Wandern in Nordfriesland

in
Foto: Jörg

Wandern in Nordfriesland ist ein ganz besonderes Erlebnis. Statt Berge erwarten dich hier eine unendliche Weite und die einzigartige Natur des Wattenmeeres. An den kilometerlangen weißen TraumstrĂ€nden kannst du genauso gut wandern, wie auf einem der grĂŒnen Deiche. Dank der Gezeiten Ebbe und Flut sieht es in der KĂŒstenregion Nordfrieslands immer anders aus: Die Natur und die Aussichten verĂ€ndern sich innerhalb von wenigen Stunden. Die Region grenzt im Westen an die Nordsee, im Norden an DĂ€nemark und reicht hinunter bis zur Elbe. Die Wanderwege in Nordfriesland fĂŒhren sowohl ĂŒber Sand als auch ĂŒber Deiche, durch kleine StĂ€dte, friesische Dörfer, Wald und durchs Moor.

Mittelschwer
03:24
13,5 km
Leicht
01:42
6,70 km
Leicht
01:22
5,41 km
Schwer
00:51
3,28 km
Leicht
01:37
6,22 km
Leicht
01:39
6,36 km
Mittelschwer
03:01
11,4 km
Schwer
05:18
21,0 km
Mittelschwer
03:21
13,3 km
Mittelschwer
02:29
9,83 km
Schwer
01:47
6,97 km
Mittelschwer
03:03
11,6 km
Leicht
01:38
6,49 km
Leicht
01:41
6,56 km
Mittelschwer
02:30
9,89 km
Mittelschwer
02:52
11,3 km
Mittelschwer
03:29
13,7 km
Leicht
01:39
6,48 km
Mittelschwer
02:03
8,09 km
Mittelschwer
02:17
8,97 km

Die 20 schönsten Wanderungen in Nordfriesland

Entdecke weitere tolle Touren in der Region um Nordfriesland

Mehr Informationen

Auf dem Meeresboden in Nordfriesland wandern

Ein absolutes Wandererlebnis der anderen Art erlebst du im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Hier kannst du tĂ€glich das Naturschauspiel von Ebbe und Flut beobachten. Mit seinen 4.410 Quadratkilometern ist der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer der grĂ¶ĂŸte Nationalpark Europas. Salzwiesen, DĂŒnen, Priele und natĂŒrlich das Watt bieten dir jede Menge Erholung, Ruhe und einzigartige Naturerlebnisse. Auf deinen Wanderungen in Nordfriesland kannst du Robben und Seehunde beim Sonnenbaden beobachten. Das Wandern mit Kindern in Nordfriesland ist vor allem im Naturpark ein Erlebnis. Dabei entdeckst du im Watt viele verschiedene kleine Lebewesen, wie Krebse, WattwĂŒrmer, Muscheln und zahlreiche Vögel.

Ohne FĂŒhrung nicht zu weit hinaus

Wandern in Nordfriesland bietet dir die einmalige Chance, auf dem Meeresboden zu laufen, sofern gerade Ebbe ist. Allerdings solltest du dich nicht zu weit ins Watt begeben, denn das Wasser kann schneller wiederkommen, als du denkst. Falls du vom Festland auf eine der Inseln wandern möchtest, solltest du dich einer WattwanderfĂŒhrung anschließen, damit du nicht vom Wasser ĂŒberrascht wirst und in Gefahr gerĂ€tst. Der Nationalpark ist in zwei Schutzzonen eingeteilt. Die eine ist weitestgehend der Natur ĂŒberlassen und die andere nur eingeschrĂ€nkt nutzbar. Schilder weisen dich aber stets darauf hin, ob du ein Gebiet betreten darfst oder nicht. Manche Bereiche sind nur zu bestimmten Monaten fĂŒr Menschen gesperrt, damit beispielsweise die Vögel in Ruhe brĂŒten können. Im Nationalpark gehören Hunde an die Leine, aber trotzdem ist in Nordfriesland Wandern mit Hund möglich, dafĂŒr stehen dir und deinem Vierbeiner auch zahlreiche HundestrĂ€nde zur VerfĂŒgung, wie zum Beispiel in St. Peter-Ording, der Strand Norddorf oder Holmer Siel.

Weiße StrĂ€nde und DĂŒnenlandschaften erkunden

Die Wanderwege in Nordfriesland fĂŒhren immer wieder ĂŒber StrĂ€nde. Ein Traumstrand mit weißem Sand liegt bei St. Peter-Ording. Er ist zwölf Kilometer lang und zwei Kilometer breit, sodass du ausgiebig am Wasser entlang und durch den Sand gehen kannst. Auch die Inseln wie Sylt, Amrum oder Föhr bieten dir schöne StrĂ€nde sowie DĂŒnenlandschaften zum Wandern. In den Gemeinden und Orten Nordfrieslands lernst du die Traditionen sowie SpezialitĂ€ten kennen, findest DenkmĂ€ler und Wanderwege, die die Natur mit der Kultur verbinden. Vom Marktplatz in Husum kannst du dich zum Beispiel auf einen der sieben Rundwege des Internationalen Volkssportverbandes begeben. Diese fĂŒhren durch die Geest und Marsch, durch Wald und Wiesen, Stadt und Land, entlang an der KĂŒste und durchs Watt.

Bei Schwabstedt erwartet die ebenfalls eine wunderschöne Weite, die allerdings nicht aus Watt besteht, sondern aus einer teils baumlosen aber ĂŒppig bewachsenen Moorlandschaft. Entlang des Flusses Treen lernst du auf dem Moorlehrpfad einiges ĂŒber das Gebiet und entdeckst verschiedene Pflanzenarten am Wegesrand wie den Augentrost, Weiden, den Faulbaum oder die Sumpfschafgarbe.


Karte der 20 schönsten Wanderungen in Nordfriesland

Beliebt rund um die Region Nordfriesland

Find die perfekte Tour

in

Wettervorhersage rund um die Region Nordfriesland