Gruftkapelle St. Maria (Ingelheimer Grabstätte)

Wander-Highlight

Empfohlen von 115 von 120 Wanderern

Tipps

  • Norðurljós

    Gruftkapelle der Grafen von Ingelheim aus dem Jahre 1875

    • 28. Juni 2016

  • Xray2307

    Erbaut wurde die Gruftkapelle als Grablege der gräflichen Familie in den Jahren 1874/1875 von Graf Friedrich von Ingelheim. Ähnlich wie das große Echter-Epitaph in der Hessenthaler Wallfahrtskirche, schmückt auch die Gruftkapelle eine Kreuzigungsszene mit dem Heiland und Maria und Johannes unter dem Kreuz.
    Leider konnten wir die Grabstätte nur von außen sehen. Sie scheint öfters geschlossen zu sein.
    Für Autofahrer und "Weniggeher" bietet sich der Parkplatz vom Wanderheim Mespelbrunn als Standort an. Von hier aus erreicht man die Grabstätte auf kürzestem Weg und kann dann außerdem von dort auf einem schönen Höhenweg zum Wasserschloß Mespelbrunn laufen.

    • 15. April 2018

  • Xray2307

    Genau heißt das eigentlich Ingelheim Grabstätte

    • 15. April 2018

  • Kai

    Bei unserem Besuch leider verschlossen. Einige Sitzgelegenheiten.

    • 16. September 2018

  • Albert

    Leider war die Kapelle verschlossen.

    • 2. April 2019

  • Stephan

    Leider geschlossen: /

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 21. April 2019

  • Falk-Peter

    schön an zu schauen

    • 25. Mai 2019

  • Timber

    Gruftkapelle der Grafen von Ingelheim aus dem Jahre 1875

    • 23. Juli 2019

  • Alexandra

    Sollte man sich auf jeden Fall ansehen. Auch die Gräber oben auf der linken Seite und den Sandstein noch weiter oben. Auf letzterem sind sehr viele Details

    • 1. Oktober 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Gruftkapelle St. Maria (Ingelheimer Grabstätte)

Ort: Mespelbrunn, Aschaffenburg, Unterfranken, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe290 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Mespelbrunn