Reiseland Sachsen-Anhalt

Urlaub in Deutschland – Sachsen-Anhalt mit dem Rad entdecken

© IMG – Investitions- und Marketing­gesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Urlaub in Deutschland – Sachsen-Anhalt mit dem Rad entdecken

Fahrrad-Collection von Reiseland Sachsen-Anhalt

8

Touren

18:08 Std

280 km

950 m

Uralte Kulturlandschaften, unzählige Badeseen, üppige, grüne Natur und ein dichtes Radwege-Netzwerk: Radeln in Sachsen-Anhalt ist ein hervorragendes Ziel für deinen Radurlaub – und trotz all dieser Highlights noch ein echter Geheimtipp unter Tourenradlern. Da dieser Sommer jedoch im Zeichen der Naherholung steht, ist jetzt die perfekte Gelegenheit, diese Ecke Deutschlands zu entdecken – und das geht am besten mit dem Fahrrad.

Sachsen-Anhalt trumpft neben seiner wildromantischen Natur mit einer Menge kulturhistorischer Stätten aus allen Epochen des letzten Jahrtausends auf. Tausendjährige Burgruinen, Renaissance-Schlösschen und die imposanten Stahlkonstrukte aus der Industrialisierung, die die Landschaft Sachsen-Anhalts nachhaltig geprägt hat, warten darauf, von dir entdeckt zu werden.



Wir haben dir zwei Radtouren zusammengestellt, die du in bis zu vier Etappen pro Tour fahren kannst (wenn du ambitioniert bist, geht es auch schneller). Die KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute führt auf den Spuren der Kohleindustrie vom UNESCO-Weltkulturerbe Lutherstadt Wittenberg bis kurz hinter Leipzig, die Milde-Biese-Aland-Tour nimmt dich mit auf Erkundungstour entlang des gleichnamigen Flusses im Nordwesten Sachsen-Anhalts.

Start- und Zielpunkte der Touren sind problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und so kannst du am Ende der Tour ganz gemütlich mit Bus und Bahn heimreisen. Unterwegs findest du zahlreiche Pensionen, Gasthäuser und Campingplätze genauso wie Restaurants und Biergärten, die sich über deinen Besuch freuen. Beide Touren schließen am Ende an Europaradwege an, über die du deine Radreise fortsetzen kannst.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    02:12
    34,9 km
    15,9 km/h
    110 m
    100 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der ersten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute reist du durch die Zeit. Du beginnst den Abschnitt in der historischen Werkssiedlung Piesteritz, die größte autofreie Werkssiedlung Deutschlands. Dein Weg führt dich anschließend durch die Wittenberger Altstadt, die Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist, Einblicke in die Zeit Martin Luthers bietet und deren Gebäude teilweise über 500 Jahre alt sind.

    Danach geht es raus aufs Land und du radelst durch die inzwischen idyllische, aber deutlich von der Industrialisierung geprägte Landschaft, vorbei an den ersten Tagebauseen, bevor du Gräfenhainichen und die beeindruckende Ferropolis erreichst. Die hier nach wie vor existierenden Tagebaumaschinen ragen imposant in den Himmel und sind die meiste Zeit des Jahres ein Freilichtmuseum. Ein paar Mal im Jahr wird die Ferropolis zur Veranstaltungsstätte für Festivals.

  • Mittelschwer
    02:59
    41,5 km
    13,9 km/h
    160 m
    180 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Von der Ferropolis in Gräfenhainichen aus gelangst du auf der zweiten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute zunächst nach Zschornewitz, wo du dir eine weitere typische Werkssiedlung der Kohleabbauzeit ansehen kannst.

    Danach beginnt dann der Badespaß: Der Tagebau hat in dieser Region viele tiefe Löcher in den Boden gerissen, die inzwischen im Zuge von Renaturierungsmaßnahmen in Badeseen umgewandelt wurden. Das Ergebnis ist nicht nur für Radreisende hocherfreulich: Du wirst dich kaum entscheiden können, an welchen der Seen du dich legen möchtest, um ein bisschen die Seele baumeln zu lassen.

    So geht das weiter, bis du Bitterfeld erreichst. Zwischendurch ist der Turm von Pouch noch einen Abstecher wert, alleine für die grandiose Aussicht.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:23
    55,2 km
    16,3 km/h
    180 m
    140 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auch auf der dritten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute wechseln sich wildromantische Natur und idyllische Badeseen ab – mit der rühmlichen Ausnahme der Kulturmetropole Leipzig, für deren Besichtigung du definitiv ein bisschen Zeit einplanen solltest.

    Du fährst ab Bitterfeld immer Richtung Süden, vorbei an zahlreichen Seen, verträumten Dörfern und auf ruhigen Radwegen. Irgendwann wird der Verkehr dichter – du näherst dich der Stadt. Landidylle wird durch urbane Parklandschaften abgelöst und du könntest die Stadt theoretisch auch links liegen lassen. Ein kleines Eis in der hübsch restaurierten Altstadt sollte aber mindestens drin sein – oder einfach beim Eiswagen an der Sachsenbrücke mitten im Clara-Zetkin-Park und direkt an deiner Radroute.

    Danach ist es nicht mehr weit bis nach Markkleeberg und dem Cospudener See, der die heutige Etappe beschließt, bevor es morgen ans große Finale geht.

  • Mittelschwer
    02:50
    43,5 km
    15,3 km/h
    230 m
    200 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf der vierten und letzten Etappe der KOHLE | DAMPF | LICHT-Radroute mäanderst du ein letztes Mal durch die tiefen, mit Wasser gefüllten Wunden des Kohleabbaus und darfst dich an der Schönheit der entstandenen Seen erfreuen. Es geht los in Markkleeberg, wo du über den Cospudener See zunächst nach Osten zum Störmthaler See radelst.

    Danach schlägst du einen Haken nach Westen und kommst an einem weiteren imposanten Bauwerk der Kohleförderung vorbei: dem Kohleband des Kraftwerks Lippendorf, das nach wie vor in Betrieb ist. Das Band befördert die Kohle und auch Klärschlamm über eine Distanz von 15 Kilometern bis zum Kraftwerk.

    Nun befindest du dich endgültig auf der Zielgeraden. Ein paar letzte Kilometer und du erreichst den Großstolpener See, der dich zum Baden und Rasten einlädt. Du hast es geschafft!

  • Mittelschwer
    01:16
    17,6 km
    13,9 km/h
    60 m
    80 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf der ersten Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour gibt es das ehemalige Hohenzollernschloss Letzlingen, alte Herrenhäuser, hübsche Dorfkichen und ein paar historische Mühlen zu entdecken, die einst durch das Milde-Wasser angetrieben wurden. Dabei pedalierst du durch Kiefernwälder und grüne Auen.

    In Ziepel gibt es einen artesischen Dorfbrunnen, der dazu einlädt, sich zu erfrischen und kurz zu rasten. Danach geht es weiter nach Gardelegen mit seiner Wallanlage und dem historischen Ortskern, wo sich ein längerer Stopp zum Erkunden definitiv lohnt und die erste Etappe endet.

  • Mittelschwer
    01:12
    19,2 km
    15,9 km/h
    30 m
    50 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Auf der zweiten Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour fährst du weiterhin entlang der bezaubernden Milde in Richtung Kalbe. Unterwegs findest du immer wieder alte Gebäude verschiedener Epochen, unter anderem das typisch altmärkische Dorf Schenkenhorst, in dem du unter anderem eine neogotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert und ein altes Gutshaus findest.

    Kalbe an sich hat ebenfalls eine Menge kulturhistorischer Stätten zu bieten. Abgesehen von einem jahrhundertealten wasserbautechnischen Denkmal mit Staustufe, Düker, Umflutgraben und Furt gibt es eine hübsche Altstadt mit einer romanischen Kirche sowie eine Burgruine zu entdecken. Kalbe wird übrigens auch die Stadt der 100 Brücken genannt und wurde bereits im Jahr 983 in einer alten Chronik erwähnt.

    Außerdem findest du hier die MEDIAN-Klinik, die Kalbe zu einem beliebten Kurort gemacht hat.

  • Schwer
    01:25
    19,5 km
    13,8 km/h
    80 m
    80 m
    Schwere Fahrradtour. Für alle Fitnesslevel. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Die dritte Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour führt vorbei an einer Marinefunkstation aus dem zweiten Weltkrieg durch ein großes Vogelschutzgebiet, in dem viele Durchzügler und Wintergäste verweilen. Aber auch der Große Brachvogel ist hier heimisch – vielleicht kannst du ihn von der Aussichtsplattform erspähen?

    Auch vom Gipfel des Dolchauer Berges (immerhin 94 Meter hoch) hast du einen tollen Rundumblick, bevor du weiter entlang der Grundmoräne „Kalbescher Werder“ rollst. Kurz darauf erreichst du Brunau, wo du die Kirche St. Martin mit ihren zwei ungleichen Türmen besichtigen kannst.

  • Mittelschwer
    02:51
    48,6 km
    17,1 km/h
    90 m
    110 m
    Mittelschwere Fahrradtour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Die vierte und letzte Etappe der Milde-Biese-Aland-Tour führt von Brunau nach Beuster, wo du deine Reise entweder auf dem Elbradweg fortsetzen kannst oder mit den öffentlichen Verkehrmitteln Nach Letzlingen zurückkehren. …

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    280 km
  • Zeit
    18:08 Std
  • Höhenmeter
    950 m

Dir gefällt vielleicht auch

Der Altmarkrundkurs in Sachsen-Anhalt
Fahrrad-Collection von
komoot
Die besten Badeseen in Sachsen
Fahrrad-Collection von
komoot
Escape the noise – wandern am Wasser rund um Wien
Wander-Collection von
adidas TERREX
Reiseland Sachsen-Anhalt

Urlaub in Deutschland – Sachsen-Anhalt mit dem Rad entdecken