Tipps und Tricks zur Tourenplanung

Routenplaner Basics

Start und Ziel festlegen

Lege zunächst Start- und Endpunkt deiner Route fest.

Start und Ziel auf der Karte wählen

Klicke auf die Stelle in der Karte an der du starten möchtest und wähle anschließend „Hier starten“. Der komoot Routenplaner erstellt automatisch einen neuen Startpunkt. Klicke nun ein weiteres Mal auf eine Stelle in der Karte und wähle „Bring mich hin“ um dein Ziel auszuwählen.

Start und Ziel über das Suchfeld hinzufügen

Suche nach einem Ort oder einer Adresse um diese als dein Start oder Ziel festzulegen. Noch schneller geht es wenn du den Ort direkt in der Eingabemaske des jeweiligen Wegpunktes suchst.

Wegpunkte hinzufügen

Wegpunkt auf der Karte wählen

Klicke auf die Stelle in der Karte an der du einen neuen Wegpunkt setzen möchtest und wähle anschließend „Wegpunkt hinzufügen”. Der komoot Routenplaner sortiert den Wegpunkt automatisch ein.

Außerdem kannst du alle auf der Karte eingezeichneten Orte und Highlights ganz einfach als Wegpunkte zu deiner Route hinzufügen.

Wegpunkt über das Suchfeld hinzufügen

Wenn du nach einem Ort oder einer Adresse suchst wird dir zu deinem Suchergebnis ein Kontextmenü auf der Karte angezeigt mit dem du den gewählten Punkt zu deiner Tour hinzufügen kannst. Der komoot Routenplaner sortiert den Wegpunkt automatisch ein.

Manuelle Eingabe

Klicke auf + um einen neuen Wegpunkt hinzuzufügen. Dieser wird automatisch vor dem Endpunkt deiner Tour einsortiert und du kannst das Eingabefeld verwenden um eine Adresse einzugeben.

Pass deine Tour per 'Drag and Drop' an

Verschieb die Tourlinie, um deine Route anzupassen

Du kannst jederzeit an der Tourlinie ziehen um den Verlauf einer Route anzupassen. Der komoot Routenplaner erstellt einen neuen Wegpunkt.

Wegpunkte verschieben

Du kannst bestehende Wegpunkte jederzeit verschieben und deine Route so bis ins letzte Detail planen. Die Reihenfolge deiner Wegpunkte bleibt dabei erhalten.

Wegpunkte sortieren

Du kannst die Sortierung der Wegpunkte deiner Route jederzeit per Drag and Drop in der linken Seitenleiste verändern. Um die Wegpunkte sortieren zu können musst du zuerst alle Wegpunkte einblenden.

Und mit dem Button kannst du deine kompletten Route umkehren.

Änderungen rückgängig machen

Wenn du versehentlich Wegpunkte entfernt hast oder die letzten Änderungen an deiner Route rückgängig machen willst kannst du das mit dem „Zurück“ Button deines Browsers.

Legende

Bahnhöfe, Restaurants und weitere wichtige Orte entlang deiner Tour anzeigen

Über die Kategorien im Suchleisten-Menü lassen sich Empfehlungen anderer Nutzer (Highlights) und wichtige Orte wie Bahnhöfe, Bushaltestellen und Restaurants einblenden. Du kannst auch gleichzeitig mehrere Kategorien anzeigen.

  • Autobahn
    Autobahnen und Schnellstraßen ausschließlich für Kraftfahrzeuge.
  • Bundesstraße
    Bundesstraßen oder Schnellstraßen.
  • Landesstraße
    Straßen, die kleinere Städte oder größere Orte verbinden.
  • Straße
    Landstraßen, Nebenstrasse und kleinere Straßen.
  • Feldweg
    Wirtschafts-, Feld- oder Waldwege, die in der Regel nicht für den Kraftverkehr freigegeben sind.
  • Weg
    Pfade und Wanderwege.
  • Bergwanderweg
    Bergwanderwege erfordern Trittsicherheit und festes Schuhwerk (SAC Wanderskala 2 & 3).
  • Alpinwanderweg
    Alpinwanderwege können Kletterstellen enthalten und erfordern sehr gute Trittsicherheit, Bergschuhe und alpine Erfahrung (SAC Wanderskala 4 - 6).
  • Klettersteig
    Gesicherter Kletterweg. Du benötigst je nach Können ein Klettersteigset.
  • Fahrradweg
    Radwege und Radfahrstreifen.
  • Singletrail-Skala
    Einspuriger Weg. Schwierigkeitsgrad für Mountainbiker nach der Singletrail-Skala (STS).
  • Highlights
  • Gespeicherte Orte
  • Sehenswürdigkeiten
komoot premium logo

Sportspezifische Karten – Legende

Sportspezifische Karten sind eine Premium-Funktion, mit der du immer die für deinen Sport relevanteste Karte aktivieren kannst. Du kannst zwischen Wander- , Fahrrad- und Mountainbike-Karten wählen und siehst dann genau die Wegtypen, auf denen du unterwegs sein möchtest: Ob Singletrails zum Mountainbiken, Radwanderwege für die Fahrradtour oder gekennzeichnete Wanderwege. Hier siehst du, wie du welchen Weg erkennst:

Wanderkarte

  • Fernwanderwege
    Alle offiziellen ausgewiesenen Fernwanderwege
  • Wegmarkierungen
    Wegmarkierungen für Fernwanderwege
  • Regionale Wanderwege
    Offizielle überregionale Wanderwege
  • Wanderweg-Schwierigkeitsgrade

    Die Bewertung der technischen Schwierigkeit orientiert sich an der Wanderskala des Schweizer Alpen-Club SAC.

Fahrradkarte

  • Nationale Radwanderwege
    Alle offiziellen, gekennzeichneten Radwanderwege
  • Wegmarkierungen
    Wegmarkierungen für Fernradwege
  • Regionale Radwanderwege
    Offizielle überregionale Radwanderwege
  • Knotenpunkt-Radwegenetz
    Vor allem in den Niederlanden und Belgien verwendet. Zeigt Stellen, an denen sich Radwege kreuzen.

Mountainbikekarte

  • Offizielle Mountainbike-Routen
    Offizielle, für das Mountainbiken ausgewiesene MTB-Routen
  • Leichte Trails (S0, S1)
    Trails mit kleineren Hindernissen wie flachen Wurzeln, kleinen Steinen oder Wasserrinnen. Der Untergrund kann teilweise nicht befestigt sein. Gefälle bis 40 % mit engeren Kurven, aber ohne Spitzkehren. Fahrtechnisches Grundkönnen ist erforderlich. S1-Trails werden meist im Stehen gefahren.
  • Mittelschwere Trails (S2)
    Trails mit größeren Wurzeln und Steinen und überwiegend losem Untergrund. Einzelne steile Passagen und teilweise engen Kurven.
  • Schwere Trails (S3, S4, S5)
    Äußerst anspruchsvolle Trails mit blockartigem Gelände und Gegenanstiegen, Geröllfeldern und engen Spitzkehren. Zum Befahren ist die exzellente Beherrschung von Trail-Techniken nötig.
  • Singletrail-Skala

    Die Bewertung der technischen Schwierigkeit orientiert sich an der Singletrail-Skala

Mountainbike Routen mit Single Trails planen

singletrails

Single Trails sind direkt in der komoot Karte mit grüner Schrift markiert. S0 - S5 steht dabei für den entsprechenden Schwierigkeitsgrad anhand der Singletrail-Skala, so dass du deine Tour bereits bei der Planung optimal auf dein Können abstimmen kannst. Wenn die Tourline die Markierungen überdecken sollte kannst du sie ausblenden indem du die Taste M auf deiner Tastatur gedrückt hältst.

Auf offiziellen Radwegen planen

Du kannst die Kartenansicht des Routenplaners über den Kartenbutton unterhalb der Zoom Buttons jederzeit verändern. Neben Satellitenbildern steht dir hier unter anderem auch die sogenannte 'OpenCycle Map' zur Verfügung. In dieser Ansicht sind alle offiziellen Radwege gekennzeichnet. Tipp: Um besser sehen zu können, ob deine Tourlinie auf einem Radweg verläuft kannst du sie ausblenden indem du die Taste m gedrückt hältst.

Tour-Profil

Steigungen vermeiden

Steile Abschnitte finden

Mit dem Tour-Profil hast du alle Höhenänderungen entlang deiner Tour auf einem Blick. Solange deine Tour flach ist, bleibt die Linie grün, bei besonders steilen Abschnitten färbt sie sich rot. Um weitere Details zu sehen, kannst du durch Klicken und Ziehen eine Auswahl erstellen.

Tour anpassen

Um die Problemstellen zu umfahren, kannst du entweder die Tourlinie durch Ziehen verändern oder weitere Wegpunkte hinzufügen.

Wegtypen und -beschaffenheiten optimieren

Detaillierte Informationen zu Wegtypen und -beschaffenheit für jeden Punkt auf deiner Tour erhältst du indem du „Wegtypen & Wegbeschaffenheit” in den Ansichtseinstellungen aktivierst.

Profi Tipps

Off-Grid-Routen/Abschnitte planen

Off-Grid-Abschnitte können hilfreich sein, wenn bestimmte Straßen, Wege oder Pfade nicht in der komoot-Datenbank verzeichnet sind. Du kannst dann deine Route planen, ohne an das komoot-Wegenetz gebunden zu sein. (Off-Grid = netzunabhängig)

Wenn du eine Off-Grid-Route planst, wird die Navigation nicht so genau sein, wie bei einer Route über Wege und Straßen des dokumentierten komoot-Wegenetzes. Komoot kann nicht dafür garantieren, dass deine Route passierbar ist.

Off-Grid-Wegpunkt hinzufügen

Klick auf die Stelle in der Karte, an der du einen neuen Wegpunkt setzen möchtest. Entferne den Haken bei „Wegen folgen” und klick danach ”Hinzufügen”. Komoot zeichnet dann eine gerade Linie zu diesem Wegpunkt und führt die Route nicht mehr über das komoot-Wegenetz.

Off-Grid-Abschnitt zu bestehendem Wegpunkt planen

Du kannst die Routenführung an jedem bestehenden Wegpunkt in einen Off-Grid-Abschnitt umwandeln. Klick dazu auf den Wegpunkt und entferne den Haken bei „Wegen folgen”. Die Abschnitte deiner Route, die zum Wegpunkt hin und von ihm weg führen, richten sich dann nicht mehr nach den Straßen und Wegen im komoot-Wegenetz.

Off-Grid-Abschnitte planen

Du kannst einzelne Abschnitte deiner Route in Off-Grid-Abschnitte umwandeln. Klick dazu einfach auf den Abschnitt deiner Route, den du verändern möchtest, und entferne den Haken bei „Wegen folgen”. Die geplante Route in diesem Abschnitt wird dann durch eine gerade Off-Grid-Linie ersetzt.

Tastenkombinationen

  • C

    Karte zentrieren

    Drücke “C” um die Karte zu zentrieren.

  • H

    Seitenleiste ausblenden

    Drücke “H” um die Seitenleiste auszublenden. Drücke “H”, um sie wieder einzublenden.

  • P

    Höhenprofil ausblenden

    Drücke “P” um das Höhenprofil auszublenden. Drücke “P”, um es wieder einzublenden.

  • M

    Tourlinie ausblenden

    Halte “M” gedrückt, um die Linie deiner Tour auszublenden.

  • esc

    Dialogfenster schließen

    Drücke “esc”, um geöffnete Dialogfenster oder Popover zu schließen.

  • alt+Klick

    Wegpunkt hinzufügen

    Halte “alt” gedrückt und klicke mit der Maus auf die Karte, um einen neuen Wegpunkt hinzuzufügen.