Entdecken

Marksburg

Marksburg

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
248 von 253 Wanderern empfehlen das

Die Marksburg ist eine wunderschöne Höhenburg und liegt oberhalb der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach am Rhein. Sie ist die einzige Höhenburg am Rhein, die niemals zerstört wurde und dadurch die am besten erhaltene Burg in der Gegend.

Die Marksburg wurde um 1100 als Adelssitz erbaut und an die Pfalzgrafen am Rhein übergeben. 1231 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wurde zunächst der Bergfried und der romanische Palas hinzufügt, anschließend der gotische Saalbau mit Küche und Rittersaal und zuletzt die barocke Gartenanlage, Burgschänke und ein Kräutergarten.

Die vielen zur Burg gehörenden Gebäude, Zwinger und Bastionen liegen atemberaubend auf einem Felskegel in 90 Meter Höhe, was unvergleichliche Panoramablicke ermöglicht. Die Innenräume, zu denen die Burgküche, der Rittersaal, die Kemenate, die Kapelle, die Rüstkammer, der Weinkeller sowie die Wehrgänge und Turmstuben gehören, sind typisch mittelalterlich ausgestattet.

Übrigens beeindruckte die Marksburg japanische Besucher so sehr, dass sie 1996 eine originalgetreue Eins-zu-eins-Kopie in dem Freizeitpark „Ueno German Culture Village“ auf der Insel Miyako erbauen ließen.

Du kannst die Marksburg nur im Rahmen einer Burgführung besichtigen, die circa 50 Minuten dauert. Brave Hunde darfst du angeleint zur Führung mitnehmen.

Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es in der Marksburgschänke ein Selbstbedienungsrestaurant. Neben der Schänkenstube kannst du deine Mahlzeit auch auf der Rheinterrasse zusammen mit einem fabelhaften Ausblick genießen. Sogar dein eigenes Picknick darfst du mitnehmen. 

Die historischen Räumlichkeiten, inklusive der gotischen Burgküche, kannst du für private Veranstaltungen mieten und zum Beispiel eine echte Märchenhochzeit feiern. Oft werden Rittermahle organisiert – ein besonders tolles Erlebnis.

Rollstuhlfahrer können die Marksburg aufgrund der vielen Stufen und Unebenheiten des mittelalterlichen Geländes leider nicht besichtigen.

Es befindet sich ein Parkplatz direkt unterhalb der Burg. Von dort aus läufst du auf einem Serpentinenweg in wenigen Minuten zum Burgtor oder nimmst die Treppe mit 120 Stufen. Vom Bahnhof in Braubach brauchst du zu Fuß circa 20 bis 30 Minuten, ebenso wie von der Schiffsanlegestelle der Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt.

Die idyllische Lage der Burg zwischen Bingen und Koblenz, einem UNESCO-Weltkulturerbe-Gebiet, lädt dazu ein, deinen Besuch mit herrlichen Wanderungen oder Radtouren zu kombinieren. 

Der Burgenlehrpfad beispielsweise führt in 14 Stationen vom Renaissance-Schloss Philippsburg unterhalb der Marksburg hoch zur Marksburg selbst. Alternativ kannst du auch die urige kleine Marksburgbahn für die Strecke nutzen.

Tipps

  • Pascal

    Die Marksburg ist die einzige nie zerstörte Burg am Mittelrhein. In der Burg befindet sich eine sehr gute Gastronomie und es werden zu regelmäßigen Zeiten Führungen angeboten, die circa 50 Minuten dauern.

    • 30. Juli 2018

  • Andreas away

    Die Marksburg ist täglich geöffnet, kann im Rahmen einer Burgführung besichtigt werden (laufend in kurzen Abständen, außer Saison- zu jeder vollen Stunde).
    Dauer: ca. 50 Min
    Einzelticket: 7€

    • 9. Mai 2017

  • MTB-Rob

    Die einzige, nie zerstörte mittelalterliche Höhenburg. Sie thront auf einem 160m hohen Schieferkegel (Wikipedia). An der Burg befindet sich ein Selbstbedienungsrestaurant.

    • 26. August 2017

  • InForAPenny-InForAPound

    Besichtigung nur im Rahmen einer Führung möglich, die sich aber lohnt - sofern die Gruppe nicht zu groß ist (siehe marksburg.de/informationen). Daher am besten nicht zu den Stoßzeiten gehen. Fotografieren ist erlaubt (ohne Stativ - dafür hätte man im Rahmen der Führung auch keine Zeit), Filmen ist dagegen verboten.

    • 6. Juni 2019

  • Frank🚶🏻‍♂️ & Silke🚶🏼‍♀️

    Aus dem 12. Jahrhundert stammende, einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein.
    Eine Führung mitzumachen lohnt sich. Unseres Wissens auch mit Hund möglich (War jedenfalls früher so, da hatten wir einen Schäferhund dabei).
    Wir waren schon etliche Male auf der Burg, es war immer wieder ein Erlebnis.
    Momentan ist die Burg coronabedingt geschlossen.

    • 23. Februar 2021

  • Reimond

    Die wohl bekannteste Burg am Rhein.

    • 19. September 2017

  • redbaronbonni

    Wer Burgen und alte Gemäuer mag, wird um diese schöne Burg nicht herumkommen ☺

    • 2. September 2018

  • Mikesan

    Die Marksburg ist eine aus dem 12. Jahrhundert[1] stammende Höhenburg oberhalb der rheinland-pfälzischen Stadt Braubach am Rhein, von der sie ihren ursprünglichen Namen Burg Brubach bezog. Sie steht auf einem Schieferkegel in 160 Meter Höhe und ist die einzige nie zerstörte mittelalterliche Höhenburg am Mittelrhein. Der verputzte Bruchsteinbau entstand zum Schutz und zur Verwaltung Braubachs und diente anfänglich auch als Zollburg. Wikipedia

    • 23. Februar 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Marksburg

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Braubach, Rhein-Lahn-Kreis, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe150 m
  • Öffnungszeiten

    Mar 23-Nov 03: 10:00–18:00; Nov 04-Mar 20: 11:00-16:00 In der Sommersaison finden ständig Burgführungen statt, in der Wintersaison nur zu jeder vollen Stunde. Ruhetage am 24. und 25. Dezember.

  • Eintritt

    Erwachsene 7 Euro, Kinder und Jugendliche 5 Euro

Kontakt

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Nein

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Braubach

Entdecken

Marksburg