Großer Widderstein

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 85 von 88 Wanderern

Würdevoll erhebt sich der Große Widderstein aus den Allgäuer Alpen in Vorarlberg in Österreich. Wandere über schweißtreibende Wege zum 2.533 Meter hoch gelegenen Gipfel hinauf. Eine kühle Brise weht dir entgegen während du die atemberaubende Aussicht genießt.

Du findest den Großen Widderstein genau an der Grenze zwischen den Gemeinden Warth und Mittelberg. Der majestätische Berg ist ein Eldorado für Wanderer und Kletterbegeisterte. Verschiedene Kletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bringen dich zum Gipfel.

Auch der Normalweg für Wanderer hält Klettereinlagen bereit. Schwindelfreiheit, robuste Wanderschuhe und Proviant sind ein Muss, alpine Erfahrung definitiv von Vorteil. Die Strecke startet in Baad an der Bärgunthütte oder alternativ direkt am Hochtannbergpass in Richtung Widdersteinhütte.

Für den Aufstieg und den Abstieg solltest du insgesamt ungefähr sieben Stunden einplanen. Die Tour umfasst rund 1.370 Höhenmeter und erfordert entsprechende Kondition.

Du läufst entlang karger Schotterpfade und saftiger Wiesen bis du zum Hochalppass und zur Widdersteinhütte auf 2.009 Höhenmetern gelangst. Hier kannst du noch mal verschnaufen, bevor die abenteuerliche Kraxelei beginnt.

Da im Gipfelbereich durch andere Wanderer und Steinböcke erhöhte Steinschlaggefahr besteht, ist ein Helm hier ratsam. Schon während des Aufstiegs begleitet dich eine wunderschöne Sicht.

Oben angelangt erkennst du gleich, dass es die Mühe wert war. Ein überwältigendes Rundumpanorama raubt dir das letzte bisschen Atem. Das Nebelhorn, der Grünten und der Hochvogel sind nur einige der unzähligen Alpengipfel, die du hier mit einem Blick erfassen kannst.

Tipps

  • Goldengirl81

    Es ist auf jeden Fall ratsam den widderstein bei gutem Wetter zu erklimmen. Es geht 1,5 Stunden nur bergauf. Damit meine ich nicht Wanderwege sondern an der Wand entlang. Es gibt keinerlei Seile zum sichern. Man sollte sehr früh loslaufen um noch alleine zu sein. Ab ca 10 Uhr ist sehr viel los. Dann ist auf jeden Fall ein Helm ratsam. Gute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit genauso wie Kondition ist von Vorteil

    • 15. September 2019

  • Sankt Andreas

    wer da oben wahr, kann nur schwärmen. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraus gesetzt. Selbst ein Helm ist von Vorteil, da oft Steinschlag vorkommt.

    • 24. April 2018

  • Adrian

    Die komplette Tour um und auf den Widderstein ist frei von Gipfelstürmern in flip flops, da es keine Seilbahn dorthin gibt. Man trifft also Gleichgesinnte. Der Ausblick ist unbezahlbar und wenn man den alpinen Aufstieg hinter sich hat, ist es die ultimative Belohnung.

    • 1. Juli 2018

  • towo

    Vom Gipfel hat man eine phantastische Aussicht.

    • 18. Oktober 2018

  • DAS KLEEMANNs

    Da man bis zum Hochtannbergpass fahren kann und von dort "nur" ca. 3 Stunden bis zum Gipfel hat, ist es vor allem am Wochenende bei gutem Wetter oft unfassbar voll. Wer die Gelegenheit hat, diesen tollen Gipfel unter der Woche zu machen, sollte dies tun.

    • 20. September 2019

  • Jürgen

    Um 6 Uhr los ist sinnvoll!

    • 6. August 2020

  • towo

    Schwerer aber lohneswerter Aufstieg. Ein Helm wird empfohlen - Steinschlag.

    • 31. August 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Ort: Schröcken, Bregenzerwald, Bregenz, Vorarlberg, Österreich

Informationen

  • Höhe2 510 m

Kontakt

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Nein
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Nein

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schröcken