Mountainbike-Touren im Harz

in
Foto: Jörg

Der Harz besticht mit einer vielfältigen, wildromantischen Landschaft: Dichte Wälder, tiefe Schluchten und plätschernde, glasklare Gebirgsbäche prägen die Region. Gut ausgebaute Strecken führen unter anderem auf den Wurmberg, von dem aus sich ein toller Blick ins Tal mit seinen grünen Wiesen bietet. Auch der Brocken hat seinen ganz eigene Charme und begeistert erfahrene Biker mit steilen Anstiegen und Schotterpisten. Bei den zahllosen speziellen Trails und MTB-Parks – etwa am Glockenberg im Naturpark Harz, wo dich der coole MSB-X-Trail in Sankt Andreasberg erwartet – erlebt jeder garantiert einen unvergesslichen Kick!

Was erwartet Dich im Harz?

Die Landschaft im Harz ist wirklich abwechslungsreich. Weite Täler und sanfte Hügel mit geringem Anstieg findest Du dort ebenso wie üppige Wälder mit tollen Freerides und schmalen Trails. Höchste Erhebung des Gebirges ist der berühmte Brocken mit 1142 m, der sich im Herzen des Harzes erhebt. Auch Hochmoore und Gebirgsflüsse mit Wasserfällen sowie Schluchten mit rauen Felswänden gibt es in dem vielfältigen Mittelgebirge. Sogar Tropfsteinhöhlen wie die am Iberg oder in Rübelander hat Mutter Natur im abwechslungsreichen, fast unberührt wirkenden Harz verstreut. Neben den umwerfenden landschaftlichen Eindrücken, die Du im Harz einfangen kannst, gibt es natürlich auch jede Menge Spaß und Thrill für Adrenalinjunkies, die mit dem MTB unterwegs sind. Die Region ist bei Mountainbikern extrem beliebt, was nicht zuletzt an den vielen tollen Mountainbike-Parks liegt. In einigen Harzer MTB-Parks kannst Du sogar Bikes und Equipment direkt vor Ort ausleihen. Das nördlichste Mountainbike-Paradies Deutschlands ist der Bikepark Hahnenklee bei Goslar. Von der Spitze des über 700 m hohen Bocksbergs aus starten verschiedene aufregende Trails für alle Erfahrungsstufen. Genau wie Hahnenklee liegt auch der Racepark Schulenberg im Westharz. Steile Abfahrten und enge Kehren, viele Hügel und Rampen, Freeride oder Downhill machen dort richtig Laune!

Die interessantesten Touren im Harz

Es gibt im Harz einfach viel zu viele schöne Ecken zum Biken, als dass wir sie hier alle aufführen könnten. Trotzdem wollen wir Dir einen kleinen ersten Eindruck über die spannende Destination Harz natürlich nicht vorenthalten. Absolutes Traumziel und ein Must-See für Biker ist die Volksbank Arena Harz, die allein 74 abwechslungsreiche MTB-Routen im Harz zu bieten hat. An 31 Orten kann gestartet werden, darunter Braunlage (dort findest Du übrigens auch den Bikepark Braunlage), Goslar und Bad Harzburg. Ob Du lieber etwas entspannter fährst oder über Tables und Road Gaps düst – bei den MTB-Routen ist für jeden Geschmack etwas dabei, quasi von „zart“ bis „hart“!

Auch das Bodetal bei Thale im nordöstlichen Harz ist eine der Gegenden, die sich für Mountainbike-Touren im Harz recht großer Beliebtheit erfreuen. Eindrucksvoll sind dort insbesondere die tiefen Schluchten mit den schroffen, steilen Felswänden - ein tolles Naturschauspiel! Kein Wunder, dass man das Bodetal auch liebevoll als „Grand Canyon Deutschlands“ bezeichnet. Naturfans werden sich über die große Pflanzenvielfalt freuen, denn die Granitfelsen sind mit Pflanzen wie der Pechnelke oder dem Färberginster bewachsen. Adrenalin pur erwartet Dich in Thale beim Abstecher zum Rosstrappendownhill. Zuerst geht es mit dem Sessellift hinauf, danach erkundest Du bergab den tollen Trail. Kurzum: Du solltest die Region rund um die Bode mit ihren coolen Bodetal-Routen nicht verpassen!

Absolut empfehlenswert für Mountainbike-Touren im Harz ist natürlich auch der Brocken, wenngleich auch anspruchsvoller als tiefer gelegene Routen. Wenn Du das eindrucksvolle Granitmassiv erkundest, kannst Du unterwegs beispielsweise auch gleich zur Eckertalsperre im Harz biken, die im nördlich des Brockens - rund 8km von seinem Gipfel entfernt - liegt. Die Gegend um den Eckerstausee ist teils dicht bewaldet und sehr idyllisch; genau das Richtige für eine kleine Rast mit Picknick im Grünen.

