Entdecken

Wandern mit Kindern

Wandern mit Kindern

Foto: Hermann

Salamander, Koboldfelsen, Bergmonster – mit Kindern wandern zu gehen bedeutet auch, die Welt ganz neu zu sehen. Die kleinen Entdecker brauchen keinen Gipfel, spannende Abenteuer lauern hinter der nächsten Biegung oder dem lustig geformten Stein. Wenn dann noch neue Freunde im Streichelzoo warten und vielleicht sogar eine Übernachtung auf der Hütte ansteht, hören die Augen gar nicht mehr auf zu Funkeln.

Die kleinen Entdecker brauchen keinen Gipfel, spannende Abenteuer lauern hinter der nächsten Biegung oder dem lustig geformten Stein.

Abenteuer für kleine Entdecker

Wähle aus unseren handverlesenen Collections mit fertig geplanten Touren und vielen nützlichen Infos.

Filtern nach
Mit Kindern auf Hütten
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Baumwipfelpfade im Süden
Wander-Collection von
komoot
Mit Kindern auf Safari in Berlin
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Wasserfälle Deutschlands
Wander-Collection von
komoot
Die schönsten Wasserfälle der Alpen
Wander-Collection von
komoot
Familienabenteuer im Harz
Wander-Collection von
komoot
Wildparks – Safari in Deutschland
Wander-Collection von
komoot
Im Fichtelgebirge mit Kind und Kraxe
Wander-Collection von
komoot
Die spannendsten Familienwanderungen in Tirol
Wander-Collection von
Alpbachtal
Ausflüge für die ganze Familie
Wander-Collection von
komoot
Auf Entdeckungstour in der Natur im Brandnertal
Wander-Collection von
Brandnertal
Touren für kleine Wanderstiefel – VGN Freizeittipps für Familien
Wander-Collection von
VERKEHRSVERBUND GROSSRAUM NÜRNBERG
Herbstwanderungen für Familien im PillerseeTal
Wander-Collection von
PillerseeTal - Kitzbüheler Alpen
Mit der Natur auf Du und Du – der Nurtschweg
Wander-Collection von
Oberpfälzer Wald
Mit Kindern im Bayerischen Wald – unterwegs mit dem Kinderparadies Höcker
Wander-Collection von
Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald
Urzeitliche Wälder im Naturwanderpark DeLux
Wander-Collection von
NaturWanderPark delux

Länge der Touren

Kleinkinder

Solange die Kids noch getragen werden, können Erwachsene ähnlich lange Touren wie ohne Kinder gehen. Wichtig ist nur, dass man regelmäßige Pausen macht, in denen sie sich selbst bewegen können.

Ab 3 Jahren

Sobald die Kinder selber wandern, sollte das Einfluss auf die Tourenplanung nehmen. Für kleine Abenteurer steht “Natur genießen” nicht im Vordergrund – sie wollen auf Entdeckung gehen! Gipfel erreichen ist hier halb so wichtig wie die Unterhaltung auf dem Weg und spannende Pausenorte (z.B. Spielplätze oder Streichelzoos). Nach zwei bis drei Stunden ist bei vielen Kindern Schluss, mit der Laune meist früher als mit der Kraft. Hier hilft Ablenkung mit Geschichten um den Wald, oder die nächste Kurve und die nächste Hütte. Wenn die Kleinen dann noch einen spannenden Grund haben, unter die Steine am Weg zu schauen und Rate-Spiele über Tiere und Pflanzen spielen, vergessen sie ganz automatisch, dass sie gerade zu Fuß gehen.

Transport von kleinen Kindern

Im ersten Jahr

Solange sie noch wirklich klein und leicht sind, kann man die Frischlinge am besten in einer Manduca oder einem Tragetuch mitnehmen. Das geht auch auf längeren Wanderungen gut. Die meisten Kids lieben es, am Körper getragen zu werden. In den Pausen können sie auf einer Decke krabbeln und sich bewegen.

Kleinkinder bis 2 Jahre

Jetzt kommt es darauf an, ob das Kind die Kraxe mag. Falls ja: Good for you. Dann kann es oben singen oder lesen, während du in deinem Tempo wanderst. Nach jeweils einer Stunde solltest du eine Pause machen, damit das Kind auch genügend Bewegung kriegt.

Einige Kids bestehen früh darauf, selbst zu gehen. In dem Fall ist es wichtig, das eigene Tempo anzupassen und dem Kind nicht das Gefühl zu geben, es müsse schneller gehen. Wenn die Müdigkeit einsetzt ist eine Tragemöglichkeit, die auf wundersame Weise doch dabei ist, auf einmal sehr willkommen.

Tipps

  • Sonnenschutz für die Kleinen besonders wichtig. Eine leichte Kopfbedeckung ist immer ratsam. Wenn die Großen es vormachen, ist vielleicht weniger Widerstand zu erwarten :)
  • Um die Laune hochzuhalten sind kindgerechte Snacks ware Lebensretter. Nicht zu früh an den Vorrat gehen, der Tag ist noch lang.
  • Unser Lieblingstipp: Weiter vorne Süßigkeiten oder Spielfiguren verstecken. Sorgt für Spaß und Entdeckungen. Es wurden schon so einige Fillys im Wald gefunden :)
  • Luftdichte Tüten einpacken, um Windeln wieder ins Tal zu bringen.
  • Ein Kleinkind plus Gepäck kommt schnell auf über 15kg Tragegewicht. Bei der Tourenplanung darauf achten, denn besonders bergab und in technischem Gelände ist das gar nicht so ohne, wenn der Schwerpunkt plötzlich höher liegt.
Entdecken

Wandern mit Kindern