Castell de sa Punta de n’Amer

Wander-Highlight

Empfohlen von 174 von 185 Wanderern

Tipps

  • Kai

    Das Castell ist kostenlos zu besichtigen, von oben hat man einen Rundblick über die Halbinsel.
    Das Restaurant nebenan ist erwartungsgemäß nicht gerade günstig, aber auch nicht übertrieben teuer. Qualität Mittelmaß.
    Zwischen zwei Urlaubsorten gelegen entsprechend touristisch.
    Bequeme Wege, eher Spaziergang als Wanderung hierher.

    • 19. Juli 2017

  • erni

    Kleine Wanderung mit Rast (kühles Radler bzw Klara)und Besuch beim Papagei.

    • 24. April 2017

  • Andreas Kronier

    Das Castell ist der ideale Ausflugsort für einen Nachmittagsspaziergang in Cala Millor

    • 29. Oktober 2017

  • Andreas Kronier

    Das Castell ist der ideale Ausflugsort für einen Nachmittagsspaziergang in Cala Millor

    • 29. Oktober 2017

  • Andreas Kronier

    Nicht ganz 700 Meter vom östlichsten Punkt der Halbinsel entfernt wurde im 17. Jahrhundert der burgartige Wehrturm Castell de sa Punta de n’Amer errichtet. Bereits im Jahre 1585 wurde vor dem Hintergrund der ständigen Angriffe und Überfälle von Seeräubern und nordafrikanischen Piraten an Mallorcas Küsten (15. bis 18. Jahrhundert) erstmals durch den Vizekönig Lluis Vich im Rahmen einer Generalinspektion die Notwendigkeit der Errichtung eines Verteidigungsturmes auf Punta de n’Amer begründet. Nach einem erneuten großen Angriff im Jahre 1611 beschloss der Rat der Stadt Manacor, zu dessen Bereich die Halbinsel damals gehörte, 1617 den Bau des Turmes, der jedoch aus Kostengründen zunächst nicht realisiert werden konnte.


    Gaststätte

    Zugbrücke des Castells
    Erst 1693 wurde mit der Errichtung des Castell begonnen, nachdem am 4. September 1688 bei einem dieser Überfälle auf die Insel neben einigen Fischern auch der Kapitän von Muro (Capità de Muro) gefangen genommen wurde und der General-Rat von Mallorca danach der Unterstützung des Baus zustimmte. Der 1696 fertiggestellte Turm diente neben der direkten Verteidigung der Bewohner der Ostküste auch als Beobachtungs- und Meldeturm. Er war Teil des Küsten-Festungsnetzes Mallorcas, bestehend aus einer Vielzahl von Türmen, auf denen das Korps der Turmwächter eingesetzt war. Zum Castell gehörte noch ein Nebengebäude, in dem sich heute eine Gaststätte befindet. Mit der Abnahme der Gefahr von Angriffen Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Turm versteigert und ging in Privatbesitz über.

    Im spanischen Bürgerkrieg von 1936 bis 1939 war die Halbinsel Punta de n’Amer ein wichtiger Stützpunkt der Armee. Das Castell diente als Nachrichten-Standort des nationalen Abhörnetzes und Vorratslager der Nationalisten. Am 16. August 1936 gelang es den republikanischen Streitkräften bei der „Schlacht um Mallorca“ auf Punta de n’Amer und bei Porto Cristo zu landen und Teile der Ostküste zu besetzen. Nach dem Verlust der Luftüberlegenheit durch die Unterstützung der Nationalisten seitens der italienischen Luftwaffe mussten die republikanischen Truppen am 12. September 1936 die kurz zuvor eingenommenen Gebiete Mallorcas wieder räumen. An der Südküste von Punta de n’Amer wurden noch während des Krieges Bunkeranlagen zur Abwehr von Angriffen von der Meerseite errichtet.

    • 29. Oktober 2017

  • erni

    Wunderbare Wanderstrecke

    • 18. Juni 2015

  • erni

    Zwischen Cala Millor und Sa Coma liegt die Halbinsel Punta de n`Amer. Sie ist ca. 190-200 Hektar große und ist ein Naturschutzgebiet.

    • 24. April 2017

  • erni

    Schöner Rastplatz und eine "Bar". Die Getränke holt man sich an der Theke.

    • 24. April 2017

  • Andreas Kronier

    Das Castell ist der ideale Ausflugsort für eine kleine Nachmittagswanderung in Cala Millor.

    • 29. Oktober 2017

  • Andreas Kronier

    Das Castell ist der ideale Ausflugsort für einen Nachmittagsspaziergang in Cala Millor

    • 29. Oktober 2017

  • Lars

    Der Papagei kann gute Gespräche führen ...haben uns 3 Stunden mit ihm unterhalten

    • 1. April 2018

  • Conny

    Einen kurzen Abstecher sollte man zu diesem Castell durchaus machen. Von oben hat man einen schönen rundum Blick. Innen sind noch einige Dinge aus dem 17-18 Jahrhundert ausgestellt.

    • 9. Juni 2018

  • Fabian

    Super Ausblick auf Sa Coma und Cala Millor

    • 26. August 2018

  • Fabian

    Schöner Ausblick, es besteht auch die Möglichkeit einer Verpflegung

    • 11. Mai 2019

  • Ypstee

    Überraschend schöner Ort! Auch interessant durch das kleine Museum - und natürlich die Kanone oben!!
    Nebenan ein kleines Cafe - habs zwar nicht ausprobiert, sah aber nett aus.

    • 2. September 2019

  • Schaalimo

    Guter Rundblick mi nettem Restaurant!

    • 3. September 2019

  • Klemau

    Kleines Castell. Man kann reingehen und hat von oben einen schönen Ausblick auf Cala Millor und die Küste. Daneben ist ein Cafe und man bekommt kalte Getränke und Essen. Wir waren Weihnachten da, alles ganz ruhig. Im Sommer bestimmt voll.

    • 28. Dezember 2019

  • erni

    und der Papagei ist auf allen Bildern

    • 24. April 2017

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Castell de sa Punta de n’Amer

Ort: Spanien

Informationen

  • Höhe70 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Spanien