Feel the Flow mit Bosch eBike Systems in den Niederlanden

Fahrrad-Collection von Bosch eBike Systems

Die Niederlande sind als Fahrradland bekannt. Und das nicht ohne Grund, denn dank der guten Radwege und ruhigen Sträßchen bist du mit deinem eBike sicher und bequem unterwegs. Hinzu kommen die entspannt flache Landschaft und das milde Klima sowie die mehr als 35.000 Kilometer ausgeschilderter Radwege quer durch das ganze Land (Quelle: Nederland Fietsland).

Bosch eBike Systems hat soeben die neuesten Nyon- und Kiox-Bordcomputer vorgestellt. Auf diese Navigationsgeräte kannst du ganz einfach deine komoot-Touren laden – das Beste aus beiden Welten! Damit du gleich loslegen kannst, haben wir 15 einzigartige und abwechslungsreiche Touren quer durch die Niederlande in diese Collection gepackt. Entdecke die bekannten Nationalparks De Hoge Veluwe und das Wattenmeer sowie viele versteckte Paradiese. Lerne geschichtsträchtige Orte und freundliche Menschen kennen. Dein Bosch eBike bringt dich zu Schlössern, Burgen und Festungen. Die niederländische Landschaft bildet einfach eine bezaubernde Kulisse für deine Radtouren. Weite Wiesen, dichte Wälder, Sanddünen und Naturschutzgebiete inklusive.

Wir haben die Routen sorgfältig ausgearbeitet, sodass du auf den besten Radwegen die unterschiedlichen Ecken des Landes erkunden kannst. Die Längen sind dabei so gewählt, dass du dir keine Sorgen über die Reichweite deines Bosch-Akkus machen musst. Es ist also an der Zeit, auf dein eBike zu steigen und die wunderschönen Strecken zu genießen, die die Niederlande zu bieten haben!

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Leicht
    02:44
    49,8 km
    18,2 km/h
    110 m
    110 m
    Leichte E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour führt dich von den Blumenzwiebelfeldern rund um den Keukenhof zu den Dünenlandschaften von Zandvoort. Auf dem Weg dorthin fährst du durch schöne Natur und einer atemberaubenden Landschaft vorbei. Die Route beginnt und endet am Bahnhof Voorhout, die auf der Route Amsterdam - Haarlem - Rotterdam liegt.

    Kurz nach der Abfahrt radelst du durch das schillernde Blütenmeer. Ende März beginnen Krokusse, Narzissen und Hyazinthen zu blühen. Nach dem Keukenhof-Wald und dem Nationalpark Zuid-Kennemerland biegt die Route in Richtung Zandvoort ab. Du fährst durch wunderschöne Dünengebiete mit Seen, Wäldern und weiten, offenen Landstrichen. In Zandvoort kannst du in einem der vielen Strandpavillons eine Pause einlegen oder dich im Meer abkühlen.

    Der nächste Teil der Route verläuft parallel zur Nordsee. Der Radweg schlängelt sich auf hervorragenden Wegen durch die Dünenlandschaft, die von grün-gelbem Strandhafer gesäumt ist. Glücklicherweise bietet das eBike die notwendige Hilfe für die Höhenunterschiede und den Gegenwind auf diesem Teil der Strecke. Mit etwas Glück erspähst du in dieser idyllischen Natur sogar einen Hirsch oder Fuchs.

    Kurz vor dem Dorf Noordwijkerhout gibt es genügend Bänke, um sich eine Weile zu entspannen. Wenn du die Zuggleise einige Kilometer außerhalb von Noordwijkerhout überquerst, hast du dein Ziel bald erreicht.

    Mittelschwer
    03:08
    55,6 km
    17,8 km/h
    60 m
    60 m
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour führt dich durch die nordöstliche Spitze des Groningerlandes. Von Winschoten aus fährst du um den See Oldambtmeer herum und in Richtung Dollard. Die Aussicht besteht aus schönen Ausblicken über ausgedehnte Sumpfgebiete und schöne Seen und Teiche.

    Es ist an der Zeit, dein eBike zu starten. Vom Bahnhof Winschoten aus fährst du direkt in Richtung Oldambtmeer. In diesem ausgedehnten Naturschutzgebiet rund um die Blaue Stadt findest du in der schönen Natur viele Wasservögel, Rehe und Hasen.

    Der Radweg führt etwa zehn Kilometer am Seeufer entlang. Vom höheren Deich aus hast du einen tollen Blick auf die reiche Flora und Fauna. Anschließend radelst du durch die offene Landschaft in Richtung Kiekkaaste. Das ist eine Vogelbeobachtungshütte außerhalb des Deichs mit Blick auf den Dollard. Der Dollard ist ein Gezeitengebiet, in dem Süß- und Salzwasser aus der Ems und dem Wattenmeer aufeinander treffen. In dieser Landschaft gibt es Tiere und Pflanzen, die du nirgendwo sonst im Wattenmeer sehen kannst. Für die letzten Meter bis zum Kiekkaaste musst du dein Rad kurz abstellen, denn dorthin kommst du nur zu Fuß.

    Das letzte Stückchen der Route verläuft dann entlang der deutschen Grenze. Nach der Festung von Oudeschans folgt die Route dem Kanal Pekel-Aa bis Winschoten.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:18
    60,6 km
    18,3 km/h
    70 m
    70 m
    Fähre
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Diese Tour führt dich durch die Feuchtgebiete der Provinz Friesland. Von Heerenveen aus radelst du an Seen und Kanälen mit typisch friesischen Namen wie Tsjûkemar und De Tsjonger entlang.

    Von Heerenveen aus fährst du im Uhrzeigersinn um den Tsjûkemar, den größten See in Friesland. Er ist ein perfekter Ort für alle Arten von Wassersport. Vom Fahrrad aus kannst du später die trockene Torflandschaft und die monumentalen Windmühlen genießen.

    Am Middenfeart hast du einen Blick über die charakteristischen, geraden Moorlandschaften. Um den Torf zu entwässern, wurden lange Entwässerungsgräben und -kanäle angelegt.

    Die Route windet sich entlang des Wassers auf einem Muschelpfad in Richtung Sint Nicolaasga. Etwa fünf Kilometer weiter nördlich liegen die Langwarderwielen. Im kleinen Hafen von Boornzwaag überquerst du den Skarter Rien mit der Fähre. Von hier aus hast du einen schönen Blick über das langgestreckte Langwardermeer.

    Auf dem Rückweg blickst du wieder auf den Tsjûkemar. Der Radweg führt von diesem Punkt aus nach Nordosten. Entlang des Sees It Nannewiid gelangst du nach Heerenveen. Für das sehenswerte historische Zentrum von Heerenveen solltest du auf jeden Fall noch etwas Zeit einplanen.

    Mittelschwer
    03:16
    59,5 km
    18,2 km/h
    80 m
    80 m
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Route führt dich durch das Gebiet zwischen Arnhem und Nijmegen, das von Niederrein und Waal umschlossen wird. Die Tour wird von Flüssen, Auen, Festungen und Schlössern geprägt.

    Über den Rheindeich gelangst du in den Gelderse Poort. Dieses Naturschutzgebiet beherbergt viele Tierarten wie Wildpferde und -rinder, Biber und Gänse. In den Überschwemmungsgebieten dieser Gegend findest du die Doornenburg und das Fort Pannerden. Das Schloss kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Das Fort, ein wichtiges Bauwerk der Nieuwe Hollandse Waterlinie, beherbergt ein Museum und ein Besucherzentrum.

    Die Route führt dich teilweise durch die Betuwe. Dank seiner Lage zwischen Deichen und großen Flüssen ist der Boden hier sehr fruchtbar. Je nach Jahreszeit kannst du Äpfel, Birnen oder Kirschen selber pflücken.

    Von Nijmegen-Nord aus führt der Radweg ein Stück weiter flussabwärts. Bei Slijk-Ewijk biegt die Route zum Ausgangspunkt ab. In der Nähe von Elst passierst du die Bahnlinie auf einer nagelneuen Eisenbahnbrücke mit einem wunderschönen Design. Die Tour endet wieder in Huizen.

    Mittelschwer
    02:53
    54,1 km
    18,8 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Diese Tour von Nunspeet aus führt dich in kürzester Zeit vom Rand der Veluwe aus entlang wunderschöner Waldkämme in Sand- und Heidelandschaften. Die Tour beginnt am Bahnhof Nunspeet mit seiner nahegelegenen Park-and-Ride-Anlage. Nach nur wenigen hundert Metern findest du dich im Grünen wieder: Sobald du den Fahrradtunnel unter der Autobahn durchquert hast, fährst du direkt in die Boswachterij Nunspeet. Der Radweg führt dich zum idyllischen Dorf Vierhouten. Diese Tour hat einige Schotterstraßenabschnitte, aber das ist mit einem eBike kein Problem.

