St.-Marien-Kirche

Wander-Highlight

Empfohlen von 55 von 62 Wanderern

Tipps

  • Julia

    "Erbaut wurde die Marienkirche, offiziell St. Marien zu Lübeck, von 1250 bis 1350 und ist seit jeher ein Symbol für Macht und Wohlstand der alten Hansestadt. Die Bürger- und Marktkirche befindet sich auf dem höchsten Punkt der Lübecker Altstadtinsel und ist mit der Altstadt Lübecks Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
    Durch die Premiere der Übertragung des hochgotischen französischen Kathedralsystems auf Backstein ist diese Kirche Vorbild für 80 Tochterkirchen in Nordeuropa. In der Orgel- und Musikgeschichte nimmt die Marienkirche ebenfalls einen bedeutenden Platz ein, war sie seinerseits Wirkungsstätte des berühmten Dietrich Buxtehude. Die Kirche besitzt mit ihrem fast 40 Meter hohen Mittelschiff das höchste gemauerte Backstein-Kirchenschiff der Welt und zeichnet sich außerdem durch ihre 125 Meter hohen Westtürme und die Briefkapelle, die nach dem Vorbild englischer Kapitelhäuser entstanden ist, aus. Zur Innenausstattung gehören unter anderem die astronomische Uhr von 1967, die größte mechanische Kirchenorgel der Welt von 1968, das Tauffass von Apengeter von 1337 und der goldene Flügel-Altar aus Antwerpen von 1518. In einer Gedenkkapelle im Süderturm der Kirche befinden sich die in der Brandnacht vom 28. auf den 29.03.1942 herabgestürzten Glocken, wo sie als Mahnmal erhalten wurden. Im Südturm wurde nach dem Krieg das siebenstimmige Glockenspiel eingebaut." Quelle: luebeck.de/tourismus/sightseeing/sehenswuerdigkeiten/kirchen/marienkirche.html

    • 8. Dezember 2016

  • Johnny

    Die Lübecker Marienkirche (offiziell St. Marien zu Lübeck) wurde von 1277 bis 1351 erbaut. Sie beherbergt das höchste Backsteingewölbe der Welt (38,5 Meter im Mittelschiff).

    In der Nacht zum Palmsonntag vom 28. zum 29. März 1942 brannte die Marienkirche (wie auch der Dom und die Petrikirche) bei dem Luftangriff auf Lübeck, bei dem ein Fünftel der Lübecker Innenstadt zerstört wurde, fast völlig aus. Der Wiederaufbau begann 1947 und wurde zwölf Jahre später größtenteils abgeschlossen.

    Quelle und mehr: de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Lübeck)

    • 17. Dezember 2016

  • Julia

    "Erbaut wurde die Marienkirche, offiziell St. Marien zu Lübeck, von 1250 bis 1350 und ist seit jeher ein Symbol für Macht und Wohlstand der alten Hansestadt. Die Bürger- und Marktkirche befindet sich auf dem höchsten Punkt der Lübecker Altstadtinsel und ist mit der Altstadt Lübecks Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
    Durch die Premiere der Übertragung des hochgotischen französischen Kathedralsystems auf Backstein ist diese Kirche Vorbild für 80 Tochterkirchen in Nordeuropa. In der Orgel- und Musikgeschichte nimmt die Marienkirche ebenfalls einen bedeutenden Platz ein, war sie seinerseits Wirkungsstätte des berühmten Dietrich Buxtehude. Die Kirche besitzt mit ihrem fast 40 Meter hohen Mittelschiff das höchste gemauerte Backstein-Kirchenschiff der Welt und zeichnet sich außerdem durch ihre 125 Meter hohen Westtürme und die Briefkapelle, die nach dem Vorbild englischer Kapitelhäuser entstanden ist, aus. Zur Innenausstattung gehören unter anderem die astronomische Uhr von 1967, die größte mechanische Kirchenorgel der Welt von 1968, das Tauffass von Apengeter von 1337 und der goldene Flügel-Altar aus Antwerpen von 1518. In einer Gedenkkapelle im Süderturm der Kirche befinden sich die in der Brandnacht vom 28. auf den 29.03.1942 herabgestürzten Glocken, wo sie als Mahnmal erhalten wurden. Im Südturm wurde nach dem Krieg das siebenstimmige Glockenspiel eingebaut." Quelle: luebeck.de/tourismus/sightseeing/sehenswuerdigkeiten/kirchen/marienkirche.html

    • 18. Dezember 2016

  • Siegfried LG

    St. Marien zu Lübeck von den Kaufleuten finanziert, in nur 100 Jahren erbaut. Sie ist eine dreischiffige Basilika, das heißt das Mittelgewölbe ist höher als die Seitenschiffe. Hier wurde die französischen gotischen Kathedralen in Backstein übertragen.Sie ist die drittgrößte Kirche Deutschlands und hat mit 38,5 das höchste Backsteingewölbe der Welt. Sie wurde Vorbild für viele Basiliken im Ostseeraum. Sie gilt als Mutter der Backsteingotik im Sakralbau. eine Kirche der Superlativen.Infos und Links:
    st-marien-luebeck.de
    de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_%28Lübeck%29

    • 8. November 2018

  • JR56

    St. Marien, die Kirche des Rates der Hansestadt Lübeck, ist die drittgrößte Kirche Deutschlands.
    Sie gilt als besonders wertvolles und großartiges Beispiel kirchlicher Backsteingotik. Die Bürger Lübecks errichteten die Kirche in un­mittelbarer Nähe ihres Rathauses. Der Bau wurde um 1250 begonnen und 1350 vollendet.
    St.-Marienkirche der Hansestadt LübeckSt.-Marienkirche der Hansestadt Lübeck
    Gotische Kathedralen in Frankreich und Flandern waren Vorbilder der dreischiffigen Lübecker Basilika mit ihrem fast 40 Meter hohen Mittelschiff - das höchste Backsteingewölbe der Welt - und den beiden 125 Meter hohen Türmen. Bei St. Marien zu Lübeck wurden erstmals die Formen der Gotik aus dem Naturstein in das heimische Backsteinmaterial "übersetzt".
    St. Marien wurde damit Vorbild für zahlreiche gotische Backsteinkirchen im gesamten Ostseeraum.
    Weitere ausführliche Infos: ostsee.de/luebeck/marienkirche.html

    • 3. April 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „St.-Marien-Kirche”

Ort: Schleswig-Holstein, Deutschland

Informationen

  • Höhe70 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schleswig-Holstein