Rennradtouren in der Steiermark

Lust auf eine Rennrad-Tour? Dann bist du in der Steiermark genau richtig. Die schönsten Touren haben wir für dich auf dieser Seite zusammengestellt. Sie führen dich auf tollen Asphalt-Straßen mitten in die Natur. Orte, die unsere User besonders empfehlen, findest du unter den 10 beliebtesten Highlights. Das beste daran: Alle Rennrad-Touren und Highlights hast du mit der komoot App auch unterwegs immer griffbereit. Ab nach draußen mit dir!

Die 10 schönsten Touren

Entdecke weitere tolle Touren in der Region um Steiermark

Die 10 schönsten Highlights

    1

    Stubenbergsee

    Rennrad-Highlight

    3
    © OSM

    Der See ist sehr schön man sollte jedoch, einen Abstecher an den angrenzenden Tierpark Herberstein machen... da gibt einiges zu sehen.

    Tipp von
    Emanuel
    2

    12% Steigung

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    3
    © OSM

    Von ST. Pankrazen/Gschnaidt auf den Pleschberg eine schöne Gegend…. die Straße ist relativ verkehrsarm und nicht allzu steil. Egal ob mit dem Rennrad, oder dem Mountainbike- da sollte jeder locker hochfahren können.

    Tipp von
    Emanuel
  • Entdecke Orte, die du lieben wirst!

    Hol dir jetzt komoot und erhalte Empfehlungen für die besten Singletrails, Gipfel & viele andere spannende Orte.

    oder
    Mit E-Mail registrieren
  • 3

    Schwanberg

    Rennrad-Highlight

    1
    © OSM

    Schwanberg
    Der Markt Schwanberg wird durch die dreieckige Form seines Hauptplatzes charakterisiert. Das Gebiet um Schwanberg an der schwarzen Sulm.
    Die Region "Sulmtal-Koralm" mit Weinebene bietet Ihnen mit den Urlaubsgemeinden Glashütten/Gressenberg, Garanas/St.Anna, Hollenegg, St. Peter i/S und Schwanberg alles rund um Wandern.
    Den Wanderern stehen noch über 200 km gut markierte Wanderwege vom Schilchergebiet um den Markt bis zum Speik-Gipfel der Koralpe (2144 m) zur Verfügung.

    Tipp von
    Emanuel
    4

    Burg Rabenstein

    Rennrad-Highlight

    2
    © OSM

    Die Burg, die sich im Besitz von Burgherrn Werner Hochegger befindet, kann Donnerstag bis Sonntag jeweils von 12 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden.Auch für eine kleine Restauration ist gesorgt. In der Taverne wird es Snacks, Erfrischungen sowie Kaffee und Mehlspeisen geben.

    Tipp von
    Emanuel
    5

    Weitersfeld-Grenzfähre

    Rennrad-Highlight

    1
    © OSM

    Als besondere touristische Attraktion gilt die Rollfähre in Weitersfeld, die als letzte aktive Grenzfähre ihrer Art, in ganz Europa gilt.

    Tipp von
    Emanuel
    6

    Rote Wand

    Rennrad-Highlight

    1
    © OSM

    Das Nechnitzer Hochplateau bietet wunderschöne Ausblicke zur Roten Wand und zum Schöckl. Es liegt zwischen Tyrnau und Fladnitz und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen zur Teichalm. Für herzhaftes Essen sorgen die beiden Almenland-Wirte.
    Hinter der herrlichen Hochebene Nechnitz erhebt sich majestätisch die "Rote Wand". Mit dem Weg Nr. 740 hat man eine direkt Anbindung an den Mariazeller Weitwanderweg und die Teichalm.Die Straße hinauf auf den Nechnitzsattel ist durchwegs sehr steil.

    Tipp von
    Emanuel
    8

    Plenzengreithweg

    Rennrad-Highlight (Abschnitt)

    1
    © OSM

    Also ich habe auf die Temperatur des Asphalts noch nie Rücksicht genommen…. mit dem Rennrad, fährt man ohnedies anders in den Kurven rein als mit dem Mountainbike….

    Tipp von
    Emanuel
    10

    Semriach

    Rennrad-Highlight

    2
    © OSM

    Der wunderschöne Ort Semriach liegt 25 km nördlich der Landeshauptstadt Graz in einer Höhenlage von 707 bis 1445 m.
    Semriach punktet voll mit seinen landschaftlichen Reizen. Das zeigt sich nicht nur entlang des romantischen Kesselfalles und durch die Lurgrotte – die mit dem größten freihängenden Tropfstein der Welt – die schönste und Tropfsteinreichste Schauhöhle Österreichs ist.
    In Semriach versteht man es Feste zu feiern, Gäste zu bewirten...und Freundschaften zu schließen.
    Man kann Semriach erleben: zu Fuß, hoch zu Ross oder mit dem Rad- es ist für jedem Sportsfreund ein Erlebnis!

    Tipp von
    Emanuel