Entdecken

Passo di Campolongo

Passo di Campolongo

Fahrrad-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
93 von 95 Fahrradfahrern empfehlen das

Tipps

  • Südtirol

    Der Passo Campolongo, ein breiter Sattel zwischen der Sella im Westen und der ebenfalls 3.000 m übersteigenden Fanesgruppe im Osten, stellt die Verbindung zwischen Corvara (Gadertal) und Arabba (Buchenstein) her. Er ist der niedrigste der vier Pässe um die Sella (Sellajoch, Pordoijoch, Campolongosattel und Grödner Joch) und wurde zwischen 1898 und 1901 angelegt. Neben vielen gut ausgebauten Wanderwegen ist die Gegend besonders für Radfahrer attraktiv; der Passo Campologno ist
    Teil der Vier-Pässe-Rundfahrt um die Sella.

    • 19. April 2016

  • Arnau Codina (gravel_roads)

    Hafen der berühmten Kurve Sella Ronda. Das vielleicht am wenigsten interessante der 4

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 6. Mai 2019

  • Alex G.

    Der Passo Campolongo (auch Passo di Campolongo, dt. Campolongo-Pass oder gelegentlich auch Campolongo-Sattel; gadertalisch-ladinisch Ju de Ćiaulunch, buchensteinisch-ladinisch Jou de Ciaulonch) ist ein Pass in den Dolomiten zwischen dem Sella-Massiv und der Fanesgruppe in Italien. Er stellt die Verbindung zwischen Corvara (Gadertal) und Arabba (Buchenstein) her.
    Die Passstraße wurde in den Jahren 1898 bis 1901 angelegt. Sie hatte in der Vorkriegszeit noch keine besondere touristische Bedeutung; das Panorama erreicht nicht die Attraktivität der übrigen Pässe am Sellastock. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde ein Wanderwegenetz ausgebaut, auf dem heute im Sommer auch Mountainbiker unterwegs sind. Westlich des Passes im Bereich des Crep de Mont (2198 m) sowie des Bec des Roces (2187 m) wurden mehrere Lifte angelegt.

    Die geschlossene Verbauung des Passes mit Hotel- und Appartementanlagen erfolgte erst mit Konzentration des Tourismus auf den Wintersport und Anschluss an den Großraum Dolomiti Superski.

    Die Bebauung auf dem Pass erweckt heute den Eindruck einer geschlossenen Ortschaft.

    Zu den Wanderrouten gehören sowohl Abstiege durch die Campolungo-Wiesen nach Corvara und Arabba als auch Aufstiege in die Sella hinein (Bec de Roces, Crep de Mont und Vallon-Hütte); Liftfahrten können diese Aufstiege verkürzen bzw. ersetzen. Von der Vallonhütte aus (2488 m) können Touren über Klettersteige zum Piz Boè, der mit 3152 m höchsten Felsspitze der Sellagruppe vorgenommen werden. Anschlüsse findet man zum Boè-Seekofel (2908 m) und zum Dolomiten-Höhenweg Nr. 2. Im Bereich des Bec de Roses verlaufen mehrere Skiabfahrten.

    Ein weiteres Wander- und Skigebiet liegt auf der Pralongià, auf der es bereits 1932 eine erste Berghütte gegeben hat.

    Für Radfahrer ist der Pass Teil der Vier-Pässe-Rundfahrt um die Sella. Im Winter wird er vielfach im Rahmen der beliebten Sella Ronda auf Schiern überquert.

    Credit: de.wikipedia.org/wiki/Passo_Campolongo

    • 17. Juni 2019

  • ilMog Marco Contarelli

    Der einfachste der vier Pässe der Sella Ronda, der oft als wenig angesehen wird, aber vom Pass in Richtung Corvara abwärts ist der Blick auf den Sassongher eine Fahrt wert

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 28. August 2020

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Radtouren zu Passo di Campolongo

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Belluno, Venetien, Italien

Informationen

  • Höhe1 880 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Belluno

Entdecken

Passo di Campolongo