    Etwas außerhalb von Vierhouten befindet sich die Nachbildung eines prähistorischen Grabhügels. Gräber dieser Art wurden von der Steinzeit bis in die Eisenzeit errichtet. Wenig später machen die Fichten und Eichen einer anderen Naturschönheit Platz: der Elspeetschen Heide. Hier kannst du die trockenen Heiden und Gräser mit ihrer charakteristischen violetten Farbe des Heidekrauts genießen.

    Westlich von Elspeet liegt das Schloss und Kutschenhaus von Staverden. Hier kannst du dich bei einer Tasse Kaffee oder Tee entspannen. Über einen schönen Radweg durch den Wald gelangst du zum Beekhuizerzand, ein Sandverwehungsgebiet mit beträchtlichen Höhenunterschieden. Über den Willemsbos erreichst du schließlich den Zielort.

    Leicht
    02:27
    44,1 km
    18,0 km/h
    60 m
    60 m
    Leichte E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour ist eine Rundfahrt über die wunderschöne Insel Schouwen-Duiveland. Auf der Route wirst du wunderschöne Strände, Polder, Wälder und charmante Dörfer genießen.

    Du startest die Runde vom beliebten Ort Burgh-Haamstede aus. Das Zentrum ist dank der vielen Sehenswürdigkeiten eine Touristenattraktion. Ein Beispiel ist das Schloss Haamstede, das in einem wunderschönen Wald liegt.

    Nach etwa fünf Kilometern kannst du einen ersten Blick auf die Mündung der Oosterschelde werfen. Vom Fahrradweg über den Deich hast du auch einen herrlichen Blick über den Oosterscheldekering. Und je weiter du radelst, umso schöner wird die Aussicht. Die Route führt weiter in Richtung Zierikzee. Bei Kerkwerve verlässt du den Fahrradweg entlang der Oosterschademündung. Über die Polderlandschaft radelst du zum nördlichen Teil der Insel. Nach dem hübschen Scharendijke siehst du den ehemaligen Meeresarm der Nordsee in das Grevelingenmeer.

    Entlang des Brouwersdamms, der das Grevelingenmeer von der Nordsee trennt, erreichst du den Strand Renesse. Hier findest du zahlreiche Restaurants, in denen du eine Pause einlegen kannst.

    Über das Zentrum von Renesse führt die Route weiter in Richtung Süden. Dabei fährst du auch durch das Naturschutzgebiet Kop van Schouwen. Dieses Gebiet besteht hauptsächlich aus Sanddünen und Grasland. Von hier aus ist der Start- und Endpunkt der Reise, Burgh-Haamstede, nur noch rund drei Kilometer entfernt.

    Leicht
    02:52
    50,3 km
    17,5 km/h
    110 m
    110 m
    Leichte E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser Tour wirst du vielen Schlössern, Festungen und Burgen begegnen. Durch eine Schleife entlang des Naardermeers kommt aber auch die schöne Natur nicht zu kurz. Los geht die Tour beim Muider-Schloss in Muiden.

    Der erste Teil der Route verläuft am Rand des IJmeeres und des Gooimeeres. Die erste Stadt, die du passierst, ist Muiderberg. Die Route führt weiter entlang des Naarderbos-Golfplatzes. Nach etwa zehn Kilometern erreichst du die Festungsstadt Naarden. Diese Festung mit doppelter Stadtmauer war Teil der Holländischen Wasserlinie und ist eine der am besten erhaltenen Festungen in den Niederlanden.

    Über den Grünstreifen nordöstlich von Naarden radelst du in Richtung Bussum. Der Landsitz Spanderswoud liegt unterhalb von Bussum. Auf dem Landsitz findest du eine Mischung aus verschiedenen Gartenstilen, vom französischen Stil bis zum Waldgarten.

    Die Route führt dich weiter auf einem schönen Radweg entlang des Naardermeeres. Links blickst du auf endlose Schilflandschaften und versumpfte Moorgebiete. Entlang der Route gibt es mehrere Bänke zum Verschnaufen. Wenn du an der Grote Zeesluis vorbeikommst, ragen die Wachtürme des Muiderslot aus der Ferne auf. Über Fort Uitermeer und Fort Ossenmarkt Weesp erreichst du das Ziel dieser Tour.

    Mittelschwer
    03:34
    65,7 km
    18,4 km/h
    90 m
    90 m
    Fähre
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Diese Tour ist eine Entdeckungsreise durch ein authentisches Stück Noord-Holland. Das Kap von Noord-Holland liegt eingekeilt zwischen drei verschiedenen Gewässern: der Nordsee, dem Wattenmeer und dem IJsselmeer.

    Die Route beginnt am Bahnhof von Schagen. Wenn du diese Tour an einem Dienstag abfährst, dann hast du Glück, denn dann findet der Wochenmarkt statt. Hier findest du lokale Delikatessen und natürlich köstlichen Käse. Fast schnurgerade führt die Route zum Schwanensee und zu den Pettemer Dünen. Ab Callantsoog führt die Route entlang der Küste bis nach Den Helder. Unterwegs radelst du an schönen Stränden und Naturreservaten entlang. Es kann hier ziemlich windig sein, daher ist die elektrische Unterstützung des eBikes sehr nützlich.

    Wenn du in der Küstenstadt Den Helder ankommst, kannst du dich auf einer der vielen Terrassen entspannen. Von diesem Standort aus verläuft die Route nach Süden. Nach 47 Kilometern überquerst du den Noord-Holland-Kanaal ganz gemütlich mit einer Fähre.

    Leicht
    02:38
    50,2 km
    19,0 km/h
    80 m
    70 m
    Fähre
    Leichte E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich. Die Tour enthält Überquerungen mit der Fähre.

    Die Tour durch den Biesbosch führt dich durch das größte Süßwassergezeitengebiet Europas mit einem Labyrinth kleiner Flüsse. Vom historischen Zentrum in Dordrecht aus radelst du durch den nördlichen und südlichen Teil dieses Nationalparks.

    Den Startpunkt kannst du ganz einfach mit der Bahn oder dem Auto erreichen. Nach etwa vier Kilometern weichen die Gebäude von Dordrecht langsam dem Grün und Blau des Biesbosch. Über die Insel von Dordrecht fährst du zur Moerdijk-Brücke. Auf dieser einen Kilometer langen Brücke überquerst du das Holländische Diep und wechselst auch die Provinz: von Zuid-Holland nach Noord-Brabant.

    Im Hafen Lage Zwaluwe wartet die Fähre zum Jacominaplaat auf dich. Dies ist ein langes, schmales Stück Land, das vollständig von Wasser umgeben ist. Vom Fahrradweg aus hast du einen schönen Panoramablick. Über die Jantjesplaat führt der Weg im Kreis zur Museumsinsel, wo es auch leckere Verpflegung gibt.

    Nach einer kurzen Schleife und einer Fährüberfahrt geht es zurück in den nördlichen Teil des Biesbosch. Der Fahrradweg folgt dem Wantij in Richtung Zentrum von Dordrecht. Im romantischen, alten Hafen kannst du einen Blick auf die Boote werfen.

    Mittelschwer
    03:04
    57,1 km
    18,6 km/h
    190 m
    190 m
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Diese Tour führt dich direkt durch den bekannten Nationalpark De Hoge Veluwe. Die Aussichten vom Sattel aus variieren von weiten Heideflächen bis hin zu großen Sandverwehungen.

    De Hoge Veluwe ist ideal für eine schöne Fahrradtour, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Die erste Route führt dich über die Ebene Valkseweg zur Försterei Kootwijk. Dies ist die erste in einer Reihe von drei Forstwirtschaften. Hier findest du vor allem alte Eichenwälder und Wacholderbeeren.

    Danach kommen schon die ersten Sandverwehungen des heutigen Tages in Sichtweite. Die baumlose Gegend lässt dem Wind freien Lauf. Das Ergebnis ist eine schöne, offene Ebene mit Heidekraut, Moosen und vor allem viel Sand. Der Radweg verläuft an einigen Stellen ganz in der Nähe des Sandes, aber immer auf befestigten Wegen.

