Einen weiten Blick über die Voralpen und verlockende Seen kannst du beim Wandern im Chiemgau genießen. In diesem Teil des Allgäus zwischen Rosenheim und Salzburg wanderst du nahe der schweizerischen Grenze mit stetem Ausblick auf den blau glitzernden Chiemsee und seinen Nachbarn, den Tegernsee. Das Chiemgau besteht aus den Regionen Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land, die hier durch mehrere schöne (Rund-)Wanderwege verbunden werden. Besonders spektakuläre Wanderwege im Chiemgau sind zum Beispiel die Weißbachquerung oder die lokal „Oben ummi“ genannte Rundwanderung bei Reit im Winkl. Den höchsten Gipfel findest du am Übergang von Bayern nach Salzburg: Das Sonntagshorn belohnt einen Aufstieg mit einem tollen Panoramablick in 1961 Meter Höhe.

Mittelschwer
02:21
8,90 km
Schwer
02:54
9,42 km
Mittelschwer
02:49
8,72 km
Leicht
01:42
6,75 km
Leicht
01:50
6,39 km
Mittelschwer
03:08
11,5 km
Leicht
01:50
6,69 km
Schwer
04:13
12,9 km
Mittelschwer
03:23
8,46 km
Schwer
06:36
15,5 km
Mittelschwer
02:43
7,52 km
Leicht
01:55
7,39 km
Schwer
03:36
9,41 km
Mittelschwer
03:25
10,7 km
Schwer
02:49
9,53 km
Schwer
06:15
14,3 km
Mittelschwer
01:23
4,03 km
Mittelschwer
02:09
6,77 km
Schwer
05:12
9,72 km
Mittelschwer
03:54
13,0 km

Die 20 schönsten Touren

Entdecke weitere tolle Touren in der Region um Chiemgau

Mehr Informationen

Sanfte Bergkämme und weite Horizonte

Die Chiemgauer Alpen erstrecken sich von Bayern bis nach Tirol und Salzburg hinein. Nach Süden hin reichen sie bis an die Grenze zur Schweiz. In dieser Region, die streng genommen zum Voralpenland gehört, sind die meisten Gipfel weniger schroff als weiter südlich am Alpenhauptkamm. Deshalb ist die Saison zum Wandern im Chiemgau besonders lang. Viele schöne Aussichtsgipfel sind einfach zu erklimmen und eignen sich daher auch für das Wandern mit Kindern oder als Wintertouren. Beliebte und vielbesuchte Aussichtsgipfel für ganzjährige Wanderungen sind im Chiemgau beispielsweise die in Bayern gelegenen Kampenwand, der Geigelstein und der Hochgern. Hütten sind hier ganzjährig geöffnet. Weiter östlich, nach Salzburg hin, werden die Berge schroffer: Die markante Steinplatte mit ihrem Gipfel auf 1869 Meter Höhe bricht nach Süden abrupt in einer Steilwand ab, von der aus du eine grandiose Aussicht hast. Die eher sanft ansteigende Nordseite aber eignet sich hervorragend zum Wandern. Das Sonntagshorn ist der höchste Berg der Chiemgauer Alpen und liegt genau auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Der 1961 Meter hohe Gipfel lässt weit in den schönen Nationalpark Berchtesgaden blicken.

Viel Wasser und die vielleicht spektakulärste Felsschlucht Europas

Nahe Inzell rauschen die Weißbachfälle in mehreren Kaskaden über zwölf Meter in die Tiefe. Die Felsstufen, über denen sich hier das Wasser bricht, wurden in der letzten Eiszeit geformt. Der Weißbach ist ein beeindruckender Gebirgsfluss, dem du auch durch die Weißbachschlucht auf einem Wanderweg und Holzstegen folgen kannst. Diese Schlucht ist die tiefste Felsschlucht Europas. Hier gibt es eine Hängebrücke, über die du die rauschenden Wassermassen sicher überqueren kannst, während du den Anblick solch beeindruckender Naturgewalten genießt.

Wasser findest du auch in großen Mengen am etwas nördlicher gelegenen Chiemsee, der aufgrund seiner Größe manchmal „bayerisches Meer“ genannt wird. Er ist der drittgrößte See Deutschlands und besonders wegen seiner Nähe zu den Chiemgauer Alpen beliebt, denn die Kombination aus weitem See und sanften Gebirgsketten ergibt ein sehr schönes Panorama. Eine Rundwanderung um den See ist 57 Kilometer lang, du kannst dich aber natürlich auch auf einzelne Abschnitte beschränken, wo es schöne Uferpromenaden gibt. Oder du besuchst eine der Inseln im See. Auf der Herreninsel gibt es ein Prunkschloss zu besichtigen, das der „Märchenkönig“ Ludwig II. Versailles nachempfinden ließ.

Chiemgau: einfach wandern

Mehrere Höhenwege sind aufgrund der eher sanften Gipfel- und Gratstrukturen bis in den Oktober hinein begehbar. Insgesamt kannst du im Chiemgau viele Wanderwege finden, die familien- und einsteigerfreundlich sind. Der Weitwanderweg der Via Alpina verläuft auf seiner violetten Route in sechs Etappen durch die Chiemgauer Alpen. Die wichtigsten Ausgangspunkte für Wanderungen im Chiemgau sind Samersberg, Priental, Achental, Ruhpolding und Inzell.