Entdecken

Gedenkstätte Mordschau

Gedenkstätte Mordschau

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
57 von 64 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Maja

    Das Kreuz wurde 1933 als Symbol des Friedens an der Mordschau aufgestellt.
    Bereits 1931, anlässlich der Uraufführung des Heimatspiels „D Schwed im Land“ aus der Feder des Heimatdichters und Dorfchronisten Paul Blättel, war zum ersten Mal von einem Kreuz die Rede. Die Mordschau spielt in den Stück eine große Rolle: Aus Angst vor der Rache eines in schwedischen Diensten stehenden Hauptmannes, eines Elzers, der einige Jahre zuvor mit seiner Mutter des Dorfes verwiesen worden war, flüchten die Bewohner von Elz in den Wald. Hier werden sie von den Schweden aufgespürt, es gibt ein Blutbad. Der schwedische Hauptmann kann es nicht verhindern, er erscheint zu spät am Tatort. Beim Anblick seiner ermordeten alten Freunde bricht er zusammen. Er zerbricht sein Schwert und vertauscht es mit dem Kreuz, dem Zeichen des Friedens.

    • 15. September 2015

  • Dominik

    Guter Ort zum Rasten und um ein wenig örtliche Geschichte zu studieren.

    • 1. Juni 2020

  • Sascha's Wanderblog

    Hier lässt es sich gut rasten

    • 15. Dezember 2019

  • Hans-Joachim

    Wer sich für Geschichte interessiert ist hier richtig

    • 12. Mai 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Gedenkstätte Mordschau

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Elz, Limburg-Weilburg, Lahntal, Regierungsbezirk Gießen, Hessen, Deutschland

Informationen

  • Höhe220 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Elz

Entdecken

Gedenkstätte Mordschau