    Die Verwehungen sind in der Försterei Ugchelen Hoenderloo deutlich sichtbar. Hier radelst du fast buchstäblich durch die Sanddünen und der Radweg manövriert sich entlang des Infanterieschießplatzes Harskamp. Dieser befindet sich auf einem Militärkomplex der niederländischen Streitkräfte.

    Weiter westlich liegt das Örtchen Hoenderloo. Im Zentrum kannst du ein kleines Päuschen einlegen und dich entspannen, bevor es weitergeht. Der letzte Teil der Route folgt dem Otterlose Zand.

    Leicht
    02:44
    48,0 km
    17,6 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour rund um das Lauwersmeer folgt den Konturen der eingeschlossenen Mündung, die sich an der Grenze zwischen Friesland und Groningen befindet. Das Lauwersmeer ist ein unermessliches Paradies an Wasser, Inselchen, Rieden und Vogelarten.

    Vom Noordergat aus fährst du im Uhrzeigersinn um das Lauwersmeer. Es dauert nicht lange, dann siehst du schottische Hochlandbewohner und Konik-Pferde auf der Weide. In den Sommermonaten gesellen sie sich zu den Kühen und Pferden, um die Vielfalt der Landschaft zu fördern.

    Über den Radweg entlang des Zoutkamperril gelangst du in das Dorf Zoutkamp. Gleich außerhalb des Dorfes passierst du die Provinzgrenze. Etwa zehn Kilometer weiter befindet sich ein Aussichtsplateau. Hier kannst du mit ein wenig Glück sogar einen Weißkopfseeadler erspähen.

    Im Lauwersmeer dreht sich alles um Vogelbeobachtung. Im Frühjahr und Herbst ist der Vogelzug in vollem Gange. An einem Tag kannst du bis zu 30.000 Nonnengänse sehen, die über den See fliegen.

    Über den friesischen Teil des Nationalparks geht es dann weiter bis zum Wattenmeer. Vom Seedeich aus hast du eine schöne Aussicht auf das Wattengebiet. Hier ist der richtige Ort, um sich einfach hinzusetzen und sich umzusehen. Auf der anderen Seite des Deiches liegt das heutige Etappenziel.

    Mittelschwer
    02:46
    50,3 km
    18,2 km/h
    130 m
    130 m
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Die Tour kann Passagen mit losem Untergrund enthalten, die schwer zu befahren sind.

    Diese Tour ist eine schöne und ein wenig herausfordernde Fahrt durch die Wildnis von Drenthe. Auf dem Weg dorthin passierst du einige der schönsten Moore und Bachtäler des Landes.

    Der Start der Tour liegt in der Nähe von Hooghalen. Nach einigen Kilometern erreichst du den ersten Höhepunkt des Tages, wenngleich mit einer dunklen Vergangenheit. Das Lager Westerbork war während des Zweiten Weltkriegs ein Vernichtungslager. In der Gedenkstätte befindet sich ein beeindruckendes Museum.

    Weiter entlang der Route gibt es einen Wachturm, den du besteigen kannst. Von oben hast du einen schönen Blick über das Amerdiep. Dies ist ein Bachtal und zugleich einer der Oberläufe der Drentschen Aa. Anschließend geht es weiter nach Süden.

    Bald erreichst du das Elper-Bachgebiet, ein eiszeitliches Flusstal. Der Radweg verläuft hier quer durch die typischen bewaldeten Ufer-, Bach- und Eschenlandschaften.

    Die Straße führt weiter zum Waldsee Ellertshaar. Der wunderschöne See ist durch die Gewinnung von Sand entstanden. Mit ein bisschen Phantasie könnte der See mit seiner herrlichen Umgebung in Kanada liegen.

    Auf dem nächsten Teil der Strecke erwarten dich zwei weitere, schöne Highlights. Das erste der beiden ist der Ledersee, ein idealer Ort für ein Picknick. Ein paar Kilometer weiter wartet ein aufregender Radweg auf dich: Über eine Holzplattform radelst du über einen See. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Weg zum Etappenende.

    Schwer
    02:59
    52,3 km
    17,5 km/h
    140 m
    140 m
    Schwere E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad vielleicht schieben müssen.

    Diese Tour führt dich durch einen weniger bekannten Teil von Overijssel. Dort trifft herrliche Natur auf schöne Schlösser. Die Route beginnt in Diepenheim. Etwas außerhalb des Stadtzentrums liegt das fotogene Schloss Warmelo. Es ist bekannt für seine wunderschönen Gärten, die aus der französischen Landschaftsarchitektur stammen.

