komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Fledermaushöhle

Fledermaushöhle

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
92 von 94 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • 𝒯𝒶𝓃𝒿𝒶

    Dachschieferbergwerk - Lange Tradition In Rheinland-Pfalz werden drei Dachschieferzüge unterschieden Die früher in der Region abgebauten Lager bei Wirschweiler, Sıesbach, Sensweiler, Kirschweiler, Breitenthal, Kempfeld, Sonnschied, Wickenrodt, Mörschied, Wörresbach und die bedeutenden Bundenbacher Gruben zwischen Rhaunen und Bruschied lagen alle auf dem südlichen Birkenfeld-Binger Zug. Er streicht von dem nordwestlichen Ausläufer des Hochwaldes an der östlichen Abdachung des Idarwaldes entlang bıs zum Rhein und darüber hinaus. Die Gewinnung von Dachschiefer reicht in Rheinland-Pfalz nachweislich bıs ın die Römerzeit zurück. Entsprechende Funde wurden in der Mayener Umgebung gemacht Die Anfänge des Dachschieferbergbaues im Hunsrück lassen sıch dagegen nur ungenau bestimmen. 1482 wurde dem Schultheiß von Herrstein ein Erbbestandsbrief ausgestellt, in dern ihm dıe Nutzung von "Leiengruben“ gegen Abgabe des Zehnten zugesagt wurde Helbach berichtet um 1600 von einer Versendung des Schiefers ın andere Landschaften Besondere wirtschaftliche Bedeutung hat das Gestein jedoch sicher erst erlangt, als man begonnen hatte, es fur den Dachbelag herzurichten An Stelle des niedrigen Stroh und Schindeldaches trat das steile Schieferdach. Dieser Fortschritt im Häuserbau wurde ım 18 Jahrhundert nur zögerlich durch Verordnungen gegen dıe feuergefährdeten Strohdächer erreicht In der Herrschaft Oberstein erfolgte dies 1719, während ın den Ämtern Birkenfeld und Allenbach das strikte Verbot von Strohdächern und hölzernen Schomsteinen 1778 ausgesprochen wurde. Im Jahre 1855 waren allerdıngs noch Immer mehr als dıe Halfte der Häuser mıt Stroh gedeckt Heute wırd die Siedlungslandschaft ım Hunsrück durch de blaugrauen Schieferdächer der Dörfer wesentlich geprägt, wenn auch der Dachschieferbergbau in Rheinland-Pfalz mittlerweile fast gänzlich eingestellt ist. Eine untertagge Gewinnung fand ım Jahr 2003 nur noch in der Eıfei bei Mayen und im Hunsrück bei Altlay statt. Die kostengünstige Verarbeitung von Importschiefer, insbesondere aus Spanien, hat zahlreichen Gruben aus Rentabilitätsgründen den Garaus gemacht

    • 13. Juli 2021

  • 𝒯𝒶𝓃𝒿𝒶

    Dachschiefer Die Dachschieferlager des Hunsrücks starnmen aus der Zeıt des Unterdevon vor etwa 400 Millionen Jahren Sıe entstanden aus tonigen Meeresablagerungen, dıe später zu geschichteten Tonsteinen verfestigt und während der Auffaltung des Rheinischen Schiefergebirges "geschiefert" wurden. Die Schieferung ist eine Folge des gerichteten Druckes ın der Erdkruste während der Gebirgsbildung , beı der sich die Mineralbestandteile der Tonsteine parallel ausrichten und teilweise neu bilden. Als Dachschiefer bezeichnet man Tonschiefer, bei denen dıe Schichtung des Tonsteins und dıe Schieferung parallel verlaufen. So ist das Spalten von großen und dünnen Platten möglıch. Der Hunsrückschiefer, der sich durch gleichmäßige grauschwarze Färbung, Wetterbeständigkeit und leichte Spaltbarkeit auszeichnet, zählt zu den besten Sorten der deutschen Dachschiefervorkommen.

    • 13. Juli 2021

  • Ulrich Welcker

    Vom 15.04. - 15.10. jeden Jahres kann eine Lampe in der Höhle eingeschaltet werden, um diese zu erleuchten.

    • 10. November 2019

  • Andreas

    Das Highlight ist doppelt.

    • 4. Oktober 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Fledermaushöhle

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Leicht
    01:40
    6,18 km
    3,7 km/h
    80 m
    80 m
  • Mittelschwer
    02:48
    10,1 km
    3,6 km/h
    180 m
    180 m
  • Mittelschwer
    03:24
    12,5 km
    3,7 km/h
    180 m
    180 m
  • Mittelschwer
    04:27
    15,1 km
    3,4 km/h
    420 m
    420 m
  • Mittelschwer
    04:23
    15,5 km
    3,5 km/h
    340 m
    340 m
  • Mittelschwer
    00:41
    2,41 km
    3,5 km/h
    50 m
    50 m
  • Mittelschwer
    01:54
    7,05 km
    3,7 km/h
    90 m
    90 m
  • Mittelschwer
    03:57
    13,6 km
    3,4 km/h
    330 m
    330 m
  • Mittelschwer
    03:34
    13,1 km
    3,7 km/h
    190 m
    190 m
  • Schwer
    05:22
    19,2 km
    3,6 km/h
    370 m
    370 m
  • Schwer
    06:24
    22,2 km
    3,5 km/h
    530 m
    530 m
  • Schwer
    05:22
    19,6 km
    3,7 km/h
    300 m
    300 m
  • Schwer
    05:38
    20,0 km
    3,6 km/h
    410 m
    420 m
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Wirschweiler, Birkenfeld, Naheland, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe510 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Wirschweiler

loading
Entdecken

Fledermaushöhle

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum