Shop
Entdecken

Begijnhof

Begijnhof

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzer:innen erstellt
73 von 86 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Pauline van der Waal

    Der Begijnhof befindet sich direkt hinter dem Amsterdamer Museum und ist eine Oase der Ruhe in der geschäftigen Innenstadt. Der Begijnhof wurde um 1150 von einer Gruppe frommer Frauen als Religionsgemeinschaft gegründet. Heute sind die Häuser noch bewohnt.

    übersetzt vonOriginal anzeigen
    • 31. März 2021

  • Lufthansa

    Der Begijnhof ist ein bezaubernder Innenhof aus dem 14. Jahrhundert im Herzen der Stadt. Die Gebäude, die diese kleine Oase der Ruhe einrahmen, gehörten einst den Beguinen, einem christlichen Frauenorden. Man vergisst fast, dass man mitten in der Stadt ist, wenn man ein Buch liest oder einfach nur entspannt. Offen: tägl. 09:00-17:00

    • 23. Februar 2016

  • Andrea Grauer

    Sehr idyllischer Hof in dem die Nonnen gewohnt haben/noch wohnen. In der Kapelle ist eine Truhe ausgestellt in der sich der Sage nach eine wundersame Hostie befinden soll.

    • 21. Mai 2018

  • Dietmar

    Sehr schöner Ort um dem Lärm der Stadt zu entkommen

    • 12. Februar 2018

  • JR56

    Eine der einzigartigsten Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Amsterdam befindet sich hinter einer Tür am Spuiplein. Diese Tür führt in den Begijnhof, einen mittelalterlichen Beginenhof, in dem Nonnen dieses katholischen Ordens lebten.

    Es lässt sich nicht mehr ganz nachvollziehen, wann genau, aber irgendwann im 14. Jahrhundert wurde dieser Hof als Wohnumgebung für die Beginen gestiftet. Diese Frauen lebten als Nonnen, jedoch nicht innerhalb einer Klostergemeinschaft und genossen deshalb mehr Freiheiten. Im 16. Jahrhundert wurde der katholische Glaube verboten, der Beginenhof war jedoch die einzige katholische Einrichtung, die erhalten blieb, da die Häuser im Privatbesitz der Beginen waren. Sie mussten jedoch die Kapelle aufgeben. Später wurde hinter den Fassaden einiger der Wohnhäuser eine neue Kirche erbaut, eine sogenannte ‚schuilkerk‘ (Versteckkirche). Diese können Sie nach wie vor besuchen.

    Cornelia Arens war die bekannteste Begine, die hier lebte. Sie wollte nicht in der Kirche begraben werden, sondern lieber in der Gosse. Nach ihrem Tod setzte man sie dennoch in der Kirche bei. Am folgenden Morgen befand sich ihr Sarg nicht mehr in der Kirche, sondern – ihrem letzten Wunsch gemäß – in der Gosse. Dies wiederholte sich noch mehrmals, bis man entschied, die Gosse zu ihrer letzten Ruhestätte zu machen.

    Die letzte Begine starb 1971. Die Häuser im ‚Hofje‘ sind zwar nach wie vor bewohnt aber nicht mehr von Beginen.

    holland.com/de/tourist/reiseziele/amsterdam/der-beginenhof-in-amsterdam.htm

    • 8. Januar 2021

  • Lemmi alias Schlumpf

    Eine ruhige Oase in einer lebendigen Stadt. 👍

    • 8. August 2018

  • Naxxos

    Ein stiller und eindrucksvoller Innenhof in einer ansonsten eher quirligen Metropole.

    • 14. Januar 2019

  • Björn

    Wie ein großer Innenhof. Ein kleiner Park, toll gepflegt. Ein richtiges Kleinod mitten in der Stadt. Die kleine Kirche/ Kapelle ist richtig Schmuck.

    • 12. Juli 2021

  • Dietmar

    Tolle Wanderung durch Amsterdam.

    • 19. März 2018

  • MEXTREEM

    Viel Spaß beim beten🙏🏼

    • 21. April 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Begijnhof

loading

Unsere Tourenvorschläge basieren auf Tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Mehr erfahren
loading
Ort: Nord-Holland, Niederlande

Informationen

  • Höhe10 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Nord-Holland

loading
Entdecken

Begijnhof