Ithklippen

Wander-Highlight (Abschnitt)

Empfohlen von 73 von 79 Wanderern

Tipps

  • Grünspecht

    Sehr schöne Aussicht, an der Abbruchkante sollte man schwindelfrei sein

    • 20. Mai 2018

  • Kalle & Danny

    Die Ithklippen sind Teil eines der größten Kalkbuchen- und Schluchtwaldgebiete im Naturraum Weser- und Leinebergland.
    Zahlreiche schutzwürdige und schutzbedürftige Pflanzen und Tiere fühlen sich hier zuhause. Bei den Tierarten sind dies Charakterarten wie Uhu, Rotmilan, Grauspecht und Fledermäuse, u.a. das Große Mausohr, bei den Pflanzen Orchideen, Blaugras und verschiedene Flechten. Besonders im Frühjahr findet man auf diesem Abschnitt Lerchensporn- und Anemonenblüten.
    Das Gebiet wird von zahlreichen Wanderwegen, u.a. dem Ith-Hils-Weg und dem Europäischen Fernwanderweg E11 (weißes Kreuz auf schwarzem Grund) durchzogen.
    Die bis zu 35 Meter hohen Felsen können, soweit sie speziell gekennzeichnet sind, beklettert werden. In diesem Abschnitt finden sich der Heidenstein, der Mönchsstein, der Klippenstein, der Nonnenstein, die Klöstermauer, die Doppeldachwand, die Spinnenwand und der Krötenkopf in einer Formation.
    Etwas weiter südlich können dann in einer anderen Formation, der Bisperoder Turm, die Nördliche Bisperoder Kanzel, die Mittlere Bisperoder Kanzel, der Bisperoder Bloc, die Rechte Barriere, die südliche Bisperoder Kanzel, der Lochturm, der Lochturmwächter, der Wächtersockel, die Friedensteinwand, der Kuchen, das Pharaonendach, die Trilofantenwand, das Köpfchen und die Herbstsonnenwände bewundert werden.
    Zwischen dieser Formation und dem Lauenstein befindet sich der „Gefährliche Steig“, der den Kammweg mit einem tieferliegenden Wanderweg verbindet. Das hier markierte Highlight endet am Lauenstein mit dem Ithturm, der zu jeder Zeit kostenfrei bestiegen werden kann.

    • 21. August 2018

  • Kirsten

    So schroffe Felsen und Abgründe vermutet man im Ith gar nicht! Er ist bestens für Kletterer geeignet! Teilweise sind am Ithturm Touren ausgeschildert.

    • 16. Juni 2017

  • Kirsten

    So schroffe Felsen und Abgründe vermutet man im Ith gar nicht! Er ist bestens für Kletterer geeignet! Teilweise sind am Ithturm Touren ausgeschildert.

    • 16. Juni 2017

  • Marcel Lensing

    Die markanten Felsformationen entlang des Ithkamms werden als Ithklippen bezeichnet und sind ein frequentiertes Klettergebiet.

    • 3. Oktober 2018

  • Marco

    Die Ith Klippen sind eine tolle Felsformation, die ich so dort nicht erwartet habe.
    Wenn man sie auch von unten betrachten möchte, kann man kleine Stichwege nach unten nehmen die vom Ith-Hils-Weg abgehen.

    Diese sind allerdings nicht ganz ohne und erfordern ein gewisses Maß an Trittsicherheit - auch wenn sie teils behilfsweise befestigt und mit Stufen versehen sind.

    • 1. Dezember 2018

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Ithklippen

Ort: Coppenbrügge, Hameln-Pyrmont, Niedersachsen, Deutschland

Informationen

  • Distanz1,54 km
  • Bergauf120 m
  • Bergab100 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Coppenbrügge