Bunthäuser Spitze Elbe

Fahrrad-Highlight

Empfohlen von 101 von 104 Fahrradfahrern

Tipps

  • Topsi

    An der Bunthäuser Spitze in Hamburg Wilhelmsburg / Moorwerder beginnt die Elbe Ihren Verlauf für einge Kilometer zu teilen, in Norderelbe und Süderelbe. Direkt an der Bunthäuser Spitze findete man das Leuchtfeuer Bunthaus - ein Leuchtturm aus Holz. Von dort hat man einen wunderbaren Blick über dieses Elbe-Delta. Ein Ausflugsziel für die ganze Familie.

    • 16. September 2015

  • Topsi

    Der Weg dorthin ist nicht ganz leicht zu finden. Verlässt man den Deich fährt man auf das Gelände eines Campingplatzes zu. Rechts davon verläuft dann der Radweg zur Bunthäuser Spitze.

    • 16. September 2015

  • Jörn

    Hier spreizen sich Nord und Süderelbe.
    Ganz in der Nähe ein kleiner Gasthof.

    • 18. Juni 2017

  • Manfred Bargsten

    Ein besonderer Platz, wo sich die Elbe teilt. Der Weg dahin führt auf einem Damm mit Baumbewuchs. Fast eine Allee. Die 7m hohe histrorische Leuchtfeueranlage steht unter Denkmalschutz, kann aber über eine Treppe bestiegen werden. Schöner Ausblick. Die Bank am Turm läd ein zu einem Picknick.

    • 6. Juli 2017

  • Alfred

    Hier spaltet sich die Elbe in Norder- und Süderelbe auf. Ein kleiner malerischer (und erklimmbarer) Leuchtturm wies den Schiffern den rechten Weg.

    • 1. Juni 2018

  • Siegfried LG

    Auf der Bunthäuser Spitze selbst wurde 1914 das Leuchtfeuer Bunthaus, ein nur knapp sieben Meter hoher Leuchtturm aus Holz errichtet. Es markierte mit einem Rundumfeuer (Gürtellinse) die Fahrwassertrennung und wurde 1977 außer Dienst gestellt. Heute kümmert sich ein eingetragener Verein auf Initiative des letzten Hamburger Stackmeisters um den Erhalt dieses Kleinods, das anlässlich des 800. Hamburger Hafengeburtstages 1989 restauriert wurde.

    Quelle:
    de.wikipedia.org/wiki/Bunthäuser_Spitze

    Wie schon beschrieben ein magischer Ort.

    • 15. Oktober 2018

  • Siegfried LG

    "Der direkte Konkurrent des Hafens Hamburg war der Hafen Harburg auf der anderen Elbseite. Harburg gehörte nicht zu Hamburg, sondern zum Königreich Hannover. Harburg erhielt über die Süderelbe den Löwenanteil des Oberwassers der Elbe. Hamburg mühte sich, durch die Anlage von Stacks mehr Wasser in die Norderelbe zu zwingen. Am 12. März 1856 unterzeichnete Hamburg den Köhlbrandvertrag, nach dem der Köhlbrand erheblich verbreitert und vertieft werden sollte, um so den Harburger Hafen konkurrenzfähig zu machen. 1868 wurde vereinbart, durch eine Verlängerung der Bunthäuser Spitze um 350 m und eine Deichrücknahme auf der Ochsenwerder Seite bei Grauert das Wasser gleichermaßen in Norder- und Süderelbe strömen zu lassen. 1870/71 wurde der erste Teil des Leitdammes gebaut, 1910 wurde er um weitere 400 m verlängert."
    Quelle:
    hamburg.de/geotourismus-geologie/146176/bunthaeuser-spitze-harburg

    Der Leuchtturm aus Holz wurde 1914 errichtet und war bis 1977 in Betrieb. 1989 und 2007 wurde er restauriert und steht seit 2004 unter Denkmalschutz.

