komoot
Entdecken

Schwarzes Kreuz

Schwarzes Kreuz

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
161 von 171 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • MrIdea

    Zur Historie des Kreuzes:Wer über die Egge wandert, erblickt an der Stelle, wo der Eggeweg X,
    Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E1 und der Kreiswanderweg
    Höxter-Nord, auch „Hildesheimer Weg“ genannt sich kreuzen — ein Wegekreuz
    mit einem runden Steintisch und einer Sitzgruppe.
    Eine alte Überlieferung berichtet, dass hier zur Zeit des Dreißigjährigen
    Krieges ein Köhler auf qualvolle Weise ermordet wurde. Um seine
    Schulden bezahlen zu können, habe er hier für die Altenbekener
    Eisenhütte Holzkohle gebrannt. Eines Nachts hätte ihn eine Gruppe
    hessischer Marodeure überfallen, ausgeplündert. auf Holzscheite in
    Kreuzform aufgespießt und in einen rauchenden Meiler gestellt. Einige
    Tage später sollen Waldarbeiter den Köhler als „Schwarzes Kreuz“
    verkohlt vorgefunden haben. Fromme Leute errichteten damals ein
    Holzkreuz, welches im Laufe der Jahre vermoderte. Es gibt dem
    Waidrevier seit dieser Zeit auch den Namen „Schwarzes Kreuz“.
    Der Eggegebirgsverein (Abteilung Paderborn) hatte auf Vorschlag
    ihres Vorsitzenden Gustaff Ullner beschlossen, an dieser Stelle ein gusseisernes
    Kreuz zu errichten.
    Doch am 2. August 1921 starb der Eggefreund.
    So hat es sich dann die EGV-Abteilung Paderborn zur Aufgabe gemacht,
    dem Wunsch des Verstorbenen nachzukommen und das Kreuz seinem Gedenken zu widmen.
    Der Sockel wurde von dem Bildhauer Spalthoff hergerichtet und mit einer Widmung
    an Gustaff Ullner versehen.

    • 15. Juni 2017

  • Maja

    Das Schwarze Kreuz erinnert an einen Überfall und die Ermordung eines Köhlers im 30jährigen Krieg.
    Hier trifft der Kreiswanderweg "Höxter-Nord" auf den Europäischen Fernwanderweg, auch "Hildesheimer Weg" genannt. Über diesen Weg zogen Pilgergruppen von Hildesheim nach Werl.

    • 26. Januar 2016

  • JakobusPilger

    „Jedes dieser Kreuze kann seine eigene Geschichte erzählen und was Menschen bewogen hat, „ihr“ Kreuz an dieser Stelle zu errichten. (...) Diese Wegekreuze sind als sichtbare Zeichen errichtet worden und ziehen die Blicke vieler Menschen auf sich. Das Kreuz ist ein Symbol des Lebens. Es steht als ein Zeichen für unsere christliche Hoffnung und will unseren Blick auf Jesus Christus richten, der den Tod überwunden hat (…). Das Kreuz gehört zu unserem Leben, so wie es im Leben Jesu dazu gehörte. So wünsche ich mir, dass viele Menschen … die Wegekreuze aufsuchen, ob als Orte der Stille und des Atemholens vor Gott, ob als Orte der Gemeindeversammlung, des Gebetes und des Gotteslobes.“
    (Textquelle: Dechant Rainald M. Ollig
    in: „Wegekreuze. Sakrale Kleindenkmäler als Zeichen der Volksfrömmigkeit“)

    • 31. Oktober 2021

  • rts15🥾🚴‍♂️🏃

    Mit einer der schönsten Abschnitte des Eggewegs.

    • 20. Oktober 2018

  • Beketaler

    Immer wieder ein netter Rastplatz, ganz gleich von welcher Seite man kommt und auch welches Wetter gerade herrscht ...

    • 3. Januar 2021

  • Beketaler

    Sehr schöner Rastplatz auf dem Eggeweg!

    • 4. Januar 2021

  • AndyPB

    Schutzhütte und Tisch mit Bank in der direkten Nähe.

    • 30. Juli 2016

  • Detlef Fiege

    Von hier aus ergeben sich mehrere Wanderwege zur Auswahl.

    • 23. November 2016

  • Wanderfreund

    In Sandebeck ist ein Bahnhof um z. B. nach Altenbeken oder Paderborn mit der Bahn
    zurück zu fahren.
    Der Germanenhof in Sandebeck( Hotel und Restaurant) ist sehr gut aber nicht ganz billig.

    • 12. November 2019

  • Wolf-Dieter Fink

    Schöner Platz mit Aussicht zum rasten

    • 13. Februar 2021

  • Christian

    Hier trifft der Kreiswanderweg Höxter-Nord auf den Europäischen Fernwanderweg E1 / X Eggeweg. Der Kreiswanderweg Höxter-Nord wird auch Hildesheimer Weg genannt, da früher über den Weg Pilgergruppen von Hildesheim nach Werl gezogen sind. Das schwarze Kreuz erinnert an einen Überfall mit Folterung und Ermordung eines Köhlers im 30-jährigen Krieg. Die Schutzhütte Schwarzes Kreuz dient als Rettungspunkt auf dem Eggeweg.

    • 5. September 2021

  • Peter_H_65 🐻

    << Schutzhütte "Schwarzes Kreuz" >>
    "... Frei zugängliche Schutzhütte am Eggeweg. Das 'Schwarze Kreuz' ist ein registrierter Rettungspunkt am Eggeweg. Geben Sie im Notfall die Hüttennummer 5 und den Namen der Hütte an.
    Auf dem Eggeweg wurden insgesamt 28 Rettungspunkte angelegt. Sie dienen dazu, den Standort bei Gefahr möglichst genau anzugeben, damit die Rettungswache den Unfallort zeitnah und zuverlässig findet. ..."
    teutoburgerwald.de/reiseziele-geschichten/ausflugsziele/mein-ziel/schwarzes-kreuz-rettungspunkt-5
    << Schwarzes Kreuz auf der Egge‏‎ >>
    "... Schwarzes Kreuz auf der Egge ist ein gusseisernes Kreuz, das 1922 als „Ullner Kreuz“ aufgestellt wurde. Das Schwarze Kreuz ist aber auch die Bezeichnung für das ganze Waldgebiet in der Nähe von Altenbeken, also der Teil des Waldreviers um das Schwarze Kreuz herum.
    Zunächst einmal ist das Schwarze Kreuz auch eine Schutzhütte, wo man sich niederlassen kann. Es steht unter einer Baumgruppe und hat einen Steintisch und –bänke. Hier schneidet der Weg Grevenhagen-Altenbeken den Eggeweg, der Teil des Hermannswegs ist. Früher wurde der Eggeweg auch Hildesheimer Weg genannt. Vor dem Bau der Eisenbahn ging jährlich jeweils mittwochs vor Maria Heimsuchung eine Pilgergruppe aus Hildesheim auf der Wallfahrt nach Werl diesen Pfad, bevor es 8 Tage später dann wieder zurückging.
    Es gibt eine interessante Sage um das Schwarze Kreuz. Es gab einmal einen Köhler, der dort lebte. Dieser wurde von einer Marodeur-Gruppe aus dem 30-jährigen Krieg ausgeplündert, dann auf Holzscheite in Kreuzform aufgespeist und in einen rauchenden Meiler gestellt. Und so wurden die Arme anderntags zu einem schwarzen Kreuz verkohlt aufgefunden. Seit dieser Untat wurde das Waldrevier das Schwarze Kreuz genannt.
    Eine andere Lesart aus dem vorherigen Jahrhundert besagt, dass es einen bischöflichen Gesandten gab, der sich in der Nacht auf der Kammhöhe verirrte, während er einen Eilbrief nach Hildesheim transportierte. In seiner Not versprach er, dass er an dieser Stelle ein Kreuz errichten würde, wenn er einen Ausweg aus dieser Waldfinsternis fände. Dieser fürstbischöfliche Gesandte kam glücklich nach Hause und hat nach seiner Rückkehr das gelobte Holzkreuz gesetzt. Dieses wurde später morsch und bekam ein schwarzes Aussehen, so dass der Ort und das umliegende Waldrevier später als Schwarzes Kreuz bekannt wurde. ..."
    wiki.yoga-vidya.de/Schwarzes_Kreuz_auf_der_Egge

    • 10. Oktober 2021

  • wanderfalke manfred falke

    Schöner Platz für eine Rast

    • 7. Oktober 2021

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Schwarzes Kreuz

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
loading
Ort: Altenbeken, Paderborn, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe450 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Altenbeken

loading
Entdecken

Schwarzes Kreuz

Unser Angebot

Entdecken
NutzungsbedingungenDatenschutzCommunity-RichtlinienPrämienprogramm für SicherheitslückenImpressum