Aussichtsturm Hohe Warte

Wander-Highlight

Empfohlen von 54 von 57 Wanderern

Tipps

  • Thorsten

    Direkt am Albsteig liegt der 820 Meter hohe Berg "Hohe Warte". Auf der höchsten Stelle der Hohen Warte befindet sich ein Aussichtsturm mit einer Höhe von 23 Meter. Der Turm wurde 1923 erbaut und eingeweiht, nachdem sich an der Stelle vorher erst ein Hochstand und dann ein Aussichtsgerüst befand. Der Turm wurde zu Ehren der Gefallenen des 1. Weltkriegs errichtet.

    • 30.09.2016

  • Heinz

    Die Aussicht von der Hohen Warte ist – ähnlich wie beim Römersteinturm – zweigeteilt: Nach Westen und Nordwesten blickt man weit hinaus ins Albvorland zur Furche des Neckartales, zum Schönbuch und zu den Stuttgarter Wäldern und nach Norden bis zu den Höhen der Keuperwaldberge. Die Schornsteine der Neckarwerke in Altbach sind zu sehen und mit einem Fernglas auch der Turm auf dem Kernen. Schön ist der Blick auf die weiten Wiesen und Randfelsen des Dettinger Roßberges. Auch der tiefe Taleinschnitt des Ermstales mit Hohenwittlingen kann entdeckt werden. Da wir hier in einem Gebiet der Alb sind, wo zu Anfang des Albvereins am meisten Ortsgruppen entstanden sind und sehr viel gewandert wurde, finden sich in der näheren und weiteren Umgebung der Hohen Warte noch weitere Aussichtstürme: Römerstein, Teckturm, Sternberg, Augstberg, auf dem Gönninger Roßberg, Schönbergturm. Im Westen breitet sich auf der Albhochfläche die Eninger Weide aus, an deren Nordrand das Hochbecken des Glems-Speicherwerkes zu erkennen ist. Tübingen mit seinen neuen Stadtteilen auf den umliegenden Höhen und westlich davon die Wurmlinger Kapelle sind kaum zu übersehen. An besonderes klaren Tagen können auch von diesem Aussichtsturm die Alpen gesehen werden.
    So/F geöffnet, doch in den Wintermonaten geschlossen; sonst Schlüssel im Gestütshof St. Johann, 07122/9296 oder bei Herrn Strobel im Fohlenhof, 07122/9633, der Schlüssel kann bei der einen Stelle abgeholt und bei der anderen wieder abgegeben werden.

    Quelle: tuerme-wanderheime.albverein.net/aussichtstuerme/hohe-warte-beim-gestutshof-st-johann-bei-bad-urach-kreis-reutlingen

    • 12.02.2016

  • Roman Domhardt + Zera vom Laucherttal

    Höhe über NN: 820 m
    Höhe des Turms: 23 m
    Öffnungszeiten: So/F geöffnet, doch in den Wintermonaten geschlossen; sonst Schlüssel im Gestütshof St. Johann, 07122/9296 oder bei Herrn Strobel im Fohlenhof, 07122/9633, der Schlüssel kann bei der einen Stelle abgeholt und bei der anderen wieder abgegeben werden.
    Eintritt: Erwachsene € 0,50, Kinder € 0,25; Mitglieder und deren Familien haben freien Eintritt, ebenso auch die Mitglieder aller Vereine, die ihrerseits dem Deutschen Wanderverband angehören.
    Nächste Parkmöglichkeit: Am Fuße der Hohen Warte, Zufahrt vom Gestütshof St. Johann, oder beim Gestütshof

    • 29.01.2017

  • Heinz

    Auf dem höchsten Punkt des Bergs (820 m) befindet sich ein 23 Meter hoher Aussichtsturm des Schwäbischen Albvereins. Der Turm wurde als Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Mitglieder des Schwäbischen Albvereins errichtet.

    • 13.03.2017

  • caglu

    Am Wochenende kann man den Turm besteigen, für 50 Cent ( für Mitglieder des Schwäbischen Albvereins kostenlos)

    • 18.11.2018

  • Jochen

    Der Schwäbische Albverein bittet um einen Eintritt von € 0,50 je Erwachsenen, Kinder sind umsonst. "Nur Knigger gäbed nix!"

    • 01.10.2017

  • Timor

    Monumentaler Turm mitten im Wald.

    • 01.04.2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

oder
Mit E-Mail registrieren

Beliebte Wanderungen mit Ziel oder Zwischenstopp „Aussichtsturm Hohe Warte”

Ort: rund um St. Johann, Reutlingen, Regierungsbezirk Tübingen, Baden-Württemberg, Deutschland

Hilfreiche Informationen

  • Höhe870 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - St. Johann