© Liechtenstein Marketing/FJ Meier

Fürstlich unterwegs – Erlebe den Wanderherbst in Liechtenstein

Wander-Collection von Liechtenstein

Der morgendliche Nebel löst sich langsam auf, sobald die wärmenden Strahlen der Sonne ihre Kraft zeigen und die verfärbten Blätter der Bäume zum Leuchten bringen – im Herbst präsentiert sich die Natur in einer ganz besonderen Atmosphäre. In Liechtenstein wird diese einzigartige Stimmung mit tiefen Tälern, hohen Gipfeln und einem traumhaften Bergpanorama getoppt. Die perfekte Kulisse für deinen Wanderherbst. In dieser Collection findest du sieben Wanderungen, die dir die spannende Outdoor-Welt des sechstkleinsten Staates der Welt zeigen. Erlebe mittelalterliche Schätze, einmalige Aussichten und urige Dörfer auf deinen Touren durch das Fürstentum im Herzen Europas.

Den besten Überblick über die abwechslungsreiche Landschaft des 160 Quadratkilometer großen Staates bekommst du auf dem Liechtenstein-Weg. Der Fernwanderweg führt dich einmal durch das ganze Land und zeigt dir die schönsten Seiten der elf Gemeinden. Doch auch für einen Tagesausflug erwarten dich jede Menge Wanderspaß und Naturerlebnisse: Genieße vom Alpspitz traumhafte Ausblicke auf das Rätikon und ins Rheintal, lass deinen Blick vom Rappenstein über die Liechtensteiner Alpen schweifen, erlebe etwas Nervenkitzel auf dem felsigen Fürstensteig oder lass dich vom wildromantischen Saminatal verzaubern. Liechtenstein wartet nur darauf, von dir erkundet zu werden.

Dank der überschaubaren Größe des Landes erreichst du alle Ausgangspunkte der Wanderungen ohne lange Anfahrtswege. In den verschiedenen Gemeinden findest du eine gute Auswahl an Unterkünften und Restaurants für den gemütlichen Abschluss eines langen Tages in den Bergen. Durch seine zentrale Lage in Europa erreichst du Liechtenstein natürlich auch super schnell von Süddeutschland, Österreich und der Schweiz.

Lass dich von der Einzigartigkeit des Fürstentums begeistern und genieße die herrlich bunte Herbst-Landschaft in den Bergen.

Auf der Karte

Touren & Highlights

    Schwer
    22:30
    76,9 km
    3,4 km/h
    1 950 m
    1 980 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    „Ein Land. Ein Weg.“ So lautet das Motto des gut 75 Kilometer langen Lichtenstein-Wegs. Der Fernwanderweg verbindet alle elf Gemeinden Liechtensteins und gibt dir so den wohl intensivsten Einblick in das Fürstentum Liechtenstein. Auf deinem Weg von Süd nach Nord (oder umgekehrt) erwarten dich spannende Geschichten, tolle Sehenswürdigkeiten, herrliche Ausblicke und idyllische Rastplätze. Los geht dein Wanderabenteuer in der Schweizer Grenze bei Balzers, der Endpunkt ist in Schaanwald an der österreichischen Grenze. Du kannst dir den Fernwanderweg so einteilen, wie es dir am besten passt – oder dir auch nur einzelne Etappen davon aussuchen. Ein- oder Ausstieg in den Weg ist jederzeit möglich. In den einzelnen Gemeinden findest du Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel sowie Restaurants und Unterkünfte. Hier ein Vorschlag für eine mögliche Einteilung:
    Etappe 1: Von Balzers nach Triesenberg (14 Kilometer)
    Etappe 2: Von Triesenberg nach Vaduz (10 Kilometer)
    Etappe 3: Von Vaduz nach Nendeln (17 Kilometer)
    Etappe 4: Von Nendeln nach Ruggell (15 Kilometer)
    Etappe 5: Von Ruggell nach Schaanwald (19 Kilometer)
    Alle Infos zu den einzelnen Etappen findest du in dieser Collection: komoot.de/collection/896403/liechtenstein-weg-auf-5-etappen-durch-das-fuerstentum

    Schwer
    02:37
    6,36 km
    2,4 km/h
    450 m
    450 m
    Schwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Fantastische Aussichten und spannende Wanderwege – diese gut sechs Kilometer lange Wanderung ist ein Spaß für alle Bergfreunde. Höhepunkt der Rundwanderung ist der grandiose Blick vom Alpspitz, ein besonderes Highlight ist der Wegabschnitt auf dem Fürstensteig. Los geht die abwechslungsreiche Tour in Gaflei.Der Weg steigt nach und nach an und bringt dich immer weiter hinauf – unterwegs öffnen sich dir dadurch schon die ersten tollen Ausblicke. Der 1.943 Meter hohe Gipfel des Alpspitz liegt ziemlich genau in der Mitte Liechtensteins, vom Gipfelkreuz bietet sich dir ein herrlicher Ausblick über die Ausläufer des Rätikons und ins Rheintal. Eine Pause hast du dir hier mehr als verdient, um das grandiose Panorama zu genießen. Nach einer ausgiebigen Rast wird es nun spannend, die nächsten Kilometer legst du nämlich auf dem Fürstensteig zurück. Der berühmte Wanderweg führt dich durch die Nordwestwand des Alpspitz. Freu dich auf einen faszinierenden Weg, der bereits 1898 in den Fels gemeißelt wurde. Unterwegs erwarten dich fantastische Ausblicke ins Rheintal – ein absoluter Wanderspaß! Wieder zurück in Gaflei kannst du die schöne Wanderung mit einer Einkehr in der Gaflei Stuba abschließen.

  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

  • Schwer
    06:34
    16,7 km
    2,5 km/h
    910 m
    900 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Vom Gipfel des Rappensteins sind alle Berge der Liechtensteiner Alpen zu sehen. Grund genug, den 2.222 Meter hohen Gipfel mit seiner fantastischen Rundumsicht auf dieser knapp 17 Kilometer langen Wanderung näher kennenzulernen. Startpunkt der Rundwanderung ist in der Nähe von Steg, zwischen dem Gänglesee und dem Stausee Steg.Du wanderst zu Beginn ein kurzes Stück am Wasser entlang, bis der Weg dann ansteigt. Schon bald zweigst du in den Gratweg auf den Hauptkamm der Liechtensteiner Alpen ab. Mal im Wald, mal begleitet von einem grandiosen Panorama wanderst du in einem schönen Auf und Ab über den Kamm, bevor dann im Rappenstein-Sattel der eigentliche Aufstieg auf den Gipfel beginnt. Vom Gipfelkreuz des Rappensteins hast du einen fantastischen Rundumblick: Du siehst die hohen Berge der Glarner Alpen sowie die Churfirsten und den Säntis in den Appenzeller Alpen. Bei guter Sicht kannst du sogar das blaue Wasser des Bodensees in der Ferne schimmern sehen. Lass das Panorama auf dich wirken, das hast du dir verdient. Danach führt dich der Weg bergab durch das malerische Valünatal. In der Alp Valüna kannst du eine genussvolle Pause einlegen. Am Bach entlang wanderst du dann zurück zu deinem Ausgangspunkt.

    Leicht
    01:53
    6,32 km
    3,3 km/h
    200 m
    200 m
    Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

    Dieser gut sechs Kilometer lange Rundwanderweg führt dich an der Wiege des Landes Liechtenstein vorbei, den prähistorischen Siedlungsplätzen Lutzengütle und Malanser. Unterwegs macht der Höhenweg seinem Namen alle Ehre: Du genießt immer wieder herrliche Ausblicke in Rheintal oder auf das Rätikon, die Alviergruppe und den Alpstein. Startpunkt der Wanderung ist in der Ortsmitte von Schellenberg.Der in den Jahren 1972 bis 1975 erschaffene Höhenweg verläuft auf beiden Seiten über den ganzen Höhenrücken des Eschnerbergs. Wir stellen dir hier eine der vier kürzeren Varianten des Weges vor. Falls du Lust auf eine längere Tour hast, dann kannst du auch die Gesamtstrecke mit 15 Kilometer Länge wählen. Entlang des Höhenwegs kommst du immer wieder an Informationstafeln vorbei, die dir mehr über die archäologischen Fundstellen, die Geschichte der fünf Unterländer Gemeinden, verschiedene Sagen und naturgeschichtliche Ereignisse verraten. Zum Abschluss der abwechslungsreichen Wanderung kannst du in Schellenberg einkehren.

    Schwer
    05:27
    12,1 km
    2,2 km/h
    860 m
    860 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Gute Trittsicherheit, festes Schuhwerk und alpine Erfahrung notwendig.

    Einen gar fürstlichen Wandergenuss hält diese Wanderung für dich bereit. Zieh dir festes Schuhwerk an und halte deine Kamera bereit – es geht hinauf auf aussichtsreiche Höhen.Ausgehend vom Malbuner Zentrum wird auch nicht lange um den heißen Brei geredet: Es geht direkt los mit dem Aufstieg in Richtung des 2.359 Meter hohen Augstenberges. Die anfänglichen Mühen aber lohnen sich. Denn oben angekommen bietet sich dir ein fantastischer Rundblick zur Falkniskette und dem Schesaplanastock sowie hinunter nach Malbun, Gamperdona und Valüna. Und von da an geht’s – zumindest die meiste Zeit – bergab. Über den bunt bewachsenen Grat und einen gesicherten Bergweg erst einmal zur Pfälzerhütte an der Grenze zu Österreich. Eine Pause lohnt sich allein schon wegen des Ausblicks, der dich hier erwartet: auf der einen Seite über das Fürstentum, auf der anderen Seite nach Österreich. Falls deine Energiereserven noch nicht ganz ausgeschöpft sind oder du vorhast, auf der Hütte zu übernachten, sei dir an dieser Stelle noch der Aufstieg zum Naafkopf empfohlen. Ansonsten wanderst du über die weiten Weideborde der Alp Gritsch zur Tälehöhe und gelangst schließlich über das Vaduzer-Täli wieder nach Malbun.

    Mittelschwer
    04:09
    13,6 km
    3,3 km/h
    100 m
    660 m
    Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Wildromantische Natur, traumhafte Farbspiele und sprudelndes Wasser erwarten dich bei deiner Reise durchs Saminatal. Der Weg durch das längste Rätikon-Tal zu Füßen der Drei Schwestern ist Sommer wie Herbst ein unvergessliches Erlebnis. Die Liechtensteiner bezeichnen die Samina liebevoll als die Seele der heimischen Alpengewässer. Am Weiler Steg, wo die älteste Brücke über den Fluss ragt, wird sie aufgestaut. Hier beginnt auch deine Wanderung: Von der Bushaltestelle „Steg Tunnel“ hältst du dich längs der Straße, schreitest über die Brücke vor das Tunnelportal und läufst dann den Almweg Bödastraße entlang. Bei Bödastall endet der Almweg und die eigentliche Bergwanderung beginnt. Immer westlich der Samina wanderst du bis zur Grenze nach Österreich. Und zwar erst über den Sulzboden hinunter zum Kaufbödele und dann entlang der linken Bachseite zur Mündung des Valorschbachs. Direkt am Falleck zu Füßen des Drei-Schwestern-Massivs erfolgt der eindrucksvolle Grenzübergang nach Vorarlberg. Der Weg wird mit einem Schlag zu einem gemütlich verlaufenden Forstweg in einer wildromantischen Schlucht. Immer der gelb-weißen Markierung nach verlässt er irgendwann die Samina und bringt dich hinauf ins Höhendorf Amerlügen in Österreich, dein heutiges Wanderziel. Von Amerlügen gelangst du per Bus zurück zum Ausgangspunkt Steg. An Wochenenden fährt die Buslinie 73a (Amerlügen – Frastanz) jedoch nur auf Vorbestellung vom Vortag. Mehr Infos dazu findest du hier: tourismus.li/lie/tour/Durchs%20wilde%20Saminatal

    Schwer
    06:55
    20,0 km
    2,9 km/h
    690 m
    1 000 m
    Schwere Wanderung. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

    Ein Gipfel und ein wildromantisches Tal. Dazwischen viel Abwechslung und unberührte Natur. Dieser Wanderschatz ist zwar anspruchsvoll aber auch Meister darin, deine kühnsten Vorstellungen einer schönen Wanderung zu erfüllen, ja sogar noch zu übertreffen. Dazu läufst du in Malbun los. Unter der Friedenskapelle folgst du den Schildern in Richtung Sass-Fürkle, Matta-Fürkle und Guschgfieljoch. Vorbei am idyllischen Sass-Seelein, das zu einer Rast einlädt, gelangst du früher oder später zum Sass-Fürkle. Dann beginnst du dich auch schon per steil ansteigendem Weidebord dem Gipfelkreuz zu nähern. Der Anstieg auf den 2.198 Meter hohen Galinakopf verlangt dir einiges ab. Der Gipfel und sein Panorama machen das aber schlagartig wieder gut. Hier oben siehst du unzählige Bergspitzen im weiten Umkreis. Und kannst das auch ordentlich genießen, wissend, dass es ab jetzt nur noch bergab geht. Von den Alphütten von Guschgfiel folgst du dem markierten Weg durch einen Bergwald hinunter ins Valorschtal. Die wildromantische Natur am schattigen Nordhang des Schönbergs ist ein würdiger Abschluss deines heutigen Wanderabenteuers. Vom Ziel deiner Tour, Steg, kannst du dann per Bus zurück nach Malbun fahren.

Dir gefällt diese Collection?

Kommentare

    loading

Collection Statistik

  • Touren
    7
  • Distanz
    152 km
  • Zeit
    50:04 Std
  • Höhenmeter
    5 160 m

Dir gefällt vielleicht auch

100 Kilometer auf dem Jakobsweg
Wander-Collection von
komoot
Der Alemannenweg – Wandern im Odenwald
Wander-Collection von
Odenwald
Der Vennbahn Radweg – 125 km Europa
Fahrrad-Collection von
Vennbahn
Das nasse Gold von Nendaz-Veysonnaz
Wander-Collection von
MySwitzerland