Wanderweg an der Bode

Wander-Highlight (Abschnitt)

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 923 von 953 Wanderern

Tipps

  • Nebelsang Adventures

    Das Bodetal ist unglaublich schön. Es fordert jedoch teilweise eine gehörige Portion an Trittsicherheit.

    • 26. März 2018

  • Markus M.

    Hier gibt's einen Stempel der HWN und nach einer Wanderung durchs Bodetal kann man sich hier stärken.

    • 15. Dezember 2017

  • Outside

    Der Hirschgrund ist eine Seitenschlucht des Bodetals im Harz nahe Thale im Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt.

    Er befindet sich am rechten, südlichen Ufer der Bode und fällt von der La Viershöhe (478,9 Meter) steil in nordöstlicher Richtung bis zum Grund des Bodetals bei Königsruhe (200 Meter) ab. Luftlinie beträgt die Länge des Hirschgrunds etwa 400 Meter.

    Durch den Hirschgrund verläuft in vielen Serpentinen der Hirschgrundweg, der den Bereich des Hexentanzplatzes mit dem Bodetal verbindet. Auch der Bereich im Bodetal in den der Hirschgrund einmündet, im Umfeld der Jungfernbrücke, wird zum Hirschgrund gezählt. Zeitweise trug auch das Gasthaus Königsruhe den Namen Hirschgrund. Dort am unteren Ende befindet sich auch die Stempelstelle Nummer 178 Hirschgrund der Harzer Wandernadel.

    • 12. August 2017

  • Peter 😎 🚵‍♀️ 👋

    Zu jeder Jahreszeit zu erwandern

    • 16. Februar 2020

  • Holger

    Das ist ein Anstieg, da weiß man was man getan hat!

    • 26. August 2017

  • Holger

    Einfach schön gelegen. Startpunkt des steilen Wanderweges zum Hexentanzplatz.

    • 26. August 2017

  • Matthes

    Wildromantische Schlucht, durch die das Flüsschen „Bode“ fließt.

    • 2. April 2018

  • Ulrich

    Toller Platz für eine Einkehr. Über die Jungfernbrücke steiler Anstieg zum Hexentanzplatz.

    • 12. Mai 2018

  • Korngiebel

    Das Bodetal ist nun mal das schönste Tal im Harz

    • 27. Juli 2017

  • Outside

    Bodetal wird das Tal der Warmen und Kalten Bode im Harz genannt. Im engeren Sinne wird unter Bodetal nur der zehn Kilometer lange, schluchtartige Talabschnitt der Bode zwischen Treseburg und Thale bezeichnet.

    Die am Brocken, dem höchsten Berg des Harzes, entspringende Bode hat sich dort in den morphologisch harten Ramberggranit eingeschnitten. Die Schlucht ist bei Treseburg etwa 140 Meter und am Übergang zum Harzvorland bei Thale etwa 280 Meter tief. Das Bodetal wurde bereits am 5. März 1937 unter Naturschutz gestellt und später erweitert. Mit aktuell 473,78 Hektar Größe gehört es zu den größten Naturschutzgebieten in Sachsen-Anhalt. Das Bodetal wurde 2006 in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotope aufgenommen.

    • 12. August 2017

  • Peter geologus I.

    Wunderschöner Serpentinenweg mit herrlichen Aussichten, der auf der Karte schlimmer aussieht als er ist.

    • 1. Mai 2018

  • Igel159

    wildromantisch und immer wieder eine Reise wert

    • 23. November 2014

  • Outside

    Von Thale aus folgt man, vorbei an den Seilbahnen, dem Wanderweg durchs Bodetal bis zum Gasthaus Königsruhe im Hirschgrund. Die Tour kann man weiter durchs Bodetal nach Treseburg, über die Schurre zur Rosstrappe oder über die Jungfernbrücke zur La Viershöhe und Hexentanzplatz fortsetzen. Kurz hinter dem Gasthaus kommt mit Teufelsbrücke und Bodekessel sicher der schönste Abschnitt des Bodetals.

    • 12. August 2017

  • Outside

    Festes Schuhwerk ist dringlichst zu empfehlen !

    • 12. August 2017

  • Holger

    Wer es nicht gesehen hat, hat wohl den Harz verpasst!

    • 26. August 2017

  • Outside

    Das Bodetal: Erste Adresse für einen abwechslungsreichen Urlaub im Harz. Für Familien und Wanderer, für Wintersportler und Wellnessbegeisterte – für alle. Erkunden Sie die sagen- und mythenreichste Region im Harz und lassen Sie sich faszinieren von der märchenhaften Schönheit der Landschaft und den unzähligen Angeboten und Attraktionen im Bodetaler Sagenharz.

    • 17. August 2017

  • Holger

    Ein einmaliges Erlebnis, nicht verpassen.

    • 26. August 2017

  • Holger

    Hier muss man einfach mal lang geschlendert sein!

    • 26. August 2017

  • Harzerluke

    Gut besucht aber auf jeden Fall einen Weg Wert.

    • 19. Dezember 2017

  • Evildeadchen

    Ein viel besuchter Ort im Harz

    • 27. März 2018

  • H.B.

    Ein sehr schön gelegenes Gasthaus mit Biergarten direkt an der Bode. Freundliches Personal und eine gute Auswahl an Speisen.

    • 28. März 2018

  • Evildeadchen

    Start oder Ziel vom Harzer Hexenstieg

    • 29. März 2018

  • Matthes

    Wildromantische Schlucht die sich das Flüsschen "Bode" in den Fels geschnitten hat.

    • 3. April 2018

  • Matthes

    Einkehrmöglichkeit und Stempelstelle der Harzer Wandernadel.

    • 5. April 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Wanderweg an der Bode

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Leicht
    01:54
    6,18 km
    3,3 km/h
    220 m
    220 m
  • Mittelschwer
    01:17
    4,50 km
    3,5 km/h
    90 m
    90 m
  • Mittelschwer
    03:18
    10,5 km
    3,2 km/h
    400 m
    400 m
  • Mittelschwer
    03:21
    10,3 km
    3,1 km/h
    240 m
    240 m
  • Schwer
    04:04
    12,6 km
    3,1 km/h
    380 m
    380 m
  • Schwer
    06:46
    21,4 km
    3,2 km/h
    690 m
    690 m
  • Schwer
    07:12
    24,2 km
    3,4 km/h
    610 m
    610 m
Ort: Thale, Harz, Harz, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Informationen

  • Distanz748 m
  • Bergauf40 m
  • Bergab10 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Thale