komoot
  • Entdecken
  • Routenplaner
  • Features
Entdecken

Goldenes Dachl

Goldenes Dachl

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
275 von 289 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Korngiebel

    1420 ließ Herzog Friedrich IV. mit der leeren Tasche aus zwei älteren Bürgerhäusern am Stadtplatz den "Neuhof" als Sitz des Tiroler Landesfürsten errichten. Kaiser Maximilian I. gab um 1500 den Auftrag zum Bau des Goldenen Dachls.
    Über dem Unterbau erhebt sich der Wohnsöller mit dem achtteiligen Wappenfries, dem gotischen Rechteckfenster, und den Fresken. Diese Fresken stellen zwei Bannerträger in Rüstung dar: links mit der gelben Fahne und dem schwarzen Adler für das deutsche Reich, rechts mit der weißen Fahne und dem roten Adler für Tirol. Über den zwei mittleren Fenstern weist eine Inschrift auf das Jahr 1500 hin, dem Jahr der Fertigstellung.
    Baumeister war Niklas Türing, die Malereien stammen von Jörg Kölderer aus Inzing.

    • 22. Juli 2018

  • JR56

    Innsbrucks berühmtestes Wahrzeichen glänzt im Herzen der Altstadt. 2.657 feuervergoldete Kupferschindeln verleihen dem Prunkerker seinen Namen. Seit über 500 Jahren thront das Bauwerk zwischen mittelalterlichen Häusern und schattigen Laubengängen. Sein Erbauer Kaiser Maximilian genoss den Ausblick: Er beobachtete das bunte Treiben in seiner Stadt, schaute Rittertournieren zu und ließ sich huldigen.
    Besucher sehen das schimmernde Goldene Dachl schon beim Betreten der Altstadt. Allerdings lohnt sich auch ein Blick aus der Nähe, denn sein Unterbau ist reich verziert. Allerlei Figuren und Darstellungen schmücken das Bauwerk. Darunter auch viele Kuriositäten.

    innsbruck.info/infrastruktur/infrastruktur/goldenes-dachl-innsbruck.html

    • 1. Juni 2019

  • Korngiebel

    Das Alte (Historische) Rathaus (rötliches Gebäude) entstand 1358, erfuhr jedoch mehrere Umgestaltungen, so etwa 1691 durch Johann Martin Gumpp d. Ä. nach Erdbeben- und Brandschäden. 1897 verlor das Alte Rathaus seine Bedeutung, da Bürgermeister und Stadtverwaltung in das Neue Rathaus (heute Teil der Rathaus-Galerien) in die Maria-Theresien-Straße übersiedelten. Heute sind noch der Vizebürgermeister und einige Ämter hier untergebracht. Besonders hervorzuheben ist der schöne Bürgersaal mit Porträts verschiedener Innsbrucker Bürgermeister im 2. Stock. Vom Stadtturm aus ist das typische Muldendach der Inn-Salzach-Häuser zu sehen.
    An der Rathausfassade ist ein Steinrelief angebracht: Ein Engel hält das Stadtwappen, flankiert von einem Bürgerpaar in der Tracht des 16. Jahrhunderts, darunter die Jahreszahlen 1239 und 1939 (Erinnerung an die Bestätigung des Stadtrechts von 1239 im Jahre 1939).
    Im ersten Stock befindet sich die Steinfigur des Burgriesen Niklas Haidl, einem Zeitgenossen von Erzherzog Sigmund dem Münzreichen. Eigentlich gehört die Figur in eine Nische des Burgriesenhauses in der Hofgasse.
    Der Stadtturm wurde 1450 erbaut, hatte jedoch ursprünglich einen anderen Turmabschluss. Um 1560 entstand die heutige Renaissanceform des Turmhelms. Oben befand sich die Wohnung des Türmers, der vor allem zwei Aufgaben hatte: Ausschau nach Feinden und Beobachtung der Altstadt wegen Brandgefahr und Einhaltung der Nachtruhe.

    • 22. Juli 2018

  • Sasha Taylor

    Tolles Gebäude mit Geschichte ....

    Die Geschichte dieses Gebäudes reicht bis in die Anfänge Innsbrucks zurück und im Erdgeschoss wurden Reste einer romanischen Mauer gefunden. Die beiden mittelalterlichen Häuser wurden Ende des 17. Jahrhunderts eins, und dieses Haus gehörte von Anfang des 19. Jahrhunderts bis 1931 der Familie Bederlunger.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 25. März 2019

  • Bumble-Bee

    Das Dach des goldenen Dachl, besser gesagt die Schindeln, sind so begehrt, dass immer wieder bei Renovierungsarbeiten von Diebstählen berichtet wird. Während der Arbeiten steht am Gebäude ein Gerüst und so kommen Diebe auf das Dach zu den Schindeln. Das verleitet. Fast bei jeder Renovierung gibt es einen „findigen“ Dieb, der die Gelegenheit nutzt. Die Freude war in der Vergangenheit aber nur von kurzer Dauer.

    Nachdem der materielle Wert der Schindeln gering ist (es ist ganz wenig Gold auf den Schindeln angebracht), tauchten die gestohlenen Stücke immer wieder an öffentlichen Plätzen in der Altstadt oder im benachbarten Schwaz auf.

    (innsbruck-altstadt.com/goldenes-dachl)

    • 5. Juli 2019

  • Korngiebel

    Dieses Bürgerhaus direkt am Stadtplatz gegenüber dem Goldenen Dachl ist nach einem ehemaligen Besitzer namens Helbling oder Hölbling benannt. Hier führte einst die Hauptstraße vorbei.
    Die Spitzbögen bei den Lauben, der Lichtschacht, das Grabendach und die Erkerform weisen auf ein gotisches Bürgerhaus hin. Heute jedoch fällt vor allem die spätbarocke Stuckfassade (um 1730) mit ihren üppigen Blumensträußen und -ranken, Fruchtbündeln, Muscheln und Putti (kleine Engel) auf.
    Der Stuck ist schwer und symmetrisch, was auf den Spätbarock hinweist.
    Die Bewegung beim Giebel, das ovale Fenster, Ochsenauge genannt, die Schwingung, die Überfülle an Ornament, das alles ist typisch für den Barock. Wie zahlreiche andere Altstadthäuser ist auch das Helblinghaus von einer Kopie des berühmten Mariahilfbildes geziert, dessen Original sich im Dom von Innsbruck befindet.

    • 22. Juli 2018

  • Madze

    Eigentlich recht unscheinbar, aber sicherlich die bekannteste Stelle Innsbrucks!!!

    • 25. Oktober 2020

  • Rosefahrer

    Macht seinem Namen alle Ehre.

    • 8. Februar 2018

  • Lukas

    Das Wahrzeichen der Stadt, aber nicht weiter besonders spektakulär

    • 11. April 2017

  • Gabi

    Innsbruck ist eine bezaubernde Stadt

    • 17. Oktober 2017

  • Korngiebel

    Die Geschichte des Bederlunger­hauses geht bereits in die früheste Zeit der Stadt zurück. Schon bald nach der Gründung der Stadt südlich der Innbrücke wurden auch die ersten Vorgängergebäude des heutigen Hauses errichtet. Im Erdgeschoß konnten romanische Mauerreste nachgewiesen werden. Das heutige Gebäude entstand durch die Zusammenlegung mehrerer mittelalterlicher Parzellen. Die Bezeichnung als „Bederlungerhaus“ geht auf die Familie Bederlunger zurück, welche das Haus vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis 1931 innegehabt hat. Im Jahre 2007 wurde das Haus mit öffentlicher Unterstützung restauriert.

    • 23. Juli 2018

  • Stefan

    Sehr berühmt für Innsbruck.In dem Haus befindet sich auch ein Museum

    • 18. Juli 2018

  • A hoch 3

    Wunder- Wunder- wunderschön 🤩

    • 6. August 2018

  • HPT

    Das begehrteste Objekt in Innsbruck, der Vorplatz ist grundsätzlich sehr voll bis überfüllt. Am Wochenanfang ist das Gedränge noch am ehesten auszuhalten.

    • 21. Januar 2020

  • Robert

    Darf bei einem Innsbruck Besuch natürlich nicht fehlen 😊

    • 14. Juni 2020

  • Fritz Wolfgang

    Unter dem goldenen Dacherl ist ein besonderes Flair zu heiraten. Dort werden Trauungen durchgeführt die unvergesslich sind.

    • 9. September 2020

  • Uwe Schmeling

    Ohne Zweifel, ein echtes Tiroler Highlight!

    • 31. Juli 2021

  • 🎽 Intertronic. 🥾😀🚴🏿‍♂️🏃‍♂️🇦🇹🇺🇦

    Kaiser Maximilian I. ließ das Goldene Dachl, einen mit 2.657 vergoldeten Kupferschindeln gedeckten Prunkerker im spätgotischen Stil, zwischen 1497 und 1500 an der Südfront des als „Neuhof“ bezeichneten Regierungsgebäudes errichten. Als Baumeister gilt Nikolaus Türing der Ältere. Er gilt auch als Schöpfer der Reliefs. Der Freskenschmuck wird Jörg Kölderer, dem Hofmaler Kaiser Maximilian I. zugeschrieben. Die besondere Qualität dieses Bauwerks wurde erst spät erkannt. Lange Zeit fristete es ein eher unauffälliges Dasein, u.a. als Verwaltungsgebäude und als Kaserne. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts, mit dem Beginn des Tourismus in Tirol, wurde der prunkvolle Erker zum Wahrzeichen der Stadt Innsbruck.

    • 2. Februar 2022

  • A hoch 3

    Und es strahlt und glitzert in der Sonne 🌞

    • 4. September 2017

  • Lukas

    Viele der Innsbrucker Sehenswürdigkeiten sind in dieser Strasse

    • 10. April 2017

  • Hans 🚲🦂

    Immer wieder schön anzusehen.

    • 27. Juli 2021

  • Hans 🚲🦂

    Ein sehr beliebtes Fotomotiv

    • 1. April 2021

  • Madze

    Der wohl bekannteste Ort in Innsbruck

    • 28. Juli 2021

  • Fritz Wolfgang

    Das Zentrum des Innnsbruck- Tourismus. Hier hört man alle erdenklichen Sprachen.

    • 10. September 2021


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Goldenes Dachl

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
  • Leicht
    01:50
    7,30 km
    4,0 km/h
    10 m
    10 m
  • Leicht
    01:46
    6,63 km
    3,7 km/h
    70 m
    70 m
  • Mittelschwer
    04:50
    15,4 km
    3,2 km/h
    530 m
    530 m
  • Mittelschwer
    03:00
    9,94 km
    3,3 km/h
    300 m
    300 m
  • Schwer
    06:52
    19,6 km
    2,9 km/h
    910 m
    910 m
  • Plan deine eigene Tour
loading
Ort: Tirol, Österreich

Informationen

  • Höhe620 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Tirol

loading
Entdecken

Goldenes Dachl

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum