartenanlage mit überwachsenen Arkadengängen. Am nördlichsten Punkt des Parkes kannst du dich schließlich ganz gemütlich in die Sonne fläzen oder im Biergarten eine Pause einlegen. Durch den Park geht es wieder zurück zur Neuen Kantstraße und hier weiter zum S-Bahnhof Messe Nord. Mit den S-Bahnlinien S41, S42 und S46 fährst du wieder zurück nach Hause.

  • Leicht
    01:44
    6,82 km
    3,9 km/h
    20 m
    20 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Volkspark Wuhlheide zwischen Köpenick und Karlshorst ist nicht nur ein riesiges Waldgebiet mit schönen Wanderwegen, sondern auch ein hervorragendes Ziel für Familienausflüge. Denn in dem großen Volkspark finden sich zahlreiche ausgefallene Attraktionen für Groß und Kleine: Fahre mit der Parkeisenbahn – die übrigens vor allem von Kindern betrieben wird – oder lerne etwas über die heimische Tierwelt im „Haus Natur und Umwelt”. Schaue dir Berliner Gebäude im Miniaturformat im Modellpark an oder schwing dich von Ast zu Ast im Kletterwald. Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt, dann kannst du auch immer noch das FEZ mit Hallenbad, Kindertheater, Weltraummuseum orbitall und vielem mehr besuchen.Der beste Startpunkt für einen Spaziergang im Volkspark ist der Bahnhof Wuhlheide, der von der S-Bahnlinie S3 angefahren wird. Auf unserer Route führen wir dich einmal zu allen Attraktionen des Parks. Die erste erwartet dich bereits am S-Bahnhof, denn hier kannst du gleich in die Parkeisenbahn einsteigen und eine Runde drehen. Ansonsten folgst du unserer Runde uns spazierst auf breiten Wegen bis zum FEZ und weiter bis zum Klettterwald.Von hier aus schlenderst du über das Eichgestell gemütlich in Richtung Modellpark Berlin-Brandenburg. Über die breiten Wege und schmalen Waldpfade führen wir dich schließlich zum Haus Natur und Umwelt. Von hier aus ist es dann nur noch ein kurzes Stück bis zum S-Bahnhof Wuhlheide.

  • Mittelschwer
    02:15
    8,70 km
    3,9 km/h
    70 m
    80 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Marzahn kann nicht nur Plattenbauten und das werden wir dir auf dieser Wanderung beweisen. Hier erwarten dich nämlich auch der herrschaftliche Schlosspark Biesdorf mit dem gleichnamigen Schloss, in dem heute zeitgenössische Kunst von Berliner Künstlern ausgestellt wird. Und nur einen kurzen Weg durchs Wuhletal entfernt lockt der Kienbergpark mit einer herrlichen Aussicht und der einzigen Seilbahn von Berlin.Startpunkt für deine Wanderung im grünen Marzahn ist die S-Bahnhaltestelle Biesdorf. Die erreichst du ganz bequem mit der S-Bahnlinie S5. Nur wenige Schritte später schlenderst du bereits durch den gepflegten Schlosspark Biesdorf. Wenn du dich für aktuelle Kunst von jungen Berliner Künstlern interessierst, solltest du unbedingt dem Schloss und seinen wechselnden Ausstellungen einen Besuch abstatten. Außerdem befindet sich im Schloss ein gemütliches Café.Vom Schlosspark geht es im Anschluss über den Campus des Unfallkrankenhauses Marzahn ins Wuhletal. An der ruhig dahinfließenden Wuhle entlang spazierst du in Richtung Norden, bis du die Seilbahnstation Kienbergpark erreichst. Von hier aus schwebst du ganz gemütlich mit der Gondel hinauf zum Wolkenhain, einer spannend gestalteten Aussichtsplattform. Wenn du magst, kannst du hier oben außerdem mit der Sommerrodelbahn fahren. Vom Wolkenhain auf dem Kienberg schlenderst du schließlich durchs Wuhletal zurück bis zum S-Bahnhof Wuhletal. Hier steigst du in die Linie S5 und fährst zurück in die Stadt.

  • Leicht
    01:40
    6,46 km
    3,9 km/h
    30 m
    30 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Volkspark Rehberge liegt auf einem Dünenzug aus der letzten Eiszeit und ist für Berliner Verhältnisse erstaunlich hügelig. Der Park wurde in den 1920er Jahren als Volkspark angelegt. Damals wurde besonders darauf Wert gelegt, die natürliche Waldstruktur zu erhalten. So findest du hier keine Alleen und Blumenbeete, sondern schöne breite Waldwege, kleine Lichtungen und verwunschene Waldseen. Außerdem gibt es schöne Spielplätze, ein Wildgehege und am benachbarten Plötzensee sogar ein Freibad.Deine Runde durch den Volkspark Rehberge beginnt am S-Bahnhof Westhafen, der von den Linien S41 und S42 angefahren wird. Du überquerst den Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal und schlenderst an dessen Ufer weiter bis zum Plötzensee. Hier folgst du unserer Route nach rechts in Richtung Volkspark Rehberge. In einer weiten Runde schlenderst du über Wiesen und unter Schatten spendenden Bäumen entlang bis zum ruhigen Möwesee.Von dessen Ufer wanderst du am Freiluftkino – ein toller Tipp für den Sommer – vorbei und erreichst wenig später das Wildgehege, wo du Mufflons und Wildschweine beobachten kannst. Nach deinem Besuch bei den Tieren geht es wieder zum Plötzensee und am Berlin-Spandauer-Schiffahrtskanal entlang zurück zum Bahnhof Westhafen.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    50,7 km
  • Zeit
    12:59 Std
  • Höhenmeter
    220 m

Dir gefällt vielleicht auch

Grüne Wohnzimmer – mit der S-Bahn zu den schönsten Parks von Berlin
Collection von
S-Bahn Berlin