Gaishorn

Bergtour-Highlight

Von komoot-Nutzern erstellt
Empfohlen von 37 von 38 Besuchern

Tipps

  • Sebastian Kowalke

    Das Gaishorn ist mit 2.249 Metern der höchste Berg im Tannheimer Tal und der Aufstieg ist eine großartige Bergtour. Wenn du nicht auf dem selben Weg auf- und absteigen willst, solltest du über den längeren Weg von Norden zum Gipfel steigen. Der Serpentinenpfad über das Geröllfeld, der hier zum Gipfel führt, ist im Abstieg recht unbequem, während der Weg nach Süden zur Vilsalpe vor allem über Berwiesen verläuft.

    • 14. Februar 2018

  • Thomas

    Wir sind die Tour vom Parkplatz West in Tannheim übers Älpele und die Nordseite zum Gipfel gegangen. Der Aufstieg im Geröllfeld hat es schon in sich. Der Abstieg, ebenfalls über die Nordseite, war weniger anstrengend als gedacht. Trotzdem ist absolute Konzentration nötig.

    • 14. Oktober 2018

  • Björn von bergparadiese.de

    Der Aufstieg auf das Gaishorn über den Vilsalpsee ist landschaftlich ein Hochgenuss! Ab dem Vilsalpsee geht es sehr steil nach oben, der Abstieg in Richtung Zierleseck erfordert Trittsicherheit.

    Einkehrmöglichkeit: Vilsalpe, Obere Rossalpe, Gasthof am Vilsalpsee (Parkplatz)

    Hinweis: Die An- und Abfahrt zum und ab dem Vilsalpsee ist mit dem Privat-PKW nur bis 10.00 Uhr und ab 17.00 Uhr gestattet. Das Ostufer ist derzeit aufgrund eines Felssturzes gesperrt.

    • 27. Mai 2016

  • schweizfan

    Bin am 02.09.2016 die gleiche Tour aufs Gaishorn gegangen. Aus heutiger Sicht würde ich umgekehrt gehen. Also von Gaststätte über Obere Roßalpe zum Gipfel. Bekanntlich lässt es sich auf schwierigem Gelände besser bergauf gehen. Der Abstieg ist dann auch beim Nachlassen der Kräfte durchaus machbar.

    • 27. Mai 2017

  • Miriam

    Sehr tolle Tour die auf die letzten Meter absolute Trittsicherheit und Kondition erfordert. Wir sind von Tannheim (Parkplatz West) gestartet, an der Alpe Älpele vorbei über Bergwiesen Richtung Gaishorn. Der Weg zweigt sich, nach rechts geht es über das Zierleseck (Hinweis alpine Gefahren) über einen Grat und einer Kuhweide zum Aufstieg auf das Gaishorn. Jetzt geht es mit leichter Kletterei teilweise steil bergauf (Steilere Passagen mit Drahtseil) bis man irgendwann den letzten Grat zum Gipfel erreicht. Oben erwartet einen ein wunderbarer Blick auf die umliegenden Berge und den Vilsalpsee. Von oben sind wir runter zum Vilsalpsee und mit dem Bus wieder zurück zum Parkplatz.

    • 16. Juli 2018

  • Jürgen Hild

    Der einfachste Aufstiegsweg ist der vom Vilsalpsee aus. Deutlich anspruchsvoller ist der Aufstieg vom Zirleseck.

    • 3. November 2018

  • Thomas

    Von Neu-Kienzen/Tannheim Parkplatz Unterhöfen ist der Weg sehr gut ausgeschildert. Er wird mit 4,5 h angegeben. Man kann ihn locker in 3,5 h schaffen. Anfangs geht es durch Auenähnliche Waldabschnitte. Dann folgen Weidewiesen und schließlich wird es steinig. Stellenweise bin ich über Felsen geklettert. Absolute Empfehlung ist diese Seite aufzusteigen.

    • 28. August 2019

  • I bins dr Richy......

    Wer es ruhiger mag muss früh los oder unter der Woche rauf...

    • 26. Oktober 2019

Du kennst dich aus? Melde dich an, um einen Tipp für andere Outdoor-Abenteurer hinzuzufügen!

Die beliebtesten Touren zu Gaishorn

Unsere Tourenvorschläge basieren auf tausenden von Aktivitäten, die andere Personen mit komoot durchgeführt haben.

  • Schwer
    05:32
    11,3 km
    2,0 km/h
    1 010 m
    1 010 m
  • Schwer
    07:28
    18,0 km
    2,4 km/h
    1 090 m
    1 090 m
Ort: Oberjoch, Oberallgäu, Allgäu, Schwaben, Bayern, Deutschland

Informationen

  • Höhe2 220 m

Meistbesucht im

  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wetter - Oberjoch