Barrierearm Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald

Wander-Collection von Nationalpark Bayerischer Wald

Wir sind ein Nationalpark für alle, daher liegt uns besonders am Herzen, Menschen mit Handicap das Erleben unserer wilden Natur zu ermöglichen. Der Nationalpark Bayerischer Wald liegt jedoch in einem Mittelgebirge mit oftmals starken Steigungen sowie schmalen, steinigen Pfaden. Deshalb ist ein Großteil unserer Wege nicht für Rollstühle geeignet. In den ortsnahen Lagen haben wir deshalb einige Strecken barrierearm ausgebaut.

Diese Collection bietet Dir eine Auswahl barrierearmer Wanderungen, die für Menschen mit Handicap und Familien mit Kinderwagen gleichermaßen geeignet sind.

Und noch ein Tipp:
Unsere Besuchereinrichtungen, vor allem das Hans-Eisenmann-Haus bei Neuschönau, das Haus zur Wildnis bei Ludwigsthal sowie das Waldgeschichtliche Museum in St. Oswald, sind ebenfalls barrierearm gehalten. Das heißt, dass alle wesentlichen Punkte der Ausstellungen, die Gastronomie und die sanitären Anlagen ohne Barrieren nutzbar sind. Auch im Waldspielgelände bei Spiegelau, in den Tier-Freigeländen bei Neuschönau und Ludwigsthal sowie im Pflanzen- und Gesteinsfreigelände wurden barrierearme Wege angelegt und bestens markiert. Viele dieser Angebote sind mittlerweile offiziell als barrierearm zertifiziert.

Bitte beachte beim Wandern im Nationalpark:
- Sorge immer für eine gute Ausrüstung: Karte, festes Schuhwerk, Trinken, Erste-Hilfe-Set, Schlechtwetterkleidung und Handy nicht vergessen. Dies dient Deiner eigenen Sicherheit.
- Bitte achte auf Gefahren durch umstürzende Bäume und herabfallendes Totholz. Die Benutzung der Wege erfolgt auf Deine eigene Gefahr. Bitte verlasse bei starkem Wind den Wald zu Deinem eigenen Schutz.
- Bitte bleib´ auf den markierten Wegen. Dies dient dem Schutz sensibler Tier- und Pflanzenarten.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Leicht
    00:41
    2,44 km
    3,6 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser Tour kann man gleich mehrere Gewässer erleben: zunächst folgt der Weg dem Wassergraben oder Schwellgraben - einem Verbindungskanal zweier Bäche - und dann dem Reschbach. Am Scheitelpunkt der Tour befindet sich die idyllische Reschbachklause, ein künstlich angelegter See aus der Zeit der Holztrift.

    Mittelschwer
    02:19
    8,42 km
    3,6 km/h
    140 m
    140 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der für Rollstühle und Kinderwagen geeigneten Tour durch das Nationalparkzentrum Lusen kann der Nationalpark im Kompaktformat erlebt werden. Im Tier-Freigelände entdecken Besucher in den weitläufigen, naturnah gestalteten Gehegen beispielsweise Wolf, Luchs, Bär, Wisent, Auerhahn oder Fischotter. Im Naturgarten des Pflanzen- und Gesteinsfreigeländes wird auch die Flora hautnah mit allen Sinnen erlebbar. Das Hans-Eisenmann-Haus lockt mit Kino, Ausstellung und Einkehrmöglichkeit.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Leicht
    00:43
    2,54 km
    3,5 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Rundtour, die für viele Menschen mit Handicap oder Familien mit Kindern im Besonderen geeignet ist, kann man das Nationalparkzentrum Falkenstein erkunden. Steinzeithöhle, Auerochsen und Urpferde laden ein, sich die Landschaft in prähistorischer Zeit vorzustellen. Im Haus zur Wildnis gibt es Gelegenheit zur Einkehr, zum Besuch des Natur-Kinos und zum Entdecken der Nationalpark-Ausstellung.

    Leicht
    00:14
    877 m
    3,8 km/h
    10 m
    10 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das gesamte Gelände wurde nach allen Regeln der Landschaftsarchitektur aufwendig überprägt, um Bergsee, Blockschutthalde und die weiteren Lebensräume entstehen zu lassen. Doch obwohl vieles künstlich gestaltet ist, ist es gelungen, den Eindruck eines großen Naturgartens zu erwecken, in dem das wächst, was auch draußen in der umgebenden freien Natur gedeiht.

    Leicht
    00:49
    3,06 km
    3,7 km/h
    40 m
    40 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Rundweg mit der Markierung ,Ameise´ führt mit nur geringen Steigungen stufenfrei rund um Zwieslerwaldhaus. Somit ist er auch für Rollstühle und Kinderwagen geeignet. Der Rundweg ist vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie 'komfortwandern' zertifiziert. Das auf der Strecke liegende Urwaldgebiet Mittelsteighütte, das gleich hinter den Häusern von Zwieslerwaldhaus beginnt, beherbergt mächtige Tannen, Buchen und Fichten. Durch seine reichen Totholzvorkommen ist es Rückzugsgebiet für seltene Pilz- und Insektenarten.

    © OSM

    Neben dem Baumwipfelpfad bietet das Nationalparkzentrum Lusen auch ein überaus schön angelegtes Tierfreigelände. Da es mit etwa 7km Rundweg relativ weitläufig ist, bietet es sich auch für einen ausgedehnten Sonntagsspaziergang an. Für den 7 km langen Rundweg sollte man sich 3 - 4 Std. Zeit lassen. Zwei Abkürzungsvarianten verringern die Strecke bis auf 3 km und die Gehzeit auf ca. 1 ½ Std. Wer Luchs, Wolf, Wildkatze, Fischotter, Wisent, Bär und viele weitere Tiere aus nächster Nähe sehen möchte kommt hier wirklich voll und ganz auf seine Kosten. Im Gegensatz zu jeden Zoo merkt man hier, dass die Tiergehege für die Tiere und nicht für die Besucher gemacht worden sind.
    Sehr empfehlenswert!

    Pluspunkt: Wege werden im Winter geräumt und gesplittet.

    Öffnungszeiten und Preise:
    Ganzjährig freier Eintritt

    © OSM

    Super interessant und abwechslungsreich gestaltet!

    Tipp von
    Noemi Graf
    © OSM

    Hans-Eisenmann Haus

    Wander-Highlight

    Herzstück des Nationalparkzentrums Lusen ist das Hans-Eisenmann-Haus. Informativ, interaktiv und imposant führt die Dauerausstellung „Wege in die Natur – Eine Geschichte von Wald und Menschen“ in die Geheimnisse des Nationalparks Bayerischer Wald ein. Was steckt hinter der Philosophie „Natur Natur sein lassen“? Welche Sehnsüchte verbindet der Mensch mit dem Wald? Wie hat sich das Schutzgebiet seit seiner Gründung weiterentwickelt? Und wer oder was lebt eigentlich alles in der entstehenden Wildnis? All das und noch viel mehr erfahren die Besucher beim Rundgang. Für die Kleinsten gibt es eine spezielle Kinderlinie mit elf Hörstationen, an denen Nationalpark-Wissen kindgerecht vermittelt wird – und auch Erwachsene spannende Fakten erfahren.

    © OSM

    Waldspielplatz

    Wander-Highlight

    Das Waldspielgelände ist für die kleine und die große eine große Spielwiese eine tolle Einrichtung von der Nationalparkverwaltung

    © OSM

    Das Haus zur Wildnis und ein Teil des Tierfreigeländes des Nationalparkzentrum Falkenstein können während des Luchspfades entdeckt werden.
    Im Haus zur Wildnis kannst du interessante Ausstellungen rund um den Nationalpark erkunden, ein 3D-Kino erleben, und einmal fühlen, wie sich das Leben unter der Erde so zuträgt.
    Passend zum Luchspfad führt der Weg auch am großen Luchsgehege vorbei. Wie in den anderen Gehegen auch, ist manchmal etwas Zeit und Geduld gefragt, bis sich die Familie Luchs zeigt. Dafür kann man diese dann in natürlicher Umgebung erkunden.

    Tipp von
    Daniel

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    5
  • Highlights
    5
  • Distanz
    17,3 km
  • Zeit
    04:46 Std
  • Höhenmeter
    280 m

Dir gefällt vielleicht auch

Barrierearm Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald
Wander-Collection von
Nationalpark Bayerischer Wald