Nationalpark Bayerischer Wald

Familienfreundliche Wanderungen im Nationalpark Bayerischer Wald

Nationalpark Bayerischer Wald

Familienfreundliche Wanderungen im Nationalpark Bayerischer Wald

Wander-Collection von Nationalpark Bayerischer Wald

9

Touren

09:54 Std

35,1 km

720 m

Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald mit seinen abwechslungsreichen Wanderwegen, den wilden Wäldern und ursprünglichen Bächen macht auch Kindern viel Spaß. Tierspuren entdecken, über liegende Baumstämme balancieren, Vögel und Käfer beobachten oder die vielen Nuancen von Grün im Wald entdecken – die Stimmung im Wald verzaubert jedes Kind.

Diese Collection bietet eine Auswahl familientauglicher Wanderungen mit kindgerechter Länge und einer Vielzahl spannender Entdeckungsmöglichkeiten.

Und noch ein Tipp:
Darüber hinaus halten wir Besuchereinrichtungen parat, die sich auch auf die Bedürfnisse von Familien spezialisiert haben. Zuallererst sind dies die Nationalparkzentren Lusen bei Neuschönau und Falkenstein bei Ludwigsthal mit ihren Tier-Freigeländen. Zudem bieten dort sowohl das Hans-Eisenmann-Haus als auch das Haus zur Wildnis eigene Kinderlinien an, die kleinen Besuchern einen spannenden Besuch der Ausstellungen garantieren. Abenteuerlich wird es im Waldspielgelände in Spiegelau, wo sich Familien dank Natur-Erlebnispfad, Spielarealen und Waldwiese locker den ganzen Tag aufhalten können.

Bitte beachte beim Wandern im Nationalpark:
- Sorge immer für eine gute Ausrüstung: Karte, festes Schuhwerk, Trinken, Erste-Hilfe-Set, Schlechtwetterkleidung und Handy nicht vergessen. Dies dient Deiner eigenen Sicherheit.
- Bitte achte auf Gefahren durch umstürzende Bäume und herabfallendes Totholz. Die Benutzung der Wege erfolgt auf Deine eigene Gefahr. Bitte verlasse bei starkem Wind den Wald zu Deinem eigenen Schutz.
- Bitte bleib' auf den markierten Wegen. Dies dient dem Schutz sensibler Tier- und Pflanzenarten.

Auf der Karte

loading
loading

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende
    Leicht
    00:41
    2,44 km
    3,6 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser Tour kann man gleich mehrere Gewässer erleben: zunächst folgt der Weg dem Wassergraben oder Schwellgraben - einem Verbindungskanal zweier Bäche - und dann dem Reschbach. Am Scheitelpunkt der Tour befindet sich die idyllische Reschbachklause, ein künstlich angelegter See aus der Zeit der Holztrift.

  • Mittelschwer
    02:19
    8,42 km
    3,6 km/h
    140 m
    140 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der für Rollstühle und Kinderwagen geeigneten Tour durch das Nationalparkzentrum Lusen kann der Nationalpark im Kompaktformat erlebt werden. Im Tier-Freigelände entdecken Besucher in den weitläufigen, naturnah gestalteten Gehegen beispielsweise Wolf, Luchs, Bär, Wisent, Auerhahn oder Fischotter. Im Naturgarten des Pflanzen- und Gesteinsfreigeländes wird auch die Flora hautnah mit allen Sinnen erlebbar. Das Hans-Eisenmann-Haus lockt mit Kino, Ausstellung und Einkehrmöglichkeit.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Leicht
    00:43
    2,54 km
    3,5 km/h
    50 m
    50 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf der Rundtour, die für Menschen mit Handicap oder Familien mit Kindern im Besonderen geeignet ist, kann man das Nationalparkzentrum Falkenstein erkunden. Steinzeithöhle, Auerochsen und Urpferde laden ein, sich die Landschaft in prähistorischer Zeit vorzustellen. Im Haus zur Wildnis gibt es Gelegenheit zur Einkehr, zum Besuch des Natur-Kinos und zum Entdecken der Nationalpark-Ausstellung.

  • Leicht
    00:14
    877 m
    3,8 km/h
    10 m
    10 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Das gesamte Gelände wurde nach allen Regeln der Landschaftsarchitektur aufwendig überprägt, um Bergsee, Blockschutthalde und die weiteren Lebensräume entstehen zu lassen. Doch obwohl vieles künstlich gestaltet ist, ist es gelungen, den Eindruck eines großen Naturgartens zu erwecken, in dem das wächst, was auch draußen in der umgebenden freien Natur gedeiht.

  • Leicht
    00:49
    3,06 km
    3,7 km/h
    40 m
    40 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Der Rundweg mit der Markierung ,Ameise´ führt mit nur geringen Steigungen stufenfrei rund um Zwieslerwaldhaus. Somit ist er auch für Rollstühle und Kinderwagen geeignet. Der Rundweg ist vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland in der Kategorie 'komfortwandern' zertifiziert. Das auf der Strecke liegende Urwaldgebiet Mittelsteighütte, das gleich hinter den Häusern von Zwieslerwaldhaus beginnt, beherbergt mächtige Tannen, Buchen und Fichten. Durch seine reichen Totholzvorkommen ist es Rückzugsgebiet für seltene Pilz- und Insektenarten.

  • Leicht
    00:40
    2,27 km
    3,4 km/h
    70 m
    60 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Schon bei Kindern ab 4 Jahren weckt dieser Weg die Lust am Wandern und am Entdecken der wilden Waldnatur im Nationalpark Bayerischer Wald. Am Bach, in einer kleinen Schutzhütte, an der kleinen Felsformation am Ochsenriegel gibt es genügend Möglichkeiten zum Spielen, sodass es unterwegs nicht langweilig wird. Der Rundweg ‚Flusskrebs‘ ist zertifiziert vom Deutschen Wanderverband in der Kategorie ‚familienspaß‘.

  • Mittelschwer
    00:59
    3,42 km
    3,5 km/h
    90 m
    70 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Die familienfreundliche Tour verbindet den Wanderausgangspunkt Fredenbrücke mit der Racheldiensthütte und führt durchgehend auf dem sog. „Unteren Horizontalsteig“ entlang. Wie dieser Name schon verrät, verläuft der Weg weitgehend hangparallel und damit ohne große Steigungen. Langweilig wird es trotzdem nicht, es werden kleine Bäche überquert und die wilde Waldnatur zeigt sich von ihrer abwechslungsreichen Seite. Die Racheldiensthütte lädt zur gemütlichen Einkehr.

  • Mittelschwer
    01:06
    3,29 km
    3,0 km/h
    150 m
    150 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Durch imposante Felsformationen und wilden Wald geht es auf den steinigen Pfaden und über die Steintreppen des Rundwegs ‚Haselhuhn‘ durch das Felswandergebiet im Nationalpark Bayerischer Wald. Auf dieser kurzen Rundtour …

  • Mittelschwer
    02:24
    8,75 km
    3,7 km/h
    130 m
    140 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese leichte familienfreundliche Tour bietet gleich mehrere Highlights: zwei Urwaldgebiete, eine rekordverdächtige Tanne, eine urig-gemütliche Einkehrmöglichkeit und natürlich Wald und Wasser in vielfältigen Ausprägungen. Auf einfach zu begehenden Wegen ohne große Höhenunterschiede führt die Tour von Zwieslerwaldhaus in die Urwaldrelikte Mittelsteighütte und Hans-Watzlik-Hain und über das Schwellhäusl und am Schwellsteig entlang wieder zurück.

  • © OSM

    Neben dem Baumwipfelpfad bietet das Nationalparkzentrum Lusen auch ein überaus schön angelegtes Tier-Freigelände. Da es mit einem etwa sieben Kilometer langen Rundweg relativ weitläufig ist, bietet es sich auch für einen ausgedehnten Sonntagsspaziergang an. Dafür sollte man sich drei bis vier Stunden Zeit nehmen. Zwei Abkürzungsvarianten verringern die Strecke auf drei Kilometer und die Gehzeit auf circa eineinhalb Stunden. Wer Luchs, Wolf, Wildkatze, Fischotter, Wisent, Bär und viele weitere Tiere aus nächster Nähe sehen möchte, kommt hier wirklich voll und ganz auf seine Kosten. Im Gegensatz zu jedem Zoo merkt man hier, dass die Tiergehege für die Tiere und nicht für die Besucher gemacht worden sind. Sehr empfehlenswert!

    Pluspunkt: Wege werden im Winter geräumt und gesplittet.

    Öffnungszeiten und Preise:
    Ganzjährig freier Eintritt.

