Briesetal

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 659 von 675 Wanderern

Tipps

  • Christoph

    Ein Naturschauspiel sondergleichen: Das Briesetal wurde zur Eiszeit durch Gletscherbewegungen geschürft und führt seinen Fluss – die Briese – sehr gemächlich. Im Prinzip steht das Wasser und es gleicht einer märchenhaften Sumpflandschaft, die viele Tiere beherbergt. Wir entdeckten mehrere Eichhörnchen, sahen Spechten beim Klopfen und Schwänen und Enten beim Schwimmen zu.

    Man findet auch mehrere Infotafeln und einen kleinen Naturlehrpfad für Jung und Alt.

    • 22. Oktober 2016

  • Rob Ert

    - hier könnt ihr Natur pur erleben und vor allem für Kinder gibt es viel zu entdecken
    - ruhige und idyllische Landschaft mit Naturlehrpfaden direkt an der Briese
    - Umrundung der Briese möglich (Wanderung von etwa 12 Km), es empfiehlt sich, im Süden am Briesekrug zu starten oder im Norden an der alten Försterei - beides Einkehrmöglichkeiten

    • 28. Januar 2017

  • manulie

    Wunderschönes Tal! Es gibt viel zu entdecken. Ein beliebtes Ausflugsziel.

    • 26. März 2017

  • Lucy Lu

    Wunderschön zu jeder Jahreszeit

    • 15. Oktober 2018

  • Cindy

    Innehalten und das Naturmeisterwerk genießen. Man entdeckt eine von den Bibern angenagten Bäume und die Bäume im Moor sehen einfach aus als wäre man in einem Märchenwald 😍

    • 29. März 2020

  • Faldorm

    Ein wunderschöner Weg, teils mitten durch den Wald. Fest, aber nicht zu fest, sehr angenehm zu laufen. Vorsicht vor Wurzeln ;)

    • 19. Mai 2019

  • Birke

    Leichte Wanderung. Auch für Kinder und ältere Personen geeignet

    • 19. August 2019

  • Rob Ert

    - hier könnt ihr Natur pur erleben und vor allem für Kinder gibt es viel zu entdecken
    - ruhige und idyllische Landschaft mit Naturlehrpfaden direkt an der Briese
    - Umrundung der Briese möglich (Wanderung von etwa 12 Km), es empfiehlt sich, im Süden am Briesekrug zu starten oder im Norden an der alten Försterei - beides Einkehrmöglichkeiten

    • 28. Januar 2017

  • MR.S

    Idealer Nistplatz für Tiere

    • 11. August 2019

  • Der Bernauer 🇫🇷🇩🇪

    Eine fast unrealistische landschaft

    • 20. März 2019

  • R 🐺 & G 🚶‍♀️on Tour

    Ein verwunschen wirkender, ein magischer Ort - und manchmal erwarte ich, einem Einhorn zu begegnen.

    • 12. Januar 2020

  • 🥾Robin💥

    Das Briesetal ist mit dem naturbelassenen Oberlauf der Briese durch die Erlenbruchwälder und Niedermoorwiesen eine total faszinierende und artenreiche Landschaft. Es bietet vielfältigen Lebensraum für Flora und Fauna.
    Es wirkt idyllisch, etwas märchenhaft und bizarr zugleich.

    Der Lauf der Briese wird größtenteils von einer glazialen Rinne vorgegeben.
    Sie entspringt auf dem westlichen Barnim im Wandlitzer See.
    Die Briese mündet in der Nähe der westlichen Ortsgrenze Birkenwerders zu Hohen Neuendorf in die Havel.

    Der Name „Briese“ leitet sich vom Erlenbruchwald des Tals, dem „Briesewald“ ab. Diese wurde früher „Der Briesen“ genannt (slawisch breza = Birke).

    Wirtschaftliche Bedeutung hatte der Fluss in der Vergangenheit, als in seiner Umgebung Torf gestochen wurde und er zwischen Zühlsdorf und Birkenwerder-Untermühle drei Wassermühlen antrieb.

    Heute ist das Briesetal Naturschutzgebiet.
    Der Erhalt der immer seltener werdenden Niedermoorwiesen und der weitestgehend unberührten Wasserlandschsften der Erlenbruchwälder ist ein immens wichtiges Ziel des Natur- und Artenschutzes.

    Erlenbruchwälder wachsen häufig auf besser nährstoffversorgten Niedermoorböden mit Schwerpunkt in planaren bis submontanen Regionen. Namensgebend ist die dominante Charakterart Schwarzerle (Alnus glutinosa). Typisch ist bei den Bäumen der mit Stelzwurzeln versehene Stammfuß; dank ihrer Adventivwurzeln kann die Schwarzerle die starke Vernässung und auch schwankende Wasserstände vergleichsweise besser verkraften als viele andere Baumarten.

    Quelle: Diverses aus Wikipedia

    • 22. Mai 2020

  • Stephan

    Auch im Winter einen Ausflug wert 😊

    • 31. August 2017

  • Christian

    Eine faszinierende Gegend. Geht hin. Genießt die Natur und die kleine Spree die sich durch den Wald schlängelt :)

    • 10. September 2017

  • Altmärker 54

    Es gibt bewohnte Biberburgen, die Spuren sind eindeutig - Schleifspuren, Nahrungsvorrat und freie Atemöfnungen.

    • 18. Februar 2018

  • Sabine 🦁

    Eine unglaublich schöne Landschaft! Nicht versäumen!

    • 11. Januar 2020

  • Stephan

    Auch im Winter einen Ausflug wert :-)

    • 31. August 2017

  • Gravlebi

    Das Briesetal überrascht einen gerne! Super Wandermöglichkeit mit Top Anbindung.

    • 19. April 2019

  • 🥾Robin💥

    Das Briesetal ist mit dem naturbelassenen Oberlauf der Briese durch die Erlenbruchwälder und Niedermoorwiesen eine total faszinierende und artenreiche Landschaft. Es bietet vielfältigen Lebensraum für Flora und Fauna.
    Es wirkt idyllisch, etwas märchenhaft und bizarr zugleich.

    Der Lauf der Briese wird größtenteils von einer glazialen Rinne vorgegeben.
    Sie entspringt auf dem westlichen Barnim im Wandlitzer See.
    Die Briese mündet in der Nähe der westlichen Ortsgrenze Birkenwerders zu Hohen Neuendorf in die Havel.

    Der Name „Briese“ leitet sich vom Erlenbruchwald des Tals, dem „Briesewald“ ab. Diese wurde früher „Der Briesen“ genannt (slawisch breza = Birke).

    Wirtschaftliche Bedeutung hatte der Fluss in der Vergangenheit, als in seiner Umgebung Torf gestochen wurde und er zwischen Zühlsdorf und Birkenwerder-Untermühle drei Wassermühlen antrieb.

    Heute ist das Briesetal Naturschutzgebiet.
    Der Erhalt der immer seltener werdenden Niedermoorwiesen und der weitestgehend unberührten Wasserlandschsften der Erlenbruchwälder ist ein immens wichtiges Ziel des Natur- und Artenschutzes.

    Erlenbruchwälder wachsen häufig auf besser nährstoffversorgten Niedermoorböden mit Schwerpunkt in planaren bis submontanen Regionen. Namensgebend ist die dominante Charakterart Schwarzerle (Alnus glutinosa). Typisch ist bei den Bäumen der mit Stelzwurzeln versehene Stammfuß; dank ihrer Adventivwurzeln kann die Schwarzerle die starke Vernässung und auch schwankende Wasserstände vergleichsweise besser verkraften als viele andere Baumarten.

    Quelle: Diverses aus Wikipedia

    • 22. Mai 2020

  • Sabine 🦁

    Wunderbares Wandergebiet mit Erlenbruchwäldchen und Biberdämmen.

    • 2. Juni 2020

  • Napalm Death 🤘&🐾

    Ein zu jeder Jahreszeit schönes Gebiet! 🤠👍🏻

    • 19. Dezember 2019

  • Markus Kowalski 🏕

    Super idyllisch, viele Spots für Fotos, einfach wunderbar

    • 25. April 2020

  • Markus Kowalski 🏕

    Super Weg, einfache Strecke, leicht zu finden, da gut ausgeschildert

    • 25. April 2020

  • Bufonto

    Der Teufelssee ist unterdessen fast verlandet und zu einem sehr nassen Erlenbruch geworden. Hier ist es nicht so überlaufen wie im Briesetal und der Wanderweg am östlichen Rand des Teufelssees bietet schöne Ausblicke auf das Feuchtgebiet.

    • 20. April 2020


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Briesetal

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Birkenwerder, Oberhavel, Ruppiner Seenland, Brandenburg, Deutschland

Informationen

  • Höhe50 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Birkenwerder