komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Eine Halbinsel voll wilder Küsten und einsamer Hügel – Kintyre Way

Sven

Eine Halbinsel voll wilder Küsten und einsamer Hügel – Kintyre Way

Wander-Collection von Dan Hobson

7-15

Tage

3-6 Std

/ Tag

167 km

3 110 m

3 100 m

Der Kintyre Way ist eine Fernwanderung entlang der gleichnamigen Halbinsel an der Westküste Schottlands. Auf seinen Pfaden erkundest du zerklüftete Hügel, ausgedehnte Wälder, einsame Strände und abgelegene Fischerorte, wo der Fang des Tages ebenso wie ein Schlückchen Whisky auf der Agenda stehen.

Ausgehend von Tarbert im Norden führt der Weg im Zickzack entlang leerer Pfade, Fußwege und Gassen über Kintyre bis zum Ziel in Machrihanish an der südwestlichen Ecke der Halbinsel. Die offizielle Strecke beträgt 161 Kilometer. Mit ein paar kurzen Abstechern zu einigen Sehenswürdigkeiten kommt die Gesamtlänge dieser Collection auf 167 Kilometer.

Das vielleicht spektakulärste Merkmal der Wanderung sind epische und endlose Aussichten auf die Küste, die du ganz für dich allein hast. Da Kintyre eine schmale Halbinsel ist, ist das Meer nie weit entfernt. Im Osten siehst du den Meeresarm Firth of Clyde, die Inseln Arran und Ailsa Craig sowie die Küste von Ayrshire. Im Westen entdeckst du die Inseln Islay, Jura, Gigha und Rathlin und sogar die Küste Nordirlands.

Zu den Höhepunkten entlang des Weges gehören: Tarbert, ein charmantes Dorf mit alten Burgruinen; Skipness Castle, ein eindrucksvolles Fort aus dem 13. Jahrhundert; Kilbrannan Chapel, eine mittelalterliche Kirchenruine; zahlreiche hübsche Seen; Ballochroy Standing Stones, ein spektakuläres megalithisches Monument; Rhunahaorine Point, eine Landzunge mit schöner Aussicht und dem tiefsten Vermessungspunkt Schottlands; der Gipfel des Cnoc nan Gabhar, der ein bezauberndes Panorama bietet; Campbeltown, einst die „Whisky-Hauptstadt der Welt”; die Kildalloig-Bucht; die Keil-Höhlen; und der Gipfel des Binnein Fithich.

Klar ist, dass diese Wanderung eine Herausforderung ist. Da die Unterkünfte – und auch die Zivilisation – spärlich gesät sind, sind einige Tageswanderungen sehr lang. Zum Glück ist in Schottland Wildcampen legal (mehr Informationen dazu unten). Nur so lassen sich die langen Etappen vermeiden.

Unterwegs durchquerst du einige sehr einsame Moorlandschaften. Vor allem die letzte Etappe ist eine anspruchsvolle Bergwanderung durch urwüchsiges Gelände mit steilen Auf- und Abstiegen sowie sumpfigem Untergrund. Dafür solltest du ein geübter Wanderer mit Erfahrungen in technisch schwierigem Gelände sowie ordentlicher Fitness und Ausdauer sein.

Zu beachten ist auch, dass etwa ein Viertel der Wanderung über Asphalt führt. Dabei handelt es sich jedoch in der Regel um ruhige Wege durch hübsche Landschaften und entlang spektakulärer Küsten und nur ein Bruchteil davon verläuft auf Hauptstraßen. Auf Kintyre gibt es sowieso nicht viel Verkehr.

In dieser Collection habe ich die Route in sieben Etappen unterteilt: 18,5 Kilometer, 20,4 Kilometer, 15,7 Kilometer, 26,2 Kilometer, 34,1 Kilometer, 25,3 Kilometer und 26,4 Kilometer. An diesen Etappen ist kaum zu rütteln – es sei denn, du campst gerne in der Wildnis. Es ist möglich, nur einzelne Etappen zu begehen. Das erfordert jedoch einiges an Planung.

Wie erwähnt, sind die Unterkünfte rar. Es gibt aber am Ende jeder Etappe Übernachtungsmöglichkeiten. Eine Reservierung ist deshalb unverzichtbar.

Um zum Beginn der Route zu gelangen, nimmst du am besten einen Zug nach Glasgow. Von dort aus kannst du mit dem Bus 926 nach Tarbert fahren. Das dauert etwa drei Stunden. Am Ende der Route kannst du die Buslinie 200/442 von Machrihanish nach Campbeltown und dann den Bus 926 zurück nach Glasgow nehmen.

Fahrplan Buslinie 926: bustimes.org/services/926-glasgow-campbeltown
Fahrplan Buslinie 200/442: westcoastmotors.co.uk/services/WCM/200
Mehr Informationen zu Wildcampen in Schottland:
visitscotland.com/de-de/accommodation/caravan-camping/wild-camping

Auf der Karte

loading
loading

Mach diese Tour selbst

Bereit, loszulegen? Öffne die vollständige Tour und erstelle daraus deine ganz persönliche Version dieses Abenteuers.

Kintyre Way

146 km

2 630 m

2 630 m

Zuletzt aktualisiert: 9. November 2021

Oder übernimm die vorgeschlagenen Tagesetappen aus dieser Collection direkt in den Mehrtagesplaner und plan so deine eigene Version dieses Abenteuers.

Mehr erfahren
komoot premium logo

Touren & Highlights

  • Map data © OpenStreetMap-Mitwirkende

    Stage 1: Tarbert to Skipness — Kintyre Way

    Schwer
    05:14
    18,5 km
    3,5 km/h
    400 m
    410 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Etappe 1 beginnt am malerischen Hafen von Tarbert, steigt in eine wilde Landschaft mit herrlichem Meerblick und besucht einige interessante Ruinen.

    

    Obwohl es in dieser Sammlung einige herausfordernde Etappen gibt, werden Sie mit einer vergleichsweise einfachen Entfernung von 18,5 km (11,5 Meilen), 396

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen
  • Schwer
    05:32
    20,5 km
    3,7 km/h
    290 m
    260 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Erwarten Sie einsame Lochs inmitten wilder Landschaften und angenehme Spaziergänge durch leere Moore auf dieser Bühne.

    

    Mit einer Entfernung von 20,4 km (12,7 Meilen), 282 m (925 Fuß) bergauf und 259 m (850 Fuß) bergab ist dies eine weitere mittelschwere Wanderung.

    

    Die Etappe beginnt mit einem 5,6 km langen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    04:04
    15,7 km
    3,9 km/h
    80 m
    100 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dies ist eine kurze und süße Küstenwanderung, die Sie zum spektakulärsten Megalithdenkmal auf der Kintyre-Halbinsel und zum niedrigsten Triggerpunkt in Schottland führt.

    

    Mit einer Entfernung von 15,7 km (9,77 Meilen), 84 m (275 Fuß) bergauf und 99 m (325 Fuß) bergab ist dies eine einfache Wanderung. Ab

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen
  • Schwer
    07:27
    26,3 km
    3,5 km/h
    580 m
    570 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die vierte Etappe beginnt entlang der Küste und führt durch offene Landschaften mit schöner Aussicht, bevor es zum Fischerdorf Carradale führt.

    

    Mit einer Entfernung von 26,2 km (16,3 Meilen), 579 m (1.900 Fuß) bergauf und 572 m (1.875 Fuß) bergab ist dies eine herausfordernde Wanderung und ein Vorgeschmack

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen
  • Schwer
    09:34
    34,1 km
    3,6 km/h
    670 m
    680 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Auf dieser herausfordernden Wanderung verbinden sich aufregende Küstenwanderungen mit wilden Landschaften, leeren Wäldern und atemberaubenden Aussichten auf den See.

    

    Diese Etappe ist die härteste auf der Route. Sie ist 34,1 km lang, 671 m bergauf und 686 m bergab. Sie benötigen ein gutes Maß an Fitness

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen
  • Schwer
    06:58
    25,3 km
    3,6 km/h
    430 m
    430 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Erwarten Sie Whisky-Erbe, Blick auf die Küste zu den Inseln Davaar und Sanda und mystische alte Befestigungen auf der vorletzten Bühne.

    

    Mit einer Länge von 25,3 km und einer Höhe von 434 m bergauf und bergab ist dies eine mäßig anspruchsvolle Wanderung. Da der Großteil dieser Etappe jedoch den Feldwegen

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen
  • Schwer
    07:43
    26,4 km
    3,4 km/h
    650 m
    660 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Die letzte Etappe bietet einen herrlichen Blick auf die Küste, eine leere Landschaft, heilige Fußabdrücke und mysteriöse Höhlen.

    

    Mit einer Entfernung von 26,4 km und einer Höhe von 655 m bergauf und bergab ist es ein angemessen schwieriges Ziel für eine anspruchsvolle Gesamtroute.

    

    Bitte beachten Sie, dass

    übersetzt vonOriginal anzeigen

    von Dan Hobson

    Ansehen

Dir gefällt diese Collection?

Fragen und Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    167 km
  • Zeit
    46:31 Std
  • Höhenmeter
    3 110 m3 100 m

Dir gefällt vielleicht auch

Die schönsten Sonnenuntergänge Westeuropas

Wander-Collection von komoot

Heilige Berge und ihre Geschichte

Wander-Collection von komoot

Die besten Badeseen in Baden-Württemberg

Fahrrad-Collection von komoot

Eifel-Durchquerung mit BIKE

Mountainbike-Collection von BIKE Magazin