Burg Are

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
574 von 612 Wanderern empfehlen das

Tipps

  • Jo

    Sehr schöner Rundumblick auf der Spitze. Besonders an einem sonnigen Herbsttag wenn sich das Laub bereits verfärbt hat.
    Atemberaubend!

    • 17. Oktober 2017

  • Mike 🇪🇺

    Sehr schöner Ort. Einfach mal den Blick genießen und die paar Höhenmeter sind schon wieder vergessen.

    • 14. Februar 2018

  • Silvia

    Die Burg Are ist die Ruine einer Höhenburg auf 240 m ü. NHN oberhalb der Gemeinde Altenahr in Rheinland-Pfalz. Sie wurde um 1100 von Graf Dietrich I. von Are erbaut und 1121 erstmals urkundlich erwähnt.

    • 10. Januar 2018

  • Jo

    Ein kurzer Anstieg, der sich lohnt.
    Von der Burgruine hat man einen tollen Ausblick auf Altenahr, das Ahrtal und die Umgebung.

    • 1. Januar 2018

  • Jan

    Der Aufstieg lohnt sich schöner Blick rund ums Ahrtal

    • 1. Juli 2018

  • Rheinschiffer ⚓

    Gemütlicher Aufstieg zur Burg. Super Aussicht über das Ahrtal und Ausruhemöglichkeit on Top.

    • 18. November 2018

  • Kay

    Nette Aussicht mit Ritterflair

    • 29. November 2017

  • Mike 🇪🇺

    Ein Aufstieg der sich immer lohn. Der Blick von der Burg übers Ahrtal ist einfach toll.

    • 7. Februar 2018

  • Jens

    Sehr schöne Burgruine. Lohnt sich.

    • 20. Mai 2018

  • Köppi

    Historische Burg aus dem 11. Jahrhundert.

    • 11. Juni 2018

  • Stephan N

    Sehr schön gelegene Burgruine oberhalb der Ortschaft Altenahr.
    Von der Burg hat man eine schöne Aussicht auf Altenahr und
    das Ahrtal.
    Absolut sehenswert!

    • 17. August 2019

  • Kay

    Der Grad ist nur für trittsichere und schwindelfreie geeignet die auch ne kleine Kletterei nicht scheuen!

    • 18. Januar 2020

  • Stephan N

    Sehr schön gelegene Burgruine oberhalb der Ortschaft Altenahr.
    Von der Burg hat man eine schöne Aussicht auf Altenahr und
    das Ahrtal.
    Absolut sehenswert!

    • 22. Januar 2020

  • Mike 🇪🇺

    Eine super Fernsicht auf das Tal und Altenahr. Auch ein Rundgang durch die alten Mauern ist schon ein Erlebnis.

    • 14. Februar 2018

  • Stephan N

    1246 schenkte Graf Friedrich von Hochstaden, Propst zu Xanten, unter Zustimmung seines Bruders Konrad von Are-Hochstaden die Grafschaft mit den Burgen Are, Hardt und Hochstaden dem Erzstift Köln. Die Erweiterungsbauten mit umfassender Wehrmauer wurden in kurkölnischer Zeit während des 14. und 15. Jahrhunderts zum Schutz der kurkölnischen Besitzungen im Ahrgebiet errichtet. Im 16. und 17. Jahrhundert gab es nur geringe Veränderungen der Bausubstanz durch Reparaturen und Ersatzbauten. Zeitweise diente die Burg auch als Gefängnis, in dem die Kölner Erzbischöfe unliebsame Gegner einkerkern ließen, um sie gefügig zu machen. Lange Zeit war Burg Are geistiges und kulturelles Zentrum für das gesamte Gebiet.

    Die Erzbischöfe von Köln verpfändeten die Burg Are mit dem Amt Altenahr häufiger. Die Pfandnehmer wurden jeweils als Amtmännern eingesetzt und bewohnten auch vielfach die Burg. Über größere Zeiträume war der bauliche Zustand der Burganlage schlecht, da die Pfandnehmer die notwendigen Reparaturen nicht durchführen ließen. Eine Ausnahme mit einem baulich sehr guten Zustand war die Zeit von Heinrich von der Horst, der 1625 verstarb.
    1690 wurde die Burg nach neunmonatiger Belagerung durch französische Truppen erstmals erobert. Durch den Beschuss war die Burg stark beschädigt worden. 1697 zogen die Franzosen ab, besetzen die Burg aber ab dem 1701 einsetzenden Spanischen Erbfolgekrieg erneut. 1706 übernahmen kurkölnische Truppen die Burg und machten die Gegend unsicher. Aus diesem Grunde ließ Kurfürst Joseph Clemens von Bayern 1714 die Mauern im Einvernehmen mit den Dorfbewohnern sprengen. Seither ist die Burg eine Ruine. Noch verwertbare Materialien, wie Holz und Steine, dienten als Baustoff für den Neubau des Amtshauses am Fuße des Burgberges.
    Quelle:
    de.wikipedia.org/wiki/Burg_Are

    • 17. August 2019

  • Christiane

    Schöne Burganlage mit wunderschönen Blicken in Land

    • 20. Juli 2018

  • joetobn

    Im ehemaligen Burghof der Ruine befindet sich ein Rastplatz. Vor dem Aussichtspavillion hat man einen tollen 360°-Blick über Altenahr, das NSG Langfigtal, das Teufelsloch und die schroffen Felsen des Ahrgebirges...

    • 11. Februar 2019

  • Peter_H_65 🐻

    Die Burg Are ist die denkmalgeschützte Ruine einer Höhenburg auf 240 m ü. NHN oberhalb der Gemeinde Altenahr in Rheinland-Pfalz. Sie wurde von 1095 bis 1105 von Graf Dietrich I. von Are erbaut und 1121 erstmals urkundlich erwähnt.
    altenahr-ahr.de/de/burgare

    • 1. September 2019

  • Silke mit Yuna & Yomi

    Wunderschönes Rest-Gemäuer mit fabelhaftem Ausblick!

    • 1. Mai 2020

  • Gss

    Tolle Burganlage, sehr gepflegt, toller Blick vom Turm. Nicht für Menschen mit Höhenangst

    • 10. Mai 2020

  • Andibonn

    Von der auf einem Bergsporn hoch über dem Ahrtal gelegenen Burgruine bietet sich ein imposanter Ausblick auf die Altenahr und die umliegenden Hügel. Bei schönem Wetter am Wochenende stark besucht.

    • 23. Juli 2020

  • Ela Ado

    Der Ausblick lohnt auf jeden Fall

    • 8. April 2018

  • Peter_H_65 🐻

    "Der Teufel suchte einst das Tal der Ahr auf und fand an Land und Leuten, vor allem aber am vorzüglichen Rotwein derart Gefallen, dass er darüber seine Heimkehr vergaß. Da näherte sich ihm eines Tages, als er auf dem Berg gegenüber der Burg Are ruhte, seine Großmutter in der Gestalt einer schönen Jungfrau. In den Armen des verliebten Teufels verwandelte sie sich schnell in die ihm nur allzu gut bekannte, widerwärtige Alte zurück. Erbost packte er die Großmutter und schleuderte sie durch die Felswand hinunter in die Hölle zurück. So entstand das Teufelsloch, das bis heute oberhalb von Altenahr zu sehen ist."

    • 16. April 2018

  • Jan

    Schöne Ruine mit vielen erhaltenen Teilen.

    • 6. Januar 2019


Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Burg Are

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Leicht
    01:03
    3,66 km
    3,5 km/h
    90 m
    90 m
  • Schwer
    05:23
    18,6 km
    3,5 km/h
    420 m
    420 m
Ort: Altenahr, Ahrweiler, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Informationen

  • Höhe200 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Altenahr