  • © OSM

    Die Flora macht den Nationalpark erst so richtig spannend. Auf vier Hektar rund um das Hans-Eisenmann-Haus können Besucher an teils seltenen Blumen, Gräsern, Sträuchern, Bäumen, Farnen und Moosen vorbeischlendern, die allesamt im Bayerischen Wald zu Hause sind. Mehrere hundert Arten zeigt das Pflanzen-Freigelände in ihren natürlichen Lebensräumen und -gesellschaften – zum Teil sogar in besonders leicht einsehbaren Hochbeeten. Die Tast- und Riechmauer lädt dazu ein, Pflanzen mit allen Sinnen kennenzulernen.

  • © OSM

    Hans-Eisenmann-Haus

    Wander-Highlight

    Herzstück des Nationalparkzentrums Lusen ist das Hans-Eisenmann-Haus. Informativ, interaktiv und imposant führt die Dauerausstellung „Wege in die Natur – Eine Geschichte von Wald und Menschen“ in die Geheimnisse des Nationalparks Bayerischer Wald ein. Was steckt hinter der Philosophie „Natur Natur sein lassen“? Welche Sehnsüchte verbindet der Mensch mit dem Wald? Wie hat sich das Schutzgebiet seit seiner Gründung weiterentwickelt? Und wer oder was lebt eigentlich alles in der entstehenden Wildnis? All das und noch viel mehr erfahren die Besucher beim Rundgang. Für die Kleinsten gibt es eine spezielle Kinderlinie mit elf Hörstationen, an denen Nationalpark-Wissen kindgerecht vermittelt wird – und auch Erwachsene spannende Fakten erfahren.

  • © OSM

    Waldspielplatz

    Wander-Highlight

    Das Waldspielgelände im Nationalpark Bayerischer Wald: Spiel- und Naturerlebnis für die ganze Familie frei nach dem Motto „Spielend die Natur begreifen“. Das etwa 50 Hektar große Erlebnisareal hält unzählige Abenteuer parat. Genau das Richtige für den Familienausflug – egal zu welcher Jahreszeit! Der Naturerlebnispfad bietet ungewöhnliche Waldeinsichten an zehn interessanten Stationen: Mit Naturmaterialien musizieren, Pflanzen ertasten, barfuß den Waldboden spüren, den Klängen von Vögeln lauschen: All das ist auf dem rund zwei Kilometer langen Pfad möglich.

    Auf den Spielplätzen kann gerutscht, geklettert, gespielt oder geschaukelt werden. Selbst eine Seilrutsche steht bereit. Einige der Attraktionen sind – wie große Teile der Wege im Waldspielgelände – barrierearm gehalten, für Rollstuhlfahrer gibt es zum Beispiel eine Wippe.

    Bitte beachten: Im Winter wird ein Großteil der Spielgeräte abmontiert, das Gelände ist trotzdem einen Besuch wert. Auf der Waldwiese lassen sich beispielsweise prima Iglus und Schneeskulpturen bauen.

  • © OSM

    Das Haus zur Wildnis und ein Teil des Tierfreigeländes des Nationalparkzentrum Falkenstein können während des Luchspfades entdeckt werden.
    Im Haus zur Wildnis kannst du interessante Ausstellungen rund um den Nationalpark erkunden, ein 3D-Kino erleben, und einmal fühlen, wie sich das Leben unter der Erde so zuträgt.
    Passend zum Luchspfad führt der Weg auch am großen Luchsgehege vorbei. Wie in den anderen Gehegen auch, ist manchmal etwas Zeit und Geduld gefragt, bis sich die Familie Luchs zeigt. Dafür kann man diese dann in natürlicher Umgebung erkunden.

    Tipp von
    Daniel

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    9
  • Highlights
    5
  • Distanz
    35,1 km
  • Zeit
    09:54 Std
  • Höhenmeter
    720 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Baumwipfelpfade im Süden
Wander-Collection von
komoot
Acht Tausender im Bayerischen Wald
Wander-Collection von
komoot
Pure Wanderfreude – 6 Touren rund um Wagrain-Kleinarl
Wander-Collection von
Wagrain Kleinarl
Einfach Wandern in Saalfelden Leogang
Wander-Collection von
Saalfelden Leogang
Nationalpark Bayerischer Wald

Familienfreundliche Wanderungen im Nationalpark Bayerischer Wald