Entdecken

Mont Ventoux

Mont Ventoux

Rennrad-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
312 von 318 Rennradfahrern empfehlen das

Der Mont Ventoux ist ein herrlicher Berg in der französischen Provence. Der auch liebevoll als Gigant der Provence bezeichnete Berg ragt 1.909 Meter in den Himmel und lockt mit fantastischen Aussichten.

In der vom Weinbau geprägten, idyllischen Region sticht der kegelförmige Mont Ventoux mit einer Schartenhöhe von 1.150 Meter toll heraus. Er zählt außerdem zu den „Drei Heiligen Bergen der Provence“.

Auf den Mont Ventoux führt eine aussichtsreiche Bergstraße, auf der du aus den Talorten Malaucène, Sault oder Bédoin mit deinem Auto oder Fahrrad den Gipfel erreichst. Mountainbiker, Rennradfahrer und E-Biker freuen sich über ihre eigene Spur. Eine Teilstrecke der berühmten Tour de France führt sogar über den Mont Ventoux.

Doch auch zum Wandern findest du tolle Möglichkeiten fernab der Touristenmassen. Aus Bédoin oder Sault kommend, kannst du zum Beispiel am Parkplatz Les Colombets dein Auto abstellen und in dreieinhalb Stunden steile 1.650 Höhenmeter bis zum Gipfel überwinden.

Auch zwei Fernwanderwege führen über den Berg, der GR 9 und der GR 4, und treffen sich am Aussichtspunkt „Balcon Nord”. 

Das Panorama vom Gipfel entschädigt dich sofort für jede vergossene Schweißperle des Aufstiegs. Insbesondere bei klarem Wetter hast du einen unvergleichlichen Ausblick, der sowohl das in der Sonne glitzernde Mittelmeer als auch die weißen Spitzen der majestätischen Alpen- und Pyrenäengipfel beinhaltet.

In dein Wandergepäck gehören Proviant und ausreichend Trinkwasser, außerdem Trittfestigkeit und gutes Schuhwerk. Große Teile der Strecke auf den Mont Ventoux führen über Geröll und Felsgelände.

Während zu Füßen des Berges die sanften Weinlandschaften des Anbaugebiets Côtes du Ventoux dominieren, führen dich die Wanderwege auf den Gipfel durch ein von UNESCO geschütztes Biosphärenreservat. Entsprechend ursprünglich ist die Flora und Fauna. Eine weitere Besonderheit sind die hier heimischen, köstlichen Trüffel.

Grundsätzlich lohnt sich ein Besuch des Mont Ventoux das ganze Jahr über. Für Wanderungen und Radtouren eignen sich der Frühling und Herbst am besten, da du auf weiten Teilen der Wege der Sonne und den oft hohen Temperaturen in Südfrankreich ausgesetzt bist. 

Vergiss deinen Sonnenschutz nicht und überprüfe vorab genau die momentane Schneelage und den Wetterbericht. Teilweise schneit es auf dem Mont Ventoux bis zum Mai. Schütze dich außerdem mit entsprechender Kleidung gegen den starken und kalten Wind, den Mistral, der typisch für den Berg ist.

Fällt nach dem Herbst wieder ausreichend Schnee, kannst du in Mont Serein und Chalet-Reynard Skipisten hinuntersausen. Auf 1.405 Meter Höhe kannst du dann im gemütlichen Bergrestaurant einkehren. Alternativ unternimmst du romantische Winterwanderungen oder abenteuerliche Schneeschuhtouren.

Tipps

  • Daniel

    Der Mont Ventoux ist natürlich ein absolutes "MUSS" für jeden Rennradfahrer. Und abgesehen vom Tour de France Hype um diesen Berg ist er einfach wunderschön - großartige Strecke von Bedoin zuerst durch den lichten Eichenwald, später durch die karge Kalklandschaft mit einer Aussicht in die Provence, die man erlebt haben muss.

    Und wenn man nicht gerade im Renntempo bergauf fährt, ist die Steigung auch viel weniger dramatisch, als gerne erzählt.

    • 26. April 2018

  • Andreas

    Der Blick ist super! Immer auf den Wind achten bevor man hoch fährt. Ein fantastischer Berg zum trainieren.

    Auch mal ab Sault hoch fahren, sehr schön und nicht so schwer. Sehr schöner Anstieg. Von allen 3 Seiten anders und immer wieder schön. Ein Muss für jeden Radler.

    • 28. April 2018

  • spengelmann

    3 mal den Berg bezwungen an einem Tag. So kommt man in den „Club de Cingles“ - den Club der Bekloppten.
    Und da kann man ruhig stolz drauf sein.

    • 29. Februar 2016

  • Cycling Adventures

    Ein Trip auf den Gipfel des Mont Ventoux ist ein Muss, wenn man sich in der Provence befindet. Ein Anstieg von fast 1600 Höhenmetern kann auf diesem Vorposten der Alpen bezwungen werden, und es ist ganz besonders der letzte Teil des Anstieges, der einen sprachlos zurücklässt. Diese Geröllwüste ist einfach atemberaubend.

    • 28. Februar 2018

  • Café du Cycliste

    Um es klar zu sagen: Die Straße nach Ventoux führt nirgendwo hin und es gibt keinen Grund, sie zu erklimmen. Es existiert nur als Herausforderung, als ultimativer Spiegel, sagt Radsportphilosoph Paul Fournel, in dem die Fahrer, die sich nackt ausziehen, nicht nur die Größe der Natur, sondern auch ihr Wesen konfrontieren. Vielleicht hält sich deshalb die Legende von Ventoux und es werden immer wieder neue Kapitel geschrieben.

    Mont Ventoux ist Teil unserer Montagnes à la Carte-Serie, besuchen Sie bit.ly/3iraGWJ und fordern Sie Ihr Abzeichen an, wenn Sie diesen Klassiker gefahren sind.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 20. Juli 2021

  • LSERacer

    Ich bin zwar noch nicht drin im Club, aber die Idee ist witzig. Oder eher bekloppt? Aber widerspricht sich ja nicht. :)

    • 10. April 2017

  • JürgenB

    Das Highlight für jeden Rennradfahrer in der Provence! Wer das schafft ist in der Tat ein "Verrückter"!

    • 28. März 2018

  • Jürgen B.

    Toller Ausblick auf die schöne Landschaft rund um den Mont Ventoux.

    • 21. Mai 2018

  • stetho

    Grandiose, sehr beeindruckender Rundumblick über die Provence, bei guter Sicht bis zum Mittelmeer. Nicht minder beeindruckend die Anstiege :-)

    • 4. September 2018

  • Sven

    Ein Muss für jeden Radler.

    • 14. Juni 2019

  • Frisch

    Macht es im September / Oktober da stimmt in aller Regel die Form. Ich spreche aus Erfahrung. Bin Bereits Mitglied im Club de Cincles und den Berg drei mal hochgefahren. Geiles Gefühl.

    • 15. Juni 2017

  • Ben Thompson 🏔

    Von der klassischen Seite des Beduinens aus ist es ein richtig harter Anstieg, um die Spitze dieses monumentalen Aufstiegs zu erreichen

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 3. Mai 2018

  • KlausHans🅿️aul

    Immer wieder ein Erlebnis hier oben anzukommen, und es werden jedes Jahr mehr und mehr Rennradfahrer die ihren Aufstieg feiern

    • 5. September 2018

  • Schingerhuette

    Ich denke über den Mont Ventoux muss man nicht mehr viel schreiben. Wer vor 9 Uhr auf dem Gipfel ist, der kann noch etwas Einsamkeit genießen. Danach wird es voll. Das Wetter kann recht schnell umschlagen. Daher auf alles vorbereitet sein. Wer den Berg an einem Tag von allen drei Seiten hochfährt, der qualifiziert sich für den "Club des Cingles du Mont-Ventoux'. Vorher muss man beim Club eine entsprechende Stempelkarte ordern.

    • 12. September 2019

  • Fernandao

    Einer der schwierigsten Pässe in Frankreich ... der letzte Teil vom Chalet Reynard ist mineralisch (und daher großartig !!)

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 22. August 2020

  • MaHa

    Immer mehr los, aber so findet man immer jemanden für das obligatorische Foto 😉

    • 22. August 2020

  • Patrick Bredimus

    Club des Cinglés, 4x an einem Tag hoch... und natürlich wieder runter. Die letzte Auffahrt mit dem MTBike durch den Wald... sehr sehr schwer... aber geschafft... so wird man ein Galérien du Ventoux :-)

    • 18. August 2017

  • Olli Kähkönen

    Vergessen Sie nicht, die Aussicht zu genießen, bevor Sie sich auf den Weg machen.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 25. Oktober 2019

  • Frank Stockbrügger

    Eine Fahrt im Winter hoch zum Mont Ventoux ist etwas ganz besonderes. Je nach dem wie viel Schnee liegt, kommt man ganz hoch bis zum Gipfel oder aber nur bis auf 1500 m oder 1600 m.

    • 22. März 2020

  • Pascal

    Eine Legende der TDF bedarf keiner weiteren Vorstellung 😉
    -Aufstieg hart, Wind quasi immer aber nutzt ja nix - rauf da !

    • 21. Juni 2020

  • MaHa

    Wenn man ihn hochfährt - egal von welcher Seite - sollte man hier dann auch ankommen, sonst wären die ganzen Mühen ja eher fruchtlos. Windweste oder Jacke an und Foto vor dem Schild machen lassen von einem vertrauenswürdigen Rennradler, der auch gerade oben in der Kälte steht.

    • 31. Juli 2020

  • André

    Oft wiederholt. Immer noch richtig. Muss man gefahren sein. Ich bin allerdings ein Fan der Anfahrt von Sault.

    • 2. Juli 2021

  • Hajobike

    Auf dem Gipfel. Ein unglaubliches Gefühl.

    • 7. Juli 2021

  • Markpattenden

    Den Mont Ventoux dreimal zu erklimmen, ist eine harte Herausforderung, aber es lohnt sich. Trete dem Club hier bei.
    clubcinglesventoux.org/fr

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 26. August 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die besten Rennradtouren zu Mont Ventoux

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
loading
Ort: Vaucluse, Frankreich

Informationen

  • Höhe1 900 m
  • Öffnungszeiten

    durchgehend geöffnet

Kontakt

  • Adresse
    Koordinaten 44° 10′ 26″ N, 5° 16′ 38″ O

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Ja
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Vaucluse

Entdecken

Mont Ventoux