    • 15. Oktober 2018

  • HamiHH

    Ein etwas weiter Weg bis zur Spitze, aber ein schöner Blick auf die Elbe.
    An der Bunthäuser Spitze teilt sich die Elbe für etwa 15 Kilometer in die Norder- und die Süderelbe. Die beiden Elbarme umschließen die Elbinsel Wilhelmsburg mit den heutigen Hamburger Stadtteilen Wilhelmsburg, Veddel, Kleiner Grasbrook und Steinwerder.

    • 16. Oktober 2018

  • HamiHH

    An der Bunthäuser Spitze teilt sich die Elbe für etwa 15 Kilometer in die Norder- und die Süderelbe auf und bildet ein Binnendelta. Die beiden Elbarme umschließen die Elbinsel Wilhelmsburg mit den heutigen Hamburger Stadtteilen Wilhelmsburg, Veddel, Kleiner Grasbrook und Steinwerder.

    • 16. Oktober 2018

  • Manfred Bargsten

    ein ruhiger Ort zum Entspannen. Weiter Blick auf die sich teilende Elbe. Ein schöner Platz in der Sonne (wenn sie scheint)

    • 6. Juli 2017

  • JR56

    Das Leuchtfeuer Bunthaus steht in Hamburg-Moorwerder auf der Bunthäuser Spitze, wo sich die Elbe bei Elbe-Kilometer 609 für etwa 15 Kilometer in Norder- und Süderelbe teilt. Am Köhlbrand vor Altona vereinen sich die Elbarme wieder. Dazwischen liegt die Elbinsel Wilhelmsburg mit Moorwerder.
    Der sechseckige Leuchtturm wurde auf einer 1,35 m dicken Betonplatte in Holzbauweise errichtet. Der nach oben verjüngte Schaft trägt die Plattform und den zylinderförmigen Stahlkörper mit der Leuchtfeueranlage.
    Eine eiseren Außentreppe mit Holzstufen führt zur Plattform. Als Leuchtmittel dienten zwei 220V Glühbirnen mit je 60 Watt. Der Leuchtturm markierte die Fahrwassertrennung an der Spitze der Landzunge Bunthaus. Kurz nach Außerbetriebnahme des Leuchtturms wurde er für die elektrische Versorgung von Strömungsmesanlagen in der Norder- und Süderelbe genutzt. 1989 wurde der Leuchtturm im Zuge des 800. Hamburger Hafengeburtstages restauriert. Seit 2005 steht das Leuchtfeuer an der Bunthäuser Spitze unter Denkmalschutz.
    deutsche-leuchtfeuer.de/binnen/elbe/bunthaus.html

    • 28. Juli 2019

  • Radguide

    Ein magischer Ort an der Stelle wo sich Norder- und Süderelbe trennen!

    • 7. August 2017

  • Kuddel

    Idyllisch , super Ausblich auf die Elbe

    • 29. Juni 2018

  • JR56

    Durch die exponierte Lage ein absolutes Highlight und als Ausflugsziel immer empfehlenswert.

    • 16. Oktober 2018

  • HEULER

    Fahrradtour nach Wilhelmsburg zum Bootsanleger mit Kanuverleih

    • 24. Juli 2015

  • Michael Tilgner

    ob sich die Elbe hier teilt oder zusammenfließt entscheiden die Gezeiten. Bei auflaufendem Wasser fließt die Elbe aufwärts weiter bis zum Sperrwerk bei Geesthacht, dann fließt die Süder- und Norderelbe bei der Bunthäuser Spitze zusammen.
    LG doppelt magisch!!

    • 22. November 2018

  • Helene

    Ziel :-)

    • 4. Juni 2015

  • schmitt.nikolaus

    K800i

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 7. Juli 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Die beliebtesten Radtouren mit Ziel oder Zwischenstopp „Bunthäuser Spitze Elbe”

Ort: Hamburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe-10 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg