Westruper Heide

Wander-Highlight

Empfohlen von 157 von 165 Wanderern

Tipps

  • Julia

    Die Westruper Heide liegt auf einem Binnendünengebiet der Nacheiszeit und ist durch starke landwirtschaftliche Nutzung der Fläche seit dem Mittelalter entstanden. Der Wald rund um Haltern am See wurde immer weiter zurückgedrängt und der Boden immer mehr ausgelaugt. Selbst die Haard und die Hohe Mark wurden nicht verschont und die Böden boten nur noch genügsamen Pflanzen wie Heidekraut oder Wacholder Nahrung. Im Laufe der Industrialisierung benötigte man dagegen dringend Holz und so wurden besonders Kiefern planmäßig in der Hohen Mark und der Haard angepflanzt. Zwar brachte dies Geld in die Region, zerstörte aber auch gleichzeitig die riesigen Heideflächen. Die Westruper Heide wurde bereits 1937 unter Naturschutz gestellt und ist heute mit 63 ha die größte Zwergstrauchheide Westfalens. Inzwischen wird die Fläche auch wieder traditionell gepflegt: 5 Monate im Jahr fressen ca. 200 Heidschnucken die jungen Birkensprößlinge und sorgen so für den Erhalt der Heide. Bedrohlich sind für die Westruper Heide heute besonders die Autoabgase der B58 und die Besucherströme. Daher sollten Besucher auf den Wegen bleiben und Hunde nur an der Leine geführt werden. Vgl. Quelle: ruhr-guide.de/freizeit/natur-und-erholung/westruper-heide/8952,0,0.html

    • 4. Dezember 2016

  • Smokey und Pia

    Wunderschöne Heidelandschaft,die sich auf unterschiedlich langen Strecken erkunden lässt. Muss man besucht haben.

    Insbesondere in den Wochen der Heideblüte und am Wochenende oftmals überlaufen.

    Schilder warnen vor Eichenprozessionsspinnern.
    Hunde sind an der Leine zu führen.

    • 28. August 2018

  • Georg

    Die Westruper Heide bietet zu allen Jahreszeiten tolle Ausblicke: Im Nebel, im Schnee, zur Heideblüte...

    • 5. Dezember 2016

  • Tobias

    Gute Parkmöglichkeiten, kurzer Weg und schon ist man "mittendrin".
    Es gibt diverse Rundwege zu unterschiedlichen Themen. Bei schlechtem Wetter allerdings aufs Schuhwerk achten - wobei man wirklich nur hin sollte, wenn die Sonne scheint. Absolute Empfehlung!

    • 25. Juni 2017

  • Phil Lip

    weitläufige Heidelandschaft, mit viele Wegen

    • 12. August 2018

  • Lars

    Ein Besuch lohnt hier immer.
    Am besten unter der Woche,weil sonst sehr voll.
    Am Ende gibt es auch fleißige Bienen zu begutachten 🐝

    • 6. März 2019

  • Stephan Mölders

    zum Kopf ausschalten perfekt

    • 26. Mai 2019

  • WanderstypmitBart

    Die auf einem nacheiszeitlichen Dünengelände liegende Westruper Heide ist in jedem Fall ein Highlight unter den Heidelandschaften der Republik und das nicht nur, weil sie das größte Zwergstrauchheidegebiet Westfalens ist. Die Heide ist zwar mit (immerhin!) 68 ha nicht riesig, dafür jedoch besonders abwechslungsreich. Viele Wege und Pfade führen über die Heide, zum Teil auch mal durch Mulden oder auf Hügel, über freie Sandflächen oder durch dicht wachsende Wachholderbestände. Neben dem Heidekraut wächst hier auch der gelbblühende Englische Ginster und die Glockenheide sowie Becherflechten und besondere Moose.

    • 24. Oktober 2019

  • Frank

    Die Westruper Heide ist landschaftlich ein absoluten Highlight. Blühende Heide, verzweigte Wege - farbenfroh und idyllisch.Die Wege sind sandig und sehr verschlungen. Der gesamte Bereich ist für Radfahrer gesperrt.

    • 12. August 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Westruper Heide

Ort: Haltern am See, Recklinghausen, Ruhrgebiet, Regierungsbezirk Münster, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe50 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Haltern am See