David Lohmüller

Im Einklang mit der Natur – wandern in Bad Peterstal-Griesbach

Wander-Collection von
Bad Peterstal-Griesbach

Grüne Wälder, sprudelnde Quellen und Wasserfälle, grandiose Ausblicke und traumhafte Premiumwanderwege –
Bad Peterstal-Griesbach ist Deutschlands erster Premiumwanderort mit überwiegend naturbelassenen Wegen
und einem reichhaltigen Serviceangebot. Das Naturerlebnis spielt in der Nationalparkgemeinde im Schwarzwald eine große Rolle, es gibt zum Beispiel ein LOWA-Testcenter mit kostenlosem Wanderschuhverleih, kombiniert mit einem "Best of Wandern-Testcenter" wo du dir das komplette Outdoor-Equipment für deine Wanderung einfach leihen kannst.

In dieser Collection stellen wir die drei Schwarzwälder Wandersinfonien vor, gespickt mit vier weiteren Intermezzos, die dich an einzigartige Orte im Renchtal bringen. Entdecke märchenhafte Bergseen, wandere über romantische Wurzelpfade, lege deine müden Beine auf einer Himmelsliege hoch und erfrische dich an den zahlreichen Brunnen in der Region. Dich erwartet Schwarzwald-Idylle pur.

Wandern kannst du in Bad Peterstal-Griesbach das ganze Jahr über. In den warmen Monaten, wenn die Natur ihr buntes Farbenspiel zeigt, ist es natürlich noch schöner. Im Sommer sind zudem die charmanten Getränkestationen, die du immer wieder am Wegesrand findest, stets gut gefüllt. Doch auch im Winter hat der verschneite Schwarzwald seine Reize. Die Wanderwege im Renchtal sind optimal ausgebaut und ausgeschildert. Lass dich von der Vielfalt des Wegenetzes überraschen.

Nach Bad Peterstal-Griesbach kommst du prima mit dem Zug von Offenburg. Hier hast du eine große Auswahl an Unterkünften und Restaurants. Bei Fragen rund um die Region bist du in der Touristeninfo ganz in der Nähe vom Rathaus in Bad Peterstal richtig. Falls du so richtig entschleunigen willst, haben wir hier noch einen besonderen Tipp für dich: Das Meditationswandern – um die Natur ganz „adagio“ zu erleben.

Auf der Karte

Touren & Highlights

  • Mittelschwer
    03:32
    11,1 km
    3,2 km/h
    440 m
    440 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Schwarzwald wie aus dem Bilderbuch: Bei dieser elf Kilometer langen Wanderung lernst du den Schwarzwaldsteig mit Start in Bad Peterstal kennen. Los geht der Rundweg am Bahnhof. Du spazierst am Bachbett der Rench entlang, bis du über eine Treppe den Aufstieg in den Wald beginnst. Die Blätter der Bäume spenden dir Schatten, immer wieder hast du eine tolle Aussicht auf Bad Peterstal und die umliegende Region. Du wanderst weiter über schöne Waldwege und Wiesen den Berg hinauf auf den Braunberg. Unterwegs laden Getränkestationen wie am Holderstanzenhof und Himmelsliegen zum Verschnaufen ein. Nach gut fünf Kilometern hast du den herausfordernden Part gemeistert und kannst auf 440 Höhenmeter zurückblicken. Die abwechslungsreiche Wanderung führt dich weiter über Heidekraut und später an den roten Felsen des Ibacher Schliffs entlang. Eine wunderschöne Wegstrecke, die sich durch schroffe Felsen und fantastische Ausblicke in die umliegenden Schwarzwaldtäler auszeichnet. Danach steigst du auf Wald- und Wiesenwegen sanft bergab. Die super Aussicht ins Tal lässt dich immer wieder innehalten und die Idylle genießen. Kurz vor Ende der Tour kommst du an einem Kneippbecken vorbei. Mit erfrischten Beinen ist es dann nur noch ein Katzensprung bis zum Ausgangspunkt.Auf dieser Wanderung findest du immer wieder Verpflegungstationen, bei denen du dich mit Getränken versorgen kannst. Die Bezahlung erfolgt auf Vertrauensbasis. Im Braunbergstüble bekommst du täglich ab 12 Uhr etwas Warmes zu essen (Montag ist Ruhetag). In Bad Peterstal findest du zudem weitere Restaurants. Zum Startpunkt kannst du stressfrei mit dem Zug anreisen. Die Ortenaubahn fährt regelmäßig von Offenburg Richtung Bad Peterstal (Fahrzeit 40 Minuten). Falls du mit dem Auto anreist, dann findest du im Ort Parkplätze.Wie wäre es noch mit einem kleinen Appetitanreger zum Schluss:

  • Mittelschwer
    04:06
    13,6 km
    3,3 km/h
    450 m
    440 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Wasser, Wald und Wiesen: Auf dieser knapp 14 Kilometer langen Wanderung erwartet dich jede Menge Abwechslung rund um das Tal der „Wilden Rench“. Startpunkt ist der Wanderparkplatz „Weiherplatz“ in Bad Griesbach. Du läufst am Ufer der rauschenden Rench entlang, vorbei an kleinen Wasserfällen und idyllischen Rastplätzen bis zur Fischfelsenhütte. Durch den Wald wanderst du immer weiter, nach gut vier Kilometern kommst du dann an der Renchtalhütte vorbei. Wie wäre es hier mit einem Päuschen auf der Terrasse mit Kaffee und Kuchen?Weiter führt dich der Weg über den Kirch- und Breitenberg bis hinab zur Griesbacher Mineralwasserstation. Beim Abstieg über die grünen Wiesen hast du immer wieder tolle Ausblicke ins Tal. Am Alpirsbacher Bierbrunnen kannst du dich noch einmal stärken für den letzten knackigen AufstiegDer Weg führt dich abwechselnd durch den Wald und am Waldesrand entlang. Du überquerst das Maierslochbächle und siehst bald schon das Gasthaus Herbstwasen vor dir. Den letzten Kilometer wanderst du am Flussufer der „Wilden Rench“ entlang, bis du wieder am Wanderparkplatz ankommst.Auf dieser Rundstrecke kommst du an zahlreichen wunderschönen und aussichtsreichen Rastplätzen vorbei – viele mit tollen Holzliegen oder sprudelnden Brunnen ausgestattet. Wenn du ein Gasthaus deinem Vesper vorziehst, dann hast du auf der Strecke eine große Auswahl.Du willst am liebsten jetzt schon mit der Tour starten? Dann stille dein Wander-Fernweh vorerst hiermit:

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Mittelschwer
    03:25
    10,4 km
    3,1 km/h
    480 m
    470 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Welch himmlische Wanderung: Auf Wurzelwegen, über grüne Wiesen und weiches Moos zu herrlichen Aussichten, einzigartigen Rastplätzen und ganz viel Schwarzwald. Der Himmelsteig führt dich auf zehn abwechlungsreichen Kilometern durch die Gegend um Bad Peterstal.Los geht die Runde beim Freibad im Ort. Der Weg steigt gleich steil an, du wirst jedoch mit tollen Ausblicken ins Tal abgelenkt und bekommst Schatten von den Fichten und Buchen gespendet. Nach dem ersten Anstieg wirst du mit einer hölzernen Getränkebar mitten im Wald belohnt. Relativ eben geht es weiter, bis du nach gut fünf Kilometern das Rauschen des Holchenwasserfalls hörst. Zur Halbzeit kannst du dir hier eine erfrischende Pause gönnen und Kraft für den nächsten Anstieg sammeln. Rund einen Kilometer geht es auf weichen Waldwegen noch einmal bergauf. Oben angekommen kannst du auf 480 Höhenmeter stolz sein. Über schöne, verwurzelte Waldwege wanderst du wieder talabwärts. Hin und wieder begleitet dich ein plätschernder Bach auf deinem Weg. Grüne Farne, Moose oder Beerensträucher passierst du am Wegesrand. Je weiter du ins Tal wanderst, umso mehr schieben sich die Berge wieder zusammen. Du kommst noch an einem Getränkebrunnen vorbei, bevor du dann schon wieder in Bad Peterstal bist.Auf dieser Tour hast du kaum eine Chance, durstig zu werden. Immer wieder findest du erfrischende Getränkestationen am Wegesrand. Zum Glück, denn die Anstiege sind teilweise steil. Pack dir für die Tour ein Vesper in deinen Rucksack und nutze die schönen Rastplätze entlang der Strecke. Zum Abschluss des Tages kannst du dich mit einem Sprung ins kühle Nass im Freibad belohnen.Nach Bad Peterstal kommst du mit dem Zug von Offenburg. Vom Bahnhof läufst du zu Fuß in 15 Minuten zum Freibad. Falls du mit dem Auto unterwegs bist, dann kannst du das am Freibad abstellen.Hier siehst du einen kleinen Vorgeschmack auf die bevorstehende Wanderung:

  • Leicht
    01:40
    5,56 km
    3,3 km/h
    200 m
    200 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    In Bad Peterstal dreht sich vieles um das Wasser: Die Rench fließt durch den Kurort, zahlreiche Quellen sprudeln in der Region und in den Peterstaler Mineralquellen wird das kostbare Gut in Flaschen abgefüllt und bis nach Amerika verkauft. Grund genug, dem Wasser einen eigenen Themenpfad zu widmen. Los geht die Rundwanderung am Rathaus. Du wanderst am Ufer der Rench entlang, bis du bald die Sophienquelle erreichst. Hier kannst du erstmal Wasser tanken.Weiter geht es durch den Wald, nach knapp zwei Kilometern erreichst du eine Kneippanlage. Perfekt, um deinen Beinen eine Erfrischung zu gönnen. Der Weg führt dich weiter bergauf zum Wasserreservoir „Fichtensodquelle“ und durch das Künsbachtal wieder hinab nach Peterstal.Auf der Strecke findest du 17 Tafeln, die dir Wissenswertes zum Thema Wasser erklären. Unter dem Oberbegriff „Wasser ist Leben“ will der Schwarzwaldverein daran erinnern, wie wichtig Wasser für uns Menschen und unsere Umwelt ist und appelliert an den bewussten Umgang damit. In der Tourist-Information Bad Peterstal bekommst du eine detaillierte Beschreibung des Weges mit seinen Stationen.In Bad Peterstal findest du zahlreiche Möglichkeiten zum Einkehren nach der Tour. Von Offenburg bringt dich die Ortenau-Bahn zum Startpunkt. Falls du mit dem eigenen Auto anreist, dann findest du im Ort viele Parkplätze.

  • Mittelschwer
    01:21
    4,30 km
    3,2 km/h
    200 m
    110 m
    Mittelschwere Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Diese gut vier Kilometer lange Tour bringt dich an den Glaswaldsee, einen der schönsten Karseen im Schwarzwald. Los geht die Wanderung am Parkplatz auf dem Freiersberg, gut zu erkennen an dem steinernen Torbogen. Die ersten zwei Kilometer wanderst du bergauf durch den Wald. Nach knapp einem Kilometer sprudelt am Julius-Brunnen frisches Quellwasser für deine Erfrischung. Nachdem du den Aufstieg gemeistert hast, liegt dir der Glaswaldsee zu deinen Füßen. Er wird auch das „blaue Auge“ im mittleren Nordschwarzwald bezeichnet – vom Aussichtspunkt leicht nachzuvollziehen warum. Du hast einen tollen Ausblick auf das dunkle Wasser des Sees, den umgebenden dichten Schwarzwald und die umliegenden Berge. Der Weg führt dich hinab zum See und schließlich am Ufer entlang herum. Hier findest du schöne Plätze, an denen du es dir gemütlich machen, die wild-romantische Landschaft genießen. Pack für diese Wanderung Proviant und eine Sitzdecke ein, Einkehrmöglichkeiten gibt es am See keine. Deine Trinkflasche kannst du am Julius-Brunnen füllen. Lass dich von der Farbe des Glaswaldsees nicht irritieren, das Wasser ist extrem kalk- und basenarm somit sehr sauer und nährstoffarm. Dadurch sieht das Wasser so braun aus. Falls du genügend Zeit hast, lohnt sich noch ein kurzer Abstecher zum Klagstein. Der Weg zweigt am Julius-Brunnen nach rechts ab. Von dem 907 Meter hohen Fels hast du eine tolle Sicht über die umliegenden Schwarzwaldhöhen und bei guter Sicht bis zur Schwäbischen Alb.

  • Leicht
    01:31
    4,89 km
    3,2 km/h
    180 m
    190 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Diese sechs Kilometer lange Wanderung bringt dich über die Wipfel der Schwarzwaldtannen. Startpunkt ist an der Renchtalhütte. Den ersten Abschnitt wanderst du auf dem Renchtalsteig über schmale Wanderpfade bergauf. Es geht immer weiter hinauf auf naturbelassenen Waldwegen bis du nach knapp zwei Kilometern vor dem Buchkopfturm stehst. Hier kannst du eine Pause einlegen und das sagenhafte Schwarzwaldpanorama von der Aussichtsplattform des 29 Meter hohen Turms genießen. Etwas Steigung hast du noch zu meistern, bevor du dann wieder bergab wanderst. Die Runde schließt sich, du triffst auf den bereits bekannten Weg und läufst zurück bis du wieder vor der Renchtalhütte stehst. Auf dieser Strecke erwarten dich keine steilen Aufstiege, sie bietet dir trotzdem wunderschöne Ausblicke und Schwarzwald-Idylle. Die Tour ist sehr gut für Kinder geeignet.Zum Abschluss der Wanderung kannst du es dir in der Renchtalhütte bei Kaffee und Kuchen oder einem deftigen Vesper gut gehen lassen. Parkplätze findest du an der Hütte.

  • Leicht
    01:42
    5,27 km
    3,1 km/h
    220 m
    220 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dir ist nach einer entspannten und einfachen Wanderung? Dann ist diese gut fünf Kilometer lange Rundtour genau das Richtige für dich. Start ist am Bahnhof in Bad Griesbach. Du wanderst auf schattigen Waldwegen hinauf, bis du nach knapp zwei Kilometern vor dem Habererturm stehst. Der Aufsteig zur Aussichtsplattform lohnt sich: Von hier oben hast du einen fantastischen Ausblick auf Bad Griesbach und die umliegenden Berge.Du wanderst wieder zurück bis zur Weggabelung, dort hältst du dich links. Dann geht es gemütlich bergab bis du zur Kreuzkopfschanze kommst. Diese ist zur Sommerskisprungschanze ausgebaut, auf der jedes Jahr im Juni, Juli und August internationale Skispringen stattfinden. Vielleicht hast du Glück und kannst den Sportlern bei ihren Sprüngen zuschauen.Weiter führt dich der Weg das Tal hinunter. Zurück in Bad Griesbach triffst du auf die Rench. Am Flussufer entlang wanderst du zurück zum Bahnhof. Unterwegs kommst du noch an einem der Produktionsorte von „Schwarzwald Sprudel“ vorbei, wo sich ein Trinkbrunnen vor dem Firmengebäude befindet. Wie wäre es mit einer Kostprobe?Zum Abschluss der Wanderung kannst du dich in einem der Restaurants im Ort stärken oder es dir am Ufer der Rench bequem machen und deine Füße im kühlen Wasser erfrischen.Die Ortenau-Bahn bringt dich von Offenburg zum Bahnhof in Bad Griesbach. Falls du lieber mit dem Auto anreist, dann findest du am Startpunkt genügend Parkplätze.

  • Leicht
    01:08
    3,90 km
    3,4 km/h
    130 m
    140 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Ein sanftes Auf und Ab und schöne Ausblicke erwarten dich auf diesem Spazierwanderweg. Auf knapp vier Kilometern schlängelt sich das Panoramawegle um Bad Griesbach herum. Los geht es auf dem Parkplatz gegenüber der Kirche St. Antonius in der Ortsmitte. Du wanderst sanft den Berg hinauf und unterhalb der Skisprungschanze auf einem Wiesenweg weiter bis du zur St. Antonius-Kapelle kommst. Ein kleiner Schotterweg führt dich hinab zur ehemaligen St. Anna Klinik. Dort überquerst du die Straße und wanderst durch den Wald hinauf zum Magdalenenfelsen. Über eine Holzbrücke überquerst du dann die „Wilde Rench“ und steigst auf der anderen Uferseite wieder etwas hinauf. Auf dem folgenden Abschnitt macht das Panoramawegle seinem Namen alle Ehre: Es begleiten dich tolle Ausblicke auf Bad Griesbach, den Habererturm und die Skisprungschanze. Auf einem Zick-Zack-Weg kommst du wieder hinab zur Kirche und zum Ausgangspunkt der Tour. Wie wäre es noch mit einem kurzen Abstecher zum Produktionsstandort von Schwarzwald Sprudel im Ort? Dort findest du einen Pavillon, in dem du kostenlos das lokale Mineralwasser zapfen kannst. Genau das Richtige nach einer Wanderung. Diese entspannte Strecke ist gut machbar für Jedermann. Du hast kaum Anstiege zu meistern und wirst dennoch mit schönen Ausblicken belohnt. In Bad Griesbach kannst du es dir in einem der Restaurants gutgehen lassen.Nach Bad Griesbach kommst du super einfach von Offenburg mit dem Zug. Autofahrer finden im Ort genügend Möglichkeiten, ihr Auto abzustellen.

Collection Statistik

  • Touren
    8
  • Distanz
    59,1 km
  • Zeit
    18:24 Std
  • Höhenmeter
    2 280 m
Im Einklang mit der Natur – wandern in Bad Peterstal-Griesbach
Wander-Collection von
Bad Peterstal-Griesbach