Steinachklamm

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 131 von 133 Wanderern

Die Steinachklamm ist ein wahres Kleinod für Wanderfreunde. An der Grenze von Bayern zu Thüringen und im beschaulichen Frankenwald gelegen, bietet sie abwechslungsreiche Wege durch üppige Wälder und lauschige Natur.

Die Steinachklamm befindet sich an einer Stelle, an der der Frankenwald an den Thüringer Wald grenzt. Genauer gesagt, liegt sie im beschaulichen Steinachtal zwischen Stadtsteinach und Presseck. Manchmal wird das Steinachtal dem Thüringer Wald zugesprochen, es gehört aber zum Frankenwald – die Grenzen sind fließend.

Viele Wanderwege im Steinachtal führen an der herrlichen Steinachklamm vorbei. Folge zum Beispiel dem „Fränkischen Steinreich“, einem ausgezeichneten Qualitätswanderweg. Der „Geopfad Steinachtal“ informiert dich über die Geologie und Bodenschätze der Region.

Alternativ kannst du an der Alten Schneidmühle am Eingang zum Steinachtal auf den achteinhalb Kilometer langen Wanderweg „Zum Forstmeistersprung“ starten.

Du kommst vorbei an der frühmittelalterlichen Grünburg, die an die reiche Geschichte der Region erinnert. Genieße hier die Aussicht über das wunderschöne Steinachtal. Für Mittelalterfreunde ist auch die renovierte Ruine der Burg Nordeck ein Highlight.

Auf deinen Wegen begleitet dich die glasklare Steinach. Sie schlängelt sich mit quirligem Plätschern durch den dichten Wald. Besonders im Sommer bietet sie stets eine willkommene Erfrischung. Du läufst entlang eines hübschen Wanderpfades und erklimmst so manchen Fels. Genieße die Ruhe und lausche dem Zwitschern der Vögel, wenn du durch die idyllische Schlucht wanderst.

Interessant ist auch das liebevoll renovierte Till-Eulenspiegel-Museum. Du findest es direkt an der Steinachklamm, am ehemaligen Waffenhammer in Presseck.

Tipps

  • Stephanie

    Niemand weiß, wo der Vulkan ausbrach, der den weiß und grünlichgrauen Quarzkeratophyr in die Steinachklamm brachte. Das besondere Klima in der Klamm, welches dem Fels, dem natürlichen Flusslauf und der Auenwälder zu verdanken ist, macht sie zu einem passenden Zuhause für gefährdete Fisch- und Vogelarten. Und wer mit all dem nichts anfangen kann, der wird sich einfach an der Ästhetik des wildromantischen Naturdenkmals erfreuen.

    Der kürzeste Zugang direkt zur Klamm ist übrigens vom Steinachtal südlich von Wildenstein möglich.

    • 2. Februar 2016

  • Rainer

    Der idyllisch gelegene Waffenhammer im Steinachtal hat eine lange und bewegte Geschichte hinter sich.

    Eine bekannte Legende rankt sich um die Steinachklamm und den kleinen, hindurchfliessenden Bach - die Steinach. Den Stein gewordenen Kopf des Thors kann man in den Höhen der Steinachklamm finden. Dieser alten Legende nach trieb die Steinach die großen Radschaufeln der Waffenschmiede als Dank dafür an, dass Thor ihr einen Durchgang durch den Sperrriegel der Steinachklamm verschaffte.

    Heutzutage befindet sich im Waffenhammer das MTE - Museum Till Eulenspiegel.

    Die erste urkundliche Erwähnung der Burg Wildenstein, zu deren Besitz der Waffenhammer gehörte, findet sich Anno 1348. Seither floss viel Wasser durch die Steinachklamm.
    Till Eulenspiegel kam auf seiner Durchreise nach Prag hier vorbei. Damals versorgte eine Wirtschaft vorbeieilende Reisende mit Speis und Trank.
    In neueren Zeiten ein Treffpunkt für Menschen der umliegenden Ortschaften, zwischendrin mal ein Ort, an dem man sich Liebe käuflich erwerben konnte, und heute - in Handarbeit von Gerhard Marek, seiner Frau Doris Richter und Freunden völlig neu renoviert - beherbergt es Geschichten und Bronzefiguren, die das spannende Leben von Till Eulenspiegel nachempfinden.

    • 30. August 2015

  • Wolly

    Eines der eindruckvollsten Naturdenkmale des Landkreises Kulmbach ist die wildromantische Steinachklamm. Ein Sperrriegel aus hartem, kieselsäurereichen Quarz hinderte einst das Wasser der Steinach am Weiterfließen. Der Sage nach löste Thor das Problem. Auf seinem Bockgespann brauste er durch die Lüfte und traf vor der großen Felswand auf die verzweifelte Steinach, die ihn bat, ihr den Weg zu bahnen. Da schleuderte Thor seinen Hammer gegen den Fels, die Steine brachen und gaben den Weg frei. Zum Dank dafür trieb hinfort der Bach den nahe, von Thor errichteten Waffenhammer mit seinen großen Radschaufeln, die in der Hütte die riesigen Schmiedehämmer bewegten. So die Sage.

    • 24. Oktober 2019

  • Klaus_Schade

    Am Wegpunkt 3 unbedingt in der Weinschänke einkehren. Essen toll, Bier kühl und mehr als auf Hawaii.

    • 8. August 2015

  • Victor Heyer

    Ein sehr schöner Ort

    • 18. Juni 2020

  • Lucky

    Eine wunderschöne und faszinierende Gegend.

    • 17. August 2018

  • Gerhard

    In Waffenhammer gibt es kein Museum mehr! Alles privatisiert und eingezäunt.

    • 14. September 2018

  • Frankenwald

    Beeindrucken erheben sich die Felswände an der Steinachklamm. Auf den Felsen unterhalb des Steges am Bach lässt es sich wunderbar eine (Bade-)Pause machen.

    • 19. Februar 2019

  • Wastl

    Tolle Wanderwege und auf jeden Fall eine Pause in der Neumühle machen.

    • 23. Februar 2020

  • Stephanie

    Schöne Wanderung durchs Steinach Tal. Sehr zu empfehlen

    • 12. Mai 2020

  • Jan

    Atemberaubende Zenerie die man auf jeden Fall in Ruhe auf sich wirken lassen muss.
    Sehr gut zu Fuß erreichbar.

    • 15. Mai 2020

  • ampfortas

    Kleine aber feine Klamm. Sehr schön!

    • 18. Mai 2020

  • ampfortas

    Absolut sehenswert. Wer Lust hat kann die Felsformation auch noch hinaufsteigen

    • 18. Mai 2020

  • Lucky

    Wunderschöne Klamm. Die Wanderwege entlang des Baches sind gut zu laufen oder mit dem Rad zu befahren.

    • 15. Juli 2018

  • Mandy und Cooper

    Kann man in der Gegend übernachten mit Hund natürlich

    • 27. März 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Steinachklamm

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Mittelschwer
    03:03
    11,1 km
    3,6 km/h
    190 m
    190 m
  • Mittelschwer
    02:59
    10,9 km
    3,6 km/h
    180 m
    180 m
  • Mittelschwer
    03:31
    12,2 km
    3,5 km/h
    290 m
    290 m
  • Mittelschwer
    04:54
    18,0 km
    3,7 km/h
    270 m
    260 m
  • Mittelschwer
    01:42
    5,77 km
    3,4 km/h
    160 m
    160 m
  • Mittelschwer
    01:18
    4,69 km
    3,6 km/h
    80 m
    80 m
  • Schwer
    05:03
    17,3 km
    3,4 km/h
    460 m
    460 m
  • Schwer
    05:00
    18,3 km
    3,7 km/h
    290 m
    280 m
Ort: Presseck, Kulmbach, Oberfranken, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe410 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

  • Eintritt

    Frei

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Presseck