    Die Tour durch den Hof van Twente besteht hauptsächlich aus hügeligen Feldern und kurvenreichen Sträßchen. Die Radwege werden von Alleen begleitet, die wie Tunnel die Wege säumen. Ebenfalls einzigartig in dieser Gegend sind die charakteristischen Bauernhäuser mit hohen Dächern und die bezaubernden Landgüter.

    Die Route führt weiter in Richtung Rijsen. Der Weg schlängelt sich durch die Gemeinde Goor. Nachdem du Goor hinter dir gelassen hast, kommst du an zwei schönen Schlössern vorbei. Das Schloss het Nijenhuis ist für Besucher geöffnet und in der Nähe des gibt es einen schönen Skulpturengarten mit etwa 100 Statuen.

    Über den Nijenhuizerlaan radelst du weiter nach Diepenheim, dem Ende der Tour.

    Leicht
    02:11
    41,3 km
    18,9 km/h
    330 m
    330 m
    Leichte E-Bike-Tour. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese Tour führt dich mitten durch das Herz des größten niederländischen Radsportparadieses: Süd-Limburg. Während der Fahrt wirst du für die Steigungen mit schönen Ausblicken über die Hügel Limburgs belohnt.

    Die Route beginnt in Valkenburg, einem der beliebtesten Orte in Limburg. Es ist klar, warum: das Zentrum dieser Stadt strahlt so viel Atmosphäre aus und es gibt immer etwas zu entdecken, wie zum Beispiel die Mergelhöhlen und gemütlichen Terrassen.

    Nach Schin op Geul beginnt der erste Anstieg des Tages. Nirgendwo in den Niederlanden findest du mehr Anstiege als hier. Aber mit dem eBike ist das kein Problem.

    Dann radelst du in Richtung Gulpen. Unterwegs kommst du an einer Reihe schöner Orte vorbei, von denen aus du immer wieder herrliche Ausblicke genießt. Gulpen ist ein großartiger Ort, um eine Pause zu machen. An diesem Ort wird das gleichnamige Bier gebraut. Im Gulpener Bierhaus tauchst du in die Biergeschichte und den Brauprozess ein.

    Wenn du durch das Dorf Sibbe fährst, ist die Tour schon fast vorbei. Über den legendären Cauberg radelst du in das Zentrum von Valkenburg. Hier sind alle Steigungen vorbei und die Route führt nur noch bergab.

    Mittelschwer
    03:43
    64,9 km
    17,4 km/h
    120 m
    120 m
    Mittelschwere E-Bike-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend befestigte Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die Tour rund um das Naturschutzgebiet Kampina ist eine wunderbare Runde durch herrliche Natur. Zwischen Tilburg und Eindhoven liegt eine sehr abwechslungsreiche Landschaft.

    Du startest nördlich von Oirschot. Der erste Teil der Route führt dich in Richtung Boxtel. Der Radweg durch das Landgut Heerenbeek bringt dich durch ein Gebiet von 1.300 Hektar Größe mit lehmigen Waldgebieten.

    Der nächste Ort auf der Strecke ist Boxtel. Nach einem Stück durch die Stadt fährst du an zwei Badeseen mit einem kleinen Strand vorbei. Auf der Hälfte der Strecke radelst du entlang der Leemkuilen (Lehmgruben). Diese Gruben entstanden durch das Ausgraben von Lehm, der für die Herstellung von Ziegeln verwendet wurde. Der See ist reich an vielen Tierarten, Amphibien und Vögeln.

    Unter Oisterwijk beginnt die Escheven, ein wunderschönes Feuchtgebiet am Rande von Kampina. Das Belvers Ven ist ein weiterer, schöner Ort. Von einer Bank aus kannst du die intensiven Farben der Moore und Heiden sehen.

    Der letzte Teil der Route führt durch das schöne Gebiet Kampina. Es ist eine Oase des Friedens. Hier gibt keine Restaurants oder Cafés, sondern nur zwei herrliche Radwege. Über Spoordonk geht es dann wieder zurück nach Oirschot.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    15
  • Distanz
    804 km
  • Zeit
    44:19 Std
  • Höhenmeter
    1 820 m

Dir gefällt vielleicht auch