Entdecken

Zufallhütte

Zufallhütte

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
169 von 180 Wanderern empfehlen das

Die gemütliche Zufallhütte liegt auf 2.265 Meter Höhe umgeben vom grandiosen Bergpanorama des Cevedale- und Ortler-Massivs im Martelltal. Im Sommer ist sie bei Wanderern, Kletterern und Mountainbikern äußerst beliebt, im Winter bei Skitourengehern und Schneeschuhwanderern.

Das Martelltal in Südtirol liegt im Stilfser Joch Nationalpark. Das bedeutet, dass du dich auf wunderbar unberührte Natur und eine atemberaubende Rundumaussicht auf die majestätische Gletscherregion freuen darfst.

Auf der großen Sonnenterrasse verwöhnen die Hüttenwirte dich mit regionalen Spezialitäten, während deine Kinder sich auf dem Spielplatz und der weiten Wiese austoben. Im Winter kannst du dich in den gemütlichen Gaststuben aufwärmen und bedienen lassen. Die große Blockhaus-Sauna lädt zum gesunden Schwitzen ein. 

Der kürzeste Weg zur Zufallhütte führt dich in nur vierzig Minuten vom Parkplatz im Martelltal hinauf, hier kannst du auch dein Auto stehen lassen und dein Gepäck zur Hütte transportieren lassen. Sowohl zu Fuß als auch mit Ski ist der Weg herrlich und einfach, es sind nur etwa 200 Höhenmeter zu bewältigen.

Von der Zufallhütte aus hast du nahezu unbegrenzte Tourenmöglichkeiten. Mountainbiker lieben die Tour auf das Madritschjoch besonders, weil er der höchste Alpenpass der Ostalpen ohne Schnee ist. Der Murmele Klettersteig direkt hinter dem Haus begeistert Kletterfreunde.

Zu den beliebtesten Gipfelzielen gehören zum Beispiel der Monte Cevedale (3.770 Meter), die Eisseespitze (3.230 Meter), die Madritschspitze (3.265 Meter) und die Zufallspitze (3.757 Meter), für die allesamt eine Gletscherausrüstung notwendig ist. Die Pederspitze hingegen kannst du auch ohne spezielle Ausrüstung erreichen.

Möchtest du zur nächsten Hütte weiterwandern, bietet sich die Marteller Hütte auf 2.610 Metern an, zu der du in einer Stunde Gehzeit gelangst. Auch die Düsseldorfer Hütte, Höchster-Hütte, Schaubach-Hütte und Pizzini-Frattola-Hütte lassen sich schön erwandern.

Im Winter lohnt sich eine Skitour auf die Zufallspitze und den Cevedale. Letztere ist sogar im Sommer noch möglich. Das Martelltal ist eines der schönsten Skitourengebiete in Südtirol und fast noch ein Geheimtipp. Auch Schneeschuhwanderungen sind traumhaft.

Die Zufallhütte verfügt über Zwei- und Dreibettzimmer sowie Matratzenlager für circa 80 Personen. Es gibt eine Zentralheizung, getrennte Duschen und große Aufenthaltsräume mit Blick auf die Dreitausender. Die Zwei- und Dreibettzimmer haben fließendes Kalt- und Warmwasser. 

Wichtig zu wissen:

Hüttenschlafsack und Hüttenschuhe sind Pflicht. Wenn du keinen Schlafsack hast, kannst du einen auf der Hütte erwerben.

Im Übernachtungspreis inbegriffen sind sowohl Halbpension als auch Marschtee und Gepäcktransport auf Anfrage vom Parkplatz zur Hütte.

Eine Übernachtung mit Hund ist auf der Zufallhütte in Zwei- und Dreibettzimmer möglich, muss aber vorher abgesprochen werden. Es fällt eine Gebühr von zehn Euro pro Tag an, ohne Futter.

Es fällt eine Reservierungsanzahlung von 15 Euro pro Person und pro Tag an. Bei nur einer einzigen Übernachtung im Zwei- oder Dreibettzimmer wird ein Aufschlag von fünf Euro pro Person berechnet.

Es gibt sowohl WLAN als auch Mobilfunkempfang.

Zahlen kannst du ausschließlich mit Bargeld.

Tipps

  • Martin & Luzia

    In der näheren Umgebung der Zufallshütte kann viel entdeckt werden. Für Wanderer, die nicht viel weiter wollen ist die Hängebrücke, der imposante Wasserfall aber auch die Überbleibsel der Bauten aus der Kriegszeit sehenswert.

    • 17. November 2016

  • Juli

    Die Zufallhütte ist zu erreichen ab dem Parkplatz am Talende des Martelltales über den Plimaschluchten-Weg, der als Rundweg einiges zu bieten hat. Erlebnisreiche Wanderung über felsige Wege mit vielen kleinen Bachläufen. Toll für Kinder.

    • 18. Juli 2019

  • Kauai

    Bewirtschaftete Hütte nahe des großen Parkplatzes am Ende der Strasse als Ausgangspunkt für diverse Touren.
    de.wikipedia.org/wiki/Zufallh%C3%BCtte

    • 12. Mai 2017

  • SRQ

    Schöne Terrasse. Übernachtungsmöglichkeit nach vorheriger Anmeldung.

    • 2. August 2018

  • Biggix

    Die Zufallhütte ist die erste "Anlaufstation" nach der Enzianhütte bzw. dem Wanderweg in die Plimaschlucht. Direkt oberhalb der Hängebrücke gelegen, hat man hier einen schönen Ausblick, kann gut rasten und die Bergwelt auf sich wirken lassen. Mit Spielplatz. Wissen sollte man, dass es hier keine Bedienung am Tisch gibt, sondern man holt sich seine Getränke und Essen drinnen beim Wirt .

    • 16. September 2019

  • Benshiller

    schön gelegene Hütte mit urigem Hüttenwirt (Ulli),
    gut geeignet für Familien

    • 21. Juli 2018

  • JensB

    Mit Panoramablick auf die Berge und Gletscher, kann man hier seinen leckeren Kaiserschmarren genießen, während die Kids auf dem Spielplatz toben.

    • 11. Juli 2019

  • Reinhard

    15.02.2017 hat die Wintersaison begonnen
    zufallhuette.com/de
    Tel. +39 0473 744 785

    • 1. März 2017

  • Hs

    Schöne Hütte, mit leckerem Essen und super netten Mitarbeitern

    • 15. August 2019

  • Karin 🐾

    Auf dem Weg zur Zufallhütte blühen jetzt ab Mitte Juni eine Vielzahl verschiedenster Blumen und Orchideen. (Frühlingsenzian, gelber Enzian, Vergissmeinnicht, Knabenkraut, Trollblumen, Alpenrosen usw.)

    • 24. Juni 2020

  • JensB

    Die Ausblicke über die blühende Natur zu den schneebedeckten Gipfeln der Berge ist einfach traumhaft.

    • 11. Juli 2019

  • Robert Köhler

    Top Gepflegt Hütte. Während der Skisaison boxt hier wohl der Pabst. In der Wandersaison hat die Hütte eingeschränkt geöffnet. Nettes Personal, ausreichend Parkplätze und gutes Preis/Leistungsverhältnis. Die Touren die von der Hütte abgehen sind sehr gut Markiert.

    • 3. Januar 2020

  • R.Bungartz

    Sehr schöne bewirtschaftete Schutzhütte im Talschluss des Martelltals, einem südlichen Seitental des Vinschgaus.
    Wir haben die Hütte auf unserer Wanderung vom Zufrittsee zur Plimaschlucht besucht und uns sehr über die Freundlichkeit des Hüttenwirtes und des Servicepersonal gefreut. Zu empfehlen sind die leckeren Bratkartoffeln mit Spiegeleiern und Speck. Dazu noch ein kühles Weizenbier vom Fass. Wandererherz, was willst du mehr?

    • 23. Juni 2020

  • Steffen war draußen

    Die Zufallhütte lohnt als Zwischenstopp immer.

    • 10. Juli 2020

  • Steffen war draußen

    Die Zufallhütte lohnt sich alleine wegen der atemberaubenden Ausblicke auf die umgebende Berglandschaft... und natürlich wegen des guten Essens und der freundlichen Bedienung.

    • 11. Juli 2020

  • Steffen war draußen

    Die Zufallhütte hat seit dem 14.10.2020 geschlossen. Ab ca. Mitte / Ende Februar öffnet sie wieder.

    • 17. Oktober 2020

  • Didier

    Gigantisch gelegen, gute Küche.

    • 4. Januar 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Zufallhütte

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Südtirol, Italien

Informationen

  • Höhe2 240 m
  • Öffnungszeiten

    8. Juni-15. Oktober (Anfang Juni bis Mitte Oktober)
    15. Februar-5. Mai (Mitte Februar - Anfang Mai)

  • Eintritt

    Matratzenlager: 45 Euro für erwachsene AV-Mitglieder, inkl. Halbpension
    Sechsbettzimmer: 48 Euro für erwachsene AV-Mitglieder, inkl. Halbpension
    Dreibettzimmer: 51 Euro für erwachsene AV-Mitglieder, inkl. Halbpension
    Zweibettzimmer: 54 Euro für erwachsene AV-Mitglieder, inkl. Halbpension

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Hundefreundlich
    Ja
  • Übernachtung
    Ja
  • Heizung
    Ja
  • Camping
    Nein
  • Gepäcktransport
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Südtirol

Entdecken

Zufallhütte