Almbachklamm

Wander-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 178 von 185 Wanderern

Die Almbachklamm ist ein herrliches Naturphänomen in den wunderschönen Berchtesgadener Alpen. Ihren Namen hat sie vom Almbach, der hier vor circa 15.000 Jahren aus Gletscherwasser entstand und sich seither tief in die Felsen eingeschnitten hat. 

Heute kannst du die imposante Schlucht auf einem drei Kilometer langen Wanderweg mit einem Tunnel, vielen Stufen und zahlreichen Brücken erkunden. Dabei legst du insgesamt etwa 200 Meter Höhenunterschied zurück.

Die Almbachklamm gilt offiziell als Geotop und Naturdenkmal. Eine entsprechend abenteuerliche und unberührte Natur erwartet dich. Besonders beeindruckend ist das glasklare Wasser des Almbachs mit seiner türkisenen Einfärbung. Es zwängt sich durch die enge Schlucht und bildet dabei zahlreiche Wasserstürze. Mit etwas Glück sichtest du im Sommer am zerfurchten Dolomitengestein der Klamm Feuersalamander oder Gämsen.

Die erste Version des abwechslungsreichen Wanderwegs durch die Almbachklamm wurde bereits 1894 in nur einem Monat von Ingolstädter Soldaten errichtet. Raue Witterungsbedingungen haben den Weg seither mehrfach zerstört. Er wird aber regelmäßig repariert und in Stand gesetzt. 

Beginne deine Wanderung durch die Almbachklamm direkt am nahe gelegenen Parkplatz. Schon am Eingang zur Almbachklamm wartet ein außergewöhnlicher Höhepunkt auf dich. Deutschlands älteste Marmorkugelmühle produziert hier seit über 300 Jahren Steinkugeln und Murmeln. Von hier startest du auf den variantenreichen Weg mit seinen Treppen und Brücken, immer begleitet von hübschen Aussichten.

Du kannst deine Wanderung sehr gut mit dem nahe gelegenen Sulzer Wasserfall verbinden. Der imposante Wasserfall überwindet 114 Meter Fallhöhe. Auch die etwas weiter entfernte Theresienklause, eine 1834 errichtete Staumauer, ist gut von der Almbachklamm aus erreichbar.

Tipps

  • Stephanie

    Die pure Kraft des Wassers schleift in der ältesten Marmorkugelmühle Deutschlands am Eingang zur Almbachklamm perfekt runde Kugeln aus groben Marmorbrocken. Dahinter öffnet sich eine wildromantische Schlucht mit Wasserfällen, Gumpen und Kaskaden, in denen sich der kristallklare Wildbach austoben kann. Der aufwändig angelegte Steig führt sicher durch die gesamte Schlucht.

    Öffnungszeiten : Mai bis Oktober
    Eintritt: Erwachsene (ab 16 Jahren) 3 €, Jugendliche (ab 6 Jahren) 1,50 €

    • 2. Februar 2016

  • cincinna

    Mit kleineren Kindern kann der Weg durch die Klamm sehr stressig werden. Durch Geländer gesichert sind nämlich nur die Stege. Der Rest des schmalen Weges ist zum Bach hin ungesichert, teilweise geht es 10 m in die Tiefe, lediglich am Berg verläuft ein lockeres Halteseil. Kinder müssen da unbedingt an die Hand!
    Wer den Weg über den Mesnerwirt hinunter durch die Hammerstielwand nimmt, braucht festes Schuhwerk.

    • 5. Mai 2016

  • SaRie

    Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Klamm mit tollen Fotomotiven, an deren Ende die Kugelmühle einen informativen Abschluß bildet.

    • 14. Juni 2017

  • Flo

    Wunderschöne Klamm und man läuft eine gute Strecke durch mit atemraubenden Wasserfällen. Der Rückweg über Maria Ettenberg lohnt sich auf jeden fall.

    • 7. Dezember 2016

  • Stefan Rudorfer

    Sehr schön und gut zu gehen. Regenkleidung bzw. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk nötig. Ebenfalls sind Wanderstöcke zu empfehlen.

    • 24. Februar 2017

  • Andy

    Beeindruckend, wie sich die Almbach am Fuße des Unterberges in die Almbachklamm stürtzt. Ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art mit sehr üppiger Vegetation. Die Almbachklamm selbst ist ein enges Tal in den Bechtesgadener Alpen zwischen Ettenberg und Maria Gern. Die Almbachklamm ist auch nach den regulären Öffnungszeiten zur Durchschreitung auf eigene Gefahr offen.

    • 17. September 2018

  • IchBins

    Auf unserer Wanderung Ende Juni'16 war ein Weg gesperrt und leider an ein paar Stellen die Beschilderung nicht eindeutig.

    Der Weg durch die Klamm ist sehr schön und Abwechslungsreich.

    Wer von Kugelmühle startet hat einen tollen Aufstieg durch die Klamm.

    Plane ausreichend Zeit ein und nimm dir eine Karte zur besseren Orientierung mit.

    • 6. Juli 2016

  • Flo

    Meiner meinung nach eine der schönsten Klammen in Europa.

    • 17. Dezember 2016

  • Ralf

    Sehr schöne Klamm mit wunderschönen Ausblicken und Wasserfällen.

    • 20. Februar 2017

  • Jürgen Hild

    Die Klamm ist länger als die Wimbachklamm und auch erlebnisreicher!

    • 14. Dezember 2017

  • Silke

    Wunderschöne Klamm mit tollen Ausblicken.
    Der Eintrittspreis mit Gästekarte beträgt für einen Erwachsenen jetzt 5 €.

    • 25. Mai 2018

  • Hans Peter

    Schöne, große Klamm. Geeignet für einn kurzen Ausflug.

    • 21. Juli 2018

  • Andy

    Beeindruckend, wie sich die Almbach am Fuße des Unterberges in die Almbachklamm stürtzt. Ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art mit sehr üppiger Vegetation. Die Almbachklamm selbst ist ein enges Tal in den Bechtesgadener Alpen zwischen Ettenberg und Maria Gern. Die Almbachklamm ist auch nach den regulären Öffnungszeiten zur Durchschreitung auf eigene Gefahr offen.

    • 17. September 2018

  • Michael

    Super schöne Klamm, gerne wieder

    • 11. August 2017

  • Ralf

    Wunderschöne Klamm mit Einkehrmöglichkeit in der Kugelmühle.
    Am Ende der Klamm kommt noch der Sulzer Wasserfall.

    • 14. Dezember 2016

  • Michi

    Sehr schöne Klamm, lohnt sich auf jeden Fall. Gutes Schuhwerk und Regenjacke nicht vergessen, in einer Klamm kann es schon mal feucht werden.

    • 24. Juni 2018

  • Andy

    Beeindruckend, wie sich die Almbach am Fuße des Unterberges in die Almbachklamm stürtzt. Ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art mit sehr üppiger Vegetation. Die Almbachklamm selbst ist ein enges Tal in den Bechtesgadener Alpen zwischen Ettenberg und Maria Gern. Die Almbachklamm ist auch nach den regulären Öffnungszeiten zur Durchschreitung auf eigene Gefahr offen.

    • 6. Juli 2018

  • harundo

    tolle wildromantische Klamm, man kann über Hinterrettenberg eine Runde zurück zum Parkplatz laufen

    • 9. August 2018

  • Bogenrieder

    Sehr schön
    Der Eintritt kostet mittlerweile 6 €,aber es lohnt sich !

    • 11. September 2018

  • Mario

    Sehr schöne Klamm aber inzwischen gibt es da sehr viele Menschen!

    • 12. Juni 2017

  • Marv

    Schöne Klamm, gut zu durchqueren. Mit Kind und/oder Tier sollte man aber vorsichtig sein.

    • 4. Juli 2018

  • Andy

    Die überwiegenden Felsen bestehen aus Kalk und Dolomit, wobei der Ramsaudolomit in der Klamm am häufigsten anzutreffen ist. Er wiedersteht der Verkarstung. Der Kalkstein selbst ist mit Klüften, Spalten und Höhlen durchzogen. Es enstanden bzw. entstehen somit unterschiedliche Felsformationen.

    • 6. Juli 2018

  • Andy

    Einfach wildromantisch und schön.

    • 6. Juli 2018

  • Bergziege76

    Super schöne Klamm und die 6 € Eintritt sind absolut gerechtfertigt

    • 20. September 2018


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Almbachklamm

Ort: Schellenberger Forst, Berchtesgadener Land, Oberbayern, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Distanz2,90 km
  • Bergauf200 m
  • Bergab0 m
  • Öffnungszeiten

    15. Mai-31. Oktober: 09:00-18:00
    (Öffnungszeiten schwankend und witterungsabhängig.)

  • Eintritt

    Erwachsene 6 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre 4 Euro, Kinder unter 6 Jahren fre

Gut zu wissen

  • Familienfreundlich
    Ja
  • Barrierefrei
    Nein
  • Hundefreundlich
    Ja

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Schellenberger Forst