Rickmer Rickmers

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 185 von 203 Wanderern

Tipps

  • Oliver

    Die Rickmer Rickmers ist ein dreimastiges stählernes Frachtsegelschiff, das heute als Museums- und Denkmalschiff im Hamburger Hafen bei den St. Pauli Landungsbrücken liegt.
    Öffnungszeiten:
    täglich: 10:00 - 18:00 Uhr
    Kassenschluss 17:30 Uhr
    rickmer-rickmers.de

    • 10. Januar 2017

  • Siegfried LG

    Die Rickmer-Rickmers ist ein wunderschöner Frachtsegler und gehört seit Jahrzehnten zu den Attraktionen der Landungsbrücken.Sie wird Konkurrenz bekommen durch die "Peking", eine Viermast-Stahlbark. Sie gehört zu den legendären Frachtseglern für Chilesalpeter. Die Umrundung von Kap-Hoorn war für sie völlig normal. Zuletzt lag sie als Museumsschiff in New York, in völlig marodem Zustand. Der Transport über den Atlantik mit dem Dockschiff "Combi Dock III" erfolgte im Juli und die Restaurierung wird circa drei Jahre in Anspruch nehmen und auf der Peters Werft in Wewelsfleth durchgeführt werden.Die Peking wird mindestens einige Jahre an den historischen 50er-Schuppen gegenüber der Elbphilharmonie ab voraussichtlich Ende 2019 ihren Liegeplatz haben.Quell:
    de.wikipedia.org/wiki/Peking_%28Schiff%29

    • 4. September 2017

  • JR56

    Museumsschiff RICKMER RICKMERS
    Das schwimmende Wahrzeichen Hamburgs
    Ein Besuch des 1896 gebauten Frachtenseglers lohnt sich immer. Unter Deck locken interessante Sonderausstellungen zu maritimen Themen; große Schautafeln, alte Photos und nautische Exponate dokumentieren die spannende Geschichte der RICKMER RICKMERS. Liebevoll restaurierte Crew- und Offiziersquartiere bieten Einblick in das zum Teil raue Seemannsleben – und das Bordrestaurant verwöhnt mit hanseatischen Gerichten.Die RICKMER RICKMERS ist seit 2006 offizielle Schiffspoststelle der Deutschen Post mit einem eigenen Sonderstempel. Nur die Besatzung und eingeschiffte Gäste dürfen diese Poststelle benutzen, die Besucher gehören allerdings dazu! Post aus Hamburg unbedingt hier einwerfen.
    rickmer-rickmers.de

    • 26. Mai 2019

  • Maniac

    Die Rickmer Rickmers ist schon ein imposanter Anblick im Hamburger Hafen. Kaum wegzudenken, oder?

    • 16. April 2017

  • Natascha

    Die Rickmer Rickmers ist ein dreimastiges stählernes Frachtsegelschiff, das heute als Museums- und Denkmalschiff im Hamburger Hafen liegt.
    Auf der Werft der Bremerhavener Reederei Rickmer Clasen Rickmers lief die Rickmer Rickmers als Vollschiff im August 1896 vom Stapel. Es wurde nach dem Enkel des Reeders, Rickmer Rickmers (1893–1974), benannt. Die erste Reise führte es nach Hongkong, wo es Reis und Bambus lud, und nach Deutschland brachte. Geführt wurde das Schiff und die 21-köpfige Besatzung anfänglich von Kapitän Hermann Hinrich Ahlers. Es unternahm insgesamt 12 Rundreisen, zumeist über die Vereinigten Staaten oder über Fernost. In einem Orkan im Indischen Ozean verlor das Schiff 1904 seinen Kreuzmast und konnte von der Besatzung noch in den Hafen Kapstadts gerettet werden. Dort wurde es aus Kostengründen zur Bark umgetakelt.
    Die Hamburger Reederei Carl Christian Krabbenhöft erwarb das Schiff 1912 und taufte es auf Max um. Es wurde die darauffolgenden 2 Jahre für den Kohletransport von Wales nach Chile und für den Salpetertransport von Chile nach Europa genutzt. Das Schiff ging 1914, nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs, vor den neutralen Azoren in Horta vor Anker.
    Am 23. Februar 1916 wurde das Schiff von Portugal konfisziert. Unter dem Namen Flores transportierte es dann Kriegsgüter für Großbritannien.
    Nach einem Umbau diente das Schiff ab 1924 unter dem Namen Sagres der portugiesischen Marine als Segelschulschiff. Unter dieser Verwendung erhielt es 1930 2 Diesel-Hilfsmotoren. 1958 gewann sie die Tall Ships’ Races Regatta. Die Zeit als Segelschulschiff endete 1962 mit der Indienststellung der jetzigen Sagres. Danach lag es unter dem Namen Santo André als Depotschiff im Marinehafen Alfeite bei Lissabon.
    1974 gründete der Vorsitzende des Hamburger Hafen-Vereins Fiete Schmidt den Verein Windjammer für Hamburg mit dem Ziel, „Hamburgs Vergangenheit als Kauffahrtei- und Schifffahrtstadt in lebendiger Erinnerung zu halten.“ Der Verein wurde 1978 auf die frühere Rickmer Rickmers aufmerksam und tauschte sie 1983 in heruntergekommenem Zustand gegen die Yacht Anne Linde (jetzt Polar). Nach einer mehrjährigen Restaurierung dient sie seither unter ihrem ersten Namen als Museumsschiff an den Hamburger Landungsbrücken.
    Die Betreiberin, die Stiftung Rickmer Rickmers, verleiht nahezu jährlich die Auszeichnung Ehrenkapitän wegen besonderer Verdienste an aus ihrer Sicht würdige Träger. Bisher sind 17 Personen bzw. Organisationen als Ehrenkapitän ausgezeichnet worden.

    • 14. Mai 2018

  • Tommy

    Unbedingt auch besichtigen

    • 31. Mai 2019

  • Biglo

    Wunderschönes Schiff mit der Möglichkeit zum Klettern.

    • 6. Mai 2018

  • Derda Von Dort

    Der Hamburger Hafen hat einige Attraktionen. Der Speicherhafen, ist ein und Ausfahren der großen Pötte, - und die schönen alten Segler um nur einige Punkte zu benennen.
    - hier ist aber ein wirklich besonderes Highlight !

    • 16. August 2019

  • Zero-One

    Schöner alter Schoner (Fotomotiv).

    • 17. Juni 2018

  • CravyC

    Hier kann man nicht nur ein tolles Schiff besichtigen, sondern auch ein geniales Escape-Game spielen! Super cool und das nicht ganz günstige Geld wert!

    • 19. Juli 2019

  • Nic

    Ein klasse Raum, den wir als sehr erfahrenes Team auch mit nur zwei Tipps zu dritt geschafft haben. Dies war der beste Raum, den ich bisher gespielt habe.

    • 21. Juli 2019

  • Cetina 🌈 🚵🏻 🏃🏼‍♀️ 🥾

    Museums-Schiff nimm einen Besuch mit

    • 28. August 2019

  • Timber

    Das Museumsschiff und schwimmende Denkmal Rickmer Rickmers erinnert in Hamburg an die Zeiten der großen Windjammer und ist täglich zur Besichtigung freigegeben.
    Ein Schiff, dass die große Welt gesehen hat – auf dem ausgebauten Museumsdampfer RICKMER RICKMERS der aufregenden Spur großer Weltumsegelungen folgen.
    Der Großsegler RICKMER RICKMERS wurde 1896 gebaut und liegt seit 1983 als schwimmendes Wahrzeichen im Hafen der Hansestadt. Das Schiff hat eine abenteuerliche Geschichte hinter sich, nicht immer sind die Überseefahrten glücklich ausgegangen. Die wechselnden Ausstellungen beschäftigen sich besonders mit der Vielfalt des Lebens und Arbeitens auf See. Der Segler selber ist das größte Museumsstück. Hier werden zum Beispiel die drei Antriebsarten der letzten 100 Jahre - Wind, Dampf und Diesel - dem Besucher veranschaulicht. Wer sich traut, kann auch die Takelage „besichtigen“ und wird mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Die RICKMER RICKMERS verfügt über ein eigenes Bordrestaurant mit exquisiter Bordküche.

    • 21. August 2019

  • eyekon

    Tolle Location in Hamburg, Besuch lohnt sich!

    • 13. November 2019

  • Holger

    Hamburger Geschichte zum anfassen

    • vor 7 Stunden

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Rickmer Rickmers

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Hamburg, Deutschland

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Hamburg