Mountainbikefreundliches Harz

Das Streckennetz im Harz ist bestens für Mountainbike-Touren ausgebaut. In den Bikeparks kannst Du Dich an der Beschilderung der Routen orientieren, da unterschiedliche Schilderfarben auf verschiedene Strecken und Erfahrungsstufen hindeuten. Außerdem sind besonders steile Stellen, Drops und andere Herausfordernungen gekennzeichnet. Natürlich kannst Du, wenn Du Dich mit dem Mountainbikefahren schon gut auskennst, den Harz auch fernab der MTB-Parks super auf eigene Faust erkunden, ansonsten empfiehlt sich der Einfachheit halber und aus Sicherheitsgründen eine festgelegte Strecke. In den meisten Städten im Harz ist man übrigens auf Besucher und speziell Mountainbiker eingestellt. Zahlreiche Pensionen, Hostels und Hotels halten hilfreiche Infos rund um Deinen Bike-Urlaub und diverse Touren parat. Achte auf das Label "Mountainbiker willkommen", das diese speziellen Unterkünfte kennzeichnet. Dort findest Du nicht nur gute Unterstell- und auch Reparaturmöglichkeiten für Dein Bike vor, sondern kannst Dich auch auf besonders sportlerfreundliche Mahlzeiten und Lunchpakete freuen. Karten und Tipps für erfolgreiche Mountainbike-Touren im Harz gibt es außerdem noch obendrauf.


Mittelschwer
02:52
33,6 km
Schwer
03:32
34,4 km
Mittelschwer
03:21
37,0 km
Mittelschwer
02:23
25,9 km
Mittelschwer
02:49
27,3 km
Schwer
04:18
45,6 km
Schwer
03:16
32,8 km
Mittelschwer
01:56
20,9 km
Schwer
05:15
52,0 km
Schwer
03:29
37,9 km
Schwer
04:15
42,3 km
Mittelschwer
02:50
30,8 km
Schwer
04:08
44,0 km
Mittelschwer
01:36
21,7 km
Mittelschwer
02:39
28,3 km
Mittelschwer
02:48
29,9 km
Mittelschwer
03:47
38,2 km
Mittelschwer
02:05
23,4 km
Mittelschwer
02:02
22,8 km
Schwer
02:50
27,6 km

Die 20 schönsten Touren

Entdecke weitere tolle Touren in der Region um Harz

Mehr Informationen

Wissenswertes zur Anreise

Deine Entscheidung steht nun also – es geht auf zu einer spannenden Mountainbike-Tour in den Harz! Vorab musst Du natürlich wissen, wie man am besten ans Ziel gelangt. Größere und bekannte Städte im und rund den Harz herum sind beispielsweise Goslar, Aschersleben und Bad Harzburg. Nach Ascherselben hast Du gute Bahnverbindungen von Leipzig oder auch Mönchengladbach aus. Von Goslar aus besteht eine Direktverbindung nach Hannover, und Bad Harzbug ist im Schienennetz mit unter anderem Salzburg und Braunschweig verbunden. Wenn Du aus Berlin anreist, kommst Du in Wernigerode oder Halberstadt an. In allen genannten Orten kannst Du auch super in einem der vielen Hostels oder Hotels unterkommen und von dort aus zu Deinen Touren in den Harz starten.

Das Klima im Harz und die beste Zeit für MTB-Touren

Sicher fragst Du Dich auch, wann Du am besten Mountainbike-Touren im Harz unternehmen kannst. Grundsätzlich solltest Du wissen, dass im Harz als Mittelgebirge den ganzen Winter über mit Schneefällen und Eis zu rechnen ist. "Winter" bedeutet hier übrigens bis in den März hinein! Vor Mitte bis Ende April solltest Du keine Tour in den Harz starten, um nicht plötzlich vor schneebedeckten Gipfeln zu stehen. Danach aber – und besonders im Mai – erwarten Dich tolle Eindrücke, da die Natur schlagartig überall so richtig zu blühen anfängt. Auch der Herbst hat seine Vorzüge, denn die tiefen Wälder verfärben sich dann in den schönsten Tönen. Im Sommer kannst Du natürlich sowieso prima Mountainbike-Touren im Harz unternehmen. Die Temperaturen steigen auf durchschnittlich 24°C und bleiben somit meist deutlich unter der 30°C-Marke. Die Regentage liegen in der MTB-Saison zwischen 12 (September) und 15 (Juli).

Wenn du Touren für andere Sportarten in Harz suchst, schau dir unsere Guides für Wandern im Harz, Radtouren im Harz, und Rennradtouren im Harz an.

Du hast nicht gefunden, wonach du suchst? Schau dir unten weitere MTB-Touren in Harz an und finde die perfekte Tour in deiner Region.

Entdecke mehr von Sachsen-Anhalt: Finde die besten MTB-Touren in allen Regionen.