Kloster Wienhausen

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 106 von 108 Fahrradfahrern

Tipps

  • Hohnebostel 🚔👮🏻‍♂️🕵️‍♂️

    Hier erlebst du Mittelaltercharme in einem intakten Dorfkern aus wunderschönen Fachwerkhäusern. Nette Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

    • 12.06.2017

  • Silbertaube

    Wienhausen ist ein romantisch gelegenes Örtchen mit historischem Kloster umgeben von einer weitläufigen Parkanlage. Die dort lebenden Stiftsdamen bieten interessante Führungen an. Der Ort hat einen kleinen, gut erhaltenen, alten Ortskern mit vielen malerischen Fachwerkhäusern, wo es sich nach nach Herzenslust wandeln lässt, um dann im Klostercafé eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen.

    Von Celle aus über zahlreiche gute Fahrradstrecken (Allerradweg) zu erreichen. Kleine Abstecher über Bockelskamp und Osterloh (Wehranlage) machen die Fahrt interessant. Oder vielleicht auch zurück über Lachendorf and der Lachte entlang mit einigen spannenden Trails für Mountainbiker.

    • 18.07.2018

  • Jenny

    Der gesamte Ortskern ist noch immer stimmig und grösstenteils mit alten Häusern erhalten.

    • 18.02.2018

  • Inka Lykka

    Ein faszinierendes, geschichtsträchtiges Gebäude mit einem wunderschönen Park.

    • 30.04.2017

  • Outside

    Das Kloster Wienhausen ist ein ehemals zisterziensisches, heute evangelisches Frauenkloster aus dem 13. Jahrhundert.

    • 25.07.2016

  • Wildrocker 🌍

    Ältere Fachwerhäuser eingerahmt in die Klosteranlage mit einem zum Teil sehr alten Baumbestand. Zu Fuß, mit dem Rad oder sogar mit dem Kanu auf dem vorbei fließenden Mühlenkanal lassen einige interessante Perspektiven zu.

    • 13.06.2017

  • Manuuu

    Der Klostergarten mit seinen zum Teil über 350 Jahre alten Bäumen läd zu einem kleinen Spaziergang ein.

    • 03.09.2017

  • Hohnebostel 🚔👮🏻‍♂️🕵️‍♂️

    Herrliche Parkanlage lädt zu entspannenden Spaziergängen ein

    • 16.11.2017

  • Outside

    Seher gut zum entspannen und schöne Bauwerke aus Backstein und Fachwerk.
    Das Kloster Wienhausen ist ein ehemals zisterziensisches, heute evangelisches Frauenkloster aus dem 13. Jahrhundert.

    • 25.07.2016

  • Hohnebostel 🚔👮🏻‍♂️🕵️‍♂️

    Zudem die überteuerte Veranstaltung Gourmet(t) und Garden. Da kommen neureiche Spießer voll auf ihre Kosten. Dazu gibts im Schloss Eldingen vom gleichen Veranstalter ähnlich Elitäres. Wie z.B. das Lichterfest mit 12 Euro Eintritt.

    • 16.11.2017

  • Outside

    Immer wieder schön der Oster und Weihnachtsmarkt am Kloster .

    • 19.08.2017

  • Jenny

    Ein Muss für jeden Besucher dieses schönen, historischen Ortes

    • 18.02.2018

  • Upunktspunkt

    unbedingt die Führung mitmachen

    • 18.10.2018

  • Inka Lykka

    Ein faszinierendes, geschichtsträchtiges Gebäude mit einem wunderschönen Park.

    • 30.04.2017

  • Maria

    Kloster Kaffe ist super und der Platz sehr Idyllisch

    • 08.09.2018

  • Manuuu

    Der Glockenturm
    Ende des 14. Jahrhunderts errichtete man den Wienhäuser Glockenturm auf eine Art und Weise, die in Norddeutschland recht häufig anzutreffen ist. Ein freistehender, mit Holz verschalter Turm wurde etwas abseits der Kirche platziert. Die Stabilität der Glockenstube konnte durch eine abschließende Fachwerkkonstruktion erhöht werden. Der Glockenturm bietet dem Betrachter ehedem ein standhaft trutziges Äußeres.
    Würde der Glockenturm Geschichten erzählen können, so würde er berichten von fröhlich schwatzenden Taufgesellschaften, von festlichen Hochzeitszügen, aber auch von vielen traurigen Ereignissen. Rund um den Glockenturm befand sich von 1534 bis 1798 der Friedhof.
    Noch heute, ob beim sonntäglichen Kirchgang oder auf dem Weg nach Hause, oft streift der Blick den alten Glockenturm ganz so wie einen alten Bekannten - schön, dass wir uns sehen! Quelle und weiteres: lueneburger-heide.de/service/sehenswuerdigkeit/7765/glockenturm-wienhausen.html

    • 20.08.2018

  • Susanne

    Im Mühlengrund kann man super essen!

    • 13.08.2018

  • Manuuu

    Die Sankt Marien Kirche in Wienhausen wirkt auf den Betrachter schon beinahe andächtig geduckt, dort neben ihrer "jüngeren Schwester" der Klosterkirche mit ihren schönen Backsteingiebeln. Schaut man ganz genau hin, so bemerkt man gleich den romanischen Kernbaustil der Kirche mit seiner klaren Formensprache. Was wie ein "Anbau" aussehen mag, verbirgt aber eine spannende Geschichte.Die baulichen Anfänge der Kirche St. Marien liegen im Dunkeln. Alte Urkunden belegen jedoch, dass die Kirche in späteren Jahren nach Gründung eine wichtige Position innehatte. Für die Jahre 1051 und 1057, also mindestens 200 Jahre vor der Gründung des Klosters, ist sie als "Mutterkirche" bezeugt. Dies bedeutete, dass ihr einige Nachbargemeinden unterstellt waren.Quelle und weitere Infos: lueneburger-heide.de/service/sehenswuerdigkeit/7864/st.marien-kirche-wienhausen.html

    • 20.08.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die beliebtesten Radtouren mit Ziel oder Zwischenstopp „Kloster Wienhausen”

Ort: rund um Wienhausen, Celle, Lüneburger Heide, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Höhe80 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Wienhausen