Naturschutzgebiet Bungtwald

Wander-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 81 von 86 Wanderern

Tipps

  • Peter_H_65 🐻

    << Naturschutzgebiet Volksgarten-Bungtwald-Elschenbruch >>
    Der große zusammenhängende Waldkomplex in der Niersaue wird bestimmt von zwei Feuchtwaldbereichen an Bungtbach und Labberbach und großen Hybridpappelforsten entlang der Niers im Osten. Dazwischen liegen grundwasserfernere Zonen mit Buchenwald. Im Osten sind kleinere z.T. feuchte Grünlandbrachen eingestreut. Der Wald ist aus Beständen aller Altersstufen zusammengesetzt und vor allem der Auwald zeichnet sich durch eine gut entwickelte Strauchschicht und üppige Krautvegetation mit hohem Geophyten-Anteil aus. Die Palette der Auwaldtypen reicht von sumpfigem, bruchwaldartigem Erlenwald bis zu ausgesprochen artenreichem Hartholzauwald. Die etwas abgetrockneten Eschenwälder im Osten und die Pappelforsten werden hauptsächlich von nitrophytischen Arten besiedelt, zeigen aber im Frühjahrsaspekt ebenfalls noch viele Geophyten. In diesem Bereich befinden sich auch mehrere Aufforstungen und Jungwälder (Laubgehölze), die durch Umwandlung ehemaliger Pappelforste entstanden sind. Die Fließgewässer im Gebiet sind begradigt und ausgebaut. Nördlich von Schloss Rheydt ist die Rinne der "Alten Niers" zur Wiedervernässung mehrfach angestaut. Stillgewässer sind der vegetationsfreie "Schwanenweiher" neben dem Freibad, zwei kleine Teich am Bungtbach bei Hardterbroich und drei Tümpel in einer Lichtung des Eschenauwaldes am Labberbach. Der stadtnahen Lage entsprechend hat die Erholungsnutzung einen starken Einfluss auf das NSG. Es wird von zahlreichen Wegen und einer Straße durchschnitten und umschließt zwei Sporteinrichtungen: ein Freibad und einen Schießstand. Dennoch kommen auch größere ungestörte Bereiche vor. Im Rahmen der Renaturierung des Bungtbaches (Beginn Frühjahr 2010) wurden angrenzende §62-Biotope (Erlen-Bruchwald) sowie Lebensraumtypen (bachbegleitender Eschenwald) teilweise abgeholzt. Auf Fläche westlich des Freibades hat sich allerdings durch Stockausschlag bereits ein Erlengebüsch gebildet, das deutliche Entwicklungstendenzen in Richtung Erlen-Bruchwald zeigt. Der Wert des Gebietes liegt vor allem in seinem reich strukturierten Feuchtwaldkomplex und den altholzreichen Buchenbeständen. Es stellt den größten zusammenhängenden Wald in der Mönchengladbacher Niersaue dar und ist Teil eines regional bedeutsamen Schutzgebietsystems entlang der Niers.
    nsg.naturschutzinformationen.nrw.de/nsg/de/fachinfo/gebiete/gesamt/MG_001

    • 14. Mai 2020

  • Denise Pradella

    Schöne Runde!
    Ob mit, oder ohne Hund!

    • 8. Mai 2017

  • S. M.

    Sehr schönes, kleines und schattiges Wandergebiet bei heißen Temperaturen.

    • 16. September 2020

  • Alex

    Das Naturschutzgebiet Bungtwald lockt nicht nur mit viel Grün, sondern auch mit dem ein oder anderen Teich. 

    • 22. Dezember 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Beliebte Wanderungen zu Naturschutzgebiet Bungtwald

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

Ort: Niederrhein, Regierungsbezirk Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Informationen

  • Höhe110 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